Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "le mans"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

145 Ergebnis(se) für "mans" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Reptilienfunde aus der böhmisch-sächsischen Kreideformation
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

Nachfolgend sind einige Nachweise der bekannten Funde gelistet. Reuss beschreibt in seinen paläontologischen Miscellen von 1856 einen größeren Fund einer Schildkröte. Fritsch (1878, 1905, 1907) und später Bayer (1898) beschrieben...

42.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Versteinerungen der böhmischen Kreideformation.' In this he described forty-three species of sponges but, like other Germans at that time, he followed Goldfuss in dwelling only upon external characteristics and his illustrations...

 ... under Rauff, Kolb, and Schrammen; in Bohemia Fric and Pocta, more particularly the latter, monographed the Cretaceous sponges; in Russia the work was carried on by various Germans. But France alone possesses no classic on her abundant Cretaceous sponge fauna; one who would list that fauna would have to include the practically uncharacterized species ... 

43.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... from Borneo Palaont Z, Stuttgart, 39 : 220-228, pls 28, 29 KENNEDY, W J 1967 Field meeting at Eastbourne, Sussex Proc Geol Ass, London, 77: 365-370 KILPPER, K 1962 Xenohelix Mansfield 1927 aus der miozanen niederrheinischen Braunkohlenformation Palaont Z, Stuttgart, 36 : 55-58, pl 7 KRAUSEL, R & WEYLAND, H 1932 Pflanzenreste aus dem Devon, II Senckenbergiana, Frankfurt am Main, 14 : 185-190 -- 1934· Lennea schmidti, eine pflanzenahnliche Tierspur aus dem Devon Palaont Z, Berlin, 16 : 95-102, pls 7-1 r LAMBRECHT, F 1927 Schichtenfolge und Oberflachenformen im Winterberggebiete des Elbsandsteingebirges Mitt Ver Erdk, Dresden (NF) 1927 : l-48 LAU

44.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... Sst. an. Er enthält zahlreiche Steinkerne von Exogyra columba LAM. Hart an der Lausitzer Hauptverwerfung liegt eine die Kuppe des Trögelsb ergeszusammensetzendealtbekannte Cen0manscholle, abgetrennt durch Linie LXXIII. Die Schichten sind stark gestört und z. '1'. steilgestellt. Der Sst. ist gelblichgrau und durchweg konglomera­tisch. Die Kiesel erreichen ... 

45.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... in Sachsen, Teil 1. – Geol. Sax., 60 (1): 1 – 254. Prescher, H. (1957): Die Niederschönaer Schichten der Sächsischen Kreide. Mit einem Anhang: Erläuterungen zur Karte des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet. – Freib. Forschungsh., C34: 1 – 88, 1 Karte. Seifert, A. (1955): Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen ... 

46.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... Essen vor. Sie scheinen sieh nicht zu untersoheiden von den Stacheln, welche AGASSIZ 2) 1846 (non! KLIPSTEIN, non! RÖMER) als Cidari8 spinulo8a Agass. aus dem Cenoman von Le Mans beschrieb, die später 1862 COTTEAU 3) abbildete und mit Cidaris vesiculosa vereinte; es sind dies dieselben und einzigen Vorkommnisse aus dem Cenoman von Le Mans, welche ... 

47.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111: 1–207.

 ... Lichenopora er. Ru ss , Böhm. Kreidef. II. T., 64, XIV, 10; XXIV, 3—6 (als Bryozoe aufgeführt). p er. Reuss , Elbthalgeb. II. T„ 139, XXXIII, 8-10. - Frner , For. d. böhm. Cenomans 50, I, 1-14. Beüoidina laurenti Franke , For. d. Münsterschen Beckens 269, VI, 1. — Verh. d. Naturh. Ver. f. Rheinl. u. Westf. LXIX. Jahrg, 1912. Rheinprovinz; Ob. Genoman ... 

48.
Kennedy, Wright & Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, Willy Wright & Jake Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France. Palaeontology (Palaeontological Association) London 23 (3): 557–603.

 ... Universite C1aude Bernard, Lyon). [Palaeontology, Vot. 23, Part 3,1980, pp. 557-603, pIs. 62-77.1558 FSM FSR GK MNHP OUM SP WW PALAEONTOLOGY, VOLUME 23 Faculte des Sciences, Le Mans; chiefly collections formerly housed in the Musee de Tesse, Le Mans. Institut de Geologic, Universite de Rennes. Department of Geology, Kyushu University, Fukuoka. Museum ... 

49.
Wanderer, 1908. Ein Vorkommen von Enoploclytia Leachi Mant. sp. im Cenoman von Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Ein Vorkommen  von Enoploclytia  Leachi Mant. sp. im Cenoman von Sachsen. Von Dr. K. Wanderer. Mit 1 Abbildung. Das Königl. Mineralogische Museum zu Dresden gelangte kürzlich in den Besitz einer Enoploclytia Leachi...

 ... bisherigen Vorkommnissen ausschließlich turonen bzw. senonen Alters zeigt unser Fund von der Goldenen Höhe, daß Enoploclytia Leachi Mant. sp. bereits in der Fauna des Obercenomans (Actinocamax plenus-Stufe) von Sachsen vertreten ist .

50.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... durchaus versteinerungsleeren Bunt-, G. W~:tL'IGER, die Löwenberger Kreidemulde. 59 sandstej'lil, 'und: dem, grobkörnigen, festen, stets fossilienführenden , Sal!lids~e4ndes Cenomans, wie dies besonders gut das -Profll auf' :demWege von' Löwenberg über das Schiesshaus nach Stamnitzqr@rf'zeigt. ,.Nur eine' einzige" mächtige Sandsteinschicht repräsentirt ... 

51.
Michael, 1912. Geologie von Proskau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Richard Michael & Wilhelm Quitzow, 1912. Geologie von Proskau — Geologisch-agronomische Darstellung der Umgegend der Königlichen Lehranstalt für Obst- und Gartenbau Proskau bei Oppeln in Oberschlesien. (Königliche Preußische Geologische Landesanstalt) Berlin: 1–99.

 ... diejenigen von 129 — 139 m bereits den jüngsten Schichten der Kreidest* holle von Oppeln, der senonen Stufe angehören. Von 174 — 175 in Teufe wurden glaukonitische Sandsteine des Cenomans durchbohrt. Während, wie erwähnt, sich anstehende Kreideschichten öst- lich der Oder, namentlich im Industriebezirk, dann in der Gegend von Kieferstädte], Ujest ... 

52.
Trauth, 1911. Die oberkretazische Korallenfauna von Klogsdorf in Mähren [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die erste Anregung zu der hiermit der Öffentlichkeit übergebenen Studie kam, als vor ungefähr drei Jahren eine ansehnlicheZahl von Versteinerungen aus dem Gebiete von Klogsdorf und Liebisch in Mähren, welche Seine kaiserliche...

 ... Groschowitz an der Oder (880 Oppeln), die, eine Astrocoenia in -einer Sandgrube bei Groß.Peterwitz an der Ratibor-Leobschützer .Bahn, die andere Astrocoenia lose mit kieseligem Oenomansandstein und Hornsteinspongien in Groschowitz und die zuletzt genannte Koralle s) geschiebeartig an der Oder in der Nähe von Oppeln aufgefunden worden. Als Muttergestein ... 

53.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... Sammlung, Geol. Landesmus.), von Kieslingswalde (eigene Sammlung), vom Marterberg bei Passau (Mus. Dresden), sowie aus der sonstigen sächsisch-böhmischen Kreide, ausschließlich Cenomanschichten (Mus. Dresden), festgestellt werden. Besonders sei hier das Vorkommen unserer Art im Überquader von Wehlen (Mus. Dresden) und an der Hackkuppe bei Saupsdorf ... 

54.
Engelhardt, 1892. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... Taf. 49, Fig. 29—31. — Velenovsky, Gymnosp. d. böhm. Kreidefl., S. 14, Taf. 4, Fig. 5; Taf. 5, Fig. 1, 7; Taf. 6. Fig. 5. — Ders., Neue Beitr. z. Kennte, d. Pfl. d. böhm. Cenomans, S. 2, Fig. 1—5. 1838. Cunninghamites oxyeedros Sternberg, Fl. d. Vorw. II, S. 203, Taf. 49, Fig 1. — Göppert, Monogr. d. foss. Conif., S. 240, Tat. 47, Fig. 2-4. 1846 ... 

55.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Schlußfolgerungen aus dem Gebirgsbau. Das scheint ein weitläufiges Alphabet, Aber die Natur hat nur eine Schrift, Wenn auch verschiedene Lesarten. GOETHE. Liegen irgendwo verschiedenartige Schichten, wie z. B. die cenomanen Sandsteine...

 ... sich auf zweierlei Arten von Kräften zurückführen: 1. auf solche, welche vertikal nach unten oder oben, 2. solche, welche horizontal wirken. So gronartig dieselben sich dem Manstabe der menschlichen Sinne darstellen, so äunerst geringfügig sind sie im Vergleiche zur Masse der Erde. Wenn die Sprunghöhe der Verwerfung al11 Südabhange- 45 des Erzgebirges ... 

56.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... 24. Ton duukelgrau. 23. Sst. grau, mk. 22. Sandiger Ton, schwarzgrau, fk. 21. Sst. grau, fk„ q uarzitisch 20. Sst. schwach tonig, grau, !k. bis gk. Mutmaßliche Grenze des Cenomans 87 7,00 3,60 2,00 1,90 1,80 1,70 4,20 19. Sst. gelbgrau, fk , tonig. 3,30 18. Sst. wP.ißgrau, fk„ tonig, kalkhaltig, mit Bruchstücken von Kalkschalen, vereinzelt mk. Qllarzkörner ... 

57.
Beissel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ignaz Beissel & Eduard Holzapfel, 1891. Die Foraminiferen der Aachener Kreide (Textteil + Atlas). Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 3: 1-76; 16 Taf.

 ... Oranienburg, Hennigsdorf, Spandow 6 15. » Langenschwalbach, Platte, Königstein, Eltville, Wies- baden, Hocbheim 12 » 16. * Harzgerode, Pansfelde, Leimbacb, Schwenda, Wippra, Mansfeld 12 » 17. » Roda, Gangloff, Neustadt, Triptis, Pörmitz, Zenlenroda 12 » 18. » Gerbstedt, Gönnern, Eisleben, Wettin 8 » 19. Riestedt, Scbraplau, Teutscbenthal, Ziegelroda ... 

58.
Velenovský & Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně II. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. II. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 2: 1–54.

 ... dichte, parallele Streifen, täuschend ähnlich den Blättern eines Leptostrobus oder einer Pinus-Art. Die Frenelopsis bohemica dient als die beste Leitfossilie des böhm. Ceno- mans, da sie nur in wenigen Fundstätten der Kreidepflanzen in Böhmen fehlt und stellenweise die Schiefertöne massenhaft erfüllt. Dieser Erscheinung zufolge ist wohl zu schließen ... 

59.
Seifert, 1938. Das Cenoman-Vorkommen westlich vom Letzten Heller bei Dresden
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Cenoman-Vorkommen westlich vom Letzten Heller bei Dresden Von Alfred Seifert, Dresden Mit 2 Abbildungen im Text Bei der Untersuchung des Cenoman-Vorkommens westlich vom Letzten Heller (auf Blatt Moritzburg-Klotzsche der sächsischen...

 ... westlich der Schneise 24 ist Kreidesandstein nicht nachzuweisen. Damit wird die bereits von PUCHER ulld GALLWITZ gemachte Feststellung besllitigt, daß die Verbreitung des Cenomans in der 2. Auflage von BlaU 50 (SIEOERT) nicht richtig eingetrngen ist (entgegell der 1. Auflage). Brst östlich der Schneise 24 steht cenODlanes Gestein an, und zwar befindet ... 

60.
Hinde, 1883. Catalogue of the fossil sponges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Genus VERRUCULINA, Zitt., 1878. Professor Zittel includes in this genus fan, palmate, or funnel-shaped sponges, with projecting oscules on the upper or inner surface of the wall, and with small pore-like openings on the lower or outer...

 ... corallina Astylospongia Aulaxinia Aulaxinia costata Aulaxinia sulcifera Aulocopina Aulocopium Aulocopium cylindraceum Bactronella Bactronella pusillum Barroisia Barroisia anastomans Becksia Belemnites Bicupula lata Blastinia Blastinia alata Blastinia costata Blumenbachium Blumenbachium meniscus Bolidium Bolidium palmatum Bolospongia Bolospongia constricta Bolospongia globata Bothroconis Brachiolites Brachiolites angularis Brachiolites convolutus Brachiolites digitatus Brachiolites elegans Brachiolites fenestratus Brachiolites foliaceus Brachiolites labrosus Brachiolites racemosus Brachiolites tuberosus Brachiolites tubulatus Brachiospongia Bra

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4 |5 |6 |7 |8

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen