Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "königstein"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

58 Ergebnis(se) für "königstein" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... selbst zum Vorscheine kommen. Herr Professor Naumann hat ihn auf der geognostischen Karte von Sachsen bereits auf dem Raume bildlich dargestellt, welcher zwischen Pirna und Königstein von dem Gottlcubethale (und zwar bei Kritzschwitz, Neundorf, Langhennersdorf und Hermsdorf), der Leupoldishainer Schlucht, dem Hüttengrunde bei Königstein und dem linken ... 

42.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1839.Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... verwechselt werden können, zumal da sie beide zusammen nicht selten vorkommen. Steinkerne von 3“ Gröfse, von vorn nach hinten, sieht man im Quadersandstein von Rippchen, unterhalb Königstein, unweit Frei berg bei Naundorf, von woher das Freiberger Cabinet eipige schöne Exemplare besitzt. Das abgebildete Exemplar von Rippchen ist in der Sammlung des ... 

43.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... Dorfe südwestlich liegenden Hügel, am Wege nach Rottwernsdorfs Sandsteinbrüchen, Pläners. sieht man fast alle Varietäten des` unteren In einer Schlucht, die von Nenndorf nach Königstein zu läuft, zeigen zahl reiche Bruchstücke auch hier sein Vorhandensein an, und in einem Stücke Plänersand stein fand ich sogar hier einen schönen Zahn von Galeus priotedontus ... 

44.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... der Bärensteine, welche gleichfalls Kohlenbrocken und Glauconitkörner führt,2) und zieht sich diess Band von hier aus direct bis in den 600 Fuss tiefen Brunnen der Festung Königstein und an die Theresienquelle des Königsbrunnens, so müsste der in bedeutenden Brüchen des linken Elbufers zwiscben Vogelgesang und Königsteiu blossgelegle Sandstein unterer ... 

45.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1935 Datensätze – Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien...

 ... Geologica Carpathica (Slovak Academic press) Bratislava 55 (1): 37–41. Neumann, E., 2004. Lithofazielle Untersuchungen des basalen Mittel-Turons im Gebiet Lohmen, Wehlen, Königstein (unter Berücksichtigung von Bohrungen und Übertageaufschlüssen) [unpublished Diploma thesis] – (TU Bergakademie, Institut für Geologie) Freiberg DA 1108: 1–50. Linnemann ... 

46.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... e r p l ä n e r s a n d s t e i n Inoceramus Cripsi. mit Ostrea laciniata, Asterias Scliulzi, Schneeberg-Schichten Oberquadersandstein Grossbergsandstein in Böhmen. oder Königsteinschichten in Sachsen . l) in Bayern.2) 2) O b e r p l ä n e r - M e r g e l mit Baculites anceps, guinum, Ananchytes ovatus, Inoceramus Cuvieri. Priesener-Schichten. Baculiten-Schichten ... 

47.
Geologische Karte von Sachsen 1:25.000
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

Einige Sectionen in Nordsachsen finden sich auch in den Ausgaben der Geologische Spezialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten (1853-1943). Eine umfangreiche Sammlung geologischer Kartenblätter ist unter geo-leo.de zu finden...

 ... 1917 Pietzsch, 1912 Alexowsky, 1999 Alexowsky, 1999 5049 83 Pirna Pirna, Pirna Beck, 1892 Beck, 1889 Pietzsch, 1916 Pietzsch, 1913 Alexowsky, 1997 Alexowsky, 1997 5050 84 Königstein-Hohnstein Königstein, Königstein Beck, 1893 Beck, 1892 5051 85 Sebnitz-Kirnitzschthal Sebnitz, Sebnitz Beck, 1895 Beck, 1893 5052 86 Hinterhermsdorf-Daubitz Hinterhermsdorf ... 

48.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... Eibthalgebirge I, S. 10 —13; Sekt. Dresden, S. 47 — 50. 2) B. Geinitz: Geognostische Darstellung der Steinkohlenformation in Sachsen, S. 3. 3) Sekt. Pirna, S. 73, 74; Sekt. Königstein, S. 15. 4) Sekt. Tetschen, S. 23, 38, 11 Rügen finden, ist in Sachsen nicht zum Absatz gelangt, ein Beweis dafür, daß das Kreidemeer sich wieder zurückgezogen und den ... 

49.
Geinitz, 1839–1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Komplettband: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Einzelbände erschienen unter folgendem Titel: 1839: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft...

 ... 4g. Vol. 3, Tab. 26, Fig. 23. - Enchödus 4g. Strehlen. Tunnel bei| Wesnitz- 'p. 63. Oberan. | thal bei Pirna. dorf Leth. g. Taf. 83, Fig. 20.- Uns. ufer unfern|Hundorf B. Königstein, Uns. Taf. 1, Fig. 2, p. 11. halocyon, 4g. Vol. 5, Tab. 25. e. F.1-16.- Plauen, | Strehlen. - Es0x Lewesiensis Mant. G. S. Hundorf B. Tab. 44, Fig. 1, 2.- Uns. Taf. XVI ... 

50.
Gumprecht, 1835. Beiträge zur geognostischen Kenntniß einiger Theile Sachsens und Böhmens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

a) Oberaue. Schon von weitem erkennt man östlich von Oberaue da, wo das Moritzburger Granitplateau in das Elbthal abfällt, und der S. 99 bereits erwähnte Fahrweg nach der Buschmühle in den Abfall tief einschneidet, dass der untere...

 ... leichtert wurde. Die Untersuchung des Elbthales näm lich von Tetschen nach Pirna ergiebt, dass der Strom zwischen Tetschen und Schmilka, bei Hernskretschen und Prossen, am Königstein, bei Rathen und Wehlen und endlich zwischen Wehlen und Pirna, begränzt von ho hen Sandsteinwänden, deren Schichten vollkommen ho rizontal liegen, weite und sanfte Krümmungen ... 

51.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Westende des Tunnels bei Oberau (F. 1?) können wir füglich als einstigen Uferrand der Meeresbildung ansehen. Dort lagert zum Quadersandstein gehöriger Grünsandstein als unterste Schicht über den das Grundgebirge bildenden Gneisklippen...

 ... Sektionen: VI Vautzen Odrliß, VII, Zittau, X, Dresden, XI, reiberg Tepliß, Karte des Elbstromes innerhalb des Königreichs Sacksen, 1850 — 55, Sektionen: XII, Pirna XIII, Königstein, XIV Echandau, XV, Hernis kreischen, 3t eise karte zur Beschreibung der sächsisch - böhmischen Schweiz von Albert Schiffner. Spezialkarte der sächsisch-böhmischen Schweiz ... 

52.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... Dresden, Dresden, 43/44 (1998), p. 151-172. KRUTZSCH W. (1963).- Beitrag zur Kenntnis der Mikroflora der Niederschönaer Schichten. Eine kleine Mikroflora aus der Bohrung Königstein.-Berichte der geologischen Gesellschaft der DDR, Berlin, Reihe A: Geologie und Paläontologie, 8, H. 2, p. 224 236. KRUTZSCH W. (1966).- Die sporenstratigraphische Gliederung ... 

53.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... Und dies Verdienst ‚wird man noch höher anschlagen, wenn: man erfährt, dass Gutbier kein Gelehrter von Beruf, sondern ein Offizier war, dass er als Kommandant der Festung Königstein die Anregung zu seinen Untersuchungen empfing. Natürlich haften derselben manche Mängel an, die teils in dem damaligen Standpunkte der Geologie und physischen Geographie ... 

54.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... Senon als zum Turon gehören, obzwar sie auch turone Formen führen. Sie haben petrographisch den Habitus der Weissenberger Schichten und man sollte sie eher Strehlener oder Königsteiner Schichten nennen. Einige Brachiopoden, einige Lima, ferner Östren sulcata, Scaphites Geinitzi (sehr bezeichnend!) und einige Foraminiferen sind charakteristische Fossilien ... 

55.
Počta, 1885. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. III Abtheilung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Mit dieser dritten Abtheilung meiner „Beitrage zur Kenntniss der Spongien“ gelangt die Beschreibung der böhm. Kreidespongien zu ihrem Ende. Auch bei den in dieser Abtheilung enthaltenen Ordnungen: Tetractinelliden, Monactinelliden...

 ... ehlowitz, vom Weissenberg, der Malnitzer Schichten von Malnitz u. a. Aus Deutschland wird dieser Bohrschwamm aus dem oberen Quadersandstein der Schiern14 schuhbrücke beim Königstein, aus dem oberturonen Plänerkalk von Strehlen und dann aus der oberen Kreide von Norwich, North Fleet u. and. angeführt. Cliona miliaris Frič. 1883. Cliona miliaris Frič ... 

56.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... DDR (Akademie-Verlag) Berlin 2 (2): 123–129. Krutzsch, W., 1963. Beitrag zur Kenntnis der Mikroflora der Niederschönaer Schichten: Eine kleine Mikroflora aus der Bohrung Königstein 1 – Berichte der Geologischen Gesellschaft in der DDR (Akademie-Verlag) Berlin 8 (2): 224–236. Pacltová, B., 1963. Derzeitiger Stand der paläobotanischen Erforschung der ... 

57.
Novák, 1887. Studien an Echinodermen der Böhmischen Kreideformation. I. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Vor etwa sieben Jahren übernahm ich als Assistent am Prager Landesmuseum die Aufgabe, die Echinodermen der böhmischen Kreideformation zu bestimmen und in die bereits bestehende Sammlung der Kreidefossilien...

 ... späterhin durch Deichmüller unweit der Brandmühle bei Dohna entdeckt worden. Auch in Sachsen erreicht sie jedoch ihre grösste Verbreitung erst im Oberquader (Pirna, Rathen, Königstein, Postelwits etc. Vergleichung. Die mit C. Albensis Gein. nahe verwandten Repraesentanten dieser Gattung, von welchen namentlich C. carinatus, C. columbm'ius, C. obtusus ... 

58.
Herrmann, 1899. Steinbruchindustrie und Steinbruchgeologie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Technische Geologie, nebst praktischen Winken für die Verwertung von Gesteinen, unter eingehender Berücksichtigung der Steinindustrie des Königreichs Sachsen, zum Gebrauche von Geologen, Ingenieuren, Architekten, Steinbruchbetriebsleitern,Technikern...

 ... Schichtfugen und Lose (Diaklasen; engl.: joints) (s. d.) in rechtkantige Klötze zerteilt erscheint. Man gewinnt ihn in großen Revieren der Gegend von Pirna, Groß-Cotta, Liebethal, Königstein, Schandau (früher bei Postelwitz), Schöna, Tyssa, Bodenbach, ferner zwischen Dresden und Dippoldiswalde, bei Niederschöna-Grillenburg unweit Freiberg, bei Jonsdorf ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen