Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "fritsch"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

114 Ergebnis(se) für "fritsch" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
Makowsky & Rzehak, 1884. Die geologischen Verhältnisse der Umgebung von Brünn [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VIII Kreide-Formation.(Nr. 10 und 11 der Karte).1. Literatur. K. Reichenbach: Geol. Mitth. aus Mähren; Darstellung der Umgegenden von Blansko. Wien, 1834.A, Reuss: Beiträge zur geognostischen Kenntniss Mährens. Jahrb. der k. k. geol...

 ... einer Art Individuen gefunden unvollständig, worden, angehören und auf ein Thier von mindestens die jedoch sämmtlich von Max. 25 bis 30%“ Länge schliessen lassen. Prof. A. Fritsch in Prag hat im Brandschiefer von Klein- -Lhotta im Jahre 1878 Nachgrabungen anstellen lassen, und auf Grund von Verschiedenheiten, die vielleicht auf unvollständige Erhaltung ... 

62.
Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Hermann Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen. Insebsondere über die Spaltungsserie der Polenzit-Trachydolerit-Phonolith-Reihe. Abhandlungen der Mathematisch-Physischen Klasse der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften (B. G. Teubner) Leipzig 32: 605–776.

 ... Spezialkart« allgem. Jockel v, Auf Verh geol. R.-A., 1859, pag. 6off. vermittelt pag- 450. F. Katzer, Geologie von Böhmen, pag. 1343. — H| Krbjci, Archiv 51, 76, 170 etc. — A. Fritsch, Archiv V, u. IX, 1. — E. Hibsch, Kurie M. XII, Übersicht über den allgemeinen Aufbau des Böhm. Mittelgebirges, T. M. — H. V. Graber, „Mitteilungen etc." Jahrbuch Pag ... 

63.
Andert, 1913. Inoceramus inconstans Woods und verwandte Arten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus inconstans Woods und verwandte Arten. Von Hermann Andert, Ebersbach i. S. Mit 2 Textfiguren. (Schluß.) 3. Inoceramus Schloenbachi J. Böhm. Diese von Goldfuss1 zuerst als I. Cuvieri Sowerby beschriebene und abgebildete Art...

 ... stammen, muß es vorläufig offen bleiben, ob sie zu I. inconstans oder zu I. labiatus var. latus gehören. Gelegentlich einer Ende 1911 in Niederkreibitz bei Herrn Fabrikbesitzer Fritsche vorgenommenen Brunnengrabung erbeutete ich 1 In der Auffassung wie bei Andert, a. a. 0. p. 42. Fußnote 3. * Andert, a. a. 0. p. 43. Taf. 4 Fig. 4. 284 in 325 m Höhenlage ... 

64.
Dettmer, 1912. Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Was speziell sächsische Verhältnisse anbelangt, so wurde Sp. Saxonicus gedeutet von SCHULZE als Ausfüllungen von Crinoidenstielen; von GÖPPERT, der rezente Belege gab, als Seetange und von GEINITZ als Schwämme: „das sehr poröse Gewebe...

 ... dieser Betrachtungen liegt, eine Monographie dieser Formen zu geben, so sei auf die Arbeiten von Rothpletz 1 , Fuchs 2 , Reiss 3 und Bather 4 verwiesen. Erst kürzlich hat auch Fritsch 5 zwei neue Arten aus der böhmischen Kreide abgebildet: Spongites achilleifer und Sp. furcatus. Der auffälligste Vertreter dieser Formen im sächsischen Kreidegebiete ... 

65.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... 1850), E. sphaericum (Forbes, 1845), E. justum (Blanford, 1861), Angulithes fleuriausianus (d’Orbigny, 1840), Cymatoceras elegans (J. Sowerby, 1816), Deltocymatoceras rugatum (Fritsch, 1872), D. galea (Fritsch, 1872) und D. leiotropis? (Schlüter, 1876). Vertreter der weitgehend skulpturlosen Gattungen Eutrephoceras und Angulithes kommen bevorzugt ... 

66.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... Stück stammt aus dem sächsischen Turon q u a der von S c h a n d a u . Ferner führte ich bereits in der älteren Fossilliste Cardita Geinitzi d ’ORB. (= tenuicosta G ein . und FRITSCH ) an, die L e i t f o s s i 1 für die Scaphitenstufe ist. Bisher nur in den Neu-Warthauer Schichten gefunden wurden Cucullaea cardiiformis SCUP. Das Vorkommen in einem ... 

67.
Kennedy, Wright & Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, Willy Wright & Jake Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France. Palaeontology (Palaeontological Association) London 23 (3): 557–603.

 ... Woolgari Mantell; Schliiter, p. 25, pI. 9, figs. 1-5; non pI. 12, figs. 5, 6. Ammonites Woollgari Mantell; Geinitz, p. 184, pI. 33, figs. 1, 2 (?), non 4-5. Ammonites Woolgari Fritsch, p. 30 (pars), pI. 3, figs. 1-3; pI. 4, figs. 1-2; pI. 14, fig. 6; non pI. 2, rigs, 1-2; pI. 15, fig. 6. Acanthoceras Woollgari (Mantell); Laube and Bruder, p. 235 ... 

68.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... übrige Gebiet fleißig beobachtet und darin nach Fundstätten gefahndet. Und es fanden sich deren noch eine ganze Anzahl, besonders am Nordhange des Kreibitzer Tales. Auch der von Fritsch erwähnte alte Fundort an der Pechhütte bei Niederkreibitz konnte nach jahrelangem, vergeblichem Erkunden wieder festgestellt werden und lieferte in einem Hohlwege ... 

69.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... Mittelgebirgssenke D'a s Bohrloch von Niederkreibitz Unterhalb der Einmündung des Pickelsteinwassers in den Krei­bitzbach fand auf dem Grundstück der Pickelsteiner Zwirnerei (Besitzer Anton Fritsche) in Niederkreibitz vom November 1911 bis März 1912 'eine Tiefbohrung statt. Durch die Freundlichkeit des Herrn Fritsche erhielt ich regelmäßig Bohrproben ... 

70.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Schlußfolgerungen aus dem Gebirgsbau. Das scheint ein weitläufiges Alphabet, Aber die Natur hat nur eine Schrift, Wenn auch verschiedene Lesarten. GOETHE. Liegen irgendwo verschiedenartige Schichten, wie z. B. die cenomanen Sandsteine...

 ... bewunderungswürdiger Geduld und Kombinationsgabe haben trefflich bewährte Forscher wie Goethe, L. v. Buch, A. E. Reuß, ]. ]okely, F. v. Hochstetter, H. B. Geinitz, G. C. Laube, A. Fritsch,]. E. H i b s c h u. v. a. aus dem Trümmerschutt der Erdrevolutionen die versteinerten J-iieroglyphen herausgesucht und zu dem Alphabet zusammengesetzt, in welchem ... 

71.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... noricus v. Schl. – Geinitz: 8. pars 1849 Ammonites splendens Sowerby 1815 – Geinitz: 114. * 1855 Ammonites Austeni – Sharpe: 28, Taf. 12, Fig. 1, 2. non 1872 Ammonites Austeni – Fritsch & Schlönbach: 36, Taf. 6, Fig. 1, 2. 1874 Ammonites Austeni Sharpe – Geinitz: II.186, Taf. II.34, Fig. 1, 2. M. Wilmsen, E. Nagm: Ammoniten 204 Material: MMG: SaK ... 

72.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig : 1–813. Geinitz, H.B., 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland – (Craz & Gerlach) Freiberg : 1–292. Fritsch, A., 1869. Studien im Gebiete der böhmischen Kreide-Formation. II. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation sowie einiger ... 

73.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... H au p t b r u c h , w i e v o n HIBSCH b e 1) HIBSCH, J. E., Erl. z. geolog. Karte d. Umgebuog v. Böhm. Kamnitz, S. 34. Prag 1927. 2) Die Fossiliste von Böhm. Kamnitz bei FRITSCH, Priesener 3chichten S. 29, ist nicht verwertbar, da. die Fundorte von dem Sammler GROHMANN von dem die meisten der aufgeführten Arten stammen, nicht geoau festgelegt worden ... 

74.
Krejčí & Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Krejčí & Rudolf Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) und der angrenzenden Gegenden im östlichen Böhmen. Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (1): 1–207.

ARCHIV für die naturwissenschaftliche LANDESDURCHFORSCHUNG von BÖHMEN herausgegeben von den BEIDEN COMITES FÜR DIE LANDESDURCHFORSCHUNG, unter der Redaction PROF. Dr. C. KOISTKA Fnfter und PROF. J. KREJÍ. Band.Inhalt des fünften Bandes des Archives. Nro. 1. Erläuterungen zur geologischen Karte des Eisengebirges (Zelezne hory) und der angrenzenden Gegenden ... 

75.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Taxonomische Ordnung: Nuculida Dall, 1889 Nuculanida Carter et al., 2000 Mytilida Férussac, 1822 Myalinida Paul, 1939 Ostreida Férussac, 1822 Arcida Gray, 1854 Limoida Moore, 1952 Pectinida Gray, 1854 Trigoniida Dall, 1889 Carditida Dall, 1889 Poromyida Ridewood, 1903 Pholadomyida Newell, 1965 Lucinida Gray, 1854 Hiatellida Carter, 2011 Cardiida Férussac, 1822 Pholadida Gray, 1854 Hippuritida Newell, 1965 Trigoniida Dall, 1889 Venerida Gray, 1854

76.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesisch- böhmischen Kreideformation. Grundlegend für alle späteren Arbeiten über die Geologie unseres Gebietes waren ohne Zweifel die vorzüglichen Forschungen Beyrichs, wenngleich ihn auch...

 ... Baumes und gelangt so zu dem Ergebnis, dass in 200 Jahren eine Abtragung von 200 cm, d. h. 1 cm pro Jahr stattfinde. Der Gedanke Karstens ist nicht neu und bereits 1888 von v. Fritsch in ähnlicher Form ausgesprochen worden ; *) und dass das von den Asten und dem Hauptstamm herabrieselnde Wasser sehr wohl eine langsam sich bemerkbar machende Abspülung ... 

77.
Galerie: Flora
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Funde von Pflanzen finden sich regelmäßig in den marinen Schichten des Turons. Die schlechte Erhaltung dieser, lässt jedoch nur selten eine genaue Bestimmung zu. Hervorragende Funde wurden im 19. & 20. Jahrhundert in den fluvialen Tonsteinen (Mittel- bis unteres Obercenoman) der Niederschöna-Formation gemacht. Der historische Fundpunkt in Niederschöna (Typuslokalität bei Freiberg) befindet sich heute in privater Hand und steht unter Schutz. In der böhmischen Kreide wurden zahlreiche Pflanzen in der Peruc-Korycany-Formation gefunden. Literaturhinweise können unter 3 Paläobotanik der Bibliographie eingesehen werden.

78.
Velenovský, 1882–1887. Die Flora der böhmischen Kreideformation. 1–4 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erschienen in vier Teilen: 1882. Die Flora der böhmischen Kreideformation – I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2 (1–2): 8–32...

 ... Uebersicht und ein Vergleich mit den Kreidepflanzen anderer Länder und der recenten Flora beigefügt werden. Schliesslich spreche ich meinen innigen Dank Herrn Prof. Dr. Ant. Fritsch, auf dessen gütiges Anrathen ich diese Arbeit unternommen und durch dessen freundlichen Beistand ich hierin unterstützt wurde, sowie Herrn Prof. J. Krejči und Prof. Dr ... 

79.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... ORGAN DER KAISERLICHEN LEOPOLDINO-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER NATURFORSCHER, HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTAENDE VON DEM PRAESIDENTEN DR. K. von FRITSCH. SECHSUNDDREISSIGSTES HEFT. — JAHRGANG 4900. HALLE, 1900. BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS IN HALLE A.S. FÜR DIE AKADEMIE IN COMMISSION BEI WILH. ENGELMANN IN LEIPZIG.Inhalt ... 

80.
Perner, 1892. Über die Foraminiferen des böhmischen Cenomans [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorrede. Vor ungefähr 4 Jahren regte in mir mein hochgeehrter Lehrer, Prof. Dr. A. Frič, das Interesse an, die Foraminiferen der böhmischen Kreideformation zu studieren, als durch die Erweiterung der Kenntnisse über dieselben das...

 ... korycanských vrstev 10 druhů, z nichž jeden druh se objevuje též ve vyšších vrstvách křídových; ostatní druhy, vesměs nové, se omezují jen na korycanské vrstvy. Frondicularia Fritschi n. sp. Tab. VII. fig. 1., a, b, c. Orig. č. 24, č. 93. Skořápka silně protáhlá, dlouze kopinatá, do předu ponenáhlu se rozšiřující, ostrým hrotem zakončená; největší ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4|5 |6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen