Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "cotta"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

129 Ergebnis(se) für "cotta" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... die Chlomeker Schichten mit dem Schlesischen Oberquad er und die Kreibitzer Schichten mit den Neuwarthauer Schichten parallelisiert. .“ Das Zittauer Sandsteingebirge hat durch Cotta?), Geinitz) und Danzig“), - sowie im Auftrage der königl. sächsischen geologischen Landesanstalt durch Siegert) geologische Bearbeitungen erfahren, jedoch ist bisher eine ... 

62.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... die Löwenberger Kreidemulde. Endlich kommen vor ganze Stämme von Protopterie Singe1'i GÖPP.; Flora d, Quads. ]842, ,T.53, f. 1-2 = Caulopteris punctata STERNB. = Protopteris Cottai CORDA, aus Böhmen. Caulopteris sp. ind., GÖPP., Flora d. foss, Farn.., p.' 449. Deber den Schichten, welche, als der Quadratenkreide zugehörig, von Neu -Warthau beschrieben ... 

63.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... Zittauer Sandsteingebirge ist durch das böhmische Kreibitzer Emschergebiet vom sächsisch-böhmischen Elbsandsteinge­birge (Teil I) getrennt. Die ältesten Bearbeitungen stammen von COTTA 1837 2) und GEINITZ 1849 und 1850 3). KREJCI 1869 4) stellt die Sandsteine am Nordfuße der Lausche und von Lückendorf 'zu den Weißenberger Schichten, die Sandsteine ... 

64.
Seesterne der böhmischen, sächsischen und nordsudetischen Kreide
kreidefossilien.de » Kreidehistorie » Kreidehistorie

Nachtrag 07/2018: Dieser Beitrag erschien erstmals im August 2015. Eine wissenschaftliche Neubearbeitung der Seesterne (Asteroiden) erschien im zweiten Teil der Kreide-Fossilien (Niebuhr & Seibertz, 2016. Asteroiden), sowie unter...

65.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... mit Ausnahme von Cidaris reussi Gein. und Cpclabacia fromenleli B ölsciie, die man bisher nur noch als Seltenheit aus dem Oberturon y von Zatzschke, und Stellaster scliulzei Cotta & Reich sp., den man aus dem Oberturon a ß von Löwenberg kennt, auch in der böhmischen und Heuscheuerkreide. Aporrhais coarctata Gein. sp. und Tudicla subcarinata Sturm ... 

66.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... Glaukonitiscb Mergel u. Pläner von Krietzschwitz u. Bonnewitz t 3 p. Glaukonitbcb. Sandstein m. dünnen Tonlagen u. Kalkbänken mit Rhynchonella plicatilis t 2 g ... Mergel von Cotta, Zehista t 2 t Sandstein t 1 s Plänerkalk von Strehlen t 3 k, Plänermergel von Räcknitz usw. t 3 m Pläner t 2 m Pläner t 1 p Plänersandstein c 2 s Ton, Pläner c 2 p Sandstein ... 

67.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... Schweizerbart) Stuttgart 1915: 285–287. Schreiter, R., 1926. Über eine Sandsteinstufe mit mutmaßlichen Bohrlochausfüllungen von Pholas Sclerotites Gein. aus dem Turon von Groß-Cotta bei Pirna – Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Ferdinand Enke) Stuttgart 77 (2): 182–188. Häntzschel, W., 1930. Spongia ottoi Geinitz, ein sternförmiges ... 

68.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Obervogelsang, Posta, Rottwerndorf, Walkmühle, Wesenitzgrund, Zatzschke und Zuschendorf) 18. Lohmen-Herrenleite 19. Wehlen (mit Stadt Wehlen und Zeichen) 20. Dohma (mit Lohmgrund bei Cotta) 21. Königstein (mit Kirchleiten, Leupoldishain, Lilienstein, Pfaffenstein, Schlammschuh-Brüche und Schöna) 22. Hohnstein (mit Mühlbergstraße, Rathewalde, Wartenbergstraße ... 

69.
Dettmer, 1912. Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Was speziell sächsische Verhältnisse anbelangt, so wurde Sp. Saxonicus gedeutet von SCHULZE als Ausfüllungen von Crinoidenstielen; von GÖPPERT, der rezente Belege gab, als Seetange und von GEINITZ als Schwämme: „das sehr poröse Gewebe...

 ... nach Otto). n 4 und 5. Spongites Saxonicus Gein. Steinkern, aus dem Cenoman der Prinzenhöhe, südlich von Dresden. 6. Spongites Saxonicus Gein. aus dem Labiatus-Twxow von Großcotta. Der Steinkern zeigt ausgezeichnet eine durch Eindrücken der Schale hervorgerufene Vertiefung. Tafel IX. Fig. 7 — 14 rezente Foraminil'eren. Fig. 7. Rhabdammina irregularis ... 

70.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Plänersandsteines wechseln, nach unten hin aber in blaugraue und durch Kohlenbrocken gefleckte glaukonitische Plänerplatten und glaukonitische Sandsteine (sogen. Copitzer oder Cottaer Grünsand) übergehen. Der ganze Schichten­complex entspricht den bei Kritzschwitz auftretenden oberturonen Plänerbildungen. Es ist an Versteinerungen noch nicht viel ... 

71.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... Graptolithenschiefern des Harzes. P. — 50. 5. — L. und Denekmann, A., Ergebnisse eines Ausfluges in den Oberharz. B. — 46. 480. Beust, v.. Ueber das III. Heft der Gangstudien von Cotta, B. — 1. 104. — Gegenwärtiger Umfang des Berg- und Hüttenwesens in Spanien. A. - 2. "382. — Ueber spanische Mineralvorkommnisse und Bergwesen. P. — 3. 9. Beyer, O ... 

72.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... ehemalige weitere Ausdehnung der cenomanen Ablagerungen. Eine Revision der von F. Roemer beschriebenen Versteinerungen ergab folgende Arten: *Inoceramus bohenucus Leonh. Modiola Cottae A. Roem. Exogyra columba Lam. Protocardium Hillaniim Sow. Ostrea carinata Lam. Cucullaea glabra Park. Pecten acuminatus Gein. Venus cf. immersa Reüss — membranaceus ... 

73.
Geinitz, 1868. Die fossilen Fischschuppen aus dem Plänerkalke in Strehlen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I.Vorwort. Das Königliche mineralogische Museum in Dresden enthält in seiner geologischen Abtheilung eine sehr ansehnliche Sammlung Versteinerungen aus dem Quadergebirge oder der Kreideformation, worin Sachsen selbst würdig vertreten...

 ... Mächtigkeit erreicht.**) Das Leitfossil für tlen mittleru Pföner ist Inocr!rainus labiatus Schloth. s1f. oder J. _mytiloidcs Maut., neben welchen oft Pinna dcrw;safu Gohlf., P. Cottai Gein., Pecten Dujardini Röm. und mehrere andetc auch in dem oberen Ptiner vorkommendl' Arten getroffen werden. Siidöstlich von Pirna im Gebiete tler s[ichsischen Schweiz ... 

74.
Velenovský, 1888. Die Farne der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die vorliegende Arbeit, welche schon drei Jahre auf ihre Veröffentlichung warten musste, ist nur als Fortsetzung der früher erschienenen Publicationen „Die Flora der böhmischen Kreideformation“ (Mojsisovics und Neumayer, Beiträge...

 ... punctata Sternb. sp. Tafel V. Figur 2—4. Caulopteris punctata Göpp. — Protopteris Sternbergii Corda. — Lepidodendron punetatum Sternb. — Sigillaria punctata Brongn. — Protopteris Cottai Corda. — Protopteris Singeri Göpp. — Caulopteris Dieksonioides Carr. — Filieites- punetatus Mart. Karel Renger: Predvek& rostlinstvo, Ziva 1866. Jan Krejt: Kounickä ... 

75.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... aus dem Scaphiten Pläner kennen, ist Puzosia montis albi auf die unterturone Labiatus-Stufe beschränkt, in welcher sie sowohl im Pläner bei Leutewitz als auch im Quader von Cotta bei Pirna gesammelt wurde. Puzosia Gaudama Forbes spec. 1846. Ammonites Gaudama Forbe s: Transact. Geol. Soc. London 2, ser. Vol., pag. 113, Taf. 10, Fig. 3. 1872. Ammonites ... 

76.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna. Von Herrn Friedrich Sturm in Breslau. (Hierzu Taf. II—XI.) Einleitung. Die Anregung zu vorliegender Arbeit verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir im...

 ... spec. Taf. V, Fig. 7. 1841. Pyrula carinata A. Roemkr? Nordd. Kr., Taf. 11, Fig. 12. 1843. » » und angulata Geinitz, Kieslingswalde, S. 9, 10, Taf. I, Fig. 14, 15. 1844. » Cottae Roem. bei Golde., P. Germ. III, S. 27, Taf. 172, Fig. 13. 1867. Rapa cancellata Stoliczka, Cret. Fauna of South. India, S/154, Taf. 18, Fig. 1 — 4. 1872— 75. Rapa cancellata ... 

77.
Fritsch, 1869. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation sowie einiger Fundorte in anderen Formationen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Gleichzeitig mit den stratigraphischen Arbeiten wurden im Gebiete der böhm. Kreideformation auch paläontologische Detailstudien in den einzelnen Schichtenstufen derselben vorgenommen, welche Aufgabe mir übertragen wurde...

 ... appendiculatus, Ag. Belemnites lanccolatus, Sow. Ammonites cenomanensis, Pictét. Rostellaria calcarata, Sow. Dentalium. Arcopagia inaequalis, D'Orb. Psamobia semicostata, D'Orb. Mytilus Cotta), Gein. Avicula glabra, Reuss. Lima sp. Pecten membranaceus, Nilss. Pecten orbicularis, Sow. Pecten decipiens, Reuss. Lima Reicbenbachi, Gein. Janira longicauda ... 

78.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Ammonitea diveraesulcatns, Kner ScaphitfB constrictua . 92 . Scaphites R6meri, d'Orb. 74,90 Ammcmites COStul08U8, SchIa&. 66 20 5-6 Ammonites Dtimtnefl8is, SchlVl. 52 16 1,2 " Cottae, A. Röm. - " Emerici, Rasp. 6 Scaphites Geinitzii d'Orb . 77,78 " EsserJtlieftN, &:hUit. 9,8 1, 2 5,7, II Ammonites Cottae, Ath. 88 " EudeaianuB, d'Orb. 62 " Cunningtoni ... 

79.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... simple.:l findet sich bei uns nur im Plänerkalke und erreicht selten die Hälfte der Gröfse von N. elegans, welcher oft gegen 8“ grofs wird. Ammonites v. Buch. 1. Planulaten. A. Cottae Röm. Tab. 13, Fig. 4. Nach Römer pag. 86: „Eirund-scheibenförmig, mit drei sehr involuten, an den Seiten flach gewölbten, am schmäleren Rücken gernndeten Windnngen ... 

80.
Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. A. Das Land zwischen dem Plauen'schen Grunde bei Dresden und Dohna. B. Fische, Crustaceen, Mollusken (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... 54 Belemniten-Schnabel ? - 48 Mytilus . . - 56 Spondylus simbriatus Goldf Cardita Esmarkii Nilss. - 52 N M. angustus Goldf. C. obliqua Pusch. C. parvula Mün. . - 52 Modiola Cottae Röm. . - 56 Z S. agariciformis de Blainv. Sphaerulites ellipticus m. - 51 N N. dichotoma m. . - 56 N S. radiatus ? Goldf. – 47 S. striatus Goldf. – 48 N Terebratula Gibbsiana ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4|5 |6 |7

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen