Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "jura"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

148 Ergebnis(se) für "jura" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... voneinander zu verschiedenen Zeiten aus natanten Gruppen hervorgegangen sind. Die Proherpochelida, mit nur einem Tribus, Paranephropsidea, sind schon in der Trias vorhanden, werden im Jura sehr formenreich und sterben in der Oberen Kreide aus. . Die zu beschreibende Enoploclytia leachi ist der letzte Vertreter dieser Gruppe im deutschen Kreidemeer ... 

62.
Hibsch, 1930. Geologischer Führer durch das Böhmische Mittelgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ablagerungen der Oberen Kreideformation 63. Auf dem Grundgebirge und den spärlichen Resten des mittleren Rotliegenden lagern im Böhmischen Mittelgebirge unvermittelt Gebilde der Oberen Kreideformation, mit dem Zenoman beginnend...

 ... unter dem Mittelgebirge erwiesen. Die Abgrenzung der moldanubischen Scholle gegen das Erzgebirgssystem durchsetzt unser Gebiet von SW nach NO. Trotzdem während der Trias- und Jura-Zeit Abtrag und Einebnung stattgefunden hatten, fand das transgredierende Kreidemeer doch noch ein sehr unebenes Land vor mit zahlreichen hochragenden Gneisklippen und dazwischen ... 

63.
D3.js Showcase: "interaktive" Stratigraphische Tabelle von Deutschland
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

Zunächst wurde mittels dem Grafikprogramm Inkscape eine Vektor-Grafik (xml-svg) aus der aktuellen STD2016-PDF extrahiert und auf vergleichsweise primitive Art mithilfe regulärer Ausdrücke der Textanteil modifiziert. Die Verlinkung...

 ... Lahnegraben-Formation Rehbreingraben-Formation (Flysch-Gault) Tristel-Formation Branderfleck-Formation Tannheim-Formation Losenstein-Formation Roßfeld-Formation KREIDE Mörnsheim-Formation postjurassisch erodiert Dreiangel-Serie Maßstabswechsel südliches NI, nördl. NW, ST, BB Aachen Münsterland Obere-Gosau-Subgruppe (Gosau-Mergel) Untere-Gosau-Subgruppe ... 

64.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... nicht mit in der Pyramide bei den Steinbeilen aufbewahrt wurden vgl. Anm. 181). 407. Carl Christian v. Te t tau auf Heidenau und Mügeln studierte auf der Universität LeipzigJura, besonders bei dem 1719 in Leipzig verstorbenen Professor D. Johann Christoph Schreiter, und bereiste dann Schweden, Dänemark, Finnland und Lappland. Am 8. August 1709 wurde ... 

65.
Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Körnich, 1870. Geologie der Umgegend von Meissen : Ein Votrag, gehalten am 25jährigen Stiftungstage "der Isis", Verein für Naturkunde in Meissen. (Louis Mosche) Meissen: 1–32.

 ... gingen, das’ gleichzeitig bedeckt und Schwaben, Süddeutschlands, namentlich Franken der Namen dem mit wir jetzt hat, und dessen Niederschläge von sich Gebilde diese Ob bezeichnen. Juraformation auch bis herunter in unsere Gegend erstreckt und im Zweifel haben, ist, wie gesagt, nicht mehr zu bestimmen erwähnten Zuschon den wir es daher verneinen und ... 

66.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... Herausgegeben von Carl Erenbert Freih. v. Moll, 3. Band. Salzburg 1805, S. 311-326. **) a. a. O., S. 326—365. ***) K. v. Raumer ist 1783 in Wörlitz geboren; er studirte zunächst Jura, ging später zu Werner, trug sich aber mehr mit philosophischen Problemen, als mit minera logischen Studien. Wegen seiner „Fragmente" wurde er als Professor der Mineralogie ... 

67.
Velenovský & Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Josef Velenovský & Ladislav Viniklář, 1927. Flora cretacea Bohemiae: Nové dodatky k české křídové květeně II. Díl. - Neue Beiträge zur böhmischen Kreideflora. II. Teil. Rozpravy Státního geologického ústavu c̆eskoslovenské republiky 2: 1–54.

 ... rundlichen, glatten Früchte, bestimmt festgestellt wird. so von Blättern recht häufig daß ihre Zusammengehörigkeit hochinteressant, daß Hans Salfeld sehr ähnliche Blattreste aus dem Jura Norddeutschlands (Palaeontographica, Bd. LVI, 1909) beschreibt und als eine neue Gattung Phyllotenia veröffentlicht. Er vergleicht ebenfalls seine Gat- tung mit der ... 

68.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... Keil, bestehend aus Konglomeraten der Dölzschen-Formation (oberes Obercenomanium), an der Lausitzer Überschiebung emporgepresst. Die Gerölle des Konglomerats bestehen aus oberjurassischen Karbonaten, die südöstlich von Hohnstein direkt anstanden, heute jedoch komplett abgebaut sind. 23. Rosenthal-Bielatal (mit Ottomühle und Ziegelei Raum) Die Kletterfelsen ... 

69.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... fucoids figured by Arkell (1925 : pl 22, a) from the Portlandian (Portland Sand, Black Sandstones) of the Dorset coast Farrow (1966) records it from many levels in the Yorkshire Jurassic I have noted this trace fossil at many horizons and localities: Triassic: Rhaetic, South-Devon coast between Seaton and Lyme Regis, piping the basal bone bed into the underlying Keuper (Text-fig 2, G) Jurassic: The whole of the Dorset Lias (Text-figs l, G-J; 2, F) Cretaceous: Lower Greensand, Folkestone beds at Folkestone (Text-fig z, I-K) associated with Gyrolithes type structures; Upper Greensand of Southern Englan

70.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... genannte Arbeit von K. BEYEF27), die eine ganze Reihe nordöstlich streichender kimmerischer Sättel und Mulden kartographisch festlegen konnte. Ob diese, vermutlich also jungjurassische, orogene Krustenbewegung sich noch in die U n t e r k r e i d e fortsetzte, kann nicht gesagt werden, jedenfalls aber w ar die Unterkreide noch 22) E. K aysers , Lehrbuch ... 

71.
Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Andert, 1911. Die Inoceramen des Kreibitz-Zittauer Sandsteingebirges. Festschrift des Humboldtvereins zur Feier des 50jährigen Bestehens am 22. Oktober 1911 (Humboldt-Verein) Ebersbach: 33–64.

 ... Steinbruch an der Juliushöhe in 450 m Höhe treten sodann neben diesen Formen auch charakteristischere Eremplare dieser Art auf. Vom Kreibitztal gegen Norden in der Nähe der Jurascholle von Nassendorf in 400 m Höhe liegen mir aus der Köglerschen Sammlung einige Stücke vor, die dem typischen norddeutschen In. Cuvieri zuzurechnen sind. Daneben findet ... 

72.
Fritsch, 1910. Miscellanea palaeontologica II. Mesozoica [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Thierreste aus den cenomanen Perucer Schichten der böhmischen Kreideformation Neue Cephalopoden aus der Kreideformation Böhmens Cenomane Petrefacten aus dem Granitgebiete von Skuč bei Chrudim Ueber weitere Funde von Iserosaurus litoralis Ueber verschiedene neue Petrefacten aus der Kreideformation Böhmens

 ... böhmischen Kreideformation. Reste von Arthropoden aus mesozoischen Formationen gehören mit Ausnahme der Crustaceen zu den grössten Seltenheiten. Ausser einigen Arten aus dem Jura von Solenhofen waren bis vor Kurzem aus der Kreide- formation nur etwa 20 sehr fragmentäre Reste bekannt. In Böhmen waren es zuerst Phryganeaenköcher und einige Flügelreste ... 

73.
Michael, 1912. Geologie von Proskau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Richard Michael & Wilhelm Quitzow, 1912. Geologie von Proskau — Geologisch-agronomische Darstellung der Umgegend der Königlichen Lehranstalt für Obst- und Gartenbau Proskau bei Oppeln in Oberschlesien. (Königliche Preußische Geologische Landesanstalt) Berlin: 1–99.

 ... Stufen zerlegt werden: I. Känozoische Formationsgruppe: 1. Quartärformation: Alluvium Diluvium 2. Tertiärformation : II. Mesozoische Formationsgruppe : 1. Kreideformation 2. Juraformation J. Triasformation: Keuper Muschelkalk Buntsandstein III. Paläozoische Fonnationsgruppe: 1. Permische Formation: Zechstein Rotliegendes 2. Carbonische oder Steinkohlenformation ... 

74.
Trauth, 1911. Die oberkretazische Korallenfauna von Klogsdorf in Mähren [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die erste Anregung zu der hiermit der Öffentlichkeit übergebenen Studie kam, als vor ungefähr drei Jahren eine ansehnlicheZahl von Versteinerungen aus dem Gebiete von Klogsdorf und Liebisch in Mähren, welche Seine kaiserliche...

 ... Ahrdorffia, welches bisher nur aus der ostalpinen Gosauformation (Turon-Senon) bekannt geworden ist. Während Isastraea in der Trias, Diplocoenia, Cryptocoenia und Latimaeandrasaea im Jura beginnen und bis in die obere Kreide emporsteigen, erscheinen Actinacis, Porites und Heliopora-) erst in der Kreide. formation und leben bis ins Tertiär, respektive ... 

75.
Andert, 1929. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken, Teil 2: Die nordböhmische Kreide... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . ................................ 1 Einführung in das Gelände ......................... 2 Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau ............................. 4 Die Störungslinien...

 ... der Straße von. Schönlinde nach Daubitz gelegene Kalk­bruch wird schon seit Jahrzehnten abgebaut. Wie an mehreren an­deren Stellen der -Lausitzer Hauptverwerfung ist hier eine Jurascholle zwischen Granit und Kreidesandstein eingeklemmt. Trotz des lang­jährigen Abbaues hat der Jurakalk außer Orinoidenstielgliedern noch kElineVersteinerungeii' geliefert ... 

76.
Grossouvre, 1894. Recherches sur la craie supérieure [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INTRODUCTION. Les ammonites de la craie supérieure n'ont donné lieu, en France, qu'à un très petit nombre de travaux descriptifs. Dujardin, le premier, a décrit et figuré en 1837, sous le nom d'Ammonites polyopsis, une espèce de la...

 ... partie moyenne de la craie de Villedieti. Carrières de la Ribochère, commune de Couture (Loir-et-Cher). Fm. 3h. - Le même, vu du c6té ventral. Pl. XVII. Procédé G. Pilarski, A. Jurat & c Sohier correxit. PLANCHE XVIII 3'8. PLANCHE XVIII. EXPLICATION DE LA FIGURE. Pachydîscus Linderi, A. DE GRossouVRE1 nov. sp. (p. 188). - Individu de grande taille ... 

77.
Počta, 1883. Einige Bemerkungen über das Gitterskelet der fossilen Hexactinelliden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ich habe mich eine längere Zeit hindurch mit fossilen Spongien der böhm. Kreideformation befasst und bereits auch das Resultat dieser Studien zu veröffentlichen angefangen. Bei dieser meinen Untersuchung böhmischer Schwämme habe ich...

 ... Kieselnadeln bestehenden Skelete; Lyssakina nur mit eingestreuten, losen Sechsstrahlern. Von dieser letzteren Ordnung sind bis jetzt nur ein Vertreter aus Silur und einer aus Jura bekannt. Eine jede Nadel besteht, wie schon oben bemerkt wurde, aus sechs Armen, die aus einem gemeinschaftlichen Mittelpunkte (Kreuzungsknoten) auf die Art der krystalographischen ... 

78.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau Am Aufbau des östlichen Elbsandsteingebirges beteiligen sich folgende Formationen: 1. Das Grundgebirge. 2. Rotliegendes und Jura. 3. Obere Kreide. A. Cenoman. B. Turon. a) Unterturon, Zone des Inoceramus labiatus SCHLOTH„ b) Mittelturon, a.) Zone des Inoceramus lamarcki PARK. ß) Zone des Spondylus ... 

79.
Hinde, 1883. Catalogue of the fossil sponges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Genus VERRUCULINA, Zitt., 1878. Professor Zittel includes in this genus fan, palmate, or funnel-shaped sponges, with projecting oscules on the upper or inner surface of the wall, and with small pore-like openings on the lower or outer...

 ... Thamnospongia reticulata Thecosiphonia Thecosiphonia (Tremospongia) grandis Thecosiphonia nobilis Thecosiphonia turbinata Thenea Tisiphonia Toulminia Toulminia catenifer Toulminia jurassica Toulminia obliqua Trachysinia Trachysinia aspera Trachysinia minor Trachysinia solitaria Trachysycon Trachysycon (Plocoscyphia) muricatum Trachysycon nodosum Trachysycon sulcatum Trachyum Tragos Tragos acetabulum Tragos acutimargo Tragos astroites Tragos fistulosum Tragos granulosum Tragos hybridum Tragos patella Tragos pertusum Tragos peziza Tragos pezizoides Tragos radiatum Tragos reticulatum Tragos rugosum Tragos verrucosum Tremabolites Tremabolites (Man

80.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... fossilibus, in specie de lapide corneo Horn-oder gemeinem Feuer-Stein: cum tabulis aeneis – (Friderici Groschuffii) Leipzig : 1–68. Bölsche, W., 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges – Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Wilhelm Hertz) Berlin 18 (3): 439–486. Bölsche, W., 1871. Die Korallen des unteren Pläners ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4|5 |6 |7 |8

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen