Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "holz"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

160 Ergebnis(se) für "holz" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
141.
Geinitz, 1868. Die fossilen Fischschuppen aus dem Plänerkalke in Strehlen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I.Vorwort. Das Königliche mineralogische Museum in Dresden enthält in seiner geologischen Abtheilung eine sehr ansehnliche Sammlung Versteinerungen aus dem Quadergebirge oder der Kreideformation, worin Sachsen selbst würdig vertreten...

 ... mdorf. Sie sind die rei:chsten Fundgruben für Inocemmus labiatus und die andern vorher genannten Muscheln, mit denen auch Micraster cm testudüiariuin Goldf., Reste von Treibholz mit Bohrloch-Ausfüllungen von Pholas Sclerotites GeiJ.1. *) Charakteristik der Schichten u. s. w. Taf. A. **) Artesische Brunnen in Dresden: Kies und Sand ... 

142.
Geinitz, 1839–1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Komplettband: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Einzelbände erschienen unter folgendem Titel: 1839: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft...

 ... Orten zeigen, eines tertiären Sandsteines, der, eine graulichweisse Quarzmasse, mit gelblich grauem hornsteinartigen Bindemittel verkittet, nicht Selten Stücke verkieselten Holzes umschliesst.. liegen off auf der Oberfläche der dortigen Bildungen, und zweifelsohne entstammen Sie nur den nächsten Umgebungen. Werfen wir endlich noch einen Blick auf ... 

143.
Ziegler, 1984. Family Pleurotomariidae from the Bohemian Cretaceous Basin [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

FAMILY PLEUROTOMARIIDAE SWAINSON, 1840(GASTROPODA, ARCHAEOGASTROPODA)FROM THE BOHEMIAN CRETACEOUS BASIN INTRODUCTION This paper deals with the family Pleurotomariidae SWAINSON, 1840 from sediments of the Bohemia n Cretaceous Basin...

 ... GEINITZ, H. B. (1874): Elbthalgeblrge. I. Der Untere Quader. Palaecntographica, 211, 1-320. Stuttgart GOLDFUSS, A. G. (1826-1844) : Petrefacta Germanie. Tell 1-3. Dusseldorf HOLZAPFEL, E. (1888-1889) : Die Mollusken der Aachener Kreide. Palaeontographica, 34, 29-80, Pd. 4-20; Palaentographica, 35, 139-268, PI. 8-29. Stuttgart MACHACEK, J. (1927 ... 

144.
Gumprecht, 1835. Beiträge zur geognostischen Kenntniß einiger Theile Sachsens und Böhmens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

a) Oberaue. Schon von weitem erkennt man östlich von Oberaue da, wo das Moritzburger Granitplateau in das Elbthal abfällt, und der S. 99 bereits erwähnte Fahrweg nach der Buschmühle in den Abfall tief einschneidet, dass der untere...

 ... versuche auf Kalk und zwar die ersten im Jahre 1828, Hohenstein gegenüber, am rechten Ufer der Polenz an gestellt. Sie ergaben nach der Mittheilung des Berg meisters Grafen Holzendorf und des Geschwornen Lose zu Altenberg an Herrn Klippstein ein durchaus ähnliches Resultat *). Der Granit fand sich nämlich auch hier über dem Quadersandsteine gelagert ... 

145.
Roemer, 1870. Geologie von Oberschlesien
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Kreide-Formation Ablagerungen der Kreideformation sind in dem Kartengebiete in drei verschiedenen Gegenden entwickelt, nämlich einmal in dem die Umgebung von Tetschen, Skotschan, Bielitz, Kenty und Wadowice begreifenden Theile...

 ... Internodien ziemlich die gleiche Länge von etwa zwei Zoll haben. Dass der 37* 292 Kreide-Formation. Abdruck von einem halmähnlichen, leicht zusammendrückbaren und nicht etwa festem holzartigen Körper herrührt, beweist der Umstand, dass der Stengel nicht nur der Länge nach in der Mitte eingedrückt, sondern auch der Quere nach an einer Stelle geknickt ... 

146.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Westende des Tunnels bei Oberau (F. 1?) können wir füglich als einstigen Uferrand der Meeresbildung ansehen. Dort lagert zum Quadersandstein gehöriger Grünsandstein als unterste Schicht über den das Grundgebirge bildenden Gneisklippen...

 ... von Würmern, welche auf dem einst weichen Meeresschlamme einherkrochen. Sehr häufig kommen Höhlungen vor, mit bröcklicher Steinkohle erfüllt. Ihre Wände zeigen Abdrücke von Holzstruktur zugleich mit meist linsenförmigen Körpern von feinem Sandstein: Ausfüllungen von Bohrlöchern einstiger Thiere (F, 9 — 11). Es wurden auch, durch umschließenden Thon ... 

147.
Otto, 1852. Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden und Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ich will Dir meine Schätze bieten. Sei meine Freundin Du! Schiller. Wie das Glück zur Weisheit sprach, spreche ich jetzt zu Ihnen, verehrte Meister in der Petrefacteukunde! Was das Glück mich finden liess, will ich der Wissenschaft...

 ... und beschrieben in Geinitz Quadersandsteingebirge in Deutschland 1849, Taf. Xll., Fig. 6 und 7), eine Alge‚ Keckia nodulosaa miln' , den ()uerbruch einer Zapfenfrucht, einige Holzabdrücke und zwei verkieselte Hölzer. Die folgenden Bänke, der Mittelstein genannt, sind weiss. grobkörnig. hier und da breccienartig durch haselnussgrosse Quarzkörner, lassen ... 

148.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... Sandstein- und des Schiefergebirges im nördlichen Böhmen. Archiv fnr naturwise. Landesdurchf-Orschung v Böhmen. l. Bd. Topogr. Abtheil. Prag 1869Mit i chromolith. Ansichten, 11 Holzschn., 1 Profiltafel und 1 Höhenkarte. Mehrere unserer Abbildungen sind diesem Werke entlehnl Topo[!:ntphiche Ueher;;ichl Böhmens. zwischen den einzelnen Theilen herstellen ... 

149.
Scupin, 1907. Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen. von Dr. Hans Scupin.   Durch eine große Zahl älterer und neuerer Arbeiten ist für die Kreide Sachsens, Böhmens und Schlesiens eine...

 ... glaciana Sturm ', Crassatella arcacea A. Roem., Teilina costulata Goldf. , Lgonsia Germari Gieb. , Avicula Icieslingswaldensis Sturm, Inoceramus involiäus Sow., Vola propinqua Holzapfel. Alle diese Formen, vielleicht mit Ausnahme der 1 Die Annahme J. Böhm's (dies. Jahrb. 1905. I. -30Ü-), daß Trigonia glaciana in die Synonymik von T. vaalsiensis Böhm ... 

150.
Ettingshausen, 1867. Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideflora von Niederschoena in Sachsen, ein Beitrag zur Kenntniss der ältesten Dicotyledonengewächse. Von dem с. M. Prof. Dr. Const. Freih. v. Ettingshausen. (Mit 3 Tafeln.) (Vorgelegt in der Sitzung am 17. Jänner 1867.) Die...

 ... krystallographisehen Mittheilungen im 43. und ä2. Bande dieer Berichte . Steiudachner, Über einige Fische aus dem Fitzroy-Flusse bei Rockhampton in Ost-Australien. (Mit 1 Tafel und 2 Holzschnitten.) ...... Reuss, Die fossile Fauna der Steinsalzablagerung von Wieliczka in Galizien. (Mit 8 Tafeln.) . . . . . . . . Lipsky, Beiträge zur Kenntniss des ... 

151.
Roemer, 1841. Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die nachsichtige und freundliche Aufnahme, welche die Beschreibung der Versteinerungen des norddeutschen Oolithengebirges gefunden, ist die Veranlassung der vorliegenden Arbeit. Das Königliche Finanz-Ministerium zu Hannover...

 ... Sphaerococcites v. Sternberg. /. Sph. Mantellii N. — Tab. I. Fig. 2. Gabelig astig; Aste linearisch oder lancettlich, schlank zugespitzt, etwas gebogen. Planer bei Wrisbergholzen und Alfeld. Confervites Al. Brongniart. /. C fasciculata Al. Brong. — Bronn Leth. Tab. 28. Fig. 9. Sehr feine, bis 2" lange, sehr diinne, gerade, buschelformig dicht beisammen ... 

152.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... miocaennich mezi Chocní a Litomyäli" (--= „Ueber das Gebiet der sogenannten miocaenen Marine tegel zwischen Chotzen und Leitomischl". Böhmisch mit einem deutschen Resume, dazu zwei Holzschnitte; 1. с Nr. XXXI, pag. 1 —321 Die Veranlassung zu der früheren, oben besprochenen, und auch zu der vorliegenden, neuen, eingehenden (32 Druckseiten !) kritischen ... 

153.
Scupin, 1924. Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Transgression und Regression als einheitlicher Vorgang. Von Hans Scupin (Dorpat). (Mit 4 Textfiguren.) Transgressionen und Regressionen sind es, die unablässig an der Veränderung des paläogeographischen Bildes unserer Erdoberfläche...

 ... Kenntnis der Geschiebe endlicher Herkunft in Holland und den benachbarten Gebieten (Wilckens) 202 StolleI', J., Beiträge zur Geologie der ehemaligen Grafschaft Hoya und Diepholz. I (Wil c k e u s) 202 Hucke, K., Geologie von Brandenburg (Wilckens) . 20:3 Hammer, W., Geologischer Führer durch die Westtiroler Zentralalpen (Wilckens) . 20:3 Hummel, K ... 

154.
Reuss, 1845-46. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1845-1846. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation. Mit Abbildungen der neuen oder weniger bekannten Arten. (E. Schweizerbart) Stuttgart. Erste Abtheilung: 1-58. Zweite Abtheilung: 1-148. 51 Tafeln.

 ... zuweilen mit dichten feinen konzentrischen Linien. Das Mundende sah ich nie; möglich daher, dass das Fossil vielmehr zur Gattung Fistulana gerechnet werden müsse; in versteinertem Holze steckend, entdeckte ich es aber niemals. Häufig, mitunter in Menge zusammengehäuft, im Pläner kalk von Hundorf und Kutschlin; sehr selten im Plänermergel von Mühlhausen ... 

155.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Mit der vorliegenden Abhandlung über die jüngsten Schichten unserer Kreideformation beschliesse ich die Reihe der Studiert, die ich im Jahre 1864 angefangen und im Jahre 1869 zu veröffentlichen begonnen habe. Es sind dies...

 ... lanceolata, Gein. Tellina plana, Röm. Tellina costulata, Goldf. Venus Goldfussi, Gein. Venus faba, Sow. sp. Venus fabacea, Röm. Avicula triloba, Röm. Corbula striatula, Sow. Gerwillia Holzappeli Fr, Gerwillia ovalis, Fr. Clavagella elegans, Müll. Inoceramus Geinitzianus, Stol. Inoceramus paradoxus, L. et G. Plicatula inflata, Sow. Ostrea Longirostris ... 

156.
Schulze, 1769. Nachricht von den in der dreßdnischen Gegend vorhandenen Mineralien und Foßilien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

p. 207f. Wenn man von Langebrück nach Dreßen gehet, so gelangt man ohnweit der dreßdnischen Heyde an eine ziemliche Anhöhe, welche unter den Namen des Trobsberges bekannt ist. Dieser ganze Berg ist über und über mit Steinen und Geschieben...

 ... viele braune, derbe Eisenstei ne, und unter denselben sehr artige Stücke von dr usichter und schalichter Beschaffenheit, welche letzter« einem mit einer Eisenerde versteinerten Holze gle ichen. Die an diesem Orte vorhandene viele Gr uben und Schürfe lassen vermuthen, daß man diese Steine ehedem allhier ausgegraben, und zum E isenschmelzen angewendet ... 

157.
Jokély, 1862. Die Quader- und Pläner-Ablagerungen des Bunzlauer Kreises in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Böhmen, ein Land, wie kaum ein zweites der Monarchie, welches so zahlreiche Spuren vorübergegangener Katastrophen von den ältesten bis zu den neuesten geologischen Epochen aufzuweisen hat, bietet nun auch in dieser Richtung so manche...

 ... vollständig fortgeführt worden ist. Der zu losem Sande aufgelöste Quader breitet sich hier weit aus, und auf diesem höchst sterilen Boden AT*370 Johann Jokely. pflanzt sich blos Nadelholz fort, während die anderen Lössgegenden um Mscheno, Kowan, Bezno bis Melnik hin verhältnissmässig fruchtbares Ackerland abgeben. Und wo der Quadermergel auch unmittelbar ... 

158.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Schichtencomplex, aus dem die auf den nachstehenden Blättern beschriebenen, bezw. einer kritischen Prüfung unterworfenen BrachiopodenArten stammen, ist in Norddeutschland in verschiedener Weise entwickelt; in  Folge dessen...

 ... Gesteinsbeschaffenheit wie bei der vorher gehenden Schicht, von der sie überhaupt schwer trennbar ist. Die Fundorte sind sehr zahlreich; als die hauptsächlichsten sind zu nennen: Wrisberg holzen bei Alfeld (Hannover), Sarstedt (Hannover), Broitzen (Braun schw.), Burgdorf unw. Schladen (Hannover), Umgebungen von Salz gitter (Hannover), Neuwallmoden ... 

159.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... unmittelbar an die Elbe heran und .nehmen auf beiden Seiten derselben grosse Flächenräume ein; abseits von der grossen Touristenstrasse begegnet man hier stundenlang nur einigen Holzhackern und Holz und Beeren sammelnden Weibern und Kindern. Die meisten Gründe sind von steilen, oft beinahe senkrechten Felswänden umrahmt und erhalten dadurch einen ... 

160.
Schrammen, 1924. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Das vorliegende Werk bringt Arbeiten über die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland zum Abschluß. Nach Veröffentlichung des größeren Teils der Makrofauna bedurfte es noch planmäßiger Untersuchungen aller...

 ... verfolgen. Es liegt nicht im Zweck Ich möchte aber annehmen, daß sie auch bei der Erforschung anderer fossiler Tierklassen, ersetzt man den Mineralisierungsbegriff durch den Verholzungsbegriff, auch der fossilen Pflanzen, in mancher Hinsicht anregend wirken können. Was nun die einzelnen Etappen der stammesgeschichtlichen Entwicklung anbelangt, so ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen