Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "ammoniten"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

114 Ergebnis(se) für "ammoniten" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
81.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... theils an Brücken; Er mit freudigem Gebrumm: Im Diluvium erst wird’s feiner, Denn die Ichthyosauren kommen, [es; Gut bestimmen kann man sie „Hält’s ein Mensch bis Achtzig aus, Ammoniten angeschwommen, Durch die Inocerami. Stirbt die Menscheit nicht gleich aus!“ Aber in der Luft fliegt nix, Unter’'m Schatten der Geinitzien Ausser’m Archaeopteryx, Treiben ... 

82.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... Studien über Faziesbildungen. Abhandl. d. naturwiss, Ges. „Isis“. Dresden 1899, pag. 49. 2) Zeitschr. d. Deutschen geol. Ges., Bd. 11 (1859', pag. 43. ®) W. Petrascheck. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation. Beitr. z. Pal. u. Geol. Österreich-Ungarns, Bd. 14 (1902), pag. 138. *) Eibtalgebirge, I. (Palaeontographica, Bd. 20, 1). 5) Studien ... 

83.
Wanderer, 1908. Ein Vorkommen von Enoploclytia Leachi Mant. sp. im Cenoman von Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

III. Ein Vorkommen  von Enoploclytia  Leachi Mant. sp. im Cenoman von Sachsen. Von Dr. K. Wanderer. Mit 1 Abbildung. Das Königl. Mineralogische Museum zu Dresden gelangte kürzlich in den Besitz einer Enoploclytia Leachi...

 ... Oberturonen Quadermergel von Königsbrunn unweit Königstein. Zwei neuere Funde entstammen dem kleinen Bruch an der Windmühle von Leutewitz bei Dresden und der als Fundort für Ammoniten bekannten Müllerschen Ziegelei zwischen Goppeln und Leubnitz, also unterturonen Schichten. In Bayern kennt Gümbel**) die Art aus den oberturonen Pulverturmschichten ... 

84.
Otto, 1857. Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen, seit dem Erscheinen des Werkes : Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland, H. Br. Geinitz 1849. Von E. v. Otto. Acht Jahre sind verflossen, seit die...

 ... sie bestimmte Professor Geinitz, doch noch mit mehr Ungewissheit, als das vorige, da leider beide Fragmente nicht besonders deutlich waren. Sicher ist wenigstens, dass beide Ammoniten nicht zu den gewöhnlich in hiesiger Gegend vorkommenden gehören. Scaphiten, Gein. Seite 116. Hier haben wir zweier Exemplare Erwähnung zu thun, welche mehr Aehnlichkeit ... 

85.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... ganz flach nach Nordost geneigter Schichtung Pläner mit Inoceramus labiatus Schloth. sp. an. Er lieferte früher auch Steinkerne des für diesen Horizont charakteristischen Ammoniten Acanthoceras Woolgari Mant. sp. Auf dem Pläner liegt ein jungdiluvialer lehmiger Schotter, dessen Gerölle hauptsächlich dem Weisseritzthal und dem Zschoner Grunde entstammen ... 

86.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Es bleibt uns nun noch Übrig, so weit es nicht schon im bisherigen Verlauf der Betrachtung geschehen ist, einiges über die oberen Schichten des oberen Quaders anzuführen. Die petrographischen und Lagerungs-Verhältnisse sind...

 ... geben so einen neuen Beweis dafür, dass alle diese Schichten in den geognostischen Horizont desselben fallen. — Andere haben bei Tannenberg noch andere Sachen gefunden, z. B. Ammoniten Oasteropoden, Lima canalifera Goldf, Inoceramus Lamarcki und Brongniarti Sow., Ostrea Hippopodium, Sequoia Reichenbachi u. a. m. — Nördlich hiervon, in einem höheren ... 

87.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... vom Weissen Berge bei Prag. (Coli. Zeidleri.) (Vergr. 3mai. Nro. d. Ong. 2.) Y\g. 2. a. Dasselbe von dem cariualen Rande aus gesehen. Fig. 2. h. Fragment des Stiels, das am Ammoniten etwas aus der Lage verschoben ist, aber zu Fig. 2. zugezeichnet wurde. Fig. 2. c. Restaurirte Contour-Figur von Fig. 2. mit Bezeichnung der Schilder. c. Carina, sc. Carinalrandreihe ... 

88.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Nach dem ursprünglich entworfenen Plane habe ich alle Schichten unserer Kreideformation bearbeitet und nach kurzer Schilderung der stratigraphischen Verhältnisse immer ein illustriertes Verzeichniss der in den einzelnen Schichten...

 ... exoyrariim, Fr. (Počta. Beitr. IIL p. 12.) Fig. 359. Häufig überall Y0 Exogyren vorkommen. Mezholes. Clioiia Conybeari, Brom. sp. (Počta. Beiträge III. p. 12.) Findet sich auf Ammoniten. Fig. 350. Coelocorypha obesa, Poč. Kamajk. Nat. Gr. Fig. 351a. Scytalia pertusa Fig. 3516. Scytalia pertusa var. ficiformis, Poč. Velim. var. elongata, Poč. Vs Nat ... 

89.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1709 Datensätze ₋ Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

 ... the United States Western Interior and Gulf Coast – Bulletin of the American Museum of Natural History (AMNH) New York 267: 1–148. e-book Kennedy, W.J. & Kaplan, U., 2019. Ammoniten aus dem Turonium des Münsterländer Kreidebeckens – Geologie und Paläontologie in Westfalen (Westfälisches Museum für Naturkunde) Münster 92: 3–223. e-book Kiesel-Nasiadek ... 

90.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... durch Zersetzung von Schwefelkies entstandenen Brauneisensteinkerne zahlreicher organischer Einschlüsse, mentlich von naGastropoden, sehr zahlreichen Baculiten, Scaphiten (Ammoniten) neben Gipskrystallen. Die Schichten entsprechen in Allem genau den am gegenüberliegenden Egerufer aufgeschlossenen Lagen bei Priesen 2) unmittelbar unter dem dunklen ... 

91.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... Schalen von Seeigeln finden sollen. Brauneisensteinnieren und schöne traubige Aggregate dieses Minerals a) stellen sich nicht selten im Mittelstein ein. Im Thonsand sollen auch Ammoniten vorkommen. Nachdem wir den Bruch verlassen und uns im Lindengarten des Gasthauses zur Prinzenhöhe erfrischt haben, statten wir den beiden, hinter dem Gasthause gelegenen ... 

92.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... Schalenoberfläche, der "Abdruck". Diese Erhaltungsart, Steinkern und Abdruck, ist in der sächsischen Kreide Regel für alle Versteinerungen aus dem Quader, ebenso für alle unsere Ammonitenfunde. Eine Verschmelzung von Steinkern und Abdruck stellt der "Skulptursteinkern" dar, bei welchem dem Innenausguß auch die äußere Schalenskulptur aufgedrückt ist ... 

93.
Schlönbach, 1868. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VIII. Kleine paläontologische Mittheilungen von Dr. U. Schloenbach. Hiezu Tafel V. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide. (Vorgelegt in der Sitzung am 3. März l868.) Stratigraphische Einleitung. Die folgenden Bemerkungen über...

 ... tieferen Partien der Strehlener Steinbrüche bei Dresden in früherer Zeit gesammelten und im Dresdener Museum unter der Bezeichnung als „Amm Botomagensis" aufbewahrten grossen Ammoniten genau mit der in dem böhmischen Grünsandsteine ziemlich häufig vorkom menden Ammonitenart übereinstimmten, welche — meiner Ansicht nach mit Unrecht — ebenfalls von ... 

94.
Courtiller, 1860. Description et figures de trois nouvelles espèces d`ammonites du terrain crétacé [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

AMMONITES REVELIERANUS. Diamètre, 11 cenlimètres. A l'état naissant, c'est-à-dire au diamètre de un centimètre, celle coquille est entièrement lisse. Au diametre de deux centimètres elle se couvre de côtes qui s'arrêtent au dos et...

MÉMOIRES SOCIÉTÉ IMPÉRIALE D'AGRICULTURE SCIENCES ET ARTS D'ANGERS (ANCIENNE ACADÉMIE D'ANGERS) NOUVELLE PÉRIODE TOME TROISIÈME ANGERS IMPRIMERIE DE COSNIER ET LACHÈSE Chaussée Saint-Pierre, 13DESCRIPTION DE TROIS NOUVELLES ESPÈCES D'AMMONITES DU TERRAIN CRÉTACÉ Des environs de Saumur (étage turonien) et des ammonites Carolinus et Fleuriausianus, à ... 

95.
Leonhard, 1897. Die Fauna der Kreideformation in Oberschlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Anregung zu dieser Studie verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir die Sammlungen des Breslauer Mineralogischen Museum bereitwillig zur Verfügung stellte. Sodann war ich bemüht, durch eigene Aufsammlungen an Ort und Stelle...

 ... 5; Taf. 16, Fig. 1 (male!). Der Kiel ist glatt und scharf, die Rippen sind paarweise ungleich, die längeren am Innenrande zu kleinen Knoten erhöht. Die geringe Grösse des Ammoniten lässt die Vermuthung zu, dass er den Jugendzustand eines unter anderem Namen bekannten darstellt. Das einzige vorliegende Exemplar stammt aus der Brongniartizone des Kalkmergels ... 

96.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Königstein; meist nur in jüngeren Exemplaren von 6-7 Cm. Durchmesser findet er sich vereinzelt im Plänerkalke von Strehlen und Weinböhla. Fr i t s c h wies das Vorkommen dieses Ammoniten in den unterturonen Weissenberger und Mal­uitzer Schichten in Böhmen nach, und zwar von ähnlicher Grösse wie in Sachsen; Sc h 1ü t er führt als Fundorte für A. Austeni ... 

97.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... mit Brauneisenerzlinsen und feinen, reinweißen Tonen gebildet. Insbesondere die Olomutschaner Mergel und Kalksteine erweisen sich als sehr petrefaktenreich; sie enthalten Ammoniten (Amaltheus cordatus Sow., Plylloceras-, Harpoceras-, Peltoceras- und Oppelia-Arten), Belemniten (B. hastatus Blainv.), Brachiopoden (Terebratula coarctata Pk., Waldheimia ... 

98.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 1–23.

 ... fälschlich als Scaphites Hillsii be stimmte und Tab. XIII, Fig. 3 ganz schlecht gezeichnete Exemplar. A. varians? Sow. M. C. Tab. 176. Leth. T. 33, Fig. 2. Ein Bruchstück eines Ammoniten mit hohem, glattem Rückenkiele, welcher durch zwei glatte Furchen eingefasst ist. An der Grenze des breiten Rückens und der Seiten stehen hohe, starke Knoten, welche ... 

99.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... Description of the cretaceous Fossils by W. Gabb. p. 57. 1865. Eömer: Die Quadrantenkreide des Sudmerberges bei Goslar. Palaeontographica. tom. XIII. p. 193. 1865. F. Süss: Ueber Ammoniten. Sitzungsber. d. kais. Akad. d. Wissensch. Mathem.-naturwis. Klasse 52. Band Erste Abth. 6, p. 71. 1866. Seeley: On Ammonites from the Cambridge Greensand. Annales ... 

100.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... deutschen Kreide. II. Abtheilung – Palaeontographica – Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (Theodor Fischer) Cassel 24 (1–4): 1–144. Laube, G.C., 1886. Ueber böhmische Kreide-Ammoniten – Verhandlungen der kaiserlich-königlichen Geologischen Reichsanstalt (Alfred Hölder) Wien 1886 (7): 152–154. Laube, G.C. & Bruder, G., 1887. Ammoniten der Böhmischen ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen