Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "obst"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

53 Ergebnis(se) für "obst" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
21.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... s obalem a poštovným Kč 267—, 2 L. +. anebo 9 X. (pro Ameriku). jednävky přijímá Sfátní: pv ale k ústav čel rep. v (Praze ývě, Preslova 72, Šebo: každý ni 5 N lan a účtování obstará každý ebo nakladatet; belastet a knihkupectví učitelstva českosto fanského -v Praze VET., Bělského třída, čís 967, společnast s 7/0. — Filiälke né, Masarykova té, 22-44 av Běnskej Bystrici:

22.
Lamprecht, 1928. Schichtenfolge und Oberflächenformen im Winterberggebiete [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Der Gesteinswechsel im Brongniartiquader. Die Stufe des Brongniartiquaders ist uns im Winterberggebiet in etwa 350 m Mächtigkeit erschlossen. Das Leitfossil, der lnoccramus Brongniarti Sow. wäre jetzt richtiger Volviceramus Lamarcki...

 ... Lamprecht, F. Das Werden und Vergehen des Elbsandsteingebirges, Dresden, 1922. Der Bergsteiger, Heft 1. Nessig, R. Geol. Exkursionen in der Umgebung von Dresden, Dresden 1928. Obst, F. Die Oberflächengestaltung d. schles. böhm. Kreideablagerungen, Geogr. Ges. Hamburg Bd. XXlV. 1909 S.88.48 Oehme, R. Klein- und Großformen der Süd-West-Lausitz und des ... 

23.
Prescher, 1954. Sedimentpetrographische Untersuchungen oberturoner Sandsteine im Elbsandsteingebirge
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Bei der großen Beachtung, welche die Sedimentpetrographie innerhalb der Geologie während der letzten 30 Jahre erfahren hat, war es unbedingt notwendig, die Ablagerungen der sächsischen Kreide ebenfalls mit zur Diskussion...

Sedimentpetrographische Untersuchungen oberturoner Sandsteine im Elbsandsteingebirge BBA FREIBERG FFH | 8. EI IE RRTU BERGAKADEMIE FREIBERG FREIBERGER FORSCHL..__.. XV11142.C11D eu Mitteilungen aus dem Staatlichen Museum für Mineralogie und Geologie zu Dresden, N. F. Nr. 70 - 1954 |FREIBERGER FORSCHUNGSHEFTE Herausgegeben vomRektor der Bergakademie ... 

24.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... bis zu 1 m Tiefe in den Untergrund hinein fortsetzten. Über die schon früher von PETRASCHECK (1900, S. 63) und PIETZSCH (1917, S. 84) beschriebenen Klippenbildungen an DONATHs Obstweinkelterei in Lockwitz liegen neuere Angaben von UHLIG (S. 48) vor, nach denen das früher zum Unterquader gerechnete Vorkommen von Lockwitz richtiger in die Plenus-Zone ... 

25.
Andert, 1933. Die Kreideablagerungen bei Pirna in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obermittelturoner Plänermergel und oberer oberturoner Tonmergel. Dasselbe Alter wie die tonigen Schichten von Elbersdorf haben die dunklen Plänermergel im Brausnitzbachtale in 260-280 m Höhe (SEIFERT S. 58-61). Sie gehören in das...

Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie in Verbindung mit dem Neuen Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie Herausgegeben von R. Brauns, F. Broili, E. Hennig, in Bonn in München in Tübingen E. Kaiser in München Jahrgang 1933 Abteilung B: Geologie und Paläontologie Mit zahlreichen Figuren im Text STUTTGART 1933 E. Schweizerbart’sche ... 

26.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... Spezialmulden, die Löwenberger Mulde im engeren Sinne über. Der den Graben begrenzende nordöstliche Schö- ll au-Löwenbeiger Bruch, dem auch der 500 m hohe Basaltkegel des Probsthayner Spitzberges aufsitzt, erlangt eine bedeutende Ausdehnung und ist bis jenseits von Plagwitz bei Löwenberg zu verfolgen. Hier ist der Buntsandstein mit nordwestlichem ... 

27.
Schönfeld, 1919. Über einige neue Funde fossiler Hölzer aus der Umgebung Dresdens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Über einige neue Funde fossiler Hölzer aus der Umgebung Dresdens. Von G. Schönfeld, Dresden. Mit 1 Tafel und 6 Abbildungen im Text.   1. Laurinium radiatum sp. nov. Taf. I. Bereits vor einer längeren Reihe von Jahren wurde...

I. Über einige neue Funde fossiler Hölzer aus der Umgebung Dresdens. Von U. Schönfeld, Dresden. Mit 1 Tafel und 6 Abbildungen im Text. 1. Laurinium radiatum sp. nov. Taf. I. Bereits vor einer längeren Reihe von Jahren wurde durch unser Isis- nitglied Herrn Stein in der Nähe der Liebethaler Mühle bei Hinter-Jessen u der Sächsischen Schweiz ein größerer ... 

28.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... wesentlich aus zerkleinertem Porphyr- und Porphyritmaterial bestehen, dessen Herkunft im Tharandter Wald, in der Gegend von Wilsdmff und Meissen zu suchen ist, werden die grobstückigen Conglomerate jenes Rückens fast ausschliesslich aus dem lockeren Gneissgeröll des unmittelbar anstossenden Erzgebirges zusammengesetzt. Viele der Gneissgerölle dieser ... 

29.
Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Georg Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II. Denkschriften der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe (Wien) 93 (3): 193–214.

 ... noch älterer mesozoischer Schichten an dieser Bewegung.! Die Ursache des fast allgemein zu beobachtenden Abbruches der mesozoischen Ablagerungen an alten Festländern ist nach Probst? in der, durch die langandauernde Meeresbedeckung bedingten, rascheren Abkühlung und der ebenfalls damit zusammenhängenden stärkeren Contraetion des damaligen Meeresgrundes ... 

30.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111: 1–207.

 ... 346, XVIII, 3. G. incurva Brn ., desgl. 345, XVII, 6. G. frada Brn ., desgl., 346, XVII, 4. G. dimorpha Brn ., desgl. 345, XVII, 5. G. globosa Brn ., desgl. 346, XVIII, 1. G. obstusa Brn ., desgl. 346, XVIII, 2. Rostrolma sp. v. Shlicht , Pietzpuhl N. 412, XXVI, 13 — 15. Guttulina sp., desgl. N. 442, XXVIII, 6—25. Kreide: P. r. (B orn .) Mrsson ... 

31.
Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - I. Glyphostoma (Latistellata). - Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten Berlin 4 (1): 1-72.

Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten. 1. BERLIN. Verlag der Simon Hof-Landkartenhandlung. (J. H. Neumann.) 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide von Dr. Clemens Schlüter, Professor an der Universität zu BonII. Glyphostoma (Latistellata). Herausgegeben von der Königlich Prellssischen ... 

32.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

CEPHALOPODEN DER OBEREN DEUTSCHEN KREIDE. Von Dr. Clemens Schlüter, Prol'eNor an der Universität zu Bonn, Erster and zweiter Thell. Mit 55 Tafeln. Verlag von Theodor Fischer. 1871-1876. Datum der Publikationen. I. Abthellung 1) : Lieferung, enthaltend Bogen 1-3 und Tafel 1-6, erschien December 1871. tt tt tt 4-6 tt " 9-15" Februar 1872. tt tt 7-9 ... 

33.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... kleinen Ziegelei finden wir die tiefsten Lagen der weissenberger Schichten, die Semitzer Mergel entblösst, welche hier das Materiale zur Ziegelfabrication liefern, und auf denen Obstbäume, namentlich Wallnüsse gut gedeihen, was gegen die Kahlheit der höheren Lehnen auffallend absticht. Die Mergel sind hier sehr feucht, und für das Suchen nach Petrefacten ... 

34.
Gallwitz, 1935. Das Pliocän von Oberau in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Die Aufschlüsse beim Bau des Oberauer Tunnels und bei seinem Abtrag Der Bau des ersten Eisenbahntunnels in Deutschland durch die "Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie" in den Jahren 1837 - 1839 war für die damalige Zeit ein großes...

82 H. Gallwitz Das Pliocän von Oberau in Sachsen Von HANS GALLWITZ, Dresden Mit 3 Abbildungen im Text Inhalt Seite 1. Die Aufschlüsse beim Bau des Oberauer Tunnels und bei seinem Abt1~ag 82 2. Das Vorkommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 a) Die sandig-konglomeratischen Bildungen . . . . . . . . . . . . 86 b) Die tonig-feinsandigen Bildungen ... 

35.
Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gideon Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex: 1-320.

 ... indeed have been the moments dedicated to this work, that have not been snatched from the hours of repose, after active and laborious exertion during the day. Another formidable obstacle has arisen from local situation, which has prevented access to a comprehensive library, and thus deprived me of the important aid to be derived from an unlimited ... 

36.
Počta, 1892. Über Bryozoen aus dem Cenoman am Fusse des Gangberges bei Kuttenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Über Bryozoen aus dem Cenoman am Fusse des Gangberges bei Kuttenberg von Dr. Philipp Počta In den cenomanen Lehmablagerungen. welche den 352 m hohen Gangberg bei Kuttenberg umranden, fand sich eine reiche Bryozoenfauna, deren Beschreibung...

 ... sebe mění stále více svůj směr, původně rovnoběžný, a roztahujíce buňku, která mezi oběma leží, obracejí se na strany rozličné. Později kmen se rozdvojí a každý klín pupencový obstarává růst ve svém směru. Více než dva klíny pupencové můžeme pozorovati ve zvláštních případech u tvarů palicovitě naduřelých, ktr-ré přibírají nové buňky nikoliv pouze ... 

37.
Geologische Karte von Sachsen 1:25.000
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

Einige Sectionen in Nordsachsen finden sich auch in den Ausgaben der Geologische Spezialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten (1853-1943). Eine umfangreiche Sammlung geologischer Kartenblätter ist unter geo-leo.de zu finden...

 ... Kartenblatt für Maßstab 1:25.000 vorhanden 4839 41 Pegau-Predel n, Hemmendorf Pegau und Hemmendorf-Predel, Pegau Hazard, 1885 Hazard, Grahmann, 1924 Grahmann, 1921 4840 42 Borna-Lobstädt Borna, Borna Dalmer, 1881 Dalmer, 1903 Gäbert, 1904 Gäbert, 4841 43 Lausigk-Borna Lausigk, Lausick Hazard, 1881 Hazard, 1902 Gäbert, 1902 Gäbert, 4842 44 Colditz-Grossbothen ... 

38.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat schon seit dem Beginn des laufenden Jahrhunderts die Aufmerksamkeit der Geognosten erregt. Schon im Jahre 1819 widmete ... 

39.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... varietätenreichen Gesteines, welches im Döhlener Becken teilweise die Basis und auch ferner neben erzgebirgischen Gneisen, Tharändter Porphyren u. s.w. viel Material zur Bildung der grobstückigen Konglomerate, wie der feinsandigen Schichtgesteine des Rotliegenden geliefert hat. Die Eruptionsspalte dieses Porphyrgesteines, welche vom tiefen Elbstollen ... 

40.
Gumprecht, 1835. Beiträge zur geognostischen Kenntniß einiger Theile Sachsens und Böhmens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

a) Oberaue. Schon von weitem erkennt man östlich von Oberaue da, wo das Moritzburger Granitplateau in das Elbthal abfällt, und der S. 99 bereits erwähnte Fahrweg nach der Buschmühle in den Abfall tief einschneidet, dass der untere...

 ... diess Lage rungsverhältniss nicht das allgemeinere zu seyn. Ich fand nämlich bei dem Ueberschreiten der Gränze des Braunkohlenterrains nach Dopperleburg, Eichwald, Wis tritz, Probstau nirgends eine Spur vom Pläner oder Sandstein, wohl aber überall Porphyrfragmente in Menge. Ein solcher Mangel jener Gesteine scheint nun aller dings nicht für eine allgemeine ... 

Ergebnisseiten: 1 |2|3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen