Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "le mans"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

140 Ergebnis(se) für "mans" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
81.
Hinde, 1883. Catalogue of the fossil sponges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Genus VERRUCULINA, Zitt., 1878. Professor Zittel includes in this genus fan, palmate, or funnel-shaped sponges, with projecting oscules on the upper or inner surface of the wall, and with small pore-like openings on the lower or outer...

 ... corallina Astylospongia Aulaxinia Aulaxinia costata Aulaxinia sulcifera Aulocopina Aulocopium Aulocopium cylindraceum Bactronella Bactronella pusillum Barroisia Barroisia anastomans Becksia Belemnites Bicupula lata Blastinia Blastinia alata Blastinia costata Blumenbachium Blumenbachium meniscus Bolidium Bolidium palmatum Bolospongia Bolospongia constricta Bolospongia globata Bothroconis Brachiolites Brachiolites angularis Brachiolites convolutus Brachiolites digitatus Brachiolites elegans Brachiolites fenestratus Brachiolites foliaceus Brachiolites labrosus Brachiolites racemosus Brachiolites tuberosus Brachiolites tubulatus Brachiospongia Bra

82.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... einzugehen, verwenden wir hier den Begriff ,nordeuropäisch" im Sinne von Kauffman (1973: 367) für das außertethydische Oberkreidegebiet. Wenn die Nordgrenze des Tethysreiches auf Kauffmans biogeographischer Welt-Karte der Kreide (Kauffman 1973: 355) SW-NE diagonal die Mitte der Pyrenäen quert und die beiden in der vorliegenden Arbeit wichtigsten Fundstellen ... 

83.
Počta, 1903b. Beiträge zur Kenntnis der Kalkschwämme aus der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Příspěvky k poznáni vápenitých hub z křidového útvaru. Podava.Prof. Dr. Filip Počta(S dvojitou tabulkou.)(Předlo!eno dne 24. dubna 1903.) Vápenité houby zkamenělé poprvé popsal K.A. ZitteI ve známém svém díle (Lit. čis. 1.) a sice...

 ... ského a tak ukázal, že tento nový podrád i v tretihorách, ano i v kridovém útvaru zastoupen byl. Upozornen touto prací pisatel, pátral i v našich pobre!nfch uloženinách cenomanských po nepatrných ooech zkamenelinách a podarilo se mu ne· kolik podobných tvarii zjistiti. ProhUžení techto hub skytá neobycejných obtiží tfm, že dlužno velmi malá tela do ... 

84.
Schlönbach, 1866. Kritische Studien über Kreide-Brachiopoden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obwohl die Anzahl der aus der Kreide-Formation des nordwestlichen Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist — A. Roemer zählte z.B. schon im Jahre 1841 in seinen...

 ... Versicherung Herrn Hebert’s auf Formen , die zwar generisch, aber nicht specifisch mit dem echten Magas pumilus übereinstimmen. — Ich selbst habe leider bei meiner Anwesenheit in Mans in der mir in freimüthigster Weise zum Studium geöffneten lehrreichen Sammlung des Herrn Triger die fraglichen, jedenfalls seltenen kleinen Formen übersehen, und auch ... 

85.
Slavík, 1891. Die Schichten des hercynischen Procaen- oder Kreidegebietes [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bevor wir nun die Iserschichten in Böhmen mit ihren Aequivalenten in anderen Kreideprovinzen vergleichen, wollen wir in Kürze ihre palaeontologischen Eigenthümlichkeiten würdigen. Zu diesem Zwecke ist es nothwendig das Verzeichnis...

 ... vollkommene Einklang aller Beobachtungen hergestellt wor den ist. Ein umgekehrter Weg könnte leicht zu Misdeutungen fuh ren, wie es bereits mehrmals geschehen. Die Schichten der Cenomanstufe können wir füglich ausser Acht lassen, denn ihre Übereinstimmung in Böhmen, Sachsen und Bayern ist so eclatant, dass kein Zweifel weder über ihr Alter noch ihre ... 

86.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... links ein schmaler Pfad quer über die Sumpfwiesen nach der Schullwitzer Straße führt. Diese ist gerade da, wo der Fußpfad sie erreicht, in den Unterquader der Schullwitzer Cenomanscholle eingeschnitten. 2) Im Juli 1896 hatte man daselbst den Grund zu einem Hause und einen Brunnen gegraben (Besitzer Grötzschel), wobei man zu oberst dünnplattigen, mürben ... 

87.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... festen Thoneisenstein, beide zusammen nur 12 bis 15 Zoll mächtig, vermittelt. Die Schichten fallen mit 25 Grad nach Nordosten ein. Auf der Höhe des Kretscham-Berges bei Deutmansdorf, an dessen südlichem Abhänge dieselben Mergel durch einen Hohlweg entblösst sind, finden sich zahlreiche Bruchstücke von Thoneisenstein, welche auf das Vorhandensein eines ... 

88.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... Ammonites rotomagensis der Mallnitzer Schichten unter Anderem A. Woollgari ist. (A . Mantelli kommt nicht in den Mallnitzer Schichten vor.) Carduin hillenum Sow. Pläner (Cenomanstufe) an, gehört nicht ausschliesslich dem tiefern und geht durch viele Schichten hindurch. Von Lucina lenticularis, wenigstens von den Steinkernformen, die man unter diesem ... 

89.
Fritsch, 1893. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 5. Die Priesener Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik und Gliederung der Priesener Schichten. Die Priesener Schichten wurden ursprünglich von Prof. Reuss unter dem Namen Pläner Mergel beschrieben, später auch als Baculitenthone bezeichnet. Ein Theil dessen, was Prof...

 ... Muschelbrescien fand ich : Lucina ? \ Panopea undeutliche Steinkerne. Tellina j Myoconcha cretácea, D'Orb. Pectunculus sp. Modiola. Trigonia sulcataria, Lam. (abgerieben). Lima ? Pecten comans, Römer. Pecten septemplicatus, Nils. Pecten digitatus, Rom. Pecten decipiens, Reuss. Pecten acuminatus, Gein. Spondylus hystrix, Goldf. Exogyra haliotidea ... 

90.
Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gideon Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex: 1-320.

 ... of the county, and running parallel with the Downs, forms their northern boundary. It was anciently an immense forest, (called by the earher colonists Coid Jndred, by the Komans, Siha Anderida, and by the Saxons Andreadsimld,) which even in the time of Bede, was a mere retreat for deer and swine ; the greater part is now in an excellent state of cultivation ... 

91.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... spiralen oder longitudinalen Falten versehen, auf deren Rücken sich vereinzelte qrössere Oeffnun/}en befinden. 'Pleurostoma tortuosum. Roern. Spongit. VI. 1. Coeloptychium altemans. Roern. Kr. IV. (L Be c: k Hi a. Schlüt. Sitzungsb. d. nielerrh. Ges. Bonn. 1868. S. !l3. Schwammkörper becherförmig, an der Basis mit stacheligen Anhängen. Centralraum ... 

92.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... gelblichen, etwas sandigund igen Coneretionen. Dieselben wurden zur Schotterung der Bahnstrecke benutzt So gelang es mir eine ziemliche Menge von Petrefacten darin aufzufinden: Amansehuppen, u Avollana Archiaciana. Ammoniten Woolgari. Fusus Renauxianus. Mnites Bravaisianus. Eriphyla lenticularis. Mutiella ringmerensis. u liten, an an koniana. Astarte ... 

93.
Fritsch, 1869. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation sowie einiger Fundorte in anderen Formationen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Gleichzeitig mit den stratigraphischen Arbeiten wurden im Gebiete der böhm. Kreideformation auch paläontologische Detailstudien in den einzelnen Schichtenstufen derselben vorgenommen, welche Aufgabe mir übertragen wurde...

 ... Muschelbrescien fand ich: Lucina ? \ Panopea undeutliche Steinkerne. Tellina j Myoconcha cretácea, D'Orb. Pectunculus sp. Modiola. Trigonia sulcataria, Lam. (abgerieben). Lima? Pecten comans, Römer. Pecten septemplicatus, Nils. Pecten digitatus, Rom. Pecten decipiens, Reuss. Pecten acuminatus, Gein. Spondylus hystrix, Goldf. Exogyra haliotidea, Goldf ... 

94.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Windung bloslegen und an diesem ist -scheinbar wenigstens -dieselbe nicht vorhanden. Die übrigen Höcker sind deutlich lIDd kräftig entwickelt. Ein übereinstimmendes Exemplar von Mans zeigt bis zu 3 Durchmesser herab mit Sicherheit die siphonale Höckerreihe nicht. Von vorhandenen Abbildungen schliessen sich diese Exemplare am besten an Ämm. Susse.xienses ... 

95.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... glatt und gerundet und haben die Breite der Nebenfalten. Die Ohren sind mit radialen feingeschuppten Linien und Anwachs streifen versehen. Unterster Pläner von Kauscha. P. comans Röm. Kr. Taf. 8, Fig. 6. Spitz eirund, sehr schief, an der vorderen längeren Seite etwas eingebogen, flach gewölbt, mit ungleichen Längslinien besetzt. Das vordere Ohr ist ... 

96.
Novák, 1877. Beitrag zur Kenntniss der Bryozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Die böhmischen Kreidebryozoen fanden ihre erste, theilweise Bearbeitung in Prof. Reuss' „Versteinerungen der böhmischen Kreideformation" (1845—46). Alles, was der Autor bei dem Verfassen seines Werkes an Überresten...

 ... sind, auch keine hieher gehörigen Petrefacten einschliessen, und sind daher für die vorliegende Arbeit von keiner besonderen Wichtigkeit. Das jllpgere Glied des böhmischen Cenomans, die Korycaner Schichten haben wohl die grösste Anzahl der mir vorliegenden Arten geliefert. Der Kalkmergel von Kamajk nächst Ôaslau, woher auch die zahlreichsten und besterhaltenen ... 

97.
Roemer, 1870. Geologie von Oberschlesien
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Kreide-Formation Ablagerungen der Kreideformation sind in dem Kartengebiete in drei verschiedenen Gegenden entwickelt, nämlich einmal in dem die Umgebung von Tetschen, Skotschan, Bielitz, Kenty und Wadowice begreifenden Theile...

 ... dieses durch die schnabelförmige Verlängerung der Schale nach hinten und die tiefen den Mund umgebenden Depressionen ausgezeichnete Echinid in cenomanen sandigen Schichten bei Le Mans im Sarthe-Departement. Von dort haben Cotteau und Triger die Art beschrieben und vorzüglich gut abgebildet. Pygorhynchus rostratus (in der Unterschrift der Tafel als ... 

98.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... welche an unserem Exemplare viel deutlicher erhalten ist, als sie an der Zeichnung dargestellt ist. Die französische Art kommt in der chloritischen Kreide des unteren Turon bei Mans vor. Fig. 69. Arca cf. pholadiformis, d'Orb. Von DolaFig. 70. Mytilus radiatus, Goldt. Von Desna. Nat. Grösse, nek bei Turnau. Nat. Gr. Pinna deeussata Goldf. (W. Sch ... 

99.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... Dresden der geolog. Specialkarte des Königreiches Sachsen, pag. 56. 158 Wilhelm Petrascheck. [28] Pariser Becken wie in England übereinstimmend durchführbare Dreitheilung des Cenomans für das hercynische Kreideareal völlig. Nun ist allerdings nicht nöthig, dass bei uns der ganze cenomane Schichtencomplex, wie er in den genannten Gegenden ohne Unterbrechung ... 

100.
Seifert, 1938. Das Cenoman-Vorkommen westlich vom Letzten Heller bei Dresden
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Cenoman-Vorkommen westlich vom Letzten Heller bei Dresden Von Alfred Seifert, Dresden Mit 2 Abbildungen im Text Bei der Untersuchung des Cenoman-Vorkommens westlich vom Letzten Heller (auf Blatt Moritzburg-Klotzsche der sächsischen...

 ... westlich der Schneise 24 ist Kreidesandstein nicht nachzuweisen. Damit wird die bereits von PUCHER ulld GALLWITZ gemachte Feststellung besllitigt, daß die Verbreitung des Cenomans in der 2. Auflage von BlaU 50 (SIEOERT) nicht richtig eingetrngen ist (entgegell der 1. Auflage). Brst östlich der Schneise 24 steht cenODlanes Gestein an, und zwar befindet ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6 |7

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen