Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "fauna"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

205 Ergebnis(se) für "fauna" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
81.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesisch- böhmischen Kreideformation. Grundlegend für alle späteren Arbeiten über die Geologie unseres Gebietes waren ohne Zweifel die vorzüglichen Forschungen Beyrichs, wenngleich ihn auch...

 ... des Heuscheuergebirges. Verhandlungen der K. K. Geologischen Reichsanstalt, Wien 1903 No. 13. s ) F. Sturm ; Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna. Jahrbuch der Kgl. Preuss. Geologischen Landesanstalt, Berlin 1900. 9 ) R. Michael; Cenoman und Turon in der Gegend von Cudova in Schlesien. Zeitschrift der Deutschen ... 

82.
Soukup, 1940. Fund eines Seesternes (Stellaster schulzei) im Mittelturon der Umgebung von Budigsdorf in Nord-Mähren [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XXII. Fund eines Seesternes (Stellaster schulzei) im Mittelturon der Umgebung von Budigsdorf in Nord-Mähren. Dr. JOSEF SOUKUP. (Eingegangen am 13. Juni 1939.) Bei meiner gründlichen paläontologischen, stratigraphischen und petrographischen...

 ... besten dem Typus E3. — spongilitischer Sandstein mit völlig ausgelaugten Nadeln. Am gleichen Orte konnte ich noch folgende zwar artenreiche, aber ziemlich selten auftretende Fauna feststellen. Diese Begleitfauna beweist eindeutig das mittelturone Alter jener Schichten, aus welchen unser Seestern stammt. Es sind dies folgende Formen: Osmeroides cf ... 

83.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XV. Das Kreidemeer. In verschiedenen Zeitperioden wurden die Gebirge von innen heraus wirkenden Kräften aufgewölbt und durch die äußeren Einwirkungen der Sonnenwärme, des Frostes, der atmosphärischen Niederschläge, der Flußläufe...

 ... zurück, und wieder dringt es vor, in ähnlicher Weise im Gebiete der böhmisch-sächsischen Schweiz Sandstein, nach Norden zu von Strahlen bis Weinböhla kalkige Sedimente mit reicher Fauna absetzend. Die Kalkbrüche von Strehlen und Weinböhla lieferten Tausende von Ammoniten, Zweischalern, Schnecken,Seeigeln (Abb.l 02), Fischzähnen, -schuppen und -knochen ... 

84.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... westwards, the Lower Chalk maintains its general features to the western limits of outcrop at Membury (S Devon), where rhythms are still present in the chalky part of the sequence Faunal evidence indicates that the base of the Chalk is diachronous in the south-west (b) THE CHALK The general composition of the Chalk was first noted by Ehrenberg (Sorby 1861) and later by Sorby (186r), Hume (1893) and Jukes-Browne & Hill (1903, 1904) More recently Black (1953), Black & Barnes (1959) and Hancock (r963) have given additional information The carbonate portion of the Chalk is now wholly calcite, and it is generally accepted that most was deposited as

85.
Häntzschel, 1930. Ein neuer Granit- und Cenoman-Aufschluss nördlich Dohna bei Dresden
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ein neuer Granit- und Cenoman-Aufschluß nördlich Dohna bei Dresden. Von Walter Häntzschel, Dresden. Mit 2 Abbildungen im Text. In der Umgebung von Dohna (Blatt 83 [Pirna] der geologischen Spezialkarte von Sachsen) treten an mehreren...

 ... zeigt eine Prüfung erfolgt, der Kalk also völlig herausgelöst worden ist. Die Schichten sind reich an teilweise recht gut erhaltenen Fossilien. Die kleine daraus gesammelte Fauna wird unten kurz beschrieben. Auch die meisten Fossilien sind von dieser Auslaugung betroffen worden. So fanden sich beispielsweise von den zahlreichen Cidaris-Stacheln ausschließlich ... 

86.
Petrascheck, 1900. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... bezeichneten Arten befiuden sich in der Sammlung des Herrn Lehrer Ebert, Dresden.36 nach nicht als der Quader- bez. I'läner-Facies charakteristisch angesehen werden. Die Eigenart der Fauna des Quaders drückt sich namentlich darin aus, dass in ihm Lamellibranchiaten vorwalten, insbesondere solche mit kräftiger, stark gerippter Schale, z. B. Inoceramus ... 

87.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist...

 ... Elbthalgebirge in Sachsen. 2 Bde. 1871—1875. 28. De eben, H. von: Ueber grosse Dislocationen. Sitzungsber. nieder- rhein. Ges. Natur- und Heilkunde 1881, S. 18—25. 29. Bruder, G.: Die Fauna der Jura -Ablagerung von Hohnstein in Sachsen. Denkschriften kais. Ak. Wiss.; mathem. naturw. Klasse, Wien 1885, S. 4 (siehe dort das ausführliche Litteraturverzeichniss ... 

88.
Petrascheck, 1903. Ueber Inoceramen der Kreide Böhmens und Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Eine Suite Inoceramen, die von Herrn Dr. Gäbert bei Tellnitz am Fusse böhmischen Erzgebirges und mir von Berrn Geheimrath Dr. Credner in freundlicher Weise zur Untersuchung wurde, gab das in der geologischen Reichsanstalt vorhandene...

 ... beschriebenen Fossilien. Gleichzeitig bildet aber ‘) Der Sandstein von Kieslingswalde. Jahrb. d. preuss. geol. Landesanstalt 1900, pag. 45. ?) Palaeontographica Bd. 24, pag. 265. ’) Die Fauna der Kreideformation in Bd. 44, pag. 26, Taf. V, Fig. 2. Oberschlesien. Palaeontographica[3] Ueber Inoceramen aus der Kreide Böhmens und Sachsens. 155 Leonhard ... 

89.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... liegen zu unterst als Ausfüllung von Buchten und kesselförmigen Vertiefungen des Grundgebirges und selbst als schmale Dejectionsgänge feste kalkige Ablagerungen mit einer reichen Fauna und besonders ganz zu unterst mit vielen Syenitgeröllen. Der Punkt hat früher eine reiche Petrefactenausbeute geliefert, ist aber jetzt nicht zugänglich. Ähnliche Bildungen ... 

90.
Petrascheck, 1933. Der böhmische Anteil der Mittelsudeten und sein Vorland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische...

 ... Grenze zum Ruppersdorfer Kalk überwiegt der braunrote Schieferton. B2. Der Ruppersdorfer Kalk ist lichtgrau bis rötlich, plattig und dünnschichtig und in Ruppersdorf durch seine Fauna, insbesondere Paläonisciden bekannt. Durchschnittsmächtigkeit ist 1 m, am Geiersberg wird er nach Angabe der Arbeiter bis 4 m dick. Wenn auch nicht ununterbrochen, so ... 

91.
Krenkel, 1914. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

2. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden Von Herrn E. KRENKEL. Leipzig, den 23. September 1913. In den Erläuterungen zur Sektion Dresden der geologischen Spezialkarte von Sachsen hat R. Beck innerhalb der...

 ... durch die gleichgleichwertig artige, nur wegen der Facies ‚unteren und oberen Cenoman, unwesentlich absticht. 3. Turon alten, Das auf ist etwas immer Inoceramen abweichende Fauna im die von der noch wurzelnden des Turons nicht nach der Horizontierung besten gliedern. Das Unterturon entspricht der Stufe mit Inoceramuss labiatus SCHLOTH. Über ihre Abgrenzung ... 

92.
Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung. Zeitschrift des mährischen Landesmuseums (Mährische Museumsgesellschaft) Brunn 12 (1): 12–32.

 ... hahen gesehen, da.ß ihr petrogrn.plüscher Habitns auch die Annahme eines jüngeren Ur~prunge::; keineswegs aus!:!clJließt. Es ist demnath noch unserc Aufgabe, die fOf:isilf' Fauna dieser Sedimente zu betrathten, um den durch sie I'cpräsentierten Horizont definitiv festzustellen, beziohung:;;weise zn uuter;;;uchen, ob dieselbe die ~röglit'ltkcit einer ... 

93.
Perner, 1897. Foraminifery vrstev Bělohorských [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über die Foraminiferen der Weissenberger Schichten. Von DR. JAR. PERNER, Assistenten an der palaeontologischen Abtheilung des königl. böhm. Museums in Prag. (Resumé des böhmischen Textes.) Vorrede. Die vorliegende Arbeit bildet die...

 ... Ibid. 1895. p. 1.14- Pl. I., II. R. Jones. A Monograph of the Foraminifera of the Crag. Part II. — III, Palaeontogr. Soc. [893— iSoo. Plates Fr. Matouschck. Mikroskopische Fauna des Baculiten-Mergels von Teschen. Beitráge zur Palaeonto- logie des bohmischen Mittelgebirges II.). — Lotos 1894 — 5. L. Rhumbler. Entwurl eines naturlichen Systems der ... 

94.
Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [Antonín Frič: Erinnerungen zum 70. Geburtstag]: 1–79. + Publikationsverzeichnis: 1–6.

 ... Zittel (K. A. Zittel: Palaeozoologie 111. Bd., pag. 368.) o největším a nejdůležitějším díle Fričově, o čt Yř díl n é monografii fauny plynových lupkůva permských vápenců našich "FAUNA DER GASKOHLE UND DER KALKSTEINE DER PERMFORMATION BŮHMENS", jež náleží k nejznamenitějším spisům novější palaeontologie vůbec. Pokud se týče Stegocephalů, citují Němci ... 

95.
Dettmer, 1912. Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Was speziell sächsische Verhältnisse anbelangt, so wurde Sp. Saxonicus gedeutet von SCHULZE als Ausfüllungen von Crinoidenstielen; von GÖPPERT, der rezente Belege gab, als Seetange und von GEINITZ als Schwämme: „das sehr poröse Gewebe...

 ... so ist auch die obere Kreide Sachsens, Böhmens und Schlesiens ungemein reich an diesen problematischen Petrefakten. Fast ein jeder Aufschluß, der die Überreste einer marinen Fauna enthält, birgt auch sie. Allgemeinere Beachtung aber verdienen sie dadurch, daß sie oft die einzigen Fossilien sind, die wir aus ganzen Schichtenkomplexen kennen. Hier würde ... 

96.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... sein, die durch die Verwerfung eingeklemmt und in die Tiefe gedrückt wurde. Die Schichten lagern teils horizontal, teils fallen sie stark nach N ein, ) MOLLER, G., Die Molluskenfauna. des Unersenon von Braunschweig und Ilsede, Abb. d. Kg\. Preuß. Geol. Landesanst., N. F. H. 25, 1898. Das Bruchgebiet von Pirna 69 Der andst'in i t weißlich, weißgelb ... 

97.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Schlußfolgerungen aus dem Gebirgsbau. Das scheint ein weitläufiges Alphabet, Aber die Natur hat nur eine Schrift, Wenn auch verschiedene Lesarten. GOETHE. Liegen irgendwo verschiedenartige Schichten, wie z. B. die cenomanen Sandsteine...

 ... Beurteilung des Alters eines Sedimentes, es sind dies die Versteinerungen oder fossilien. Es hat sich nämlich das Gesetz ergeben, daß Ablagerungen, weIche dieselbe flora oder fauna umschließen, gleichzeitig entstanden· sein müssen. Jede große Abteilung oder formation des gesamten Schichtensystems der Erde hat ihre eigentümlichen Versteinerungen, die ... 

98.
Lamprecht, 1928. Schichtenfolge und Oberflächenformen im Winterberggebiete [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Der Gesteinswechsel im Brongniartiquader. Die Stufe des Brongniartiquaders ist uns im Winterberggebiet in etwa 350 m Mächtigkeit erschlossen. Das Leitfossil, der lnoccramus Brongniarti Sow. wäre jetzt richtiger Volviceramus Lamarcki...

 ... Paläont. Heft 4, 1923. — Die Flachmeersäume und die Gesetzmäßigkeit ihres geologischen Bauers. Zeitschr. d. Deutschen geol. Ges. Bd. 72, Jg. 1920 S. 274. -—— Oeologie und Nordseefauna. Der Steinbruch, Jg. 1919, S. 228 u. 244. 4) R. Richter, Eine geologische Exkursion in das Wattenmeer. 56. Ber. d. Senckenbergischen Naturf. Ges., Frankfurt a. M. 1926 ... 

99.
Makowsky & Rzehak, 1884. Die geologischen Verhältnisse der Umgebung von Brünn [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VIII Kreide-Formation.(Nr. 10 und 11 der Karte).1. Literatur. K. Reichenbach: Geol. Mitth. aus Mähren; Darstellung der Umgegenden von Blansko. Wien, 1834.A, Reuss: Beiträge zur geognostischen Kenntniss Mährens. Jahrb. der k. k. geol...

 ... die petrographisch sehr ähnlichen Grauwackensandsteine und Schiefer zwischen Odrau, Fulnek und Zauchtel in Mähren, besonders am Berge Pohorz bei Klötten, enthalten eine reiche Fauna an Meeresthieren, zumeist unbestimmbare Steinkerne von Crinoiden (Schraubensteine), Brachiopoden (Spirifer crenistria Ph.) u. A., die dem Culm angehören. Weit Reichthum ... 

100.
Hibsch, 1930. Geologischer Führer durch das Böhmische Mittelgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ablagerungen der Oberen Kreideformation 63. Auf dem Grundgebirge und den spärlichen Resten des mittleren Rotliegenden lagern im Böhmischen Mittelgebirge unvermittelt Gebilde der Oberen Kreideformation, mit dem Zenoman beginnend...

 ... 6,60 17. abb. (VOlu 2138.) 1912 7,20 18. Nördliche Adria von Dr.R. Schubert. Mit40 TMextWiener Becken, III. Teil, von Dr. F.X. Sch affer. Nebst e. Einführ. in die Kenntnis d. Fauna der ersten Mediterranstufe. Mit 10Taf., 3Textabb. und 1 Karte. (X u. 167 8.) 1913 8,70 19. Nordwest-Sachsen von Prof. Dr. E. Krenkel, Mit 14 Tafeln und 16 Textabb. (VIII ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6 |7 |8 |9 |10 |11

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen