Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "kreide"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

524 Ergebnis(se) für "kreide" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
401.
Lamprecht, 1928. Schichtenfolge und Oberflächenformen im Winterberggebiete [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Der Gesteinswechsel im Brongniartiquader. Die Stufe des Brongniartiquaders ist uns im Winterberggebiet in etwa 350 m Mächtigkeit erschlossen. Das Leitfossil, der lnoccramus Brongniarti Sow. wäre jetzt richtiger Volviceramus Lamarcki...

 ... Ausbildung kann zur Zeit noch nicht erklärt werden. Doch scheint das Beispiel der großen Einspülung am Wurzelborn darauf hinzuweisen, daß die Aufschüttung des Meeresbodens im Kreidemeer unseres Gebietes ziemlich schnell verlaufen ist. lV_. Gesteinswechsel und die im Gestein wandernden Lö- sungen. Die Untersuchungen von O. Beyerl) und E. Blanck?) im ... 

402.
Schander, 1924. Die cenomane Transgression im mittleren Elbtalgebiet Schander, 1924. Die cenomane Transgression [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Von besonderem Interesse ist in Sachsen noch eine Klippenfazies, als nördlichstes sächsisches Cenomanvorkommen, deren Fauna deshalb von Wichtigkeit ist. Es ist das Cenoman bei Oberau (östlich Meißen). Hier hat GEINITZ bei dem Tunnelbau...

 ... Herrn Hans SCHANDER in Braunschweig. (Mit 3 Textfiguren.) Einteilung des Stoffes. bu Die Verhältnisse im mittleren Elbtalgebiet zur Jurazeit und vor Bildung der terrestrischen Kreideablagerungen ... 22.202000\nee... 107 Die terrestrischen Ablagerungen der Kreide in Sachsen 10% sare Die terrestrischen Ablagerungen der Kreide in Böhmen . Die präcenomanen ... 

403.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... Gelb zu, dem bunten Sandstein ein angeröthetes Chamois; dem Muschelkalk blieb das reine Blau, dem Jurakalk ein Spangrün, und zu letzt ein kaum zu bemerkendes Blassblau der Kreidebildung. — Wird nun der intentirte geognostische Atlas auf solche Weise durchgeführt, so wäre zu wünschen, dass die Freunde dieser Wissenschaft sich vereinigten und dieselben ... 

405.
Krejčí & Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Krejčí & Rudolf Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) und der angrenzenden Gegenden im östlichen Böhmen. Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (1): 1–207.

 ... geologischen Karte des Eisengebirges (Zelezne hory) und der angrenzenden Gegenden im östlichen Böhmen von J. Krejef und R. Helmhacker.*) Nro. 2. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. II. Die Iserschich- ten. Von Dr. Anton Fri. Nro. 3. Die mittelböhm. Steinkohlenablagerung von Karl Feistmantel. Nro. 4. Die Lebermoose (Musci Hepatici) Bhmens ... 

407.
Zahálka, 1893–1905. Pásmo I–X: křídového útvaru v Řípu, Poohří, Pojizeří [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Pásmo (Zone) Publikation veröffentlicht* URL X Teplické útvaru křídového v okoli Řipu 1895 BHL Teplické křídového útvaru v Poohří 1900 BHL křídového útvaru v Pojizeří 1905 BHL IX křídového útvaru v okoli Řipu. Nebuželské podolí 1896...

Abies Abies minor Abietineae Acanthoceras Achillea Achilleum Achilleum rugosum Achilleum rugosum var elliptica Achilleum rugosum var. elliptica Acmaea Acmaea depressa Acmea depressa Acrodus affinis Acrodus triangularis Acrostichum cretaceum Actaeon elongatus Acteon Acteon doliolum Acteon elongatus Acteonina lineolata Alosa Alvania Ammonites albinus ... 

408.
Kalkowsky, 1898. Ueber einen oligocänen Sandstein an der Lausitzer Ueberschiebung bei Weinböhla in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XII. Ueber einen oligocänen Sandsteingang an der Lausitzer Ueberschlebung bei Weinböhla in Sachsen. Von Prof. Dr. Ernst Kalkowsky., (Mit Tafel III.) Gänge von Gesteinen, die gewöhnlich nur als sedimentäre Massen in Form von Schichten...

 ... des Sandsteinganges gar nicht überein, dem ja Glaukonit, man kann dreist sagen, ganz fehlt. Andere sedimentäre Formationen liegen aber weiter nicht unter dem Turon; die obere Kreide ruht in dortiger Gegend unmittelbar auf Granit, Syenit und Gneiss. Es kann also das Material des Sandsteinganges nicht von unten emporgedrungen sein. Als jüngere Bildungen ... 

409.
Geology
kreidefossilien.de » Suchen »

The Cretaceous of the Elbe valley (Saxonian Cretaceous Basin - SCB) consists of marine sediments of the early upper Cretaceous (lower Cenomanian - Santonian). Fluvatile sediments where deposited in the late Albian-early Cenomanian by a drainage system (Niederschöna river). The remnants of the Cretaceous of the Elbe valley where deposited between the Lusatian block (West Sudetic Island) in the east and the former Erzgebirge block (Mid European Island) in the west/southwest. An introduction made by K.A. Tröger can be accessed here http://hdl.handle.net/2042/295 (in english).

410.
Bildbearbeitung: Digitalisate des Internet Archives als optimierte PDF
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

Dazu werden die verfügbaren Bilddateien der Digitalisate zunächst in PNG-Dateien konvertiert, binarisiert (schwarz-weiß Bilder), eine PDF erzeugt und zuletzt die Texterkennung (OCR) durchgeführt. Diese Vorgehensweise ist nur bei Digitalisaten...

411.
Sonstiges
kreidefossilien.de » Suchen »

` &resources=`-753,-1789` &limit=`40` &depth=`1` &includeTVs=`1` &processTVs=`0` &includeTVList=`docthumbnail,docthumbdescr` &hideContainers=`0` &tpl=`tpl_listarticles` &sortby=`createdon` &showHidden=`1`

412.
Kauscha: Brücke über den Gebergrund
kreidefossilien.de » Fundorte »

Fotos vom Sommer 2002 & 2003-04 Liste der vorgefundenen Arten: ?Aporrhais sp. ?Chlamys sp. Enoploclytia leachi (Mantell, 1822) Eutrephoceras sublaevigatum (Orbigny, 1840) Gastrochaena amphisbaena (Goldfuss) Inoceramus sp. Lewesiceras...

413.
Dresden-Gompitz: Ausbau der B173
kreidefossilien.de » Fundorte »

Am 4. April 2007 startete offiziell der Ausbau der Bundesstraße B173 in Dreden-Gorbitz/DD-Gompitz. Auf fast 5 Kilometern Länge, zwischen Coventrystraße und der A17-Anschlussstelle Dresden-Gorbitz, wurde die Trasse bis 2008 vierspurig ausgebaut. Der Fundpunkt ("Pennricher Standstein", oberes Obercenoman) ist erloschen.

415.
Kennedy, Wright & Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, Willy Wright & Jake Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France. Palaeontology (Palaeontological Association) London 23 (3): 557–603.

 ... mit besonderes Riicksicht der Bohrnischen Arten. Lotos, 3, 90-104,115-129,138-154,168-176,184-188, 201-207, 232-238, 252-261. FRITSCH, A. 1872. Cephalopoden del' bohmischen Kreideformation. 52 pp., 16 pis. Prag, Fr. Rivnac. GEINITZ, H. B. 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen. Part 1, Der untere Quader. Palaeontographica, 20, 319 pp., 67 pls, GRAY ... 

416.
Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus labiatus v. Schloth. var. labiata Taf. 38, Fig. 1—3; Abb. 9 u. 10 1768           Ostracites J. E. I. Walch, S. 84, Taf. B II b**, Fig. 2. 1813          ...

 ... Kategorien, nämlich Varietas und Forma unbekannt seien. Die erarbeiteten Unterschiede werden in vielen Fällen zu hoch bewertet. Nach der Zusammenstellung der Inoceramen der Kreide durch Jon. B öiim ( 1911 u. 1914) zählte man damals etwa 250 Arten. In seiner 1932 erschienenen 1) Pal. Zentralbl. 1934, 4, Nr. 229.43 0 O. Seitz , Die Variabilität des ... 

417.
Dohna: Brücke über das Müglitztal
kreidefossilien.de » Fundorte »

Am Profil in der Böschung (Abb. 2) ließen sich an der Basis der Dohnaer Granodiorit (a), gefolgt von Konglomeraten (b, 50cm ø und mehr) beobachten. Die gerundeten Gerölle bestehen aus Granodiorit des Untergrundes und vereinzelt aus...

418.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... geologischen Reichsanstalt Wien wurde mir ebenfalls zur Bearbeitung überlassen. Auch gestattete mir Herr Professor Dr. Scupin Einsicht in sein Manuskript betr. die Löwenberger Kreide. Den Herren Sammlungsvorständen und Beamten, wie auch den Herren, die mich durch private Mitteilungen in reichem Maße unterstützt haben, fühle ich mich zu ergebenstem ... 

419.
110 km EUGAL in Sachsen - Bau einer neuen Ferngasleitung ab 2018
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Quelle: Pressemitteilung LDS Seit 1. April 2016 läuft das Raumordnungsverfahren in Sachsen, bei dem geklärt werden soll, wo die etwa 110 Kilometer Rohre in Sachsen der Ferngastrasse EUGAL entlang geführt werden. Der Umfang und Aufwand...

420.
Stoliczka, 1863–1866. The fossil Cephalopoda of the Cretaceous rocks of southern India. Ammonitidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

The descriptions of the Ammonitidae from the same rocks, drawn up by Dr. Ferdinand Stoliczka. Dr. Stoliczka joined the Geological Survey of India at the commencement of the year 1863, and at once took up the examination of these fossils...

A. armatus A. hippo castanum A. inflatus A. rugatum A. sulcatus Acephala Alienus Am. alienus Am. armiger Am. asper Am. bidichotomus Am. biplex Am. colligatus Am. conciliatus Am. cultratus Am. diphylloides Am. diphyllus Am. dispar Am. euomphalus Am. harpax Am. hippocastanum Am. improvisus Am. inanis Am. inflatus Am. infundibulum Am. inornatus Am. lati ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21|22 |23 |24 |25 |26 |27

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen