Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "bibliographie"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

28 Ergebnis(se) für "bibliographie" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
1.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

...browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien.de/1836)

Adamovič, J., 1994. Paleogeography of the Jizera Formation (Late Cretaceous sandstones), Kokořín area, central Bohemia – Sborník geologických ved, Geologie (Czech Geological Survey) Praha 46: 103–123. Adamovič, J., Ulrych, J. & Peroutka, J., 2001. Geology of occurrences of ferruginous sandstones in North Bohemia: famous localities revisited – Abhandlungen ... 

2.
1500+ Einträge in der Bilbiographie zur sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Die oben erwähnte BiBTeX-Datei der „vollständigen“ Bibliographie (18. bis 21. Jahrhundert) ist unter kreidefossilien-bibliographie.bib verfügbar. Es kann vorkommen, das bis zum Download u.U. bis zu 15 Sekunden vergehen. Die *.bib-Datei...

4.
Die 25 neuesten Einträge
kreidefossilien.de » Literatur » vollständige Bibliographie

» Export der aktualisierten Bibliographie nach BiBTex (kreidefossilien-bibliographie.bib - Permalink: kreidefossilien.de/1836)

5.
Literaturrecherche: "bibliographie"
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Die Suche findet NUR Einträge in der vollständigen Bibliographie. Die Suche für die gesamte Webseite befindet sich hier.

6.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

1 Allgemeines Walch, J.E.I. & Knorr, G.W., 1768-1773. Die Naturgeschichte der Versteinerungen zur Erläuterung der Knorrischen Sammlung von Merkwürdigkeiten der Natur – (Paul Jonathan Felßecker) Nürnberg 1–4: 187;184;303;235;128. unbekannt, , 1771. Historia naturalis Saxonica oder Vollständige Sächsische Natur-Historie aus allen Drey Reichen der Natur ... 

7.
Galerie: Bryozoa
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Literatur über die Bryozoen findet sich in der Bibliographie zur paläontologischen Literatur, Punkt 2.9

8.
1500+ Entries in the Bibliography of the Saxonian-Bohemian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

...bibliography on the Saxo-Bohemian-Cretaceous-Basin here the link to the BiBTeX-file mentioned above: kreidefossilien-bibliographie.bib. The processing may take a while before the download will finaly beginn (up to 15 seconds). The...

9.
Recherchetipps: Volltextsuche in Digitalisaten
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...zugänglich gemacht.   weiterführende Links: Volltextsuchmaschinen (Meta- und einzelne Datenbanken) Wikisource:Bibliographieren Wikisource:Google Book Search

10.
Galerie: Ichnia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Bereits 1731 wurden erstmals Grabbauten, dekapoder Krebse in den Sandsteinen der sächsischen Kreide abgebildet. Die Interpretation als Solche, erfolgte erst Mitte des 20. Jahrhunderts. Weitere aktuelle Literatur über Spurenfossilien kann in der Bibliographie zur paläontologischen Literatur, Punkt 2.12 eingesehen werden.

11.
Galerie: Bivalvia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Taxonomische Ordnung: Nuculida Dall, 1889 Nuculanida Carter et al., 2000 Mytilida Férussac, 1822 Myalinida Paul, 1939 Ostreida Férussac, 1822 Arcida Gray, 1854 Limoida Moore, 1952 Pectinida Gray, 1854 Trigoniida Dall, 1889 Carditida Dall, 1889 Poromyida Ridewood, 1903 Pholadomyida Newell, 1965 Lucinida Gray, 1854 Hiatellida Carter, 2011 Cardiida Férussac, 1822 Pholadida Gray, 1854 Hippuritida Newell, 1965 Venerida Gray, 1854

12.
Galerie: Vertebrata
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Literaturhinweise finden sich im Abschnitt Chordata der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen.

13.
Galerie: Polychaeta
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Quellenhinweise unter Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen, Abschnitt 2.13 Annelida.

14.
Galerie: Foraminifera
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Zahlreiche Arten aus dem Cenoman von Dresden wurden von Rompf (1960) beschrieben. Eine hohe Artenzahl wurde dabei am Hohen-Stein in Dresden-Plauen nachgewiesen. Jüngere Arbeiten: Hercogová 1988 (Böhmen), Tröger 1989 (Meißen-Zscheila), Hradecká 1996 (Böhmen). Weitere Verweise auf Fachliteratur können in der Bibliographie der paläontologischen Literatur eingesehen werden.

15.
Galerie: Flora
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Funde von Pflanzen finden sich regelmäßig in den marinen Schichten des Turons. Die schlechte Erhaltung dieser, lässt jedoch nur selten eine genaue Bestimmung zu. Hervorragende Funde wurden im 19. & 20. Jahrhundert in den fluvialen Tonsteinen (Mittel- bis unteres Obercenoman) der Niederschöna-Formation gemacht. Der historische Fundpunkt in Niederschöna (Typuslokalität bei Freiberg) befindet sich heute in privater Hand und steht unter Schutz. In der böhmischen Kreide wurden zahlreiche Pflanzen in der Peruc-Korycany-Formation gefunden. Literaturhinweise können unter 3 Paläobotanik der Bibliographie eingesehen werden.

16.
Galerie: Pisces
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Hinweise zur Literatur können in der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen eingesehen werden.

17.
Galerie: Porifera
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Wie in vielen anderen Bereichen der sächsischen Kreide ist der Bearbeitungsstand auch bei den Schwämmen schlecht. Funde, die bei Aufsammlungen in der Umgebung von Dohna (Seidewitztal, A17) gemacht wurden, konnten zahlreichen Typen zugeordnet werden. Einige davon wurden in der älteren Literatur (bisher nur) mit Fundpunkten in Böhmen in Verbindung gebracht. Eine übergreifende Neubearbeitung des sächsischen und böhmischen Materials wäre daher sicherlich sehr interessant. Weiteres in der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen, Abschnitt 2.2 Porifera

18.
Galerie: Inoceramidae
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

In der sächsischen Kreide gehören die inoceramide Muscheln zu den Gattungen: Inoceramus, Cremnoceramus und Mytiloides (Tröger, 2014, S. 169). Weiteres in der Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen

19.
Galerie: Cephalopoda
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Obwohl die Exemplare der sächsischen Kreide praktisch nie Details, wie etwa Lobenlinien besitzen, üben die Steinkerne eine gewisse Anziehungskraft aus. Insbesondere turone Funde sind oft genug zusätzlich sehr stark verdrückt, erreichen aber teils eine beachtliche Größe. 2013 erschien nach über hundert Jahren eine umfassende monographische Bearbeitung der sächsischen Ammoniten - allerdings beschränkt auf die Fauna des oberen Cenomans bis unteres Turon. Eine Auswahl der Literatur mit systematisch, paläontologischem Schwerpunkt findet sich unter Punkt 2.6 der Bibliographie.

20.
Galerie: Brachiopoda
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Literaturhinweise finden sich in der Bibliographie der paläontologischen Literatur.

Ergebnisseiten: 1|2

Leider nichts gefunden

Tipps

  1. Das hier ist nicht Google. Die Suche ist vergleichsweise "dumm". Auch die teils mangelhafte Texterkennung (OCR) in den PDF-Dateien spielt eine Rolle.
  2. Beachten Sie die logische Verknüpfung der Suchbegriffe (Standard ist: UND)
  3. Verringern Sie die Zahl der Suchbegriffe sukzessiv.
  4. Beachten Sie die Schreibweise - anstelle von "Dresdner" lieber nach "Dresden" suchen. Wobei Attribuierungen hilfreich sein können, wenn es um Regionen geht (Norddeutschland - norddeutsche Kreide)
  5. Begriffe und Eigennamen wandeln sich: In älterer Literatur findet sich mitunter "Klippenfacies", anstelle von "Klippenfazies". Auch die Rechtschreibung spielt eine Rolle
  6. Das hier ist nicht Google. Die Suche ist einfach gestrickt und nicht semantisch.
  7. kreidefossilien.de hat hauptsächlich Inhalte zur "Kreide". Wenn Sie dieses Stichwort "Kreide" mit eingeben, werden mitunter viele Ergebnisse angezeigt. Lassen Sie Dieses einfach weg.
  8. Begriffe wie "fossil" sind nicht wirklich hilfreich, da im Volltext von Publikationen der Begriff mitunter überhaupt nicht vorkommt.
  9. Auszüge aus dem Volltext werden mitunter nicht angezeigt. Dennoch findet sich irgendwo im Dokument (bzw. bei e-books in der PDF) der gesuchte Begriff, wenn das Dokument ein Suchtreffer ist.
  10. Spracheigenheiten und Historie beachten: Der heute gültige "Begriff" "Jizera-Formation" umfasst die in der alten Literatur bezeichneten "Iserschichten".
  11. Heutige Ortsteile waren oft eigenständige Gemeinden/Dörfer - entsprechend findet sich wahrscheinlich mehr, wenn Sie nur nach der Ortsbezeichnung suchen. So ist z.B. Strehlen heute ein Ortsteil von Dresden (Strehlen vs. Dresden-Strehlen)
  12. Umlaute werden bei der Suche ignoriert, d.h. die Suche nach "Schlüter findet auch "Schluter". Die Hervorhebung fehlt dann aber. "Schlueter" wird dabei nicht erkannt.
  13. Das hier ist nicht Google. Die Suchfunktion ist dumm.

Suchbeispiele:

  • Sie suchen Literatur zu Fossilien aus dem Turon von Dresden-Strehlen?. Versuchen Sie es zuerst einfach nur mit "Strehlen".
  • Suchen Sie Nachweise zu Fossilarten - z.B. Mammites nodosoides? Geben Sie nur den Artnamen ein: "nodosoides"
  • Sprachvariationen von Autorennamen: Anton Fritsch und Antonín Frič sind der gleiche Autor. Die Suche nach "Fric" findet "Frič", als auch "Fricia", aber eben nicht "Fritsch". Leider funktioniert die Hervorhebung im Textausschnitt bei "verwandten" Zeichen nicht so wie gewünscht. Die Hervorhebung bei z.B. c und č ist nicht untereinander "kompatibel".

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen