Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "cenoman"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

279 Ergebnis(se) für "cenoman" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
221.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... weniger häufig auch das eigentliche Leitfossil dieses Horizontes Ostreacarinata Lam. Sämmtliche Schichten sind unter 5° nach NO. geneigt. Die hier zu beobachtende Trennung der cenomanen Carinatenstufe von der unterturonen Labiatenstufe durch eine Schicht von sandigem Mergel oder Thon werden wir auf unseren Wanderungen auf dem linkselbischen Gebirgsabfall ... 

222.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111: 1–207.

 ... Röhrenetücke 0,25 mm. Westfalen: Unt. Senon: Lüdinghausen, Lünen, Hebewerk b. Henrichenburg u. a. 0. ns. Em scher: Bergkammen ns. Sachsen: Turon, Lm arcki (Brongniarti) PI.: Birkwitz. Cenoman, Crinatenstufe: Luga, Zgl. Schußler h, Kahlebusch, Bl. Pima h.8 A. Familiengmppe Archi-Monothalamidla A. arenaria Nrm . Tal. I, Fig. 2 A. a. (N orman ) Bady ... 

223.
Schlönbach, 1866. Kritische Studien über Kreide-Brachiopoden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obwohl die Anzahl der aus der Kreide-Formation des nordwestlichen Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist — A. Roemer zählte z.B. schon im Jahre 1841 in seinen...

 ... 1'856 1) einen auf das Studium desselben begründeten Aufsatz, in welchem unter Anderem eine „Terebratulina Davidsoni sp. nov.“, unter Bezugnahme auf Dav., t. 2, f. 26, aus dem „cenomanischen Lager von Gielow" beschrieben wurde. Dass diese Art nicht mit Terebratulina. Martinana übereinstimmt, geht namentlich daraus hervor, dass die Rippen der meklenburgischen ... 

224.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... Cretaceous into the following six stages in descending order: ETAGES DERIVATION OF TERMS SENONIEN Senones, Latin for Sens, in Yonne. TURONIEN Turonia, the ancient Touraine. CENOMANIEN Cenomanum, Latin for Mans, in Sarthe. ALBIEN Alba, Latin for Aube. APTIEN Apt, a city in the department of Vaucluse in Provence. NEOCOMIENI s. str. Neocomum, Latin for ... 

225.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... deutlich gegen die Flanken abgesetzt ist, 3 mm breit, gegen das Ende des letzten Umganges wird sie etwas breiter und verliert die scharfen Kanten. Als Fundort gibt Geinitz den cenomanen Plänersandstein von Goppeln an. Es war jedoch nicht gewiss ob das Lager der dort in feinsandiger Entwicklung anstehende Carinatenquader oder der darüber liegende Plänersandstein ... 

226.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber...

 ... lineata n. sp. Tah VI. Fig. 5. Der Schwamm ist niedrig trichterförmi concentrisch runzelig und aussen mit feine dichotome dicht neben einander liegenden Linien versehen. Varians-Cenoman des Kahnsteines. 3. 0. tuberculifer u. sp. Tab. VI. Fig. 6. Die Innenfläche des flach trichterförmige dünnwandigen Schwammes wird dicht von stark knotige dichotomen ... 

227.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen, mit besonderer Berücksichtigung der glaukonitreichen Schriften Hanns Bruno Geinitz EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: \. den oberen Quadersandstein , 2. den Quadermergel ... 

228.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

4. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreide- Gebirges. Von Herrn Wilhelm Bölsche in Braunschweig. (Hierzu Taf. VII, VIII. IX.) Seitdem in Folge der classischen Arbeiten von Milne Edwards und Haime die Paläontologen mehr Aufmerksamkeit...

 ... gehören noch jungen Individuen an; das grösste derselben besitzt eine Höhe von 10 Mm. und einen Kelch-Durchmesser von 6 Mm. Thecocyathus M. EDW, u Hs\IME. 27. Thecocyathus? cenomaniensis n. sp. Polypenstock sehr kurz und fast scheibenförmig; das Epithek umgiebt den unteren Theil des Polypenstockes. Rippen fein gekörnelt. 48 Septen. Zwei Reihen von ... 

229.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... FRAG. Commissions-Verlag von Fr. Rivnac. - 1883. Druck von Dr, Ed. Gregr.einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation, wie ich mir dieselbe zur , t Aufgabe gestellt habe. Die cenomanen Perutzer und Korycaner Schichten ~' wurden im ersten, die turonen Weissenberger und Malnitzer Schichten im zweiten Bande des Archives für die Landesdurchforschung ... 

230.
Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Melchior Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. - Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft Berlin 27 (4): 854-942.

 ... meist nicht sehr verschieden, der erstere oft grösser als der letztere; zweiter Lateral viel kleiner als der erste, beide einspitzig. Ac. angulicostatum ORB. „ Brottianum ORB. Cenomanense ARCH. conciliatum STOL. Collerodense STOL. Cornuelianum ORB. crassecostatum ORB. crassitesta ORB. Cunliff ei STOL. Cunningtoni SHARPE. Deverianum ORB. Footeanum ... 

231.
Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - I. Glyphostoma (Latistellata). - Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten Berlin 4 (1): 1-72.

 ... Simon schen Hof-Landkartenhandlung. (J. H. Nerunann.) 1883. In haI t. Seite Tafel I. Diadematidae Phymosoma cf. Perroni Cott. I » Hilsii Sehlüt. 3 » Goldfussi Sehlüt. S 2 » cenomanense Cott. 9 » regulare Ag. 9 » quinquaruJulare Sehlüt. 10 2 » radiatum Sorig. 12 » Gehrdenense Sehlüt. 15 3 » cf. magnijicum Ag. 17 » ornatissimum Ag. 18 » princeps Hag ... 

232.
Novák, 1877. Beitrag zur Kenntniss der Bryozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Die böhmischen Kreidebryozoen fanden ihre erste, theilweise Bearbeitung in Prof. Reuss' „Versteinerungen der böhmischen Kreideformation" (1845—46). Alles, was der Autor bei dem Verfassen seines Werkes an Überresten...

 ... böhmischen Kreideformation folgende Schichtenreihe: 1. Perucer Schichten( 2. Korycaner „ ) 3. Weissenberger „ 4. Malnicer „ 5. Iser „ 6. Teplitzer „ 7. Priesener „ 8. Chlomeker Cenoman ( Unter-Quader Turon Serion Mittel-Quader Ober-Quader. Nach den bis jetzt erzielten Resultaten entsprechen die Perucer und Korycaner Schichten dem Cenoman, die Weissenberger ... 

233.
Počta, 1885. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. III Abtheilung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Mit dieser dritten Abtheilung meiner „Beitrage zur Kenntniss der Spongien“ gelangt die Beschreibung der böhm. Kreidespongien zu ihrem Ende. Auch bei den in dieser Abtheilung enthaltenen Ordnungen: Tetractinelliden, Monactinelliden...

 ... derselben bezweifelten. In letzter Zeit erfuhr der Gegner dieser Annahme G. Steinmann *) eine Erwiederung von E. v. Dunikowski, der in seiner Abhandlung über Pharetronen aus dem Cenoman von Essen nicht nur durch neue Beweise die älteren Zittelischen Sätze unterstützte, sondern auch gänzlich neue Beobachtungen machte. Der hauptsächlichste Erfolg, welchen ... 

234.
Pötzsch, 1803. Bemerkungen und Beobachtungen über das Vorkommen des Granits in geschichteten Lagen oder Bänken ... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

§39 Die übrigen Gänge allhier übergehe ich mit Stillschweigen, da sie sowohl in dem Sienit, als auch in dem am Ausgange desselben (wo sich der Grund erweitert) anschließenden Thonporphyr weiter nichts auszeichnendes an sich haben...

Bemerkungen und Beobachtungen über das Vorkommen des Granits in geschichteten Lagen oder Bänken, besonders in der Oberlausitz und dessen relatives Alter, wie auch über den Sienit, mit Berichtigungen und Zusätzen zur mineralogischen Beschreibung der Gegend um Meißen, von Christian Gottlieb Pötzsch, der Kaiserliche Akademie l Naturforscher kortespondtrendem ... 

235.
Počta, 1903b. Beiträge zur Kenntnis der Kalkschwämme aus der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Příspěvky k poznáni vápenitých hub z křidového útvaru. Podava.Prof. Dr. Filip Počta(S dvojitou tabulkou.)(Předlo!eno dne 24. dubna 1903.) Vápenité houby zkamenělé poprvé popsal K.A. ZitteI ve známém svém díle (Lit. čis. 1.) a sice...

 ... ·1 2 ského a tak ukázal, že tento nový podrád i v tretihorách, ano i v kridovém útvaru zastoupen byl. Upozornen touto prací pisatel, pátral i v našich pobre!nfch uloženinách cenomanských po nepatrných ooech zkamenelinách a podarilo se mu ne· kolik podobných tvarii zjistiti. ProhUžení techto hub skytá neobycejných obtiží tfm, že dlužno velmi malá tela ... 

236.
Böhm, 1909. Inoceramus Cripsi auct. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Th. WEGNER¹) leitet seine Besprechung von Inoceramus regularis D’ORB. mit folgenden Worten ein: »Es kann wohl keinem Zweifel unterliegen, daß von den Autoren unter In. Cripsi keine Art, sondern ein Inoceramentypus verstanden wird...

 ... closely resemble the figure of Inoceramus Cripsi in MAntELL’s Fossils of the South Downs« than that of Inoceramus latus in the same volume, and we think it very probable that the Cenomanian and Lower Chalk form, which has hitherto be known as Inoceramus latus, will prove:to be really Inoceramus Cripsi«. JukESs-BROWNE, dem PETRASCHECK Exemplare der ... 

237.
Wanderer, 1909. Tierversteinerungen aus der Kreide Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Die landschaftlich so reizvollen und Wirtschaftlich so wichtigen Absätze der Meere, welche zu Ende des Mittelalters der Erde, in der Periode der „Oberen Kreide“, einen beträchtlichen Teil unseres Vaterlandes überfluteten...

 ... aufgedrückt ist. Man findet die meisten Gastropoden sowie eine Anzahl dünnschaliger Muscheln aus der Plänerfazies des Turons in dieser Erhaltung. XI Bei den Organismen des cenomanen Pläners, ebenso bei einer Reihe von Tierformen aus höheren Schichten (so bei Echinodermen, Brachiopoden, bei dickschaligen Muscheln, bei Krebsen, Fischresten u. a.) kommt ... 

238.
Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Vratislav Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 67 (2): 337-340

 ... 26] Fig. 6. Trapezium trapezoidah Roem 294 [28] a) Rechte Schale; b) beide Schalen von oben. Fig. 7. Unicardium (?) Mailleanum d'Orb. Rechte Schale 295 [28] Fig. 8. Cardium cenomanense d'Orb. Linke Schale 298 [32] Fig. 9. Cardium deforme Gein. Steinkern von der Hinterseite .... 299 [33] Tafel VI (III). eite Fig. 1. Ostrea vesicularis Lam. Rechte ... 

239.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... Smröek usw. Potta (52, III. Teil, S. 40) hält bereits im Jahre 1885 die Korycaner Schichten bei Zbislav, Kamaik und Kolin fůr ein Litoralgebilde. Jahn (29«) beschreibt drei Zůge cenomaner Klippenfazies in Böhmen; charakteristische Lokalitáten sind: Elbeteinitz, Přelauč, Choltitz, Heřman městetz usw. Unser Kalkstein und kalkiger Sandstein erinnert ... 

240.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... auf dem höchsten Jura ruhen. Von dem Rande gegen die Mitte des Pariser Beckens kann man einzelne Zonen in radialen Profilen verfolgen. Die älteren Etagen, besonders die des Cenomanleu nehmen eine größere Erstreckung auf der Erdoberfläche ein. Es folgen ziemlich rasch aufeinander die Schichten des Turoniens, endlich das breite Band des Senonleus mit ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12|13 |14

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen