Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "cotta"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

131 Ergebnis(se) für "cotta" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
121.
Otto, 1852. Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden und Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ich will Dir meine Schätze bieten. Sei meine Freundin Du! Schiller. Wie das Glück zur Weisheit sprach, spreche ich jetzt zu Ihnen, verehrte Meister in der Petrefacteukunde! Was das Glück mich finden liess, will ich der Wissenschaft...

 ... spätere Quadermeer gerollt und dort in dessen Sandschlamme vergraben werden. Doch gleicht es keinem meiner verschiedenen Exemplare von Porosus, eben so wenig einem Porosus aus Cotta’s Dendrolithen. Sein Querschnitt ähnelt allenfalls dem Mittelpunkt der F ig. l, Taf. X in dem eben genannten \\"erke von Cottu, folglich dem Perfossus ungüIuris Colta ... 

122.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Westende des Tunnels bei Oberau (F. 1?) können wir füglich als einstigen Uferrand der Meeresbildung ansehen. Dort lagert zum Quadersandstein gehöriger Grünsandstein als unterste Schicht über den das Grundgebirge bildenden Gneisklippen...

 ... darzustellen, ist der Hauptzweck diese Schrift.4 Einleitung, Die werthvollen, streng wissenschaftlichen Untersuchungen der vaterländischen Gebirgsforscher, der Professoren Naumann, Cotta und Geinitz, sind hierbei vielfach benutzt worden; aber auch die Zeich nungen in diesen Blättern und deren Erläuterung werden als Belege für die dort aufgestellten ... 

123.
Roemer, 1870. Geologie von Oberschlesien
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Kreide-Formation Ablagerungen der Kreideformation sind in dem Kartengebiete in drei verschiedenen Gegenden entwickelt, nämlich einmal in dem die Umgebung von Tetschen, Skotschan, Bielitz, Kenty und Wadowice begreifenden Theile...

 ... Verhältniss zum Umfange des ganzen als von sehr kleinem Durchmesser. Der Bau des 38* 300 Kreide-Formation. Holz-Cylinders ist durchaus verschieden von demjenigen von Protopteris Cottae. Dagegen ist er demjenigen von Alsophila ebenina, einigermassen auch demjenigen der lebenden Alsophila pruinosa Kl f., ähnlich. Als beson ders bezeichnend für den anatomischen ... 

124.
Gumprecht, 1835. Beiträge zur geognostischen Kenntniß einiger Theile Sachsens und Böhmens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

a) Oberaue. Schon von weitem erkennt man östlich von Oberaue da, wo das Moritzburger Granitplateau in das Elbthal abfällt, und der S. 99 bereits erwähnte Fahrweg nach der Buschmühle in den Abfall tief einschneidet, dass der untere...

 ... Zscheila der Pläner den Gra mit decke, umgekehrt aber bei Weinböhla selbst von demselben bedeckt werde. Seine Darstellung stützt sich grösstentheils auf die Mittheilung des Dr. B. Cotta, der bei seiner Untersuchung des linken Elbufers zwi schen Grossenhayn, Moritzburg und Meissen, behufs Vervollständigung der geognostischen Landesaufnahme Sachsens ... 

125.
Geinitz, 1839–1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Komplettband: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Einzelbände erschienen unter folgendem Titel: 1839: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft...

 ... meinen Dank aussprechen zu können für die Güte, womit mir die Schönen Sammlungen des Königlichen Cabinets zu Dresden, des akademischen zu Freiberg, des Herrn Oberforstraths Cotta und dessen Sohnes, Herrn Dr. B. Cotta zu Tharant, der Herren Directoren Blochmann und Langguth zu Dresden und vieler anderen Herren geöffnet wurden. Die meisten der vorgekommenen ... 

126.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... deforme, Gein. Cardium bipartitum, d'Orb. Cardium alutaceum, Münst. Cardium semipapillatum, Reuss. Cardita tenuicosta, Saw. Area Geinitzii, Reuss. Area striatula, Reuss. Mytilus Cottae, Römer. Modiola tetragouus, Reuss. Inoceramus Cuvieri, Saw. Lima granulata, d*Orb. Lima divaricata, Duj. Pecten squamula, Lam. Plicatula nodosa, Duj. Plicatula radiata ... 

127.
Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Georg Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II. Denkschriften der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe (Wien) 93 (3): 193–214.

 ... grünlich-grauen Kalkklümpchen zusammengesetzt ist. Rothliegendgebilde, bestehend aus Sandsteinen, Melaphyr und Porphyr, treten auch bei Liebenau, also am südlichsten bereits von Cotta beschriebenen Punkte der böhmisch-sächsischen Überschiebung, unter ganz ähnlichen Lagerungsverhältnissen zu Tage. Nebenstehendes Profil, welches mir von Herrn Professor ... 

128.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... der beiden Massive in die Gneis- und Schieferhülle hat aber nicht nur ansehnliche Massen derselben zertrümmert, sondern auch Schollen mit emporgehoben und eingehüllt. Bereits- Cotta erwähnt Gneis- und Glimmerschieferfragmente im Granit von Langebrück. 4) Auch findet sich in der als älteste Verwerfung im Lausitzer Massiv geltenden Trennungskluft der ... 

129.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... der Rabendocken, an deren Fuss ein Steinbruch betrieben wird. An dieser Stelle fand ich in dem Sandstein ausser der häufigen Lima canalífera ein Exemplar der Asterias Schuliti Cotta. Da nun im Löwenberger Kreidebecken die Lima canalífera sich *) Aas einem dieser Steinbrüche rührt muthmaasslich A. Boemkr'i Venus lata her, Norddeutsche Kreide S. 71 ... 

130.
Galerie: Polychaeta
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Quellenhinweise unter Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen, Abschnitt 2.13 Annelida.

131.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1876 Datensätze – Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien...

 ... Denkmalpflege, Natur und Umwelt (Kulturbund der DDR) Dresden 4: 423–426. Beeger, H.D., 1962. Petrographische und technische Eigenschaften des Labiatussandsteins im Raum Königstein - Cotta – Jahrbuch des Staatlichen Museums für Mineralogie und Geologie Dresden (Theodor Steinkopff) Dresden und Leipzig 1962: 9–68. Beeger, H.D., 1963. Die petrographische ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen