Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "flora"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

110 Ergebnis(se) für "flora" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XV. Das Kreidemeer. In verschiedenen Zeitperioden wurden die Gebirge von innen heraus wirkenden Kräften aufgewölbt und durch die äußeren Einwirkungen der Sonnenwärme, des Frostes, der atmosphärischen Niederschläge, der Flußläufe...

 ... 1880. 1882. -Die Leitpflanzen des Rotlienden. 1858. -u. v. Gutbier, Die Verstemerungen des Zechsteingebirges und des Rotliegenden in Sachsen. 1848-1849. Göppert, Die fossile Flora der permischen Formation. 18M-1865. -'-u. Stenzei, Die Medulloseae. 1881, Gutbier, v Die Versteinerungen des Rotliegenden in Sachsen. 1849. Hauße, Profile durch das Becken ... 

62.
Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1934. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 3: Die Fauna der obersten Kreide in Sachsen, Böhmen und Schlesien. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 159: 1–477.

 ... die Tonmergelserie als Oberturon y von den überlagernden Emschersandsteinen trennen, da die Tonmergel meist nicht aufgeschlossen, sondern nur auf Grund von Rutschungen und der Flora festzustellen sind. Der altberühmte Fundort Priesen an der Eger, nach dem Frič seine Priesener Schichten benannt hat, mußte nach Prüfung der Verhältnisse an Ort und Stelle ... 

63.
Niebuhr & Wilmsen, 2014. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 1
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Paläogeographie,Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal-Gruppe, Cenomanium bis  Coniacium) werden anhand der aktuellen Lithostratigraphie formationsweise beschrieben und in einen...

 ... Palaeontographica, 20 (II): II.53 – II.72, Taf. II.14 – II.19, Cassel. Giebel, C.G.A. (1852): Allgemeine Paläontologie: Entwurf einer systematischen Darstellung der Fauna und Flora der Vorwelt, zum Gebrauche bei Vorlesungen und zum Selbstunterrichte. – 1 – 414, Leibzig (Abel). Goldfuss, A. (1826 – 1844): Petrefacta Germaniae. 1 (1): I –VIII + 1 – ... 

64.
Bruder, 1904. Geologische Skizzen aus der Umgebung Aussigs [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Schlußfolgerungen aus dem Gebirgsbau. Das scheint ein weitläufiges Alphabet, Aber die Natur hat nur eine Schrift, Wenn auch verschiedene Lesarten. GOETHE. Liegen irgendwo verschiedenartige Schichten, wie z. B. die cenomanen Sandsteine...

 ... Arabis brassicaeformis, Oxytropis pilosa, Astragalus excapus, Potentilla alba, Nonnea pulla, Stipa pennata und Stipa capillata etc. Diese Glieder einer ausgesprochenen Steppenflora dürften wohl mit vollem Rechte als die lebenden Überreste oder Relikte der diluvialen Flora betrachtet werden. Löß kommt nur in Gegenden vor, welche früher Steppenk li ... 

65.
Schander, 1924. Die cenomane Transgression im mittleren Elbtalgebiet Schander, 1924. Die cenomane Transgression [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Von besonderem Interesse ist in Sachsen noch eine Klippenfazies, als nördlichstes sächsisches Cenomanvorkommen, deren Fauna deshalb von Wichtigkeit ist. Es ist das Cenoman bei Oberau (östlich Meißen). Hier hat GEINITZ bei dem Tunnelbau...

 ... feinkörnigen Sandsteinen, denen ganz unregelmäßig und keineswegs horizont. beständig dunkie und hellere Schiefertone eingelagert sind. Diese führen jene bekannte reiche Landflora. Die Schiefertone sind stellenweise so kohlenstoffreich, daß sie als Kohlennester anzusprechen reinheit, ilrer sind, geringen die jedoch Mächtigkeit infolge ihrer Unund sehr ... 

66.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... amongst the most important groups of invertebrates, whilst many higher animals burrow In addition, the interstitial fluid between sedimentary particles supports a large fauna and flora (Purdy, 1964) Particles of sediment themselves have a coating of bacteria, utilized by detritus feeders; total content increasing as particle sizes decrease (Newell 1965) The influence of these organisms on the sediment is considerable Davidson (1891) described the activities of lobworms in the Holy Island Sands, between Holy Island and the Northumberland coast, suggesting nearly two thousand tons of sand was ingested per acre per annum, and that the top 60 cm o

67.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1709 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... Barrón, E., Kvaček, J. & Dašková, J., 2019. Preliminary revision of the palynological collection of Professor Blanka Pacltová – a significant collection of Cenomanian microflora housed at the National Museum, Prague – Fossil Imprint (Národni muzeum) Prague 75 (2): 141–152. e-book Barthel, M., 1958. Ein neuer Aufschluß in den Niederschönaer Schichten ... 

68.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... denen Leonhard seine Foraminiferen178 Entwicklung des Tertiaers und der umgelagerten Kreide bei Oppeln. Petrographische Ausbil- Erhaltungszustand der gedung fundenen Fauna und Flora Versteinerungen Wapitiähnliche Al uvium Diluvium Riesenvariation des Cevvus elaphus Alluviumim Odertal von Döbern bei Oppeln (Geweih) !/»—1m mächtig, größ- DiluvialeBevtenteils ... 

69.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Sep&a in BacuJites, Ammonites ud Scaphites. Memoirs of tbe American Academy of arte and 8ciences. New leries. Vol. V, 1855, pag. 349, &ab. V-VIII. 8) (Bosquet, FOII. Fanna en Flora, pag. 368.) 10) Dewalque, Prrome d'une description geolog. de la Belgique, pag. 358. -149 lV!_ Limburg's anführen, so dürfte eine Verwechselung mit einer anderen Art vorliegen ... 

70.
Tauber, 1799. Mineralogische Beschreibung des Plauischen Grundes bis Tharand [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der verhärtete Mergel, oder der sogenannte Pläner. Die erste unter dieser Decke liegende Steinart ist das verhärtete Mergelflötz, welches aus der Tiefe des Elbthals heraufsteigt und sich über das Gebirge hinauf bis hinter Koschitz...

 ... rothem Urgebii ge, machen. bräunlich- rothen und welche zusammen sandigem und Geschiebe Thone und das ganze verbunden, Flötzgebirge aus- conglomerat, in welches zuletzt dieses Flora- gebirge übergeht und-lich damit endiget. Es belieliet ebenfalls, wie vorher gedachte einzelne schicliten,« aus Trümmern von Urgebirgen, und hat ein Binde- srauen Mone ... 

71.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... Sedimentgebilden sowohl in Bezug auf den Umfang der Schichten, aus welchen sie bestehen, als auch nach Art der Gliederung und nach dem allgemeinen Charakter, welcher sich in Fauna und Flora der eingeschlossenen organischen Ueberreste ausspricht, ist 1*so gross, dass wir die Gebilde dieser Verbreitungsgebiete als Ablagerungen eines gemeinsamen Meeres ... 

72.
Fritsch, 1893. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 5. Die Priesener Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik und Gliederung der Priesener Schichten. Die Priesener Schichten wurden ursprünglich von Prof. Reuss unter dem Namen Pläner Mergel beschrieben, später auch als Baculitenthone bezeichnet. Ein Theil dessen, was Prof...

 ... Dieses Verzeichniss habe ich gemeinschaftlich mit meinem jungen Freunde Ottakar Feistmantel zusammengestellt, der sich nun eingehend mit dem Studium der böhmischen fossilen Flora zu beschäftigen begonnen hat. Von besonderer Wichtigkeit ist darin der Nachweis von dem Vorkommen von 3 Arten Crednerien, welche für die Kreideflora so sehr bezeichnend sind ... 

73.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... stehen und zur Befestigun der Seitenäste gedient haben mögen, nach Art des Fucu nodosus, welchen Göppert in Nov. Act. Leop. 1842 XIX. 2. tb. 38. abbildet. Sternberg. Sternb. Flora d. Vorw. 1825. I. tb.48. f.1. — Su Exempl. der Keckia eylindrica bei Herrn v. Otto г urtheilen, ist Halym. cyl. von ihr nicht verschieden. Sternberg. Göpp. 1842. Act. Leop ... 

74.
Hagenow, 1839-1842. Monographie der Rügenschen Kreide-Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich von Hagenow, 1842. Monographie der Kreide-Versteinerungen Neuvorpommerns und Rügen. Besonderer Abdruck aus: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart.

 ... DuodecimalMaas zum Grunde; 1' = 12", 1" = 12' ', 1"' =33 12"". Bei den Cellenoren ist mit der durch L. bezeichneten Zahl die mittle Länge von S Zellen in Scrupelu A. Phytoíithen. Die Flora der Vorwelt hat eine äusserst sparsame Ausbeute gegeben; es ist, so viel ich auch darnach geforscht habe, bisher nur eine AI gen-Art gefunden worden, welche ich ... 

75.
Gallwitz, 1935. Das Pliocän von Oberau in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Die Aufschlüsse beim Bau des Oberauer Tunnels und bei seinem Abtrag Der Bau des ersten Eisenbahntunnels in Deutschland durch die "Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie" in den Jahren 1837 - 1839 war für die damalige Zeit ein großes...

 ... miocänen und pliocänen Proben gefunden, 3°/0 Außerdem noch eine Anzahl ganz unbestimmbarer Körner, Pilzsporen, Spha.gnum-Sporen, Blattfragmente eines Laubmooses.'' Diese Pollenflora läßt auf ein hohes, mindestens altdiluviales Alter schließen, jedoch ist eine genauere Zeitsetzung nicht leicht 1nöglich. Für Mitteilungen über die stratigraphische Verwertbarkeit ... 

76.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... v Nro. . Erläuterungen zur geologischen Karte der Umgebungen von Prag von J. Krejöi und R. Helmhacker. Hiezu 1 geologische Karte und 1 Blatt Proßile, u Nro. . Prodromus der Flora von Böhmen vou Prof. Dr. Ladislav Öslakovsky. ‚ Nro. (IV. Theil) Nachträge bis 1880, Verzeichniss und Register. ‚Petrologische Studien an den Porphyrgesteinen Böhmens von ... 

77.
Fritsch, 1869. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation sowie einiger Fundorte in anderen Formationen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Gleichzeitig mit den stratigraphischen Arbeiten wurden im Gebiete der böhm. Kreideformation auch paläontologische Detailstudien in den einzelnen Schichtenstufen derselben vorgenommen, welche Aufgabe mir übertragen wurde...

 ... Dieses Verzeichniss habe ich gemeinschaftlich mit meinem jungen Freunde Ottakar Feistmantel zusammengestellt, der sich nun eingehend mit dem Studium der böhmischen fossilen Flora zu beschäftigen begonnen hat. Von besonderer Wichtigkeit ist darin der Nachweis von dem Vorkommen von 3 Arten Crednerien, welche für die Kreideflora so sehr bezeichnend sind ... 

78.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... einander aufserordentlich nähern. (Filices) Farren Jussieu. Chiropteris Rofsmàßler. — Haliserites Stb. C. Rei chi i Brenn, Leth. Taf. 28, Fig. l. (à) — Haliseriles Reichii Sternb. Flora der Vorwelt Taf. 24, Fig. 7. — Chiropteris elongata Rofsm., Cotta Jahrh. 1836, 585. Nach Brenn, Leth. p_. 576: „Der Wedel (vielmals hinter einander) dichotom, die ... 

79.
Slavík, 1891. Die Schichten des hercynischen Procaen- oder Kreidegebietes [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bevor wir nun die Iserschichten in Böhmen mit ihren Aequivalenten in anderen Kreideprovinzen vergleichen, wollen wir in Kürze ihre palaeontologischen Eigenthümlichkeiten würdigen. Zu diesem Zwecke ist es nothwendig das Verzeichnis...

 ... V. L á s к а : 1. Berechnung der absoluten Störungen. 2. Über eine gewisse Transformation der Glei chungen der elliptischen Bewegung. Den 6. März. Dr. J. Palack^: Über die Flora des centralen Hinterindiens. P. Pafizek & Ot. § u 1 с : Optische Constanten der Rhamnose. V. V á V г а : Krit. Yerzeichniss der Ostracoden Böhmens. Den 3. April. Dr. L. Celakovsk^ ... 

80.
Schlönbach, 1866. Kritische Studien über Kreide-Brachiopoden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obwohl die Anzahl der aus der Kreide-Formation des nordwestlichen Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist — A. Roemer zählte z.B. schon im Jahre 1841 in seinen...

 ... Geognostische Skizze von Meklenburg, Zeitschr. d. deutsch. geol Ges., III, rv; 1851. J. Bosquet, Description d'une espece nouvelle du Genre Argiope; 1864. J. Bosquet, Fossiele Fauna en Flora van het krijt van Limburg, Separat- Abdr. aus Staring, Bodem van Nederland, II; 1860. J. Bosquet, Monographie des Brachiopodes fossiles du Terrain Cretaee superieur ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4|5 |6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen