Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "laus"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

158 Ergebnis(se) für "laus" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
81.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Mineraloglsch-geologische Erkenntnisse um I HO sonders bey dem sächsischen Dorfe Fertesleben, einem Matthias Schulenburg gehörig, in einem Weinberge; ferner bey Lübben in der Niederlausitz, 10000 Schritt von Luckau; weiter auf dem Seeberge in Thüringen, I. bis 2. Schleuderwürfe weit von Steinburg. Der unwissende Haufe in Sachsen und in der Niederlausitz ... 

82.
Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen : Ein Votrag, gehalten am 25jährigen Stiftungstage "der Isis", Verein für Naturkunde in Meissen. (Louis Mosche) Meissen: 1–32.

 ... nachweislich ineinander über, womit jeder Zweifel gehen über die Gleichzeitigkeit schwindet. Oestlich der Elbe, die freilich damals noch nicht existirte, hoben sie als Ausläufer des Lausitzer Gebirges die kurz vorher erwähnten Grauwackebildungen der Gegend von Radeburg und Königsbrück aus ihrem Niveau. Sie veränderten die abgelagerten Schieferbildungen ... 

83.
Velenovský & Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně III. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. III. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 3: 1–33.

 ... 16 - Urheberrechthch peschůtztes MaterialFLORA CRETACEA BOHEMIAE NEUE BEITRAGE ZUR BOHMISCHEN KREIDEFLORA III. TEIL (MIT 6 TAFELN) VON Prof. t». J. VELENOVSKYund t». LADISLAUS VINIKLAfl VORGELEGT DEN 15. JÄNNER 1929 GLEICHENIA DELICATULA HEER. Tat. XVII, Fig. 8-9. Diese zierliche Art mit dicht gedrängten Blattfiedern und sehr kleinen, rundlichen ... 

84.
Krenkel, 1914. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

2. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden Von Herrn E. KRENKEL. Leipzig, den 23. September 1913. In den Erläuterungen zur Sektion Dresden der geologischen Spezialkarte von Sachsen hat R. Beck innerhalb der...

 ... Einfallswinkel dieser Schichten war das auch kaum zu erwarten; dazu kommt, daß möglicherweise die Kreideformation von Verwerfungen mit setzt geringer Sprunghöhe wird, die ihr Lausitzer Richtung durchstärkeres Absinken nach Nordosten verursachen. Bemerkenswert ist die große Mächtigkeit der Kreide (257 m), die diejenige des am nächsten gelegenen Profils ... 

85.
Velenovský & Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně I. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. I. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 1: 1–57.

FLORA CRETACEA BOHEMIAE NEUE BEITRAGE ZUR BÖHMISCHEN KREIDEFLORA I. TEIL (MIT 7 TAFELN) von Prof. Dr. J. VELENOVSKY und Dr. LADISLAUS VORGELEGT DEN 22. NOVEMBER 1926 VINIKLÄRVORWORT. Das vorliegende Werk benen Pflanzenreste auch neue Arten in aus soll nicht den eine Revision der bisher beschrie- nur cenomanen Kreideschichten Böhmens, sondern Beschreibungen ... 

86.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... unterscheiden. Die erstere ist e p ir o g e n , die letztere, jüngere, o ro g en , wobei die erstere ein viel breiteres Ausmag nach Westen und Osten über das heutige Erzgebirge und die Lausitzer Platte fort erreicht. 30) Vergl. H. S cupin , Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang. S. 328. 28 107 So ist also das, was ich früher als „stehengebliebene31 ... 

87.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... einordnet. ________________ Geschichtliches. Das Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirge stellt in seinem Schichtenaufbau ein tektonisch einheitliches Gebirge dar, das im Norden von der Lausitzer Hauptverwerfung und im Westen von der Bruchzone Böhm-Kamnitz–Niederkreibitz–Nassendorf) begrenzt wird. Die Grenze gegen Süden reicht ungefähr bis Haida, die gegen ... 

88.
Michael, 1912. Geologie von Proskau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Richard Michael & Wilhelm Quitzow, 1912. Geologie von Proskau — Geologisch-agronomische Darstellung der Umgegend der Königlichen Lehranstalt für Obst- und Gartenbau Proskau bei Oppeln in Oberschlesien. (Königliche Preußische Geologische Landesanstalt) Berlin: 1–99.

 ... Bestandteile, 4. wegen des sehr geringen Gehaltes an Eisenoxyd, Calcium- oxyd, Magnesiumoxyd und der damit in Zusammenhang stehenden geringen Härte, wodurch sich das Wasser für Ilaushaltu ngs z wecke usw. und als Kesse lspeis - wasser vorzüglich eignet. Das Aufnahmegebiet. Bodenheschaffenheit. ()1 Eine im März 1911 von Herrn Professor Dr. Otto wieder ... 

89.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... Landschaft mehr oder weniger das morphologische Gepräge geben (Taf. 5, Fig.1). Das ist unser Gebiet, das in Teil Ir behandelt werden soll. Es wird be­grenzt im N und NO von der Lausitzer Hauptverwerfung, im VV vom Elbsandsteingebirge, ferner, landschaftlich und geologisch nicht scharf abgegrenzt, durch eine Linie von Tetschen über Auscha nach Hirsch­berg ... 

90.
Andert, 1913. Inoceramus inconstans Woods und verwandte Arten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus inconstans Woods und verwandte Arten. Von Hermann Andert, Ebersbach i. S. Mit 2 Textfiguren. (Schluß.) 3. Inoceramus Schloenbachi J. Böhm. Diese von Goldfuss1 zuerst als I. Cuvieri Sowerby beschriebene und abgebildete Art...

 ... vorhanden ist, als maßgebendes Original festzulegen. I. Cuvieri Sturm 5 = I. Sturmi Andert 6, der von Woods ebenfalls der Lamarcki-Gruppe zugeteilt wird, besitzt die gleiche Flügelausbildung wie Woods Textfig. 68 und ist von I. Lamarcki zu trennen. I. Koegleri Andert7 gehört hingegen wohl der Gruppe an, bewahrt aber durch seine steil abgestutzte Vorderseite ... 

91.
Petrascheck, 1933. Der böhmische Anteil der Mittelsudeten und sein Vorland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische...

 ... zur Zeit der Kartierung kaum zu ahnen, deutlich ist sie wieder bei Welchov, wo der Bruch an die Horschitzer Verwerfung und weiterhin schließlich an den Jeschkenbruch und die Lausitzer Verwerfung Anschluß findet. (W. P. 1904, Tafel.) Die Fortsetzung gegen Südost wurde nicht gesucht. Es ist aber ganz wahrscheinlich, daß der Bruch via Castolowitzs sich ... 

92.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Taxonomische Ordnung: Nuculida Dall, 1889 Nuculanida Carter et al., 2000 Mytilida Férussac, 1822 Myalinida Paul, 1939 Ostreida Férussac, 1822 Arcida Gray, 1854 Limoida Moore, 1952 Pectinida Gray, 1854 Trigoniida Dall, 1889 Carditida Dall, 1889 Poromyida Ridewood, 1903 Pholadomyida Newell, 1965 Lucinida Gray, 1854 Hiatellida Carter, 2011 Cardiida Férussac, 1822 Pholadida Gray, 1854 Hippuritida Newell, 1965 Venerida Gray, 1854

93.
Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung. Zeitschrift des mährischen Landesmuseums (Mährische Museumsgesellschaft) Brunn 12 (1): 12–32.

 ... lIuyüdstl'eifen die :'fltldstcinal'tigen. glitu kllllitüw!J:'1l (-;e"tcinshiillkc, \\'ic wir siE' im Triebf'lldorfcl' Auf ..,dllllß usw. lnst{lIIOnd finden (1). in gl'iißcl'cr Li.ingellausdehnung angeschnitten. Ich "nil nun hier llIitten in einem Gestein. das dem I{ol'ytzanel' (irün:,;llH] :1 1I ffallf'IHl glich, gro[je grauc, kompakte Kalkknollrll ... 

94.
Häntzschel & Seifert, 1932. Groß- und Kleinrippeln im Elbsandsteingebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Während in den letzten Jahren die geologische F'orschung im Elbsandsteingebirge zumeist stratigraphische Fragen zu klären versuchte, worüber eine Anzahl wichtiger Arbeiten vorliegt, fehlen sedimentpetrographische, Iilhogenetische...

 ... Streichrichtung der Rippeln ziehen. Dieses Ergebnis ist völlig in Übereinstimmung mit Schluß- folgerungen aus dem Sedimentcharakter (häufig auftretende grobe Konglomerate nahe der Lausitzer Hauptverwerfung!), die früher von R. Beck, H. FoOERSTER und W. HÄNTZSCHEL gezogen wurden: daß nämlich die Küste des Kreidemeeres (zumindest im Turon) nicht weit ... 

96.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... wesentlichem Einfluß auf die Gestaltung des geologischen Aufbaues. 1) Das erste und größte Massiv ist die ausgedehnte Granitplatte, die heute den Untergrund der sächsischen Lausitz bildet und sich bis zum Iser- und Riesengebirge fortsetzt, 2) gewöhnlich das Lausitzer Massiv genannt, das andere wird gebildet vom Meißner Hochland, einem Plateau, welches ... 

97.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... ausschliesslich auf diesen Fundort beschränkt. Als Seltenheit findet sich diese Nerinea noch in dem nahen Gähnsdorfer Sandstein, ausserdem noch in grösserer Ferne bei ????? an der Lausitzer Neisse in einem bräunlich gefärbten Sandstein. Endlich fand ich sie noch als DiluvialGeschii'be bei Hohlstein. Ausserdem ist der Fundort Giersdorf noch dadurch ... 

98.
Geologische Karte von Sachsen 1:25.000
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

Einige Sectionen in Nordsachsen finden sich auch in den Ausgaben der Geologische Spezialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten (1853-1943). Eine umfangreiche Sammlung geologischer Kartenblätter ist unter geo-leo.de zu finden...

 ... Pegau und Hemmendorf-Predel, Pegau Hazard, 1885 Hazard, Grahmann, 1924 Grahmann, 1921 4840 42 Borna-Lobstädt Borna, Borna Dalmer, 1881 Dalmer, 1903 Gäbert, 1904 Gäbert, 4841 43 Lausigk-Borna Lausigk, Lausick Hazard, 1881 Hazard, 1902 Gäbert, 1902 Gäbert, 4842 44 Colditz-Grossbothen Colditz, Colditz Penck, Penck, 1900 , 1901 4843 45 Leisnig-Hartha ... 

99.
Nilsson, 1827. Petrificata suecana formationis cretaceae, descripta et iconibus illustrata [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Sven Nilsson, 1827. Petrificata suecana formationis cretaceæ, descripta et iconibus illustrata. 10 Tafeln: 1-37.

 ... hujus speciei inventi sunt in Balsberg, & in calce arenosa ad Kopinge, passim. XVn. NUCULA, Ljm. Testa. longitudinalis , oblonga vel ovato-trigona, aequivalvis inaequilatera, clausa. Cardo dentibus numerosis, in linea fracta,. sive angulum formante, positia; angulo ^ntus fove& vel coclileare ssepius instructo. Nates contigusB. i6 I. Nucttla- ovatayii ... 

100.
Počta, 1892. Über Bryozoen aus dem Cenoman am Fusse des Gangberges bei Kuttenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über Bryozoen aus dem Cenoman am Fusse des Gangberges bei Kuttenberg von Dr. Philipp Počta In den cenomanen Lehmablagerungen. welche den 352 m hohen Gangberg bei Kuttenberg umranden, fand sich eine reiche Bryozoenfauna, deren Beschreibung...

 ... palicovité tvary s povrchem úplně normálním jsou téměř identické s druhem Heter. clava ďOrbigny, jak jest vyobrazený na tab. 620 vyobr. č. 4. — 6. (Palaeont. franc.) pod jménem Claviclausa clava. Pokud se rozměrů týče, tu jsou některé části na kmeni, které mají ústí hlavních buněk 0'092 mm, vedlejší otvory 0'04, jiné exempláry mají ústí hlavních buněk ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6 |7 |8

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen