Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "cenoman"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

276 Ergebnis(se) für "cenoman" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
101.
Interaktive geologische Profile mit Google Charts
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

Beim Bau der A17 wurde 2004 bis 2006 an der Brücke über das Seidewitztal bei Meusegast (Dohna) eine obercenomane Transgressionsabfolge an einem Profil (120m) freigelegt. Die Böschung liegt heute unmittelbar an der Autobahntrasse —...

102.
1500+ Einträge in der Bilbiographie zur sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...1722 finden sich einige Abbildungen von Austern-Abdrücken und pektinide/spondilide Muscheln, mutmaßlich aus den Obercenomanen Sandsteinen der Oberhäslich-Formation der Grillenburger Steinbrüche im Tharandter Wald. Der Einzelbeitrag...

103.
Fritsch, 1905. Synopsis der Saurier der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...ist. [...] Ordnung Dinosauria. Procerosaurus Exogirarum Fr. Aus den Steinbrüchen von Holubic bei Kralup, wo der cenomane, an Exogira columba reiche Kalkstein gebrochen wird, besitzen wir zwei schlanke Extremitätenknochen, die einem...

 ... angehören, dessen Zugehörigkeit zu den Sauropterygiern fraglich ist. [...] Ordnung Dinosauria. Procerosaurus Exogirarum Fr. Aus den Steinbrüchen von Holubic bei Kralup, wo der cenomane, an Exogira columba reiche Kalkstein gebrochen wird, besitzen wir zwei schlanke Extremitätenknochen, die einem Landsaurier angehören und von mir als Ignanodon? beschrieben ... 

104.
Ausblick: Aufschlüsse in der Elbtalkreide, Teil III
kreidefossilien.de » Fundorte » potentielle Aufschlüsse

...Teil frühzeitig angekündigt. Dort wurden einige Fossilfunde gemacht (vermutlich Schichten aus dem oberen/obersten Cenoman). Der Neubau ist mittlerweile abgeschlossen. Landesentwicklungsplan 2013 (LEP 2013) Der Landesentwicklungsplan...

105.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Scholle Der tektonische Aufbau des Elbsandsteingebirges Die Kluftlinien. Anlage - Profile. Stratigraphischer Teil Das Cenoman Das Unterturon. Das Mittelturon. Das Oberturon. Der Emscher. Tabellarische Ubersicht der stratigraphischen...

 ... 01. Die Zatzschkescholle. P1. Die Schöne Höbe-Scholle. Q1. Die Krietzschwitzer Scholle Der tektonische Aufbau des Elbsandsteingebirges Die Kluftlinien. Anlage - Profile. Das Cenoman Das Unterturon. Das Mittelturon. Das Oberturon. Stratigraphischer Teil Der Emscher. Tabellarische Übersicht der stratigraphischen Verhältnisse. Die bisherigen Ansichten ... 

106.
Fossilium Catalogus. I, Animalia (1–57)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Hathi, BHL Pars 5 (1914): J. Felix, Anthozoa palaeocretacea PBC, Hathi, BHL, ebook Pars 6 (1914): J. Felix, Anthozoa cenomanica PBC, Hathi, BHL, ebook Pars 7 (1914): J. Felix, Anthozoa neocretacea PBC, Hathi, BHL, ebook Pars 8 (1915...

 ... Tragodesmoceras clypeale Transcaspia Trigonoarca Tropaeum Tunesites Turrilites Turrilites acutus Turrilites bifrons Turrilites brazoensis Turrilites carlottensis Turrilites cenomanensis Turrilites costata Turrilites costatus Turrilites nodiferus Turrilites pauper Turrilites plicatus Turrilites polyplocus Turrilites saxonicus Turrilites spinosus Turrilites tridens Turrilites triplicatus Turrilites tubereulatus Varna Varuna Vascoceras Vascoceras ingens Vascoceras subconciliatum Yezoites Zacatecas

107.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Taxonomische Ordnung: Nuculida Dall, 1889 Nuculanida Carter et al., 2000 Mytilida Férussac, 1822 Myalinida Paul, 1939 Ostreida Férussac, 1822 Arcida Gray, 1854 Limoida Moore, 1952 Pectinida Gray, 1854 Trigoniida Dall, 1889 Carditida Dall, 1889 Poromyida Ridewood, 1903 Pholadomyida Newell, 1965 Lucinida Gray, 1854 Hiatellida Carter, 2011 Cardiida Férussac, 1822 Pholadida Gray, 1854 Hippuritida Newell, 1965 Venerida Gray, 1854

108.
Perner, 1897. Foraminifery vrstev Bělohorských [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Foraminiferen aus der böhmischen  Kreideformation, derer erster Theil:  "Foraminiferen des böhmischen Cenomans" vor 4 Jahren erschienen ist ; somit sind dem dabei in der Vorrede entworfenen Plane nach die Foraminiferen...

 ... Práce tato jest pokračováním systematického zpracování toraininifer z českého křídového útvaru. Materiál k této monografii, kteráž v připojení ku monografii foraminifer Českého Cenomanu 1 ) zabývá se jenom formami přicházejícími v bělohorských vrstvách, poskytly hlavně vzorky hornin vrstev těch po drahná léta komitétem pro přírodovědecký výzkum Cech ... 

109.
Fritsch, 1878. Die Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...gebrauchte Ausdruck „unterer Plänerkalk" leicht Missverständnisse veranlassen, denn einmal z. B. bei Korytzan bedeutet er cenomane Korytzaner Schichten, ein andermal bei Laun die turonnen Mallnitzer Schichten und bei Koschtitz sogar...

 ... Band XV, pag. 290. Namentlich konnte der von Eeuss gebrauchte Ausdruck „unterer Plänerkalk" leicht Missverständnisse veranlassen, denn einmal z. B. bei Korytzan bedeutet er cenomane Korytzaner Schichten, ein andermal bei Laun die turonnen Mallnitzer Schichten und bei Koschtitz sogar die noch jüngeren Teplitzer Schichten. Die Mehi'zahl der Abbildungen ... 

110.
Database: significant geological localities in the Czech Republic
kreidefossilien.de » Localities » Localities

...on private property). more on http://lokality.geology.cz Examples: search localities by Stratigraphy: Albian (1) Cenomanian (70) Turonian (128) Coniacian (20) Santonian (3) Maastrichtian (3) Cretaceous, unspecified (11) Upper Cretaceous (67)

111.
Velenovský, 1888. Die Farne der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Abhandlung bearbeitete Material zum Studium gelangte, sind noch viele ziemlich schön erhaltene Farne anderer Arten in den Cenomaner-Schichten Böhmens entdeckt worden, welche nach einigen Jahren, falls sie sich wenigstens annähernd...

 ... zu beschreiben. Seit dieser Zeit, als das in dieser Abhandlung bearbeitete Material zum Studium gelangte, sind noch viele ziemlich schön erhaltene Farne anderer Arten in den CenomanerSchichten Böhmens entdeckt worden, welche nach einigen Jahren, falls sie sich wenigstens ‘ annähernd bestimmen lassen, in einer grösseren Publication veröffentlicht werden ... 

112.
Das Elbsandsteingebirge: Einführung
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...nbsp;             Kalkbergwerk Zeschnig Kalkkonglomerat Jura, aufgearbeitet im oberen Cenoman, P. plenus-Zone         Wartenbergstr.         Hohnstein  ...

113.
Pia, 1943. Zur Kenntnis der Kalkalgen der sächsisch-böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Actinocamax plenus angehören. Häntzschel läßt mit dieser Zone das Turon beginnen, wogegen Frühere sie meist als oberstes Cenoman ansahen. Als Fundorte nennt er den Ratssteinbruch im Plauenschen Grund in Dresden-Dölzschen und den...

 ... Konglomerate an der Basis der Pläner, die der Zone des Actinocamax plenus angehören. Häntzschel läßt mit dieser Zone das Turon beginnen, wogegen Frühere sie meist als oberstes Cenoman ansahen. Als Fundorte nennt er den Ratssteinbruch im Plauenschen Grund in Dresden-Dölzschen und den aufgelassenen Steinbruch an der Heidenschanze in Dresden-Coschütz ... 

114.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge6 wies Beyrich die tiefsten Schichten des Quaders dem Cenoman, die jüngeren Pläner westlich Pilgramsdorf dem Turon und einen nicht näher bezeichneten Ton sowie den Quader...

 ... Male stratigraphisch gliederte. Schon in seiner Abhandlung: Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge6 wies Beykich die tiefsten Schichten des Quaders dem Cenoman, die jüngeren Pläner westlich Pilgramsdorf dem Turon und einen nicht näher bezeichneten Ton sowie den Quader von'Giers- 1 Das Gebirge Niederschlesiens. Berlin 1819. S ... 

115.
Seesterne der böhmischen, sächsischen und nordsudetischen Kreide
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

...der Tharandter Gegend gehören u.a. zur Oberhäslich-Formation, deren jüngste Teile lediglich bis in das obere Obercenoman reichen. Die Fundortübersicht ist demnach nicht korrekt. Zum Zweck der Dokumentation bleibt nachfolgender Beitrag...

116.
Schrammen, 1912. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. II. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...von dem Kieselgerüst nur noch geringfügige oder gar keine Spuren mehr vorhanden sind. Aus dem nordwestdeutschen Cenoman kann ich nur zwei, der Skelettstruktur nach bekannte Hexactinelliden-Arten anführen, die alle beide auf den Varianspläner...

 ... andern Gründen auch noch nachweisbar und bestimmbar bleiben, wenn von dem Kieselgerüst nur noch geringfügige oder gar keine Spuren mehr vorhanden sind. Aus dem nordwestdeutschen Cenoman kann ich nur zwei, der Skelettstruktur nach bekannte Hexactinelliden-Arten anführen, die alle beide auf den Varianspläner beschränkt sind. Die eine Spezies, Ophrystoma ... 

117.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Versteinerungen gab später Leonhard 5) in seiner Fauna der Kreideformation in Oberschlesien (1897) und zwar sowohl der cenomanen Sande von Groschowitz bei Oppeln als auch des bis dahin bekannt gewordenen anstehenden Turons. 1 Oeynhausen...

 ... weitere ausführliche Bearbeitung der bei Oppeln gefundenen Versteinerungen gab später Leonhard? in seiner Fauna der Kreideformation in Oberschlesien (1897) und zwar sowohl der cenomanen Sande von Groschowitz bei Oppeln als auch des bis dahin bekannt gewordenen anstehenden Turons. !Oeynhausen, Karl von, Versuch einer geornostischen Beschreibung von ... 

118.
Abstracts 77. Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft
kreidefossilien.de » kreidefossilien.de »

...Von besonderem Interesse könnten die Beiträge "Die Spurenfauna der sächsischen Oberkreide" pdf (Suhr, P.) und "Das Cenoman (untere Oberkreide) von NW-Europa: in geowissenschaftlicher Glücksfall" pdf (Wilmsen, M.) sein. Mehr Infos...

120.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Veränderungen in den Formen des kristallinischen Gebirges eingetreten seien, und dass also beim Hereinbrechen des Cenomanmeeres die Kreide in fertigen Buchten und Mulden zum Absatz gelangte. In diesem Sinne schreibt er:1) „Von Neu-Tscherbeney...

 ... verfolgen können, gehören sämtlich der oberen Kreideformation an und sind somit als Sparen jener gewaltigen Überflutung der Kontinente aufzufassen, durch die der Beginn des Cenoman allenthalben gekennzeichnet wird und deren Reste wir nicht nur in den verschiedensten Teilen Europas, sondern auch in fast allen andern Kontinenten begegnen. l ) Die schlesisch-böhmischen ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6|7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen