Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "pläner"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

264 Ergebnis(se) für "pläner" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
141.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... Dresden 62: 3–10. 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... Reuss, A.E., 1872. Die Bryozoen und Foraminiferen des unteren Pläners. In: Geinitz: Das Elbthalgebirge in Sachsen. Erster Theil. Der untere Quader – Palaeontographica – Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (Theodor Fischer) Cassel 20 (1 ... 

142.
Hibsch, 1930. Geologischer Führer durch das Böhmische Mittelgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ablagerungen der Oberen Kreideformation 63. Auf dem Grundgebirge und den spärlichen Resten des mittleren Rotliegenden lagern im Böhmischen Mittelgebirge unvermittelt Gebilde der Oberen Kreideformation, mit dem Zenoman beginnend...

 ... Oligozäner Sand os Oligozäne Tone ot und Letten Tuffit oTt oTT Trachyttuff Phonolithe Ph Süd SH. Seehöhe Ss SBodalithsyenit Stbr Steinbruch Trachyt ‚TA Trachyandesit. tbm Kalkmergel(Pläner) m. Tasse tbs terrasse dn Jungdiluviale Niedertem Tonmergel des OberTh Ti TiP TI tp Hauyntephrit Tinguait Tinguaitporphyr Leuzittephrit Unterturone Kalkmergel (Pläner ... 

143.
Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen : Ein Votrag, gehalten am 25jährigen Stiftungstage "der Isis", Verein für Naturkunde in Meissen. (Louis Mosche) Meissen: 1–32.

 ... noch kein unsere Gegend, später jene mächtigen neptunischen Ablagerungen vor sich gingen, welche, der Kreideperiode angehörend, Ihnen unter dem Namen des Quadersandsteins und Pläners recht wohl bekannt sind. Damit sich diese Ablagerungen aus Wasser später absetzen konnten, war eine Bucht, muldenförmige Vertiefung, nothwendig, und diese dürfte eben ... 

144.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... einer Bank angefüllt mit Rhynchonella plicatilis Sow. (205-210 m ü. d. j\f.). Auf der llöho zwischen EIbersdorf und Bonnewitz verraten die zahlreichen kräftigen Obstbäume die Pläner der Spinosuszone (260-280m). Bei Sign.284,1 liegt ein Teich (wasserundurchlässige Pläner). Darüber findet man an der Schönen Höhe und am Kohlberge die Iocker im Sande ... 

145.
Kennedy, Wright & Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, Willy Wright & Jake Hancock, 1980. Collignoniceratid ammonites from the mid-Turonian of England and northern France. Palaeontology (Palaeontological Association) London 23 (3): 557–603.

THE PALAEONTOLOGICAL ASSOCIATION The Association publishes Palaeontology and Special Papers in Palaeontology. Details of membership and subscription rates may be found inside the back cover. The journal Palaeontology is devoted to the publication of papers on all aspects of palaeontology. Review articles are particularly welcome, and short papers can ... 

146.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... Stücke, an der Grenze der nach innen gerichteten Umbiegung des Schalenwachstums abgebrocheni. An der geologischen Landesanstalt zu Berlin befinden sich Eremplare aus dem Cuvieripläner von Salder im Braunschweigischen und von Liebenburg bei Goslar, die mit dem Eremplar Taf. 1 Fig. 5, sowie aus dem Bahneinschnitt östlich von Burgdorf bei Börstum und ... 

147.
Pietzsch, 1922. Die geologische Literatur über den Freistaat Sachsen aus der Zeit 1870–1920
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Als erste Veröffentlichung der im Frühjahr 1872 unter der Leitung von HERMANN CREDNER ins Leben gerufenen Geologischen Landesuntersuchung von Sachsen erschien im Jahre 1874 die von ALFRED JENTZSCH bearbeitete Zusammenstellung...

 ... Stuttg. 1887. R: N. Jb. Min. 1888. II. S. -45—48-. Rotbpletz, A.: Geoteklonische Probleme, Stuttgart 1894. 175 S. (S. 101—109: Die Überschiebungen in Sachsen.) Bergt, W.: Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla. Isis Dresden 1900. Abh. S. 37—46, Taf. L. — R: Geol. Zbl. Bd. 2, Nr. 522, Pcetrascheck, W.: Über eine Diskordanz zwischen K: reide und Tertiär ... 

148.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... Zwecke voneinander zu trennen.“ Abb. 1. Tektonik zwischen Elbe und P e r * I Das nördliche Tafelland. I I Die Mittelgebirgssenke. I I I Das Einbruchsgebiet von Pirna. I V Die Plänerplatte. V Das Jeschkengebiet. 1-4 Hauptstörungslinien. Nähere Erläuterungen hierzu s. Teil I und I I Die Aufteilung in Schollen war unbedingt notwendig, um für meine Zwecke ... 

149.
Andert, 1913. Inoceramus inconstans Woods und verwandte Arten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus inconstans Woods und verwandte Arten. Von Hermann Andert, Ebersbach i. S. Mit 2 Textfiguren. (Schluß.) 3. Inoceramus Schloenbachi J. Böhm. Diese von Goldfuss1 zuerst als I. Cuvieri Sowerby beschriebene und abgebildete Art...

 ... Klappe von vorn. Natürliche Größe. nicht möglich (fehlt?). Mein Exemplar hat sich in der Zone des I. Schloenbachi gefunden. Das Original von ELBERT stammt aus dem Brevipornspläner von Halle i. W. 5. Inoccramiis crassiis PETRASCFIECK.' Diese Art, die in meiner Schrift * eingehend behandelt worden ist, schließt sich ebenfalls hier an. Sie ist stark ... 

150.
Schreiter, 1926. Über eine Sandsteinstufe mit mutmaßlichen Bohrlochausfüllungen von Pholas Sclerotites [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Durch Vermittlung von Herrn Bergdirektor STOHN gelangte das geologische Institut der Bergkademie Freiberg in den Besitz einer eigenartigen Sandsteinstufe, die aus den Steinbrüchen der Firma FrecKk und ILLMERT am Fuße des Cottaer Spitzberges...

 ... abgebildeten Bohrlochausfüllungen von Pholas Sclerotites GEIN. In diesem Werke zeigen die Abb. 1 und 2 die innere Schale in der aufgebrochenen, eiförmigen Hülle, aus dem unteren Pläner von Plauen b. Dresden, davon Abb. 1a die linke Seite, Abb. 1b die Ansicht, von vorn gesehen mit der die rechte Schale verdeckenden Hülle, 16 während Abb. 2 die innere ... 

151.
Göppert, 1847. Zur Flora des Quader-Sandsteins in Schlesien, Nachtrag [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Heinrich Robert Göppert, 1847. Zur Flora des Quader-Sandsteins in Schlesien, als Nachtrag zu der früher erschienen Abhandlung über den selben Gegenstand. Novorum Actorum Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosum [=Verhandlungen der kaiserlichen leopoldinisch-carolinischen Akademie der Naturforscher] (Eduard Weber) Breslau und Bonn 14 (1): 353-365.

 ... erschien 360 H. R. Göppert, „ unverkennbar, ob aber als Kreidemergel, wie Römer meint, unentschieden. Mit dem nämlichen Rechte könne man in diesem Gestein wohl auch den mittleren Pläner erkennen. Cardium Hillanum Sow., das sich in Menge hier findet, gehört in Sachsen und Böhmen sogar nur den unteren Quadern an, womit die Schichten von Kieslingswalde ... 

152.
Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Heinrich Robert Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien - als erster Beitrag zur Flora der Tertiärgebilde. Novorum Actorum Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosum [=Verhandlungen der kaiserlichen leopoldinisch-carolinischen Akademie der Naturforscher] (Eduard Weber) Breslau und Bonn 19 (2): 99-134.

 ... Uebergangsgebirges und der älteren Kohlenformation, in geringerer Ausdehnung und Mannigfaltigkeit vorhanden. Unter ihnen nimmt der Quadersandstein mit seinen Abänderungen (Plänersandstein, Pläncrmergel, Plänerkalkstein) den bei weitem grösseren Raum ein. In der Grafächaft Glatz beginnt der Hauptzug des Quadersandsteins in der Gegend von Ober-Langenau ... 

153.
Dettmer, 1912. Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Was speziell sächsische Verhältnisse anbelangt, so wurde Sp. Saxonicus gedeutet von SCHULZE als Ausfüllungen von Crinoidenstielen; von GÖPPERT, der rezente Belege gab, als Seetange und von GEINITZ als Schwämme: „das sehr poröse Gewebe...

 ... So beträgt z. B. die durchschnittliche Größe der Quarze in einer Lage des eenomanen Sandsteines von Dohna bei Dresden, in dem sie auch vorkommen. 4 — 5 mm, während jene im Pläner weit unter Millimetergröße hinabsinkt. Nicht unerwähnt soll hier auch die wertvolle Arbeit sein, die wir Theodor Fuchs verdanken: „Studien über Fucoiden und Hieroglyphen ... 

154.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen. Mit 6 Tafeln Abbildungen, nach der Natur gezeichnet von A. Langenhan und M. Grundey, Breslau. Einleitung: In dem Maaße, wie man gegenwärtig beim geographischen Unterrichte auch...

 ... »Oberen Quaders«, »der uns bei Kieslingswalde in den Siebenhirten-Steinen entgegentritt«, und hebt seine Beziehungen zu dem »oberen Kreidemergel« bezw. mit dem ,,mittleren» Pläner« hervor. Aus den beigegebenen 3 Tafeln bringt er 55 Spezies thierischer Versteinerungen, oder Teile von solchen zur Darstellung. Auch in den größeren neueren Werken desselben ... 

155.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... einbrechen sehen und gern über die Halde stürzen; bricht sehr häufig um Freyberg. Speckstein bei Schiettau und Scheibenberg. Sächsische Wundersteinerde, ein verhärtetes Steinmark. Plänerstein. Versteinerte Krebs b. Plauen i. V. Versteinertes Medusen haupt im Vogtland bei Reichenbach, sehr rar, werden theuer bezahlt. Calcinirte Elephantenzähne bei ... 

156.
Fritsch, 1868. Ueber die Callianassen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1868. Ueber die Callianassen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. 6 Folge 1. Band (1867): 1-12

 ... fand Prof. Reuss wahrscheinlich auch unsere Art mit Clythia Leachii zugleich vorkommend. Ich konnte nur die Clythia daselbst finden, fand aber die Call. bohemica häufig in den Plänersandsteinbrüchen bei Malluic und Tuchofic, deren übrige Petrefacten mit denen von Hradek übereinstimmen. Der Plänersandstein dieser Gegend ist der Turtia aufgelagert ... 

157.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... Brongniarti-Mergelsand. Stufe St6 ^ Rabendocken-Sandstein 100—120 m Labiatus-St. Ob. Cenoman Unt. Geol. Landesanstalt Bl. Gröditzberg, Lahn, Goldberg, Schönau 1918/19. Plenus-Mergel und Plänersandstein 20—25 m Cenomanquader 30 m Mittlerer QuaderSandstein co 3 50—80 m Plänermergel und -Sandstein co 2 20—30 m Unterer Quader co 1 30m Untersenon Emscher ... 

158.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... und seine Zusammenhänge mit dem benachbarten Porphyr; er darf als der Entdecker des M eiß n e r P e c h s t ein s betrachtet werden. Er vermutet bereits eine Fortsetzung des Pläners bei Zscheila bis zu dem Vorkommen dieses Gesteins bei Brießnitz und im Plauenschen Grunde bei Dresden, von wo er eine Darstellung der Wechsellagerung von Pläner, Sandstein ... 

159.
D3.js Showcase: "interaktive" Stratigraphische Tabelle von Deutschland
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

Zunächst wurde mittels dem Grafikprogramm Inkscape eine Vektor-Grafik (xml-svg) aus der aktuellen STD2016-PDF extrahiert und auf vergleichsweise primitive Art mithilfe regulärer Ausdrücke der Textanteil modifiziert. Die Verlinkung...

 ... Meißen-Formation Dölzschen-Formation Oberhäslich-Formation Niederschöna-Formation Mobschatz-Formation Elbtal-Gruppe Danubische Kreide-Gruppe Gulpen-Formation Münster-Gruppe Plänerkalk-Gruppe Reitbrook-Formation Baumberge-Formation Coesfeld-Formation Holtwick-Formation Dülmen-Formation Haltern-Formation Recklinghausen-Formation Salzberg-Formation Heimburg-Formation ... 

160.
Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens August Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens. Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Wilhelm Hertz) Berlin 14: 702-749

 ... nergeröllen besteht, eine fossile, freilich durch den Transport im Wasser völlig abgeriebene Krabbe fand. Nach der Gesteinsbe­ schaffenheit könnte das Stück immerhin dem anstehenden Pläner­ gebirge entstammen. Professor BEYR'ICH jedoch, dem ich das Exemplar mittheilte, glaubte die Vermuthung aussprechen zu müssen, dass die Krabbe aus dem London Clay ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8|9 |10 |11 |12 |13 |14

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen