Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "böhmen"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

263 Ergebnis(se) für "böhmen" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
121.
Schrammen, 1912. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. II. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Die Hexactinelliden bilden nicht ganz die Hälfte aller aus der oberen Kreide von Nord westdeutschland bekannten Silicea. Dies Verhältnis müßte sich freilich, nach den bei Oberg gemachten Beobachtungen erheblich zu ihren...

 ... Beitr. I, S. 11) stimmt aber die von Roemer unter dem Namen Craticularia Beaumonti Reuss abgebildete Art mit der echten Craticularia Beaumonti aus dem Cenoman von Bilin in Böhmen nicht überein. Darum habe ich den Artnamen geändert. Alter und Facies: Untersenone Sandmorgel, Grünsand der Quadratenkreide. Verbreitung und Vorkommen: Sudmerberg, Glentorf ... 

122.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesisch- böhmischen Kreideformation. Grundlegend für alle späteren Arbeiten über die Geologie unseres Gebietes waren ohne Zweifel die vorzüglichen Forschungen Beyrichs, wenngleich ihn auch...

 ... ndverwerfung in der Richtung N 45 ° W bis westlich von Bobischau. 105 Hier findet abermals ein Umbiegen statt, nnd in der Richtung N 10° W können wir nan die Störungslinie nach Böhmen hinein verfolgen, bis sie bei Schildberg ihr Ende erreicht. Durch eine westöstlich gerichtete Querverwerfung wird hier der Zusammenhang mit der östlichen Randverwerfung ... 

123.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... Nordwestdeutschlands ist nicht zu verkennen und schon 1912 habe ich selbst anläßlich der damals a. a. 0 . veröffentlichten kleineren Fossilliste darauf aufmerksam gemacht, daß in Sachsen und Böhmen eine größere Zahl von Formen, die in W e s t d e u t s c hl a n d a i s j ü n g e r g e l t e n , schon im Turon , z. T. sogar schon im Cenoman (z. B ... 

124.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... wichtigsten Ergebnisse dieser Untersuchungen sind bereits in einer Arbeit des Verfassers: »Die stratigraphischen Beziehungen der jüngsten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen« mitgeteilt worden.4 Es konnte gezeigt werden, daß in den Löwenberger Kreideablagerungen tatsächlich jüngere Schichten als Untersenon nicht mehr nachweisbar sind ... 

125.
Herrmann, 1899. Steinbruchindustrie und Steinbruchgeologie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Technische Geologie, nebst praktischen Winken für die Verwertung von Gesteinen, unter eingehender Berücksichtigung der Steinindustrie des Königreichs Sachsen, zum Gebrauche von Geologen, Ingenieuren, Architekten, Steinbruchbetriebsleitern,Technikern...

 ... Vereinigung der Steinbruchbesitzer von Striegau n. Umgeg., G.m.b.H. Verband der Steinbruchbesitzer an der Ruhr, E. V.-Essen. Vereinigung der Granitproduzenten in Schlesien, Böhmen und Mähren. Verband der Steinbruchbesitzer in der Amtshauptmannschaft Grimma und im Kr. Torgau. Verein der Steinbruchbesitzer des Halleschen und Löbejüner Kreises-Halle ... 

126.
Schrammen, 1924. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Das vorliegende Werk bringt Arbeiten über die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland zum Abschluß. Nach Veröffentlichung des größeren Teils der Makrofauna bedurfte es noch planmäßiger Untersuchungen aller...

 ... Wenigstens habe ich sie im Mukronaten- Senon nicht auffinden können. Hinde identifizierte die Art mit Manon (Cryptothelion) miliare aus den zenomanen Korytzaner Schichten von Böhmen (Schillinge). Ich habe ihm hierin nicht folgen können, weil Cryptothelion miliare Roem. sp., ganz abgesehen von der großen Verschiedenheit des Alters und der Meeresbecken ... 

127.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... gediegen bekannt ist, wird bei Landsberg und Kreuznach in der Pfalz, Königstein in Franken bei Sulzbach Z, bereits auf, lässig), Beraun und "Camerau" Giftberg bei Kornarowi in Böhmen, ldrien und Schönbach beiEger) gefunden. Die Symptome der Quecksilbervergiftung sind sehr gut beschriebenw; auch die Anwendung zur Heilung der Seuche, "die in Italien ... 

128.
A–Z [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » vollständige Bibliographie

Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836) Anzeige der Bibliographie, sortiert nach Erscheinungsjahr

129.
Woldřich, 1918. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

ROCNÍK XXVI. TRIDA II. CÍSLO 41. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového.I. Fauna neratovická. Lamellibranchiata. PodáváDoc. Dr. JOSEF WOLDRICH.Se dvëma tabulkami a 5 obrazy v textu.(Prcdlozeno dne 8. cervna...

 ... Dresden. 1899, H. 11. str. 31. 30. Bericht über einige Exkursionen in die ostböhm. Kreide. 31, Verhandl. d. k. k. geol. Reichsanst. Wien 1900. Über Inoceramen aus der Kreide Böhmens u. Sachsens. Jahrb. d. k. k. geol. Reichsanst., Wien, 1903, Bd. 53, str. 153. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des 32. östl. Böhmen. Tamtez, 1905, Bd. 55 ... 

130.
Beyrich, 1855. Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst Beyrich, 1855. Über die Lagerung der Kreideformation im schlesischen Gebirge. Abhandlungen der Königlich Preussischen Akademie der Wissenschaften (Akademie-Verlag) Berlin 1854: 57–80.

 ... der nördlichen Hauptmulde, welche östlich sich verschmälernd in den Goldberger Busen ausläuft, und die kleinere der Nebenmulde des Busens von Lähn. W ie überall in Sachsen, Böhmen und in allen übrigen Gegenden Schlesiens, wo die Kreideformation auftritt, sind auch hier nur solche Ablagerungen entwickelt, welche der oberen Abtheilung der Formation ... 

131.
Mařík, 1901. Příspěvek k floře českého cenomanu [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Václav Mařík, 1901. Příspěvek k floře českého cenomanu [Beitrag zur Flora des tschechischen Cenomans]. Rozpravy Ceské Akademie v Praze, Trída II: Matematicko-prírodovedecká (Ceské Akademie) Praha 10 (3): 1-16.

 ... otisk obr. 6., ale pro nezfetelnosí v detailech tézko se o totoznosti obou druhü rozhodnouti. Téz Gymnogramme bohémica Bayer (Einige п. Pflanzen der perucer Kreideschichten in Böhmen) má analogicky prûbëh nervatury, ale rhombickym tvarem úkrojku, jakoz i zakonàenim listu dosti se od popisované zde kapradiny liäi. Snad pfibuzny jest i otisk Osmtindophyllum ... 

132.
WebGIS
kreidefossilien.de » Suchen »

Eine übersichtliche Kartenanwendung auf Basis von OpenLayers. Sie soll kein Ersatz für eine vollwertige GIS-Software sein, aber für den schnellen Blick in eine geologische Karte, gekoppelt mit simplen Bearbeitungsmöglichkeiten, ist die Anwendung gut geeignet. Sofort loslegen

133.
Velenovský & Viniklář, 1931. Flora cretacea Bohemiae IV [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1931. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně IV. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. IV. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 5: 1–112.

 ... Fragmente photographisch wiedergegeben, welche schön die Dichotomie zeigen. Diese Art stellt ebenfalls den xerophilen Pflanzentypus dar und ist dieselbe in den cenomanen Schichten Böhmens weit verbreitet. GLEICHENIA INTEGRA VEL.ETVIN. Taf. XXIV. Fig. 10—11. Das einzige Fragment, Fig. 11, von Otruby stellt einen merkwürdigen Farn dar. Die dichotomische ... 

134.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Nahe der nordböhmischen Stadt Lovosice (dt. Lobositz im Ústecký kraj) befindet sich der Steinbruch Úpohlavy (Zementwerk). Der Kalksteinbruch wird derzeit durch die Firma Lafarge Cement betrieben und ist ein guter Fundpunkt für turone...

 ... der Böhmischen Kreideformation; Palaeontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. III. Die Iserschichten. Archiv der naturwissenschaftlichen Landesdurchforschung von Böhmen 5(2), 1–137. FRIČ, A. 1889. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation; Palaeontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. IV. Die Teplitzer Schichten. Archiv ... 

135.
Velenovský & Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně III. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. III. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 3: 1–33.

 ... indessen keine Ligula und haben mehrere, freie Samen in der Achsel. Demzufolge kann diese Kreideconifere bloß bei den Taxodineen den Platz ein- nehmen, und zwar bei der in Böhmen so verbreiteten Gattung Kettneria. Beide haben zwar sehr abweichende Blätter, der Zapfenbau aber stimmt wohl überein. Es mußte zur Kreidezeit eine T axodineengruppe existieren ... 

136.
Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen : Ein Votrag, gehalten am 25jährigen Stiftungstage "der Isis", Verein für Naturkunde in Meissen. (Louis Mosche) Meissen: 1–32.

 ... Munzig im Triebischthale Gneisspartien zu Tage, dann, nach kurzer Unterbrechung, wieder bei Neukirchen und Tannehier aus über den ganzen Kamm des Erzgebirin das Egerthal in Böhmen, einzelne hinunter bis ges weg locale Durchbrechungen abgerechnet, nicht wieder zu verberg, um von schwinden. Jenseits der Elbe sind die fer ausser an den schon oben krystallinischen ... 

137.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... zahlreiche (LI—19) zweischenklige folgen. Die Außenwände sind glatt und die Kammerscheidewände springen nur wenig auf der Außenseite hervor. Vorkommen: Im Oberturon Sachsens und Böhmens; unterer Mucronaten-Mergel der Aachener Kreide. Vodosaria Zippei Renuss 1845. 1845 Nodosarla Zippei 1891 Nodosaria Zippei Beissel, pag. 30, Tal. 1900 Nodosaria Zippet ... 

138.
Velenovský & Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně II. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. II. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 2: 1–54.

 ... welche Amerika beschreibt (ältere Kreide), die gleiche Verwandtschaft offenbaren. Die Reste der Gattung Kirchnera (K. dentata und K. arctica) sind in den Perucer Schiefertonen Böhmens recht häufig und muß es wohl verdächtig er- scheinen, daß nirgends eine Fruktifikation beobachtet wurde. Das abgebildete Fragment ist auf unserer Tafel verkleinert ... 

139.
Velenovský & Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1926. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně I. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. I. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 1: 1–57.

 ... NOVEMBER 1926 VINIKLÄRVORWORT. Das vorliegende Werk benen Pflanzenreste auch neue Arten in aus soll nicht den eine Revision der bisher beschrie- nur cenomanen Kreideschichten Böhmens, sondern Beschreibungen darbringen. pflanzentragenden Fundorte, von Velenovsky eingehend beschrieben wurden d. Wiss.) mit Einschluß derjenigen, welche neu- Abbildungen ... 

140.
Zahálka, 1928. Das Cenoman in der belgischen und böhmischen Kreide, Teil IV, 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

ÉTAGE CÉNOMANIEN DE LA BELGIQUE ET DE LA BOHÊME. (Le Crétacé sudétique et ces équivalents dans les pays occidentaux de T Europe Centrale. Tome IV Partie 3.) Par Č. Zahálka Résumé du texte tchèque. Dans cette note, nous présentons...

VESTNIK KRÁLOVSKÉ CESKÉ SPOLECNOSTINAUK TRÍDA MATEMATICKO-PRÍRODOVÉDECKÁ. ROCNÍK 1927. ~Y / V PRAZE 1928. NÁKLADEM KRÁLOVSKÉ CESKÉ SPOLECNOSTÍ NAUK. V KOMISI FRANTISKA RIVNÁCE.MEMOIRES DE LA SOCIÉTÉ ROYALE DES SCIENCES DE BOHÊME CLASSE DES SCIENCES. ANNÉE 1927. 7S' s ! !. j PRAGUE 1928. PUBLIÉ PAR LA SOCIÉTÉ ROYALE DES SCIENCES DE BOHÊME. LIBRAIRIE ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7|8 |9 |10 |11 |12 |13 |14

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen