Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "cenoman"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

285 Ergebnis(se) für "cenoman" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
261.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Es bleibt uns nun noch Übrig, so weit es nicht schon im bisherigen Verlauf der Betrachtung geschehen ist, einiges über die oberen Schichten des oberen Quaders anzuführen. Die petrographischen und Lagerungs-Verhältnisse sind...

 ... vorkommt. Zwischen Pankratz und Pass trifft man kleinere, verlassene Brüche, in denen man ebenfalls Pecten aequicostatus Lam. findet. Mit Ausnahme dieses einzigen Vorkommnisses cenomaner Schichten gehört unser ganzes Quadersandsteingebiet dem Turon oder Senon oder II. Oberen Quader an, den man aber hier sehr wohl in zwei Abtheilungen, eine untere ... 

262.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Tafel: Figur Originalbezeichnung in Schlüter, 1867 revidierte Bezeichnung (Riegraf & Scheer, 1991) Bem. I: 1, 4 Ammonites coesfeldiensis n. sp Hoplitoplacenticeras coesfeldiense (Schlüter, 1867)   I: 2-3 - " - Hoplitoplacenticeras...

 ... Brachiopoden aus dem unteren Gault von Ahaue in Westphalen. (Zeitschr. d. deutsch. geol. Gesellsch. 1866. S. 365 W.) 6 CI. S chI U t e r, Die Makruren Dekapoden der Senon-und Cenomanbild~ngen W t'stphalens. Mit 4 Taf. (Zeitschr. d. deutsch. geol. Gesellsch. 1862. S. 702 W.) 7 W. von der Mar c k, Fossile Fische, Krebse und Pflanzen aus dem Plattenkalke ... 

263.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... Bereich 320 2.2 Der südliche Bereich 322 3. Kriterien zurUnterscheidungvon ,Nord"-und ,Süd"-Arten 323 4. Die biogeographische Verbreitung der Bryozoen in der Oberkreide 324 4. 1 Cenomanium 324 4.2 Turonium 326 4.3 Coniacium 326 4.4 Santonium 327 4.5 Campanium 329 4.6 Maastrichtium 330 5. Rückblick 332 6. Anhang 333 Heteroconopeum n. g 333 7. Literaturverzeichnis ... 

264.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... Tal der Zwitta. a) Die Kreideformation in den Beskiden. Nach L. HOHENEGGER treten in den Beskiden zunächst Schichten der unteren (Neocom und Gault), dann der oberen Kreide (Cenoman, Turon und Senon) auf. Zum Neocom gehören als tiefstliegender Horizont die dunkeln, mergligen unteren Teschner Schiefer, die z. B. bei Neutitschein und zwischen Bielitz ... 

265.
Velenovsky, 1885. Die Gymnospermen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT Seit einer Reihe von Jahren mit dem Studium der Flora der böhmischen Kreideformation beschäftigt veröffentlichte ich bereits in den „Beiträgen zur Palaeontologie Oesterreich-Ungarns" von E. von Mojsisovics und Neumayr in Wien...

 ... als solche sind sie auch in einigen Buchern erschienen. Diese Blätter sind einfach. Die Flabellaria chamaeropifolia Gbppert ruhrt aus den jüngstenn Kreideschichten her ; im Cenoman (Perucer Schichten) scheinen die Palmen zu fehlen, sind wenigstens bis jetzt nicht vollkommen nachgewiesen. Die Blätter sind im Sandstein braun abgedrückt und zeigen eine ... 

266.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen, mit besonderer Berücksichtigung der glaukonitreichen Schriften Hanns Bruno Geinitz EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: \. den oberen Quadersandstein , 2. den Quadermergel ... 

267.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber...

 ... lineata n. sp. Tah VI. Fig. 5. Der Schwamm ist niedrig trichterförmi concentrisch runzelig und aussen mit feine dichotome dicht neben einander liegenden Linien versehen. Varians-Cenoman des Kahnsteines. 3. 0. tuberculifer u. sp. Tab. VI. Fig. 6. Die Innenfläche des flach trichterförmige dünnwandigen Schwammes wird dicht von stark knotige dichotomen ... 

268.
Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 40: 147-238.

 ... aufgetreten. Aus diesem Verhält nisse leuchtet die grosse Verschiedenheit der oberen Kreide und des Gault in Beziehung auf die zugehörigen Foraminiferen am klarsten hervor. — Aus dem Cenomanien — derTourtia von Essen und Spell- dorf — habe ich leider nur 3 Species (Dentalina polyphragma, Cristellaria rotulata und Rotalia polyrraphes) kennen gelernt ... 

269.
Pocta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip Počta, 1887. Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. Folge 7. Band 2: 1-60.

 ... Die Anthozoen der böhmischen Kreideformation. (Mit 2 Taf. u. 29 Textabbild.) 2. Ott. Novdk, Studien an Echinodermen der böhm. Kreideformation. 1. Die hTegul. Echiniden der Cenomanstufe. (Mit 3 Taf.) 3. K. Küppe1„ Die Flächen F und F 4. Stanisl. Kostlivy, Über die Temperatur von Prag. F J d . k { Vysledky destomerneho pozorovani provedeneho v Cechach ... 

270.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Feststellung dieses geologischen Horizontes wird man den ihn unterlagernden Pläner jenen oben erwähnten Schichten am Ausgange des Lohmgrundes parallelisiren müssen. Die Leitfossen für cenomane Schichten , oder unteren Pläner, fehlen indess noch darin. Es ist den Bemühungen des Herrn Obersteiger Gesteinsbeschaffenheit zum Theil sehr davon abweicht ... 

271.
Laube & Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Laube & Georg Bruder, 1887. Ammoniten der böhmischen Kreide. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 33 (4-6): 217-239.

 ... der unsicheren 20 zählen, eine Vermehrung um 14 Arten, d. h. es sind nun aus Böhmen 34 KreideAmmoniten bekannt. Durch unsre Arbeit hat das Bild der l'epltalopodenfauna des Cenoman und Senon, wie es a. a. 0. entwo1fr11 wurde, keine Veränderung erfahren. Wesentlich anders gestaltet sich jedoch jenes des Turon. Die Anzahl der bekannten Arten "'ird beinahe ... 

272.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... Neue hinzufügte. Geolog. Karte von Oberschlesien. 1870. Palaeontographica XXI, p. 26. Breslau 1890. 12 Eichard Leonhard, die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien. I. Cenomane Bildungen. Ablagerungen cenomanen Alters finden sich in der Gegend von Leobschütz, sowie in der Gegend von Oppeln in sandiger Facies entwickelt, als östlichstes Vorkommen ... 

273.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... deutlich gegen die Flanken abgesetzt ist, 3 mm breit, gegen das Ende des letzten Umganges wird sie etwas breiter und verliert die scharfen Kanten. Als Fundort gibt Geinitz den cenomanen Plänersandstein von Goppeln an. Es war jedoch nicht gewiss ob das Lager der dort in feinsandiger Entwicklung anstehende Carinatenquader oder der darüber liegende Plänersandstein ... 

274.
Geinitz, 1848. Über obern Quader [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1848. Über obern Quader. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart. 1848: 778-780.

Nei eues Jahrbuch Mineralogie, Geognogie, Geologie „und Petrefakten-Kunde, herausgegeben von Dr. K. C. von L.E0NHARD und Dr. H. G. BRo0NN, Professoren an der Universität zuHeidelberg. Jahrgang 1848. Mit X Tafeln und 7 eingedruckten Holzschnitten, STUTTGART, E. Schweizerbar?'sche Verlagshandlung und Druckerei. € 1848.Über OoObern de rr, Herrn H. BRUNO ... 

275.
Klinger & Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Herbert Christian Klinger & Jost Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany. Zitteliana, Reihe B, Abhandlungen der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie München 10: 413–425.

 ... Heteromorphen, besonders die Scaphiten und Vertreter der Nostoceratinae-Diplomoceratinae. Das Auftreten von typischen „borealen" Elementen, wie Schloenhachia und Hyphoplites während des Cenoman ist auffällig, sie werden begleitet von kosmopolitischen Faunen, besonders Turrilitinae. Während der übrigen Oberkreide ist die deutsche Fauna nicht so sehr ... 

276.
Želízko, 1917. Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die im Jahre 1902 im Zentrallblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie veröffentlichte Mitteilung Frechs "Ueber Gervillia" erinnerte mich an eine neue, von mir seinerzeit in der Oberkreide der Gegend von Jičín gefundene Form...

 ... Schalenskulptur ist undeutlich. Stratigraphische Verbreitung der Gervillien in der böhmischen Kreideformation. Die Gattung Gervillia läßt sich nach Fric fast von der untersten cenomanen Stufe bis in den obersten senonen Horizont, das heißt von den Korycaner bis in die Chlomeker Schichten verfolgen'). Als verbreitetste, in allen Horizonten (Perucer ... 

278.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... aufgedrückt ist. Man findet die meisten Gastropoden sowie eine Anzahl dünnschaliger Muscheln aus der Plänerfazies des Turons in dieser Erhaltung. XI Bei den Organismen des cenomanen Pläners, ebenso bei einer Reihe von Tierformen aus höheren Schichten (so bei Echinodermen, Brachiopoden, bei dickschaligen Muscheln, bei Krebsen, Fischresten u. a.) kommt ... 

279.
Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Vratislav Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 67 (2): 337-340

 ... 26] Fig. 6. Trapezium trapezoidah Roem 294 [28] a) Rechte Schale; b) beide Schalen von oben. Fig. 7. Unicardium (?) Mailleanum d'Orb. Rechte Schale 295 [28] Fig. 8. Cardium cenomanense d'Orb. Linke Schale 298 [32] Fig. 9. Cardium deforme Gein. Steinkern von der Hinterseite .... 299 [33] Tafel VI (III). eite Fig. 1. Ostrea vesicularis Lam. Rechte ... 

280.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... Smröek usw. Potta (52, III. Teil, S. 40) hält bereits im Jahre 1885 die Korycaner Schichten bei Zbislav, Kamaik und Kolin fůr ein Litoralgebilde. Jahn (29«) beschreibt drei Zůge cenomaner Klippenfazies in Böhmen; charakteristische Lokalitáten sind: Elbeteinitz, Přelauč, Choltitz, Heřman městetz usw. Unser Kalkstein und kalkiger Sandstein erinnert ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14|15

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen