Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "credner"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

93 Ergebnis(se) für "credner" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Foerster, 1925. Beiträge zur tektonischen Deutung der Kluftsysteme im sächsischen Quadergebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Das Grundgebirge. In engstem Zusammenhang mit der Tektonik der sächsischen Kreide steht die Frage nach der Beschaffenheit des Grundgebirges. Hier stehen zwei Ansichten einander gegenüber. ,LEPSIUS verlegt die Ablagerungsgrenze...

 ... feinsandiges in und Serie ihm faziell abgelagert toniges Material gleichbleibender werden auf konnte. fluviatilem113 Wege von dem benachbarten, tiefgründis verwitterten, mit Crednerien bestandenen Peneplainküsten herb:igeschafft wurde.“ Von Interesse ist ferner die von GUTBIER bereits festgestellte Kreuzschichtung in der Labiatusstufe von Königstein ... 

42.
Rompf, 1960. Foraminiferen aus dem Cenoman von Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. EINLEITUNG Das Cenoman in Sachsen, besonders in der Umgebung von Dresden, ist schon in verschiedenster Hinsicht, so auch makropaläontologisch, eingehend untersucht worden. Es soll hier auf die Arbeiten von GEINITZ (1872/75), PETRASCHEK...

 ... zusammengehörendes Gebiet zwischen Erzgebirge, Granulitgebirge und Nordwestsachsen einerseits und dem Lausitzer Massiv andererseits versteht. Das untere bis mittlere Cenoman, die Stufe der Crednerien, ist auf einer flachwelligen Auflagerungsfläche aus roterdig verwitterten, älteren Gesteinen, wie Gneisen, Graniten und Schiefergesteinen, abgelagert ... 

43.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... 160, von lila Bannewitz II, Cunnersdorf li. Coschütz Il. SchneebergTyssa 3) 11. Dohna Il. Zwirtzschkau Il. Tharandt II. Typus ger Sch bei Melnik Kalke, Hlbu Carinatenguader Crednerienstufe, Mergel, von Dohna Ilóo | Muschelbreccien Plauen Io Kahlebusch Leutewitz illba | V IV. GamigThon E PS SET Weissenber- 777 Carinatenpläner ug |Brie!s Kahlebusch ... 

44.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... man den Quader des Zittauer Gebirges zur , Stufe des Inoceramus Brongniarti gestellt. Demgemäß wird er seitdem weitergeführt. Die geologische Uebersichtskarte Sachsens von Credner) geht schließlich noch einen Schritt weiter und zieht auch das Gebiet von Krei bitz-Tannenberg, das alle, die sich mit dessen Stratigraphie, in neuerer Zeit beschäftigt ... 

45.
Schander, 1924. Die cenomane Transgression im mittleren Elbtalgebiet Schander, 1924. Die cenomane Transgression [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Von besonderem Interesse ist in Sachsen noch eine Klippenfazies, als nördlichstes sächsisches Cenomanvorkommen, deren Fauna deshalb von Wichtigkeit ist. Es ist das Cenoman bei Oberau (östlich Meißen). Hier hat GEINITZ bei dem Tunnelbau...

 ... Carinatenquader, unzweifelhaft Ablagerungen kretazeischen Alters, nicht meinen als die ihrem Ursprung nacb im Meer gebildet worden sind. bezeichnet als Sie werden im allge- „Zone der Crednerien“, „Niederschönaer Pflanzenschichten‘. auch lokal Diese Crednerienschichten findet man stets im Liegenden der marinen Carinatenquader oder, wo diese fehlen ... 

46.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... in der nordamerikanischen Oberkreide Scheren vorhanden, die sich sehr wohl zu dieser Gattung stellen lassen. Es sind das: Pr. mortoni ( P i l s b r y ) 1901 ( = ? C. antiqua Credner, Zeitschrift Deutsch. Geol. Ges. 1870, S. 241; = C. conradi P i l s b r y 1901, = C. mortoni var. marylandica P i l s b r y 1916, = C. clarki P i l s b r y 1916; Lit ... 

47.
Hibsch, 1930. Geologischer Führer durch das Böhmische Mittelgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ablagerungen der Oberen Kreideformation 63. Auf dem Grundgebirge und den spärlichen Resten des mittleren Rotliegenden lagern im Böhmischen Mittelgebirge unvermittelt Gebilde der Oberen Kreideformation, mit dem Zenoman beginnend...

 ... von Granitporphyr und Pegmatit. Trümer und Schmitzen von Hornstein. 32VIII Inhalt Ablagerungen der ‚formation ., Oberen Kreideen Allgemeines. Gliederung. Zenoman. Stufe der Crednerien, St. d. Ostrea carinata. Klippenfazies . . . 40 43 Unterturon. Stufe des Inoceramus labiatus 55 Mittelturon. 58 Öberturon. Stufe des Inoceramus Lamarcki Untere und Obere ... 

48.
Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Hermann Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen. Insebsondere über die Spaltungsserie der Polenzit-Trachydolerit-Phonolith-Reihe. Abhandlungen der Mathematisch-Physischen Klasse der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften (B. G. Teubner) Leipzig 32: 605–776.

 ... Mem. pour servir l'eiplic. de la carte geol. det. de Paris 893). — Erläuterungen zur geologischen Spezialkarte des Königreichs Sachsen, bearbeitet unter Leitung von Hermann Credner, besonders die Sektionen 103, 102. — Erläuterungen zur geologischen Spezialkarte des Böhmisch« E. Hibsch (T. M. P. M. von 1896 an). — W. Petraschek: der Kreide Böhmens ... 

49.
Velenovský & Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1929. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně III. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. III. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 3: 1–33.

 ... peschůtztes MaterialCussonia partita Vel. jest pravděpodobněpříbuzná, ale jinak dělená a má zubaté úkrojky listové. Taktéž o vyšerovickém druhu Aralia furcata Vel. dlužno se zmíniti. CREDNERIA (PLATANUS) LAEVIS VEL. Tab. XXI., obr. 1-2. V šedivých, plastických lupclch u Slivence vyskytuje se nezřídka tento char- akteristický druh listů, který na rozdil ... 

50.
Velenovský & Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně II. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. II. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 2: 1–54.

 ... daites palmaeformis Goepp.) zu finden, die merkwürdiger Weise ganz ähnlich sind den oben liegenden Krannera-Blättern. Wenn in der oben liegenden Schicht zahlreiche Abdrücke von Credneria, Eucalyptus, Ceratostrobus, Sequoia major, Frenelopsis bohemica nicht vorhanden wären, müßte man sie für carbonisch tisch sind. Die Zapfen sind normalerweise 8—10 ... 

51.
Zahálka, 1893–1905. Pásmo I–X: křídového útvaru v Řípu, Poohří, Pojizeří [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Pásmo (Zone) Publikation veröffentlicht* URL X Teplické útvaru křídového v okoli Řipu 1895 BHL Teplické křídového útvaru v Poohří 1900 BHL křídového útvaru v Pojizeří 1905 BHL IX křídového útvaru v okoli Řipu. Nebuželské podolí 1896...

 ... Crania barbata Crassatella Crassatella austriaca Crassatella macrodonta Crassatella protracta Crassatella regularis Craticularia Craticularia subseriata Craticularia vulgata Credneria Credneria arcuata Cribrospongia radiata Crioceras membranaceum Cristellaria Cristellaria denticulata Cristellaria elongata Cristellaria intermedia Cristellaria lepida ... 

52.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... geognostischen Karte darstellte (Leonhard, Zeitschrift f. Mineralogie 1827). Freilich ein ganz roher Versuch, in dem nur die Gesteine der „4 Zeitalter" unterschieden sind. **) H. Credner: Worte der Erinnerung an Carl Friedr. Naumann, im Verein von Freunden der Erdkunde zu Leipzig gesprochen am 17. Dezember 1873. Leipzig, Engel- ttann 1874.112 docent ... 

53.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... entdecken, unter welchen hie und da eine Gruppe von schön gewachsenen Platanen-Arten mit riesigen, elephantenohrenförmigen, in der freien Luft rauschend flatternden Blättern (Credneria bohémica) der ganzen Landschaft ein imposantes Gepräge verleihen müsste. Süsswassersee, der die Perucer Schichten ablagerte, hervorragten und erst später unter das ... 

54.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... Stemberg, II. p. 13. Chondrites furcillatus Römer, H. p. 13. Coniferae, I. p. 12., H. p. 39. Coniferenzapfen, I. "p. 13., U. p. 43. , ]onosperm um cretosum v. Otto, H. p. 46. Credneria Zenker, II. p. 47. Cunninghamites Sternberg, H. p. 42. Cunninghamites oxycedrus Presler, 1I.Tl. 42. Cunninghamites Mantelli Gcinitz, H."p. 43. Cupressineae, H. p. 41 ... 

55.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... 3 Fuss; 5. Feinkörniger Sandstein, Baustein, 8 — 12 Fuss; 6. Gneiss. Unter den bei Niederschöna vorkommenden fossilen Pflanzenresten verdienen besonders genannt zu werden: Credneria cuneifolia Bronn, Pterophyllum saxonicum Reich und Pterophyllum cretosum Reich, Cunninghamites oxycedrus Presl, eine Früchte tragende Cupressinee, Cupressinea insignis ... 

56.
Fritsch, 1893. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 5. Die Priesener Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik und Gliederung der Priesener Schichten. Die Priesener Schichten wurden ursprünglich von Prof. Reuss unter dem Namen Pläner Mergel beschrieben, später auch als Baculitenthone bezeichnet. Ein Theil dessen, was Prof...

 ... sich nun eingehend mit dem Studium der böhmischen fossilen Flora zu beschäftigen begonnen hat. Von besonderer Wichtigkeit ist darin der Nachweis von dem Vorkommen von 3 Arten Crednerien, welche für die Kreideflora so sehr bezeichnend sind, aber vordem in Böhmen nicht aufgefunden worden sind. Die übrigen sehr zahlreichen Phylliten konnten bisher nicht ... 

57.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... 230. Confervites p. 268. Conites p. 270. Conus p. 138. Corax p. 90. Corbula p. 148. 150. Coscinopora p. 260. Costarites p. 268. Crania p. 216. Crassatella p. 152. 156. 158. Credneria p. 274. Cricopora p. 236. Cristellaria p. 254. Cryplomeria p. 272. Cucullaea p. 162. 164. Cunninghamites p. 272. Cupressinca p. 270. Cupularia p. 252. Cyathina p. 232 ... 

58.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

 ... das böhmischscblesiscbe Grenzgebiet." Jahrbuch d. k. k. geolog. H.-A. 1904. Bd. 54, Heft 3 u. 4. Literaturverzeichnis (zeitlich geordnet). Außer den bekannten Lehrbüchern von Credner, Neuinayr und Zittel wurden besonders benutzt: J. Roth: Erläuterungen zu der geognoslischen Karte vom Niederschlesisehen Gebirge und den umliegenden Gegenden. Berlin ... 

59.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... Renger. 7. Sequois Reichenbachi, Heer.: (Geinitzia eretacea End.) 8. Sequoia fastigiata. Heer. (Thuites alienus Sbg. Widdringtonites fort. End.) 9, Pinites Quenstedti. Heer. 10. Credneria. 11. Proteoides. longus. Heer. 12. Myrthophyllum Geinitzii, Heer, 13. Myrtophyllum Sehübleri. Heer. 14. Daphnogene primigenia.. Ett. 15. Ficus protogxa. Heer ... 

60.
Fritsch, 1869. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation sowie einiger Fundorte in anderen Formationen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Gleichzeitig mit den stratigraphischen Arbeiten wurden im Gebiete der böhm. Kreideformation auch paläontologische Detailstudien in den einzelnen Schichtenstufen derselben vorgenommen, welche Aufgabe mir übertragen wurde...

 ... sich nun eingehend mit dem Studium der böhmischen fossilen Flora zu beschäftigen begonnen hat. Von besonderer Wichtigkeit ist darin der Nachweis von dem Vorkommen von 3 Arten Crednerien, welche für die Kreideflora so sehr bezeichnend sind, aber vordem in Böhmen nicht aufgefunden worden sind. Die übrigen sehr zahlreichen Phylliten konnten bisher nicht ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4 |5

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen