Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "otto"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

110 Ergebnis(se) für "otto" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
81.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... 633 Nfatalus primus Anthony ............................ 642 ERRATA Page 211, top line, for Biblography read Bibliography. " 367, line 16 from bottom, for S. salinarum read 0. salinarum. 445, line 2 from top, for F. annonc read E. annonc. 468, line 6 from top, for ziphisternal read xiphisternal. 470, first 5 lines should ... 

82.
Engelhardt, 1892. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VII. Ueber Kreidepflanzen von Niederschöna. Von H. Engelhardt. (Mit Tafel II.) Schon seit langer Zeit haben die Pflanzenreste, welche in der Nähedes Dorfes Niederschöna bei Freiberg in Sachsen zweien zum unteren Quader zu rechnenden...

 ... Schichten u. Petref. d. sächs.-böhm. Kreidegeb., S. 98, Taf. 24, Fig. 4. 1346. Cryptomeria primaeva. Corda in Reuss, Verst. d. böhm. Kreidef., S. 89, Taf. 48, Fig. 1 — 11. — Otto, Additamenta, S. 12, Taf. 5, Fig. 2. 1846. Pinus exogyra. Corda in Reuss, Verst. d. böhm. Kreidef., S. 91, Taf. 48, Fig. 16-18. 1846. Zamites familiaris. Corda a. a. 0 ... 

83.
Petrascheck, 1900. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... den zahlreichen und grossen Steinbrüchen des (iottleubathales und des Lohmgrundes gesammelt wurden. Geinitz, Beck und Schalch citiren die folgenden Arten: Callianassa antiqua Otto. ss. Ammonites Austeni Sharpe. s. — peramplus Mant. s. Lima canalifera Goldf. ss. — pseudocardium Rss. s. Area glabra Park. ss. Pecten decemcostatus Münst. s. Pinna Cottai ... 

84.
Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens. In Geinitz (Hrsg.): Festschrift der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft ISIS in Dresden zur Feier ihres 50 jährigen Bestehens am 14. Mai 1885 (Dresden): 55–62.

 ... sein. An ihm fällt die bedeutende Stärke der Nervatur auf, sowie dass die oberen Seiteimerven gegenständig sind. Geinitz zieht in Klbsandsteingeb. I. S. 30S auch die von v. Otto in Additamenta II. Taf. 9. Fig. 8. 10 abgebildeten Fragmente hierher, doch sind dieselben zu unvollständig erhalten, als dass eine Zurechnung derselben zu einer bestimmten ... 

85.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Es bleibt uns nun noch Übrig, so weit es nicht schon im bisherigen Verlauf der Betrachtung geschehen ist, einiges über die oberen Schichten des oberen Quaders anzuführen. Die petrographischen und Lagerungs-Verhältnisse sind...

 ... gleichend. Wir fanden darin Lima canalifera Gold., Lima semisulcata Nilss., Pecten laevis Nilss., Ostrea semiplana Sow. und, was das merkwürdigste war, Calliannassa antiqua Otto. Der Sandstein enthält ebenfalls Lima canalifera und Pecten laevis. Alle diese angeführten Fossilien finden sich auch bei Kieslingswalde. Diese Schichten sowohl, wie auch ... 

86.
Fritsch und Kafka, 1887. Die Crustaceen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Seit einer langen Reihe von Jahren bereitete ich nach und nach das Material zu dieser Arbeit vor und fand nur mit Mühe die zur Veröffentlichung nöthige Zeit. Die Arbeiten der Landesdurchforschung brachten in mehr als zwanzig...

 ... einheimischen Sammler auf diese Gattung aufinerksam zu machen und gebe die Skizze hier auf Textfigur Nro. 44. Es wurde das Stück, welches aus den Ghlomeker Schichten (mit Card. Ottonis) stammt, von Tribolet als eine eigene Art Pod. Schlüter! angeführt, aber später als von P. Dulmensis nicht verschieden erklärt. Gattung Palinurus, Fahr. Ceplialrtthorax ... 

87.
Fritsch, 1911. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Ergänzung zu Band I [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Nach dem ursprünglich entworfenen Plane habe ich alle Schichten unserer Kreideformation bearbeitet und nach kurzer Schilderung der stratigraphischen Verhältnisse immer ein illustriertes Verzeichniss der in den einzelnen Schichten...

 ... Albensis, Gein. Pygurus Lampas, de la BMie sp. Holaster suborbicularis, Defr. Ilolaster carinatus, Lam. sp. Epiaster distinctus, Ag. Ilemiaster cenomanensis, Cotteau. Stellaster Ottoi, Gein. Stellaster Plauensis, Gein. Oreaster thoracifer, Gein. Oreaster decoratus, Gein. Oreaster siniplex, Gein. Oreaster perforatus, Gein. Glenotreinites paradoxus ... 

88.
Geinitz, 1839–1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Komplettband: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Einzelbände erschienen unter folgendem Titel: 1839: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft...

 ... auch kalkreiche mit vorkommen, reich an feinen Glimmerblättchen. Diese unteren Schichten enthalten vorzugsweise die Scheeren und anderen Veberbleibsel von Callianassa antiqua Otto, und die vielen Blätter dikotyledonischer Pflanzen, die mit ihnen zugleich hier vorkommen, sind die Zeugen der einst nah gelegenen Küsten. Dünnere und stärkere fast horizontal ... 

89.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... Salulart unloslich waren 4.'1.1981 darunter 40-10 Qaan komer, die im Sandstein durch ein kaitipl Bindemittel verkittet sind. Senon. - Iserschichten. 1327 an Callianasaa antiqua Otto (Fig. 956) und Serpula socialis Goldf. sind, und gewissen Gesteinen ähneln. die man im Isertbale von Zämost bis Turnau aotriftt, wo sie ebenfalls zahlreiche Scheeren des ... 

90.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Nahe der nordböhmischen Stadt Lovosice (dt. Lobositz im Ústecký kraj) befindet sich der Steinbruch Úpohlavy (Zementwerk). Der Kalksteinbruch wird derzeit durch die Firma Lafarge Cement betrieben und ist ein guter Fundpunkt für turone...

 ... allows us not only to accomplish the revision presented here, but also deepen our knowledge of life strategies and paleoecology of the tubiculous polychaetes living in soft bottom conditions of a shallow, epicontinental sea. Among other findings the strong tendency towards a cryptic mode of life in Neovermilia ampullacea is discussed and an extraordinarily ... 

91.
Engelhardt, 1892. Über böhmische Kreidepflanzen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Treffliche größere Arbeiten des Herrn Dr. Velenovsky in Prag haben seit einigen Jahren die Augen der Geologen auf die Flora der böhmischen Kreideformation gerichtet. Wohl waren schon vorher durch mehrere Werke anderer Forscher einzelne...

 ... dcr Spinnenfauna Brasiliens . . • . . . . . . . . . . . . . . Goering, Anton: Zur Kenntnis des Pflanzen. und Ticr- lebens der Päramos. Hierzu Tafel II . . . . . . Koepert, Dr. Otto: Der Star (Sturnus vulgaris L.) in volks- wirtschaftlicher und biologischer Beziehung. Ein Bei- trag zur Vogelschutzfrage . . . . . . . . . . . v on Lippmann, Dr. Edmund ... 

92.
Petrascheck, 1897. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge. Von Wilhelm Petraczek in Dresden-Plauen. Bei der Aufnahme des Gebietes zwischen Pirna und Wehlen für die geologische Specialkarte des Königreiches Sachsen wurde von...

 ... alten Poste. Ganz anders ist die Fauna, der man im Elbthale begegnet. Fast Alles, was hier gesammelt wurde, entstammt der oberen Bank des Bruches 44. Es fanden sich: Cardium Ottoi Gein. Ostrea semiplana Sow. Vola quadricostata Sow. Exogyra lateralis Nilss. Lima canalifera Goldf. Exogyra cf. laciniata Nilss. Ostrea frons Park. Nur zwei Species treten ... 

93.
Petrascheck, 1933. Der böhmische Anteil der Mittelsudeten und sein Vorland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische...

 ... Spongiennadeln, aufgelöst und durch Calciumcarbonat ersetzt. Die großen, oft nur dezimeterdicken Platten dieses Pläners finden in Städten und. Dörfern viel Verwendung als Trottoirbelag usw. Der Knollempläner wird auch zu Schotter verarbeitet, ist aber dazu wegein seiner ungleichen Härte weniger geeignet. Der Plattenpläner ist ca. 20 m dick. Nach oben ... 

94.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... 5 die carina von Sc. cenomanense. Fundorte für P. glaber: Mitt. Tn?on Strehlen, Teplitzer Straße. Fundorte für Sc. cenomanense: Cenoman Plauen. Taf. xir, Callianassa antiqua Otto. Fig. 6 stellt das Fig. 6. erste Imßpaar dieser Decapodenart dar, bei welcher die eine Schere stets kräftiger entwickelt ist als die andere. Fundorte: Cenoman Dohna B Malter ... 

95.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... bis an das Ende der Anne verfolgen kann und die auf der Rückenseite in der Richtung der Arme reihenförmig angeordnet sind. Alle diese Plättchen sind kleiner als bei Stellaster Ottoi des unteren Quaders. In Fig. 4 ist bei a die Lage der Marlreporenplatte zu sehen. Wie es auch bei leuenrlen Seesternen oft vorkommt, z. B. dem gewöhnlichen Astropecten ... 

96.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1876 Datensätze – Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien...

 ... 3–4): 69–77. Culek, A., 1944. Vzácná geologická památka na Čáslavsku – Veda prírodní (Ucitelstvo ceskoslovenské) Praha 22 (10): 285–292. Daber, R. & Lamprecht, J., 1951. Spongia ottoi Geinitz aus dem Carinaten-Sandstein von Berggießhübel – Hallesches Jahrbuch für Mitteldeutsche Erdgeschichte (Wilhelm Knapp) Halle 1 (3): 195. Dalmer, K. & Beck, R ... 

97.
Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Heinrich Laus, 1906. Geologische Übersicht Mährens und Österr.-Schlesiens mit Berücksichtigung der nutzbaren Mineralien (Carl Winkler) Brünn: 1–53.

 ... Gneise), die häufig auch Granat und Fibrolit enthalten und eine faserige bis kórmige Struktur zeigen, viel verbreitet. Solche Biotitgneise treten z. B. an der Rokytna südlieh von Hrottowitz und bei Jaispitz auf. Cordieritgneise finden sich bei Trebitsch, dann bei Iglau und haben viel Bayerischen Waldes. Granulite sind weniger verbreitet. Orthogneisen ... 

98.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 1–23.

 ... auch kalkreiche mit vorkommen, reich an feinen Glimmer blättchen. Diese unteren Schichten enthalten vorzugsweise die Scheeren und anderen Ueberbleibsel von Callianassa antiqua Otto, und die vielen Blätter dikotyledonischer Pflanzen, die mit ihnen zugleich hier vorkommen, sind die Zeugen der einst nah gele genen Küsten. Dünnere und stärkere fast horizontal ... 

99.
Milne-Edwards & Haime, 1850–1854. A monograph of the British fossil corals [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Henri Milne-Edwards & Jules Haime, 1850. Introduction; Corals from the Tertiary and Cretaceous formations : Chapter III. Corals of the upper Chalk. (in: Milne-Edwards & Haime, 1850–1854. A monograph of the British fossil corals) 1: I–LXXXV; 1–71.

 ... from top septa remain free style or plate, all which along their inner edge rises and The there completely inclosed in irregular trabicvdse branching off In some Corals the to bottom. cavity, and which M. Ehrenberg then completely no true columella, the same produced by a greater development of the septa, less loculi, or interseptal spaces, are many ... 

100.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historische Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidae-Typus, welche...

 ... De oculis serpentum et unguis melitensibus. (Ephem. med. acad. naturae curios. Dec. I. Obs. 119, p. 287). 1686. Wormius, Olaus. De glossopetris dissertatio. 1686. Olearius. Gottorfische Kunstkammer p. 32. 1687. Geyer, Johann Daniel. Schediasma de montibus conchiferis ac glossopetris Alzeiensibus. 1689. Koenig, Emanuel. De glossopetris in Helvetiae ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen