Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "charakteristik"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

107 Ergebnis(se) für "charakteristik" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
Fritsch & Schlönbach, 1872. Cephalopoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Dei dem Studium der böhmischen Kreideformation, welches sich das Comitee zur Durchfor­schung von Böhmen zur Aufgabe gestellt hat, und das zugleich auch von Dr. Schlönbach in Angriff genommen wurde, stellte sich bald das Bedürfniss...

 ... auch im Auslande muss man fortfahren die Petrefacten mit mehr Rücksicht auf die stratigraphie zu sammeln und manche veraltetete An­ schauungen zu vervollkommnen suchen. Charakteristik der einzelnen Schichten der böhm. Kreideformation in Beziehung auf Cephalopoden. Würden wir bloss die Cephalopoden berücksichtigen, so müssten wir die Schichten unserer ... 

62.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... gehören. Nach V. Zahälka (80) in den böhmischen Formen I—V, VIH—X. Familie: Nuculanidae Stol. Genus: Nuculana Link. Nuculana porrecta (Reuss). 1842. Nucula siligua, Geinitz, Charakteristik (19), S. 77, Taf. 20, Fig. 28—29, 1846. — porrecta, Reuß, Versteiner. (56), IL, S. 7, Taf. 34, Fig. 12—13. 1 Steinkern der rechten Schale. Länge: ca. 11 mm. Höhe ... 

63.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... nicht selten bei i Fuss Länge 12 Zoll Stärke und weichen von denen, welche im unteren Quader von Bannewitz und Welschhufa oft mit Bohrlochausfüllungen versehen (Geinitz Charakteristik Taf. 3 4. 5.L. gefunden werden, nicht wesentlich ab. Mit ihnen liegen Zweige und wahrscheinlich dazu gehörige Früchte von Geinitzia cretacea Endl. zusammen, einer Nadelholzart ... 

64.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... Gebietes. Leipzig 1840. S. 21. der äusseren Körperform ist innerhalb der Familie keine Uebereinstimmung, doch sind schüssel- und löffelförmige Arten häufig." Was dieser Charakteristik an Schärfe und Bestimmtheit abgeht, wird ersetzt durch die sorgfältige Beschreibung und Abbildung von acht Arten, welche 0. Schmidt unter die drei Gattungen Leiodermatium ... 

65.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... 40. pag. 67. ') Verst. norddeutich. Kreidegeb. pag. 90. ') Verstein. &ohm. Kreid. N. 28. ') Grundriaa der Venteinerungekunde N. SOl. I) Quaderaandateingeb. N. 116. S) Charakteristik ete. Neue Ausgabe N. XllI. -74 von Quenstedt1) Giebel') und Bronn') vollzogen, wobei zugleich irrthümliche Angaben in erheblicher Zahl sich eingeschlichen haben. Allgemein ... 

66.
Schlönbach, 1866. Kritische Studien über Kreide-Brachiopoden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Obwohl die Anzahl der aus der Kreide-Formation des nordwestlichen Deutschlands bekannt gemachten Brachiopoden-Arten eine verhältnissmässig durchaus nicht geringe zu nennen ist — A. Roemer zählte z.B. schon im Jahre 1841 in seinen...

 ... Rossica, I; 1840. Encyclopédie méthodique ou par ordre des matières; 1789. Fau j as de S t. Fond, Histoire naturelle de la montagne de St. Pierre; 1798. H. B. Geini tz, Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Quadergebirges: I. Heft, 1839; II. Heft, 1840; III. Heft, 1842. H. B. Geinitz, Grundriss der Verstcinerungskunde; 1846 ... 

67.
Novák, 1877. Beitrag zur Kenntniss der Bryozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Die böhmischen Kreidebryozoen fanden ihre erste, theilweise Bearbeitung in Prof. Reuss' „Versteinerungen der böhmischen Kreideformation" (1845—46). Alles, was der Autor bei dem Verfassen seines Werkes an Überresten...

 ... Theil. Düsseldorf. 1839. v. Hagenow, Monographie der Riigen'sclieu Kreideversteinerungen. I. Abth. Phytolithen und Polyparien. (Jahrbuch für Mineralogie.) 1839—42. Geinitz, Charakteristik der Schichtet und Petrefaeten der sächsisch-böhmischen Kreideformation. 1841. Roemer, Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges. 1845—46. H eu ss. Die ... 

68.
Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Melchior Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. - Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft Berlin 27 (4): 854-942.

 ... Gruppe, diejenige des Hamites (Crioceras) Astierianus und depressus viel jüngeren Ursprungs und schliesst sich aufs Innigste an Lytoceras Timotheanum aus dem Gault an. Die Charakteristik der Gattung lässt sieh etwa folgenderrnaassen geben: Lytoceratiden, bei welchen die Umgänge alle oder zum Theil sich nicht berühren; Spirale in einer *) Ich konnte ... 

69.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... gezwungen sein, bevor man zur Vergleichung mit unseren Iserschichten wird schreiten können. Ich theilte auch diese Arbeit in drei Abschnitte, von denen der erste die allgemeine Charakteristik der untersuchten Schichten, der zweite die specielle Beschreibung der einzelnen Localitäten enthält, während der dritte illustrirte Belege für die vorgefundenen ... 

70.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

4. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreide- Gebirges. Von Herrn Wilhelm Bölsche in Braunschweig. (Hierzu Taf. VII, VIII. IX.) Seitdem in Folge der classischen Arbeiten von Milne Edwards und Haime die Paläontologen mehr Aufmerksamkeit...

 ... herausgestellt hat, gehört die Astraea agaricites GOLDF. zu der Gattung Thamnastraea. Die beste Beschreibung und Abbildung derselben findet man bei REUSS (Beiträge zur Charakteristik der Kreideschichten in den Ostalpen p. 118, t.19, f. 1 u. 2. 1854). ~IIL:NE EnwARDS und HADfE und später FRO:MENTEL vereinig­ten die Agaricia boletiformis GOLDF. (Petref ... 

71.
Velenovský, 1882–1887. Die Flora der böhmischen Kreideformation. 1–4 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erschienen in vier Teilen: 1882. Die Flora der böhmischen Kreideformation – I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2 (1–2): 8–32...

 ... aus Mähren beschrieben. oo. Einige Nachrichten findet man in Dr. H. B. Geinitz’s, „Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland,“ Freiburg, 1849—1850, „Charakteristik der Schichten und Petrefacten des +) Abhandlungen der k. böhm. Ges. d, Wissenschaften II. Bd. VI. Folge. „Die tertiäre Flora von Launt, ro Taf.9 Die Flora der böhmischen ... 

72.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... hat wegen ihres Um so reicher ist sporawieder die Kreideformation in seiner Litteratur vertreten. Kurz nach seinem Eintritt in Sachsen zog er durch sein Buch Petrefakten „Charakteristik der Schichten und gebirges“ die Aufmerksamkeit der Fachmänner auf sich. von denen hervorgehoben sein mögen: des sächsisch-böhmischen KreideEine Fülle von Arbeiten ... 

73.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... Hamburg, 1848. II. Das Quadersandsteingebirge in den verschiedenen Theilen Deutschlands und den angrenzenden Ländern. 1. Einleitung. Als im Jahr 1839 das erste Heft meiner „Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischböhmischen Kreidegebirgeserschien, war dem Quadersandsteingebirge von Deutschland erst geringe Aufmerksamkeit geschenkt ... 

74.
Perner, 1892. Über die Foraminiferen des böhmischen Cenomans [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorrede. Vor ungefähr 4 Jahren regte in mir mein hochgeehrter Lehrer, Prof. Dr. A. Frič, das Interesse an, die Foraminiferen der böhmischen Kreideformation zu studieren, als durch die Erweiterung der Kenntnisse über dieselben das...

 ... toto rozdělení i prakticky i u fossilních druhů jest použitelné, což vše o jiných systémech říci se nedalo. V následujících řádcích podávám toto rozdělení se stručnými charakteristikami čeledí a pod- čeledí, i těch, jež v našem cenomanu nepřicházejí, by tak rozdíly tohoto systému, jimiž se od jiných liší, tím patrněji vynikly. Zvláště výhodným se ... 

75.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... Stelle. Es sind also erst in der Turonzeit die Ursachen, welche die Herausbildung verschiedener Fazies bedingten, stationär geworden. Die Gesteine der Plenus-Zone. Die Charakteristik der Gesteine wurde, soweit sie auf makroskopischen Beobachtungen beruht, bereits eingangs sowie bei Schilderung der Lokalitäten und Aufschlüsse gegeben. Hier soll nunmehr ... 

76.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

DIE GASTROPODEN DER SÄCHSISCHEN KREIDEFORMATION von Dr. Karl Deninger. (Mit 4 Tafeln.) Mitteilung aus dem königl. mineralogisch-geologischen Museum in Dresden. Im Jahre 1875 hat Hans Bruno Geinitz seine Erforschung der sächsischen...

 ... carinata d'Orb. Prodrome Pal., II, S. 150. 1875. Gein. Elbtalgeb. I, S. 245, Taf. 57, Fig. 1. 1 Exemplar vom Forsthaus in Plauen. Natica dichotoma Gein. 1840. Geinitz. Charakteristik, II, S. 48, Taf. 13, Fig. 5, Taf. 18, Fig. 14. 1843. » Kieslingswalde, S. 10, Taf. I, Fig. 19. 1846. Reuß. Böhm. Kreide, I, S. 50, II, S. 113, Taf. 44, Fig. 16. 1875 ... 

77.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... California: Descript. of the cretac. foss. Geol. surv. of California. Palaeont. Vol. I (1864). Geinitz, H. B.: Das Quadersandsteingebirge in Deutschland. Freiberg 1849—50. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächs.-böhm. Kreidegebirges. Leipzig 1850. Das Elbthalgebirge in Sachsen. Palaeontographica, Bd. 20 (1872—76). Gehrhardt, K.: Beitr ... 

78.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... 720-749. (Mainly stratigraphic; classification of Cretaceous erratics of Mecklenburg p. 749, sponges listed, none described, pp. 736-739.) GEINITZ, HANNS BRUNO. *1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sachsisch-b6hmischen Kreidegebirges. Heft 3: Die saichsisch-bohmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Bohmen. Dresden and ... 

79.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111: 1–207.

 ... Sundkrogen 34, III, 13. Guttulina c. d ’Orbigny , Wiener Becken 224, XIII, 6 — 8. Gutt. semiplana Reuss , Septarienth. Berlin 82, VI, 48. Gutt. robusta Reuss , Beitr. z. Charakteristik d. Tertiärschichten 246, VI, 65. Kreide: P. lactca (W. u. J.) Franke , Pommersche Kr. 77, VI, 18. P. glomeraia (Roem.) Beissel , Aachener Kr. 62, XII, 17 — 20. Guttulina ... 

80.
Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1892. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - II. Cidaridae. Salenidae. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge Berlin 5 : 73-315.

 ... mitzutheilen. 4) DESOlt, Synopsis des Echinides fossiles, pag. 449. [l77J IU. Cidaridae. 105 welche sich ebenfalls durch die Grösse der Granulen auszeichnet. Die kurze Charakteristik: Belle et gl'ande espec~ voisine du Cidaris sulJ/;e8iculosa, mais a gl'anules miliail'es sensiblemertt plus gros. Quatre rangees de g'ranules ambulacraires,« reicht nicht ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4|5 |6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen