Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "laube"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

176 Ergebnis(se) für "laube" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
121.
Petrascheck, 1900. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... Natica pungens Sow. sp. ss. Neritopsis costidata A. [Vom. ss. — nodosa Gein. ss. Stelzneria cepacea Gein. ss. Trochus Buneli d'Arch. ss. Turbo Geslini d'Arch. s. Euchrysalis Laubeana Gein. ss. Chemnitzia Reussiana Gein. ss. Actinocamax plenus Blainv. s. Oxyrhina angustidens Reuss. ss. Ausser den drei erstgenannten Stockkorallen kommt hier nach Nessig ... 

122.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist...

 ... aber, wie H. B. Geinitz noch in sÄnen späteren Schriften (Litt. No, 27, S. 7; auch Isis Abh. 1895, S. 30—32), auf Rechnung basaltischer Emportreibungen. Unterdessen war der Glaube an die gebirgsbildende Kraft der Eruptivgesteine besonders durch Suess in den siebziger Jahren beseitigt und die Lagerungsveränderungen in der Erdrinde durch die Schwerkraft ... 

123.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... dieses Gesteines führt an gewissen Stellen abseits der Strasse sehr scharf auskrystallisirte Quarze und Feldspathe, die sich aus dem verwitterten Gestein manchmal leicht herausklauben lassen. Im mineralogischen Museum zu Dresden kann man eine sehr schöne Suite von Orthoklaskrystallen von dort ausgestellt sehen. Kurz vor dem Beginn des Gehänges sehen ... 

124.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... DESOR, Synop. Echin. pag. 48. 8) COTTEAU, Echin. foss. des Pyrenees 1863, pag. 75, tab. 2, fig. 17-22. 9) .LORIOL, Oursins tertiaires de la Suisse, pag. 12, tab. I, fig. 6. 10) LAUBE, Echinoideen des Vicentin-Tertiärgeb. Wiener Akad. 1868, pag. 10. 11) PAVAY, die fossilen Seeigel des Ofener Mergels 1874, pag. 67, tab. 8. 12) DAME3, die Echiniden ... 

125.
Engelhardt, 1892. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... alles Durchsuchens von Herbarien und Bilderwerken keine Pflanze gefunden worden, die mit dieser zu vergleichen wäre; unter den Cryptogaruen zeigt jedoch dieselbe Zartheit des Laubes und denselben merkwürdigen Verlauf des Mittelnervs die in der Nord- und Ostsee an den Küsten häufige Floridee Delesseria alata Lamour, auf welche Saporta (Vgl. A propos ... 

126.
Häntzschel, 1940. Zur Fauna der Pläner und Konglomerate im Ratssteinbruch Dresden-Dölzschen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

In früheren Jahrzehnten lieferten der Hohe Stein bei Dresden-Plauen, der Steinbruch auf der Heidenschanze bei Dresden-Coschütz und einige andere beute verfallene Brüche reiches Fossilmaterial der Klippenfazies des cenomenen Transgressions-Meeres...

 ... Pelalodontin germari (GEIN.) K •Mytilus gnWennei d'ORB. K *Aren gaWennei d'ORB. K Cypricardia Irapezoidalis(RoEM.)K Pholas in Treibholz P Turritella kirsteni GEIN. K Pseudomelania laubeana (GEIN.) K Chemnitzia reussilllla GEIN. K *Pseudomelania stolizkai (GEIN.) K Plyymatis geinitzi (GOLDF.) K Phasianella beyriehi GEIN. K Cerithium belgicum MONST ... 

127.
Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Cäsar von Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. - Neues Jahrbuch für Geologie und Mineralogie Stuttgart 1834: 127-150. 2 Tafeln.

 ... Cotta d. V. u. A. geschildert wurden *). In Karlsbad — *) Herr Oberforstrath Cotta beschäftigte sieb, als ich bei ihm in Tharandt war, mit einer Arbeit über den Kammerberg. leb glaube nicht, dass irgend einer seiner Vorgänger die denkwürdige Stelle genauer und öfter durchforschte; seine Mittbeilungen — die kleine Schritt soll de« Titel führen: der ... 

128.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... Avicula anomala Sow. Roxelana d’Orb. Inoceramus bohemicus Leonh. Lima pseudocardium Reuss. ') Allerdings könnte man nach einer kürzlich erschienenen Bemerkung Jahns zu dem Glauben verleitet werden, daß das Vorkommen des Actinocamax plenus in Böhmen nicht allein auf die Grenze zwischen Cenoman und Turon beschränkt sei. Angeblich soll diese Art im Sandsteine ... 

129.
Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. Drittes Heft. Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 63–116.

 ... Plänerkalke und oberen Quadersandsteine eigenthümlich. I. latus Marit. G. S. Tab. 27, Fig. 10. -— S010. 582, Fig. l. —— Goldf. Taf. 112, Fig. 5. Im Plänermergel und Plänerkalke. Ich glaube, hiervon nicht I. tenais Munt. Röm. Tab. 8, Fig. 11 trennen zu dürfen. I. planas Mün. Goldf. Tab. 113, Fig. 1 ist zweifelhaft. Statt queroval (Uns. p. 27) soll ... 

130.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... werden kann. Er senkt sich aber mit dem Lohmbache nach und nach so tief unter die Schichten des unteren Quadersandsteines der Goeser Steinbrüche herab, dass man versucht ist, zu glauben, man habe in ihm ein Gestein, welches unter dem unteren Quader liegt, also der Lage nach dem Galt entspricht. Der Quadersandstein des Hoffmannschen Rruches, welcher ... 

131.
Velenovský, 1882–1887. Die Flora der böhmischen Kreideformation. 1–4 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erschienen in vier Teilen: 1882. Die Flora der böhmischen Kreideformation – I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2 (1–2): 8–32...

 ... genannte zu Comptonia) gehören. Wir wollen diese Ansicht nicht in Zweifel ziehen, da die abgebildeten Früchte den jetzt lebenden wirklich auffallend ähnlich sind, aber wir erlauben uns nur die Bemerkung, dass jene aufgefundenen Früchte auch gut einer anderen Myricinee angehören könnten, besonders in dem Falle, wenn die fraglichen Blätter mit wirklichen ... 

132.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... eine den Gegenstand erschöpfende Monographie betrachten, sondern nur als einen Führer, welcher weiteren Studien zur Basis dienen soll. Bezüglich der einschlägigen Literatur erlaube ich mir darauf hinzuweisen, dass bereits im ersten Bande des Archives pag, 171 ein Verzeichniss der einschlägigen Werke sowie deren Würdigung von Prof. Krejci , egeben ... 

133.
Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Melchior Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. - Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft Berlin 27 (4): 854-942.

 ... Schwierigkeiten. Die Anregung zu einer rationellen U nterabtheilung der Ammonitiden ist vor etwa 10 Jahren von SuESS ausgegangen, und durch seine Arbeiten, sowie durch diejenigen von LAUBE, MoJsrsovrcs, WAAGEN und ZrTTEL sind heute die Formen aus *) Die Beschreibungen der neuen Kreidegattungen habe ich auch in den Sitzungsberichten der Wiener Akademie ... 

134.
Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - I. Glyphostoma (Latistellata). - Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten Berlin 4 (1): 1-72.

 ... Holopneustes 5). tah. 110. AGASSIZ ~eichnet die je 3 Paare eine kurze, pag. 111, tab. 19. tchinides nouvcaux ou peu connus, Revue 1866, pag. 114, tab. 16, 1 -3. Später durch LAUBE, Be'itrag zur Kenntniss der Echinodermen des viccntinischen Tertiärgeb., Denkschriften der Wiener Akademie pag. I.'), tab. 1, als CInYöQmelon Vicentifil.1 und CkrlJs. pidwl ... 

135.
Novák, 1877. Beitrag zur Kenntniss der Bryozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Die böhmischen Kreidebryozoen fanden ihre erste, theilweise Bearbeitung in Prof. Reuss' „Versteinerungen der böhmischen Kreideformation" (1845—46). Alles, was der Autor bei dem Verfassen seines Werkes an Überresten...

 ... Vergrösserung sichtbaren Körnchen besäet. Grösse. Der Stammdurchmesser beträgt 2—4 Mm. Trotzdem die Zellenwände, sowie auch die einzelnen Reihen mit einander fest verwachsen sind, glaube ich nicht zu irren, wenn ich die beschriebene Art mit Bißustra vereinige, da bereits Stoliczka' erwähnt, dass auch Arten vorkommen, deren Zellenwände nicht weniger ... 

136.
Geinitz, 1839. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1839.Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft. Der Tunnel bei Oberau in geognostischer Hinsicht und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... von Goldfuss, Agassiz, Bronn, L. v. Buch, Man tell, Sowerby, Desmoulins u. s. w. gefolgt. Der Text zu denselben soll kurze Diagnosen aller einzelnen Species enthalten. Ich glaube diess durch den von vielen Seiten ausgesprochenen Wunsch um so mehr entschuldigen zu können, da grössere Werke doch schwerer zugänglich sind. Endlich spreche ich öffentlich ... 

137.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Als weiteren Schritt der monographischen Bearbeitung der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation übergebe ich hiemit die vierte Studie: Die Teplitzer Schichten.*) In dieser Arbeit stellte ich mir als Hauptaufgabe den palaeontologischen...

 ... Mann, Oberlehrer in Holtschitz, Herr Prof. Barta in Leitomyschl, Herr Feigl, Lehrer in Laun, Herr Hellich, Bürgermeister in Podiebrad. Auch machten mir Prof. Waagen und Prof. Laube, die unter ihrer Leitung stellenden Sammlungen, mit grösster Zuvorkommenheit zugänglich. Mehrere gute Stücke aquivirte ich aus der Veiiassenschaft des leider zu früh verstorbenen ... 

138.
Gumprecht, 1835. Beiträge zur geognostischen Kenntniß einiger Theile Sachsens und Böhmens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

a) Oberaue. Schon von weitem erkennt man östlich von Oberaue da, wo das Moritzburger Granitplateau in das Elbthal abfällt, und der S. 99 bereits erwähnte Fahrweg nach der Buschmühle in den Abfall tief einschneidet, dass der untere...

 ... nicht nehr möglich, mich von der Bedeckung des Granits durch den Sand stein an der VVeissbach und an dem Steinberge selbst zu über zeugen (Kühns Geognosie S. 1013); indess glaube ich, dass an der Richtigkeit des Factums nicht im mindesten zu zweifeln ist, da auch der Obersteiger Hengst zu Berggiesshübel, ein unterrichteter und zuverlässiger Mann ... 

139.
Želízko, 1917. Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die im Jahre 1902 im Zentrallblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie veröffentlichte Mitteilung Frechs "Ueber Gervillia" erinnerte mich an eine neue, von mir seinerzeit in der Oberkreide der Gegend von Jičín gefundene Form...

 ... Trigonienzone oder dem oberen Horizonte der Iserschichten, wogegen Zahälka2) dieselben in die Zone IX c (= Priesener Schichten) einreiht. Auf der geologischen Karte von Fr i 0 und Laube3) ist die Umgebung von Kniznic als Weißenberger und Malnitzer Schichten und auf der alten Karte der k. k. geolog. Reichsanstalt als „Oberer Planer" (= Teplitzer- und ... 

140.
Fritsch, 1882. Ueber Insecten aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Antonín Frič (=Anton Fritsch), 1882. Fossile Arthropoden aus der Steinkohlen- und Kreideformation Böhmens : 2. Ueber Insecten aus der böhmischen Kreideformation. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2: 1-7.

 ... die Körperchen ungleich von einander entfernt sind, sowie die genaue Untersuchnng ihrer Form, macht es sehr wahrscheinhch, dass dies Eier einer Blattwespe sind. Jedenfalls glaube ich durch die stark vergrösserten Abbildungen die Grundlage zur weiteren Discussion gegeben zu haben. Auf dem erwähnten Blatte stehen zur rechten Seite des Mediannerven 12 ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7|8 |9

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen