Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "beck"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

198 Ergebnis(se) für "beck" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
101.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... mußte, so ist er hier, wo im südostdeutschen Kreidemeer die größte Tiefe erreicht wird, durchaus angemessen und gegeben. 93 H a u p t v e r b r e i t u n g und wird von STROMBECK in Nordwestdeutschland sogar als Leitfossil für Scaphitenstufe genannt. Geht er auch in der südostdeutschen Kreide bis in den Emscher hinauf, so übertrifft er doch bei Groß ... 

102.
Prescher, 1954. Sedimentpetrographische Untersuchungen oberturoner Sandsteine im Elbsandsteingebirge
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Bei der großen Beachtung, welche die Sedimentpetrographie innerhalb der Geologie während der letzten 30 Jahre erfahren hat, war es unbedingt notwendig, die Ablagerungen der sächsischen Kreide ebenfalls mit zur Diskussion...

 ... 29/30 OV. Z. Z. D = Staatl. Mus. f. Min. u. Geol. Dsdn. — Oberposta S = Sammlung Seifert (Kriegsverlust) — Zeichen, Bruch 29/30 = Obervogelgesang Ch = Sammlung Chemnitz 1887 B = Beck 1892 — Zeichen A = Andert 1928 G = Geinitz 1871 Zusammenfassend kann man über den paläontologischen Inhalt der Sandsteine der Weißen Brüche sagen, daß nur Fossilien bekannt ... 

103.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... pointed out by Hantzschel (1964 : 302) this name must be attributed to Rieth) There is also a strong resemblance to the fragment figured by Hantzschel (1964) from the Campanian of Beckum (Westphalia) Thalassinoides visurgiae Fiege, from the Trias (Muschelkalk) of North Germany, is based on branching portions (Text-fig 2, A-D) and appears identical with T suevicus T cf suevicus differs from T saxonicus in its much smaller size and absence of ornamentation It is not referred definitely to T suevicus because of the poor preservation The systems are horizontal as far as has been seen It is not clear how much of the piping beneath the Glauconitic M

104.
Trauth, 1911. Die oberkretazische Korallenfauna von Klogsdorf in Mähren [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die erste Anregung zu der hiermit der Öffentlichkeit übergebenen Studie kam, als vor ungefähr drei Jahren eine ansehnlicheZahl von Versteinerungen aus dem Gebiete von Klogsdorf und Liebisch in Mähren, welche Seine kaiserliche...

 ... Senonbildung dar. Mit der Behauptung, daß zwischen den in Rede stehenden Klogsdorfer Sedimenten und den Friedeker Schichten gar keine fazielle Ähnlichkeit bestehe, scheint uns wohl Beck zu weit zu gehen"), Inwieferne seine übrigen Darlegungen berechtigt sind, wird man erst nach der Bekanntgabe näherer Details ermessen können. Wenn wir nun einen flüchtigen ... 

105.
Landois, 1895. Die Riesenammoniten von Seppenrade [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Riesenammoniten von Seppenrade, Pachydiscus Zittel Seppenradensis II. Landois. Mit zwei Tafeln in Lichtdruck. Von Prof.-Dr. Η. Landois. Am 23. Februar wurden wir durch nachstehende telegraphische Depesche überrascht: „Seppenrade...

 ... er durch diesen Anblick weit mehr überwältigt gewesen sei, als von dem der Riesenquader von Edu und Sakkära, die er einst gemessen, und des berühmten hieron trilithon zu Baalbeck, vor dem er einst staunend gestanden. „Vielmehr noch als diese Steinriesen — so schreibt er — überwältigte mich der Anblick eines Ammoniten, an dem ich förmlich hinaufschauen ... 

106.
Müller, 1929. Die geologische Sektion Deutsch-Gabel des Kartenblattes Rumburg-Warnsdorf [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

B. Die Ablagerungen der Kreideformation. Böhmen wurde erst in der Mitte der Kreidezeit vom Meere überflutet. Auch in der Sektion D. Gabel dürften alle Ablagerungen dieses Meeres, also alle Stufen der Oberkreide vom Zenoman bis zum...

 ... selten scharf zu ziehen ist. Unterhalb des Dammes des Gabler Stadtteiches wurden bei einem Hausbaue die Tonmergel ebenfalls aufgeschlossen, sodaß wir als die Unterlage dieses Staubeckens denselben wasserdichten Horizont ‚annehmen müssen. Unweit der Gabler Schießstätte wurde er von tiefen Woassergräben erreicht. Zwischen dem neuen Friedhofe und dem ... 

107.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... lichtgrauen, fein-bis mittelkörn.igen Sandstein (hlittelturon) Rl1ynchonella plicati.lis LA.M. Exogyra columhl1; L.01. Der gegenüberliegende Königstein hat 360,4 m Meereshöhe. Nach BECK beträgt die Tiefe des auf der Festung Königstein vorhandenen Brunnens 139 m. Seine Sohle würde demnach in den wasserführcaden Schichten des oberen Mittelturons liegen ... 

108.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... auch die anderen bisherigen Bohrungen in der Umgebung von Aussig eingliedern. Es zeigt sich hieraus, daß in Aussig, also westlich der Elbe, in der Richtung nach dem Braunkohlenbecken hin, die Kreidescholle um etwa 30 m tiefer liegt als östlich der Elbe. Nachtrag zu Teil I und I I 39 B. Müller, 1930, hat die Verhältnisse der neuen Therme in Schreckenstein ... 

109.
Otto, 1855. Fossile Würmer im Quadersandstein [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Im unteren Quader von Wendischcarsdorf bei Dippoldiswalde erfüllen wurmähnliche Bildungen die letzte brauchbare Bank so, dass man auf einer Platte von einer Quadratelle 20-30, ja oft 50 derselben zählen kann. Man findet theils Abdrücke...

 ... nahm bald ab, bald zu, schnürte sich in der Nähe beider Enden ein und bildete dadurch eine knopfartige Figur, welche an dem einen Ende mit erhöhtem, kranzartigem Mittelpunkte beckenartig vertieft war, an dem andern aber entweder eine Oeffnung sehen liess, oder statt deren, jedoch sehr selten, ein darmähnliches 1 bis 2 Millim. hervortretendes Cylinderchen ... 

110.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... worden. Die Störungslinien1) Bei der Heraushebung des Erzgebirges ist bekanntlich dessen süd­licher Flügel in die Tiefe gebrochen, er bildet heute das Nordböhmische Braunkohlenbecken. \Vie in Teil I dargelegt worden ist, setzt sich die Tektonik des Erzgebirges weiter nach 0 in das Elbsandsteingebirge hinein fort. Dieses wird von der Erzgebirgsbruchzone ... 

111.
Michael, 1912. Geologie von Proskau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Richard Michael & Wilhelm Quitzow, 1912. Geologie von Proskau — Geologisch-agronomische Darstellung der Umgegend der Königlichen Lehranstalt für Obst- und Gartenbau Proskau bei Oppeln in Oberschlesien. (Königliche Preußische Geologische Landesanstalt) Berlin: 1–99.

 ... überlagert werden, war das Auftreten von Senon an und für sich durchaus wahrscheinlich. Auf Grund neuerer Untersuchungen tritt nun auch Wegner' 2 ) für ein senones Alter der in beckenförmigen Auswaschungen des Kreidepläners umgelagerten Kreidemergel ein. An dem Vorkom- men dos Senons ist darnach nicht mehr zu zweifeln. Der tiefere Untergrund der Oppelner ... 

112.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... ungestörter Lagerung die sogenannten „Chlomeker Schichten“ aufbauen. Nach Westen hin läßt sich die eben genannte Mergelzone als „Priesener Schichten“ (Fritsch) =„Cuwierimergel“ (Beck und Hibsch) von Böhm-Kamnitz an Bruchlinien entlang bis gegen Tetschen und darüber hinaus verfolgen.“) Auch diese „Priesener Schichten“ stellen nicht reine Mergel- oder ... 

113.
Fritsch, 1910. Miscellanea palaeontologica II. Mesozoica [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Thierreste aus den cenomanen Perucer Schichten der böhmischen Kreideformation Neue Cephalopoden aus der Kreideformation Böhmens Cenomane Petrefacten aus dem Granitgebiete von Skuč bei Chrudim Ueber weitere Funde von Iserosaurus litoralis Ueber verschiedene neue Petrefacten aus der Kreideformation Böhmens

 ... eckig. Glenotremites Scblütterianus Gein. hat noch weniger und grössere Grübchen. 4. Ueber weitere Funde von Iserosaurus litoralis. Y ersuch der Restauration des Brust- und Beckengürtels. Taf. 7, 8, 9 und Textfigur No. 4. Die ersten Reste von Iserosaurus, die im Jahre 1899 in Milovic bei Lissa gefunden wurden, beschrieb ich in dem Werke: Neue Fische ... 

114.
Andert, 1933. Horizontierungen im Turon des Elbsandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Irrt LAMPRECHT? Der Anschluß des Bastei- und Brandgebietes an das Winterberggebiet zeigt nach Lamprecht (1931, 8. 116) keine durchIaufenden Schichten, infolgedessen stuft er hier falsch ein. Der Überquader von Zeichen und Herrenleite...

 ... Fortsetzung der Heidegrundverwerfungen über Windisch-Kamnitz hinaus nach Osten betrifft nur das Zusammenstauchen einiger schmaler Schollen am unteren Seitenrande des Senkungsbeckens, die hier mit wenigen Metern Sprunghöhe scharf auseinandergebrochen sind. Genau wie in der Teplitzer Gegend (LamrrecHt 1931, 8. 136), das sei gegenüber LAMPRECHT ganz ... 

115.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... im Triel'. (Hierzu Tafet"2HI.): 4.55· Die Sande im norddeutschen Tieflande und die grosse diluviale Abschm~lz- 482 periode, Von Herrn G. BER'ENDT in Berlin . . Ein Süsswasserbecken der Diluvialzeit bei Korbiskrug; nahe Königs-'\Yllster- .' hausen. Von Herrn ERNs1'" L~uFi;;Rin Beflin . 496 Die Lagerungsverhältnisse des Diluvialthonmergels von Werder ... 

116.
Foerster, 1925. Beiträge zur tektonischen Deutung der Kluftsysteme im sächsischen Quadergebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Das Grundgebirge. In engstem Zusammenhang mit der Tektonik der sächsischen Kreide steht die Frage nach der Beschaffenheit des Grundgebirges. Hier stehen zwei Ansichten einander gegenüber. ,LEPSIUS verlegt die Ablagerungsgrenze...

 ... Wolfsberger Richtung . B) nn Elbtalgebirgische Hauptrichtung Abgelenkte Richtungen 2, Grundgebirge Ergebnis 2.222 oo 2.2.2.2 107 2200. on 102 105 110 113 Literaturnachweis. BECK: Über die korradierende Wirkung des Windes im Gebiete des Quadersandsteines der Sächsischen Schweiz. Zeitschr. d. Deutsch. Geol. Ges., 1894. BEc&: Über Litoralbildungen in ... 

117.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... Raitza (Rajec) wurde eine Mächtigkeit von 3—4 m festgestellt, ebenso bei Jungferndorf (Panenskä) (GÄBERT 1903, S.60). Für das Gebiet von NiedergrundCenoman 1$ (Dolni grunt) gaben BECK und HIBSCH (1895, S. 24) maximal 3-4 m. für’ die . Grundkonglomerate und 20 m für den hangenden Sandstein an. Häufig hält sich. die Mächtigkeit jedoch nur in den Grenzen ... 

118.
Perner, 1897. Foraminifery vrstev Bělohorských [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über die Foraminiferen der Weissenberger Schichten. Von DR. JAR. PERNER, Assistenten an der palaeontologischen Abtheilung des königl. böhm. Museums in Prag. (Resumé des böhmischen Textes.) Vorrede. Die vorliegende Arbeit bildet die...

 ... vrstev, jmenovitě v semických slínech. Zároveň přicházejí v písčitých sypkých faciích odrůdy popsané Reussem (Neue Foraminiferen aus den Schichten des osterreichischen Tertiárbeckens. Denkschr. d. k. Akad. d. Wissensch. Wien. I. 1849. p. 9. T. II.) jako samostatné druhy: Globig., concinna, diplostoma, které jistě jsou jen více méně involutní formy ... 

119.
Woods, 1904-1913. A monograph of the Cretaceous Lamellibranchia of England. II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Henry Woods, 1904-1913. A monograph of the Cretaceous Lamellibranchia of England. Volume II. Palaeontographical Society (Palaeontographical Society) London 58–65: 1–473.

 ... mantellii Lima parallela Lima plana Lima rapa Lima reichenbachi Lima roperi Lima scabrissima Lima semisulcata Lima sowerbyi Lima subovalis Lima subrigida Lima tecta Lima tombeckiana Lima vectensis Limatula Limea Limea composita Limea granulatissima Limopsis Linearia Lineata Lineolata Liopistha Liopistha (Psilomya) Lirodiscus Lobatus Lopha Lucina arduennensis ... 

120.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... linsenförmige locale Uferablagerungen, die sehr geringe horizontale und verticale Ausbreitung besitzen. Diese Süsswasserablagerungen fehlen auch an manchen Stellen des ehemaligen Seebeckens und die marinen korycaner Schichten liegen dann direkt auf dem Urgebirge oder anderen alten Formationen, die das Liegende der Kreideformation bilden. Dies ist ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6|7 |8 |9 |10

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen