Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "elbthalgebirge"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

77 Ergebnis(se) für "elbthalgebirge" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
Laube, 1885. Ein Beitrag zur Kenntniss der Fische des böhmischen Turons [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EIN BEITRAG ZUR KENNTNISS DER FISCHE DES BÖHMISCHEN TURON'S. VON Prof. Dr. GUSTAV C. LAUBE. VORGELEGT IN DER SITZUNG AM 10. APRIL 1885. Die untere Etage des böhmischen Turon's, Schloenbach's Zone des Inoceramus labiatus, wird in der...

 ... 1845. Iieuss, Versteinerungen der böhmischen Kreide. I. Bd., p. 12, Taf. 5, Fig. 10, 16, 19. 1847. Giebel, Fauna der Vorwelt. I. Bd., 3. Abth., p. 122. 1872. Geinitz, Das Elbthalgebirge in Sachsen. IL ??., p. 228, Taf. 43, Fig. 21, Taf. 45, Fig. 10—14. (Hier Literaturübersicht von 1822—1871») 1878. Fritsch, Die Reptilien und Fische der böhmischen ... 

62.
Novák, 1887. Studien an Echinodermen der Böhmischen Kreideformation. I. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Vor etwa sieben Jahren übernahm ich als Assistent am Prager Landesmuseum die Aufgabe, die Echinodermen der böhmischen Kreideformation zu bestimmen und in die bereits bestehende Sammlung der Kreidefossilien...

 ... Kreideechinodermen beziehen, in chronologischer Reihenfolge zusammenzustellen. *) Micraster cO'/' anguinum nach Gttmbel. (N. Jahrb. 1867. p. 797) n) Hemiaster RegUlUBa'nUS nach Geinitz (Elbthalgebirge H. p. 15. Taf. 5. fig. 2. a-b , Geschichte der Literatur der böhmlischen K1'eideechinoderrnen. 1826. In Goldfuss Petref. Germ. p.157. wird erwähnt ... 

63.
Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - I. Glyphostoma (Latistellata). - Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten Berlin 4 (1): 1-72.

 ... aber zu bezweifeln. Unsere Art ist jedenfalls verschieden. 2) An. RÖMER, Verst. Kreideg., pag. 29. 3) FERn. RÖMER, Monogr. Kreidebild. Westfalens, pag. 136. 4) GEINITZ, Elbthalgebirge, I, pag. 72. 5) COTTEAU, Pa!. fran . terr. cret. tomeVll, pag. 580, tab. 1137, fig.6-13. I. Diadernatidae. Zur Untersuchung liegen drei fast vollständige und ein halbes ... 

64.
Novák, 1877. Beitrag zur Kenntniss der Bryozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Die böhmischen Kreidebryozoen fanden ihre erste, theilweise Bearbeitung in Prof. Reuss' „Versteinerungen der böhmischen Kreideformation" (1845—46). Alles, was der Autor bei dem Verfassen seines Werkes an Überresten...

 ... Kenntniss der Bryozoen des Essener Grünsandes. (Verhandl. d. naturf. Ver. zu Boun. Jahrg. XXVIII, 3. Folge, Band VIII.i 1872. Reuss. Bryozoen des unteren Quaders. (In Geinitz' Elbthalgebirge in Sachsen. Band I.) 1874. Reuss, Bryozoen des oberen Pläners. (Ibid. Band IL) 1874. Reuss, Die fossilen Bryozoen des österreichisch-ungarischen Mioeäns. I. Abth ... 

65.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Cephalopodenfanna der G08a1l8chichten in den nordöatlichen Alpen von Anton Redtenbacher. Abhandlg. der k. t. geolog. BeiclllaoaWt. Band V, Heft 5. Mit 9 Tafeln. Wien, IS73. I) Du Elbthalgebirge in Sachsen von Dr. Banna Bruno Geiniu. Zwei Abtheilungen mit 112 Tafeln. Palaeon&ographica, 1871-1875. Inhalt des ersten und zweiten Theiles. SeIte. Vorbemerk ... 

66.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... meisten schiefe. Andere Petrefacten als Inoceramus labistus kommen sehr selten vor und nur das Museum in Dresden besitzt welche, die Prof. Geinitz in seinem Werke „das Elbthalgebirge“ anführt. Es ist bei diesen Arten schwer zu entscheiden, ob sie aus der unteren oder der oberen Parthie der lohen Schichten des Quaders herstammen und ob sie den Weissenberger ... 

67.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

 ... Entfernung vom Schloßrand bis zum Unterrand), die Länge (Entfernung vom Vorderrand zum Hinterland) etwa um die Hälfte übertrifft und ihre Seiten 1) H. B. Geinitz: Das Elbthalgebirge in Sachsen. Palaeontogr. 1872, Bd. 20, II, S. 54. 2) Archiv der naturw. Landesdurchforschung von Böhmen. 1897, Band X, No. 4, S. 57. S) 1. c. *p. 10. 4) 1. c. **p. 71 ... 

68.
Počta, 1892. Über Bryozoen aus dem Cenoman am Fusse des Gangberges bei Kuttenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über Bryozoen aus dem Cenoman am Fusse des Gangberges bei Kuttenberg von Dr. Philipp Počta In den cenomanen Lehmablagerungen. welche den 352 m hohen Gangberg bei Kuttenberg umranden, fand sich eine reiche Bryozoenfauna, deren Beschreibung...

 ... sestaveny, napříč jsou však nezřetelně odděleny. Rozměry buněk tohoto stupně v mm jsou: délka 07 — 0*74, šířka 05— 052 a průměr ústí 013. (keuss vyobrazuje (Geinitz, Das Elbthalgebirge in Sachsen Palaeontographica díl I. str. 105. tab. 25. vyobr. č. 9.) malý úlomek druhu Eschara latilabris, který, zdá se, rovná se druhému stupni zde popsaného tvaru ... 

69.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... Herrmann: Die technische Verwendung der Lausitzer Granite. Zeitschrift für praktische Geologie. 1895, Heft 11. 3) R. Beck: Die Kontakthöfe der Granite und Syenite des Elbthalgebirges. Tschermaks Mitteil. XIII. 1892, S.290flg. Sekt. Moritzburg, S. 21, 22, 28 —31; Sekt.Meißen, S.40 —69; Sekt. Königsbrück, S.20 —26; Sekt. Bischofswerda, S. 17 —19; Sekt ... 

70.
Slavík, 1891. Die Schichten des hercynischen Procaen- oder Kreidegebietes [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bevor wir nun die Iserschichten in Böhmen mit ihren Aequivalenten in anderen Kreideprovinzen vergleichen, wollen wir in Kürze ihre palaeontologischen Eigenthümlichkeiten würdigen. Zu diesem Zwecke ist es nothwendig das Verzeichnis...

 ... Teplitzer, Trigoniaund Bryozoenschichten in Böhmen zusammen repraesentiren würde. Mit den Callianassenbänken schliesst also bei Gümbel das oberste Turon ab. H. B. Geinitz (siehe Elbthalgebirge in Sachsen) bemerkt woh den senonen Character einzelner Versteinerungen in den höheren Lagen des Oberquaders (Iserschichten in Böhmen) ; da aber die Zahl dieser ... 

71.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... Su pp l. Leipzig. 1850. - Quadersandsteingebirge in Deutschl and. Freiberg, 1849 bis 1850. - Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sa chsen. Leipzig, 1850. - Das Elbthalgebirge in Sachsen. Cassel. 1874. ttt) Geognostische Wanderungen II. Dresden 1838. - Erläuterungen zu Sekt. VI u. VII der geogn Karte von Sachsen. 1839-1840. t) Geogn. Skizzen ... 

72.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... sächsischböhmischen Kreidegebirges.-Arnoldische Verlagsbuchhandlung, Leipzig-Dresden, Heft 1 (1839), Heft 2 (1840), Heft 3 (1841), Heft 4 (1842). GEINITZ H.B. (1871-1875).- Das Elbthalgebirge in Sachsen. Teil I: Der untere Quader. Teil II: Der mittlere und obere Quader. Paläontographica, Cassel, 20. GEINITZ H.B (1877).-Liste cenomaner Versteinerungen ... 

73.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... geologische Uebersicht [8] 252 [12] 256 [21] 265 [28] 272 [385] 279 Grenzen und Grösse. Orographischer und geologischer Gegensatz gegen die Nachbargebiele. Dus Erzgebirge. Das Elbthalgebirge. Das Lausitzer Bergland. II. Gliederung bildungen und Lagerung der sächsischen Kreide- Quadersandstein und Pläner. Gliederungsversuche. Die Auflagerungsfläche ... 

74.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... unter den Fossilien von Krchleb (1. с pag. 44) diesen Ammoniten nicht an. Ich besitze einen Gypsabguss desselben und dieser stimmt vollkommen mit dem echten, in Geinitz's „Elbthalgebirge etc." II. Abthl., Taf. 3, Fig. 4 abgebildeten Ar. Neptuni Gein. sp. überein. Daraus resultirt, dass auch der echte Acanthoceras Neptuni Gein. sp. in den Priesener ... 

75.
Bayer, 1900. Einige neue Pflanzen der Perucer Kreideschichten in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Edvin Bayer, 1900. Einige neue Pflanzen der Perucer Kreideschichten in Böhmen. Sitzungsberichte der königlich-böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften in Prag (mathematisch-naturwissenschaftliche Classe) (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Prag: 1-51.

 ... Fiedern an dem mir vorliegenden Exemplare nicht alternirend. Es könnte sein, das:i die zur Spitze des Blattes gut erkennbare Alwrnation der Segmente, wie sie z. B. GEINITZ, " Elbthalgebirge" 1 Th. Tab. 66. Fig. 4. zeichnet, in der Mitte oder unten mehr ausgeglichen ist; dasselbe trifft bei einigen Pterophyllen zu, und es entspricht sowohl das Stück ... 

76.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Taxonomische Ordnung: Nuculida Dall, 1889 Nuculanida Carter et al., 2000 Mytilida Férussac, 1822 Myalinida Paul, 1939 Ostreida Férussac, 1822 Arcida Gray, 1854 Limoida Moore, 1952 Pectinida Gray, 1854 Trigoniida Dall, 1889 Carditida Dall, 1889 Poromyida Ridewood, 1903 Pholadomyida Newell, 1965 Lucinida Gray, 1854 Hiatellida Carter, 2011 Cardiida Férussac, 1822 Pholadida Gray, 1854 Hippuritida Newell, 1965 Venerida Gray, 1854

77.
Pietzsch, 1922. Die geologische Literatur über den Freistaat Sachsen aus der Zeit 1870–1920
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Als erste Veröffentlichung der im Frühjahr 1872 unter der Leitung von HERMANN CREDNER ins Leben gerufenen Geologischen Landesuntersuchung von Sachsen erschien im Jahre 1874 die von ALFRED JENTZSCH bearbeitete Zusammenstellung...

 ... II. S.-241—242-, Beck, 'R.: Über Brookit als Contactmineral,. N. Jb. Min. 1892. 1. S. "159-160. Beck, R.: Die Contacthöfe der Granite und Syenite im Schiefergebiete des Elbthalgebirges. T. M. P. M. XIII, 1892, S. 290342, Taf. IX. — BR: N. Jb. Min. 1894. I. S. -70—72- mit Bemerkungen von G. Linck.9. Lausitzer Granitmassiv. Naumann, E.: (Neues Kalkspathvorkommniss ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4

Leider nichts gefunden

Tipps

  1. Das hier ist nicht Google. Die Suche ist vergleichsweise "dumm". Auch die teils mangelhafte Texterkennung (OCR) in den PDF-Dateien spielt eine Rolle.
  2. Beachten Sie die logische Verknüpfung der Suchbegriffe (Standard ist: UND)
  3. Verringern Sie die Zahl der Suchbegriffe sukzessiv.
  4. Beachten Sie die Schreibweise - anstelle von "Dresdner" lieber nach "Dresden" suchen. Wobei Attribuierungen hilfreich sein können, wenn es um Regionen geht (Norddeutschland - norddeutsche Kreide)
  5. Begriffe und Eigennamen wandeln sich: In älterer Literatur findet sich mitunter "Klippenfacies", anstelle von "Klippenfazies". Auch die Rechtschreibung spielt eine Rolle
  6. Das hier ist nicht Google. Die Suche ist einfach gestrickt und nicht semantisch.
  7. kreidefossilien.de hat hauptsächlich Inhalte zur "Kreide". Wenn Sie dieses Stichwort "Kreide" mit eingeben, werden mitunter viele Ergebnisse angezeigt. Lassen Sie Dieses einfach weg.
  8. Begriffe wie "fossil" sind nicht wirklich hilfreich, da im Volltext von Publikationen der Begriff mitunter überhaupt nicht vorkommt.
  9. Auszüge aus dem Volltext werden mitunter nicht angezeigt. Dennoch findet sich irgendwo im Dokument (bzw. bei e-books in der PDF) der gesuchte Begriff, wenn das Dokument ein Suchtreffer ist.
  10. Spracheigenheiten und Historie beachten: Der heute gültige "Begriff" "Jizera-Formation" umfasst die in der alten Literatur bezeichneten "Iserschichten".
  11. Heutige Ortsteile waren oft eigenständige Gemeinden/Dörfer - entsprechend findet sich wahrscheinlich mehr, wenn Sie nur nach der Ortsbezeichnung suchen. So ist z.B. Strehlen heute ein Ortsteil von Dresden (Strehlen vs. Dresden-Strehlen)
  12. Umlaute werden bei der Suche ignoriert, d.h. die Suche nach "Schlüter findet auch "Schluter". Die Hervorhebung fehlt dann aber. "Schlueter" wird dabei nicht erkannt.
  13. Das hier ist nicht Google. Die Suchfunktion ist dumm.

Suchbeispiele:

  • Sie suchen Literatur zu Fossilien aus dem Turon von Dresden-Strehlen?. Versuchen Sie es zuerst einfach nur mit "Strehlen".
  • Suchen Sie Nachweise zu Fossilarten - z.B. Mammites nodosoides? Geben Sie nur den Artnamen ein: "nodosoides"
  • Sprachvariationen von Autorennamen: Anton Fritsch und Antonín Frič sind der gleiche Autor. Die Suche nach "Fric" findet "Frič", als auch "Fricia", aber eben nicht "Fritsch". Leider funktioniert die Hervorhebung im Textausschnitt bei "verwandten" Zeichen nicht so wie gewünscht. Die Hervorhebung bei z.B. c und č ist nicht untereinander "kompatibel".

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen