Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "fritsch"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

114 Ergebnis(se) für "fritsch" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
101.
Želízko, 1900. Die Kreideformation der Umgebung von Pardubitz und Prelouc in Ostböhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Im August 1898 wurde ich von der Direction der k. k. geologischen Reichsanstalt in Wien beauftragt, im Einvernehmen mit Dr. J. J. Jahn die Kreideschichten einzelner Fundorte in der von Jahn kürzlich aufgenommenen Umgebung von Pardubitz...

 ... Raudnitz die Terebratulina gracilis Schloth. an, ziemlich häufig bei Mokošín, sowie in der náchsten Umgebung der Stadt Přelouč, wo die Weissenberger Schichten zutage treten. Fritsch (- Frič) fůhrt in seiner Arbeit über die Iserschichten ®) vom Fundorte „na Vart&* bei Vinar eine häufig vorkommende Terebratulina gracilis (= rigida) aus der Unterlage ... 

102.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... aha I k a 2) führt diese' Art aus der Zone III b, IV, V, VII, VIII, IX, Xa, Xc an. W ein z e t t 13) führt diese Art aus der Zone III a. X an. 11. Scala decorata Gein. ."A. Fritsch: Archiv d. n. L. v. Böhmen, IV., 1, p. 104, f.41 (Z aha I k a s III b) la cite dans tout le Turonien de Boheme. Geinitz: Elbetalgeb. 2, p. 162, pI. 29, f. 4 = Zahalkas ... 

103.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... in der sächsischen Kreide, Von den drei bekannten Arten der Gattung ist Nautilus elegans Sowerb} auf das Cenoman und zumeist auf dessen Quaderfazies beschränkt; N. rugatus Fritsch und Schlönbach kommt im mittelturonen Plänerkalk vor; N. sublaevigatus dOrbigny, die weitaus verbreitetste Art, zieht sich in der Plänerfazies durch das gesamte Turon; im ... 

104.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

PALAEONTOGßAPHICA. BEITRAEGE ZUR NATURGESCHICHTE DER VORZEIT. Herausgegeben von KARL A. v. ZITTEL, Professor in München. Unter Mitwirkung von Freih. von Fritsch, W. Waagen und W. Branco als Vertretern der Deutschen Geologischen Gesellschaft. Vierundvierzigster Band. Mit 27 Tafeln und zahlreichen Figuren im Text. Stuttgart. E. Schweizerb art'sche Verlagsbuchhandlung ... 

105.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1876 Datensätze – Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien...

 ... Edelmann, J., 2009. Schwämme aus der Oberkreide Sachsens – Fossilien – Zeitschrift für Hobbypaläontologen (Quelle & Meyer) Wiebelsheim 26 (3): 140–144. Edinger, T., 1934. Anton Fritsch's „Grosshirn von Polyptychodon“ ist der Steinkern eines Schildkrötenschädels – Psychiatrische en Neurologische Bladen (F. van Rossen) Amsterdam 38 (3–4): 396–404. Eilenburg ... 

106.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Schichtencomplex, aus dem die auf den nachstehenden Blättern beschriebenen, bezw. einer kritischen Prüfung unterworfenen BrachiopodenArten stammen, ist in Norddeutschland in verschiedener Weise entwickelt; in  Folge dessen...

 ... in Braunschweig Bergrath A. Roemer in Clausthal Senator H. Roemer in Hildesheim Forstmeister von Unger in Seesen (Rrschw.) Dr. Griepenkerl in Königslutter (Brschw.) Dr. A. Fritsch in Prag Director Hörnes in Wien, ganz besonders aber Herrn Professor Geinitz in Dresden, der mich auch sonst vielfach mit Rath und Belehrung unterstützt hat, zu grÖ8stem ... 

107.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... Landtiere Labyrinthodonten vertreten. Zu diesen gehört der von A. MAKOWSKY in den Mergelschiefern von EKl.-Lhota entdeckte Melanerpeton (Archegosaurus) austriacus, dernach A. FRITSCH in zwei Arten: Branchiosaurus moravicus und Melanerpeton fallax zerfällt. Von anderen Tieren rühren die schon genannten Ichniten und Hieroglyphen her. Die obere Abteilung ... 

108.
Wilschowitz, 1906. Beitrag zur Kenntnis der Kreideablagerungen von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hans Wilschowitz, 1906. Beitrag zur Kenntnis der Kreideablagerungen von Budigsdorf und Umgebung. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 19: 125–134.

 ... Gegend bedeutend mächtiger auftritt und nur an einigen Stellen von konkretionären Kalkknollen vertreten ist, so stehe ich doch nicht an, diese Stufe den »Dfinower Knollen« Fritsch zu parallelisieren, der (zweiten) mittleren Etage der Weißenberger Schichten. Das oberflächlich verbreitetste Kreidegestein sind die über den Kalken folgenden Kalksandsteine ... 

109.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historische Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidae-Typus, welche...

 ... eingehend beschriebenen Coprolithen, welche in gleicher Weise vergesellschaftet sind, zu Oxyrhina Mantelli *. 1 A. E. Reüss. Verstein. böhm. Kreideformation. 1845-46, S. 9. * Anton Fritsch. Reptilien u. Fische der böhm. Kreideform. 1878, S. 17. 3 Anton Fritsch. Studien im Gebiete böhm. Kreideform. Nro. 4, 1889, S. 64, Fig. 22. 4 Unter dem Namen Coprolithus ... 

110.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig : 1–813. Geinitz, H.B., 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland – (Craz & Gerlach) Freiberg : 1–292. Fritsch, A., 1869. Studien im Gebiete der böhmischen Kreide-Formation. II. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation sowie einiger ... 

111.
Zahálka, 1887. Ueber zwei Spongien aus der Kreideformation von Raudnitz a.d. Elbe (Böhmen) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1887. Ueber zwei Spongien aus der Kreideformation von Raudnitz a.d. Elbe (Böhmen). Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 5 (2): 15–25.

 ... oberen Seite von Reuss' typischen Bildern auf Taf. 19, Fig. 10—12. Reuss' Manon miliare, Taf. 20, Fig. 3 scheint keine typische Form der Verruculina miliaris zu sein. Reuss, Fritsch ') und Pocta geben als Fundort der Verruculina miliaris in Böhmen die ältesten Meeresschichten der böhmischen Kreideformation an — die Korytzaner Schichten (Cenoman) — ... 

112.
Jahn, 1905. Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation. Von Jaroslav J. Jahn. Während meiner Aufnahmsarbeiten im Gebiete der ostböhmischen Kreideformation habe ich zahlreiche neue Fossilienfundorte entdeckt, von denen...

 ... Liegenden der Glaukonitsandsteine sowie im Sandstein selbst 2—3 mm mächtige Lignitflözchen mit Succinit. II. Iserschichten. In seiner Monographie der Iserschichten beschreibt A. Fritsch (= Fric) aus den Iserschichten von Lhota Záfecká bei Chotzen Vogel reste Ornithochirus (Cretornis) Hlaváci Fric sp. (l. c. Fig. 45 a—f.) Während meiner Aufnahmsarbeiten ... 

113.
Schlönbach, 1868. 4 Beiträge zur Kreideformation in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Urban Schlönbach, 1868. Die Kreideformation im Iser-Gebiete in Böhmen: 250-256. Die Kreideformation im nördlichen Iser-Gebiete und in der Umgebung von Böhm.-Leipa, Böhm.-Kamnitz und Kreibitz: 289-294. Die Kreideformation im Gebiete der Umgebung von Chrudim und Kuttenberg, Neu-Bidschow und Königgrätz, und Jicin und Hohenelbe: 294-298. Die Kreideformation in den Umgebungen von Josephstadt und Königinhof im östlichen Böhmen: 325-326. in: Verhandlungen der kaiserlich-königlichen Geologischen Reichsanstalt Wien Band, 1867.

 ... Materialien eingehend besichtigt hatten, zuerst unsere Touren mit Ausflügen in die weiteren Umgebungen von Prag nach mehreren Richtungen hin, bei denen zum Theil Herr Dr. Ant. Fritsch unser freundlicher Begleiter und Führer war. Hier waren es besonders die unteren Abtheilungen der böhmischen Kreide, welche, in classischer Entwicklung auftretend, den ... 

114.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... of England. P. l. Cephalopoda, p. l. PI. I. fig. 12-16. 1868. Bel. lanceolatus Gümbel, Geogn. Beschr. d. Königr. Bayern, l' 752. 187:2. Bel. lanceolatus und B. Strehlensis Fritsch & St.:hloenbach, C:ephalopoden der böhmischen Kreideformation, p. 18. Taf. 1I. tig. 6. 7; Taf. 16. fig. 10-12. Die verlängert-lanzettförmige Scheide, welche an ihrem unteren ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen