Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "strehlen"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

130 Ergebnis(se) für "strehlen" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Fritsch, 1878. Die Reptilien und Fische der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Indem ich hiemit meine dritte Monographie*) über die Petrefakten der böhmischen Kreideformation „die Reptilien und Fische" den Freunden der Palaeontologie vorlege, muss ich einige Worte zur Erläuterung des Zweckes beifügen, den ich...

 ... Prieseuer Schichten und zwar : Öiiioves, Soviceberg, Wunic bei Libochowitz, Wolfsberg bei P odiebrad, Cernodol bei Laun und in Priesen bei Postelberg. a b Fig. 66. Cladocyclus Strehlensis, Gein. Aus den Pri esener Schichten. a Vom Wolfsberge bei Potliebrad . b Von Ciiioves. Beide 2mal vergrössert.Tabellarische übersicht of. der Reptilien und Fisehe ... 

42.
Petrascheck, 1897. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge. Von Wilhelm Petraczek in Dresden-Plauen. Bei der Aufnahme des Gebietes zwischen Pirna und Wehlen für die geologische Specialkarte des Königreiches Sachsen wurde von...

 ... gesammelten Exemplar. Es ist im obersten Bruche auf der linken Thalseite der alten Poste (283) gefunden. Nach Geinitz kommt diese Species in den Plänerkalken von Wein böhla und Strehlen vor, ferner bei Oppeln. Fritsch nennt sie aus den Iser- Schichten, den Teplitzer Schichten von Hundorf und Koschtita, sowie aus den obersten Quaderschichten von Kreibitz ... 

43.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... Oosteri, von dem P. de Loriol ähnlieh. auf Nahe verder Artieulationsnur 2 Stieleheder angibt, stammt aus dem unteren Neocom von Lae-Noir (Schweiz). Vorkommen: Plänerkalk von Strehlen (Sachsen): Priesener Schichten (Böhmen): Granulatenkreide von Herten (Westfalen); umgelagerte Kreide von Kgl. Neudorf (Oppeln). Isocerinus lanceolatus A. FT. Roemer 1841 ... 

44.
Beyrich, 1855. Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst Beyrich, 1855. Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge. Abhandlungen der Königlich Preussischen Akademie der Wissenschaften (Akademie-Verlag) Berlin 1854: 57–80.

 ... dünngeschichtetem, klüftigem, mergeligem Kalkstein, welcher seiner petrographischen Beschaffenheit nach wie nach den wenigen darin gefundenen Versteinerungen dem Plänerkalkstein von Strehlen im Elbthal oder dem von Oppeln im Oderthal gleichgestellt werden mufs. Diese hier so wenig entwickelte Kalksteinbildung entspricht, wie Herr Ewald zuerst gezeigt ... 

45.
Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gustav Williger, 1882. Die Löwenberger Kreidemulde, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Fortsetzung in der preussischen Ober-Lausitz. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie (Simon Schropp) Berlin 1882: 55–124.

 ... eine weite Verbreitung dieser Sequoia in der Kreidezeit. Sie ist bis jetzt bekannt von folgenden Localitäten:' Aus Unterquader, Unterpläner und Pläner- .kalk in Sachsen von Strehlen, Hundorf und Weinböhla,c Cenoman und Oberturon Böhmen,s, Unterquader von Moletein in Mähren, ,Urgonschichten von Werrisdorf, Cenoman Grönlands und Spitzbergens (Korne ... 

46.
Prescher, 1954. Sedimentpetrographische Untersuchungen oberturoner Sandsteine im Elbsandsteingebirge
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Bei der großen Beachtung, welche die Sedimentpetrographie innerhalb der Geologie während der letzten 30 Jahre erfahren hat, war es unbedingt notwendig, die Ablagerungen der sächsischen Kreide ebenfalls mit zur Diskussion...

 ... der Klärung gen endgülti gänge bis zur geschlagen. Als Holotyp gelte das in Bild 19 wiedergegebene Stück aus den Weißen Brüchen bei Stadt Wehlen.Befund 62 Fundorte: Turon Strehlen Rathen Weiße Brüche ? Brand Seifert 1932 a ? Copitz Seifert 1932 Großeotta D Goes D Diese Liste bringt nur einen ganz geringen Teil der tatsächlich beobachteten Fundorte ... 

47.
Prescher, 1957. Die Niederschönaer Schichten der Sächsischen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Einleitung Nachdem zwischen den beiden Kriegen die genauere Erforschung der sächsischen Oberkreide weit vorangetrieben worden war (ANDERT, SCHANDER, LAMPRECHT, SEIFERT, HÄNTZSCHEL, SCHEIDHAUER, UHLIG), sind die „Niederschönaer...

 ... einzelnen Sandsteinstufen mit den Buchstaben a bis e bezeichnet. Näheres siehe SEIFERT (1955, S. 51 £.).Postkretazeische Ablagerungen Inwieweit die Ablagerungen von Weinböhla und Strehlen tatsächlich der . Zeichner Tonbank entsprechen, muß erst noch durch Spezialuntersuchungen der Fauna beider Fundpunkte bewiesen werden. Sie wurden vorläufig, wie ... 

48.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... hichten IV [Va | (Lo o Malnitzarech. À S8 15 Rare 28 18 à Ba #84 | [3282558 o À Ë Ë E Reinhausenerschichten IId| Eybrunner Mergel lila Tuchomeritzerschichten II horní 8 8 Strehlenerschichten Xbc Copitzerschichten IXs Rothwernsdorferschichten IVab „‚emiker | fehichten Libocher- IVa | Lone Unterste gchichten dor Prager Baculitenschichten Krietschwitz ... 

49.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... Donína. 36. Brandmůhie-Meuscher Ho- „» 80. 83. n 86. he. . 37. Můgeln, Erlichtmiihle . Malá Sedlice 39. V Pilnické jedlině (Pillnitzer Tännigt) 40. V okolí Drážďan 41. Střelín (Strehlen) 42. Pásmo IX. v okoli Střelína 43. O nepřístupném pásmu VII. po s. str. Leubnice 44. Soupásmí V.— VII. z Leubnice na Kamýk (Gamig). 45. Pásmo IV. v okoli Kamýku 46 ... 

50.
Pietzsch, 1922. Die geologische Literatur über den Freistaat Sachsen aus der Zeit 1870–1920
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Als erste Veröffentlichung der im Frühjahr 1872 unter der Leitung von HERMANN CREDNER ins Leben gerufenen Geologischen Landesuntersuchung von Sachsen erschien im Jahre 1874 die von ALFRED JENTZSCH bearbeitete Zusammenstellung...

 ... Anger, Friedrich Arno: Mikroskopische Studien über klastische Gesteine. T. M.M. 1875. S. 153 —175. [S. 157: Sandstein mit Glaukonit von Pirna a. Elbe; S. 161: Plänerkalk von Strehlen.] — R: N. Jb. Min. 1876. S. 213. Credner, Georg Rudolf: Entgegnung auf F. A. Anger, Mikroskopische Studien über klastische Gesteine (T. M. M. V. Bd. 3. Heft. S. 153 ... 

51.
D3.js Showcase: "interaktive" Stratigraphische Tabelle von Deutschland
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

Zunächst wurde mittels dem Grafikprogramm Inkscape eine Vektor-Grafik (xml-svg) aus der aktuellen STD2016-PDF extrahiert und auf vergleichsweise primitive Art mithilfe regulärer Ausdrücke der Textanteil modifiziert. Die Verlinkung...

 ... Kalkalpen Neuburg-Formation Rennertshofen-Formation Usseltal-Formation Oberalm-Formation 79 Tangrintel-Formation Subherzyn nördl. NI, SH, MV Sachsen Außeralpine Kreide in Bayern Strehlen-Formation Räcknitz-Formation Brießnitz-Formation Schmilka-Formation Postelwitz-Formation Schrammstein-Formation Meißen-Formation Dölzschen-Formation Oberhäslich-Formation ... 

52.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Suiten so existiren, nebst besonderer Beschreibung dieser Stücke" im Werte von 36 Talern und "eine Suite Versteinerungen aus dem Kalkstein.Flötze bey Strehla ge, meint ist Strehlen, heute zu Dresden gehörig , bestehend aus 13. Stück, nebst besonderer Beschreibung"im Wertevon 3Talern,sodaßder Wertdieser pliStücke I} zrjTaler 18 gl. beträgt, also um ... 

53.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... der B. Niebuhr, M. Wilmsen: Vorwort zum Teil 2 4 großen Mitteleuropäischen Insel im Südwesten durch eine enge Meeresstraße getrennt. 2. Weinböhla Hier wurden, wie in Dresden-Strehlen auch, die hellen, karbonatreichsten Schichten der Elbtalkreide abgebaut. Beide, Strehlener Kalk und Weinböhlaer Kalk, sind zeitgleich und markieren die Basis der Strehlen-Formation ... 

54.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... als sich auch wieder Formen finden, die ihrerseits für O b e r - Turon sprechen. Dazu gehört Aporrhais conf. coarctata G e in ., die in den sächsichen Scaphitenschichten von Strehlen sowie den böhmischen P r i e s e n e r Schichten vorkommt. Micraster cor testudinarium kommt in der südostdeutschen Kreide nur im T u r ó n , besonders in der Brongniarti ... 

55.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... wieder. Auch die Abbildung bei Elbert Taf. 3 Fig. 4, obwohl etwas breit, entspricht in der Art der Berippung diesen Stücken. Die Elbthalgebirge II Taf. 13 Fig. 4 und 5 von Strehlen dargestellten Eremplare haben ebenfalls damit große Aehnlichkeit. Bezüglich der auf derselben Tafel Fig. 6–8 von Strehlen zu In. Cuvieri Sow. gezogenen Stücke mag die Entscheidung ... 

56.
Woods, 1899–1903. A monograph of the Cretaceous Lamellibranchia of England. I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Henry Woods, 1899–1903. A monograph of the Cretaceous Lamellibranchia of England. Volume I. Palaeontographical Society (Palaeontographical Society) London 53–57: 1–232.

 ... papyracea A. pseudoradiata A. quadratus A. truncata Acephala Acila Affinis Amusium Angulata Aniba Anomia papyracea Anomia transversa Apiculata Arachnoides Arca carinata Arca strehlensis Archiaciana Arcuatus Aroa Aroa dupiniana Atava Aucella B. aptiensis B. jaculum B. lateralis B. mucronata B. rotundata Barbatia Barbatia aptiensis Barbatia galliennei ... 

57.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... sowle'Sandsteln bei Sandstein, Korn sehr unregelmäßig. senkrechte Felsmauern ßt 8ä~d~tei~;meistmiüelkör;;ig;ieichtiärfäii"ä~d~ Böschungen a' Glaukonitische Mergel und Plänerkalk von Strehlen Pläner von Krietzschwitz u. (tsk)") Bonnewitz Plänermergel v.Räcknitz usw. (t S [1-)*) (ts m) *) I----------I------~--­ Weicher Sandstein mit Glaukonitischer ... 

58.
Galerie: Scaphopoda
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Literatur über die Exemplare der sächsisch-böhmischen Kreide finden sich unter 2.4.2 Scaphopoda.

59.
Fritsch & Bayer, 1905. Neue Fische und Reptilien aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Neue Fische der böhmischen Kreideformation. _______ Die vorliegende Arbeit enthält die Beschreibungen neuer Fischreste der Kreideformation Böhmens, welche in die Sammlungen unseres Museums seit der Veröffentlichung der Monographie...

 ... Hypsodon lew~sie~sis Ag. (- Portheus s.p.). Hoplopteryx Z1ppe1 (Ag.)== Beryx Zippei Ag. Hoplopteryx Lewesiensis Mant. == Beryx ornatus .Ag. Hoplopteryx brevis Br. Cladocyclus Strehlenensis Gein. Protosphyraena ferox Leidy. Tachynectes vinarensis Br. Serranus cretaceus Br. Plethodus furcatus (Fr.) = Chimaera furcata Fr. Cim.olichthys marginatu.s (Reuss ... 

60.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... Arten ist, als in kalkigen, so daß sich, wenn derartige facielle Übergänge vorhanden sind, die Fauna entsprechend ändern kann. Ein schönes Beispiel bieten die fossilreichen Strehlener Kalkmergel bei Dresden gegenüber den äquivalenten, fast fossilleeren tonigen Sandsteinen des oberen Mittel- turons in der Sächsischen Schweiz. Auch die Facies- und M ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4 |5 |6 |7

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen