Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "freiberg"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

104 Ergebnis(se) für "freiberg" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
81.
Gumprecht, 1835. Beiträge zur geognostischen Kenntniß einiger Theile Sachsens und Böhmens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

a) Oberaue. Schon von weitem erkennt man östlich von Oberaue da, wo das Moritzburger Granitplateau in das Elbthal abfällt, und der S. 99 bereits erwähnte Fahrweg nach der Buschmühle in den Abfall tief einschneidet, dass der untere...

 ... Vermu thung einer hier obwaltenden Täuschung zurückzuweisen. Später als Herr Professor Weiss seine Darstellung ge geben"hatte, wurden auf Veranstaltung des Oberbergamts zu Freiberg in der sächsischen Schweitz mehrere Schürf versuche auf Kalk und zwar die ersten im Jahre 1828, Hohenstein gegenüber, am rechten Ufer der Polenz an gestellt. Sie ergaben ... 

82.
Geinitz, 1839–1842. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Komplettband: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Einzelbände erschienen unter folgendem Titel: 1839: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Erstes Heft...

 ... Ich freue mich, öffentlich hier meinen Dank aussprechen zu können für die Güte, womit mir die Schönen Sammlungen des Königlichen Cabinets zu Dresden, des akademischen zu Freiberg, des Herrn Oberforstraths Cotta und dessen Sohnes, Herrn Dr. B. Cotta zu Tharant, der Herren Directoren Blochmann und Langguth zu Dresden und vieler anderen Herren geöffnet ... 

83.
Nessig, 1898. Geologische Exkursionen in der Umgegend von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

6. Goldene Höhe Die Exkursion soll uns als Tagestour in das Gebiet der Kreideformation führen, wie sie, nach einer jedenfalls erheblichen Erosion der turonen Schichten, noch heute auf dem elbthalgebirgischen Hange rechts der Weißeritz...

 ... Naturwissenschaft zählt, welche aber, in einem günstigen Zeitalter geboren, eine ungeahnte Entwicklung genommen hat, sodaß wir heute, 117 Jahre nach A. Werners erstem Auftreten in Freiberg 1) die hochwichtigen Resultate bereits einer zweiten, mustergiltigen geologischen Durchforschung des ganzen Königreichs als abgeschlossenes Ganzes vor uns haben ... 

84.
Tauber, 1799. Mineralogische Beschreibung des Plauischen Grundes bis Tharand [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der verhärtete Mergel, oder der sogenannte Pläner. Die erste unter dieser Decke liegende Steinart ist das verhärtete Mergelflötz, welches aus der Tiefe des Elbthals heraufsteigt und sich über das Gebirge hinauf bis hinter Koschitz...

 ... bestand ; itzt aber ili die stelle durch die neue auf dem mächtig war und aus Planirung mit verschüttet worden. von der Höhe bei GrossisOpitsch hinauf damit durchsetzt werde. Freiberg einen liehenden gekommen Lager Geschiebe Weissig, nach Thal-and zu, liegt auf dem mancherlei steinarten, unter welchen lich und von splittericher Quarz mitunter belindet ... 

85.
Das Elbsandsteingebirge: Einführung
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

 Im frischen Zustand von gelblich-weißer Farbe, erhält er im Laufe der Jahre eine natürliche Patina von schwarzer Farbe. Durch die gute Verwitterungsbeständigkeit und gute Bearbeitbarkeit wurde der Sandstein bereits in vorbarocker...

86.
Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. A. Das Land zwischen dem Plauen'schen Grunde bei Dresden und Dohna. B. Fische, Crustaceen, Mollusken (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... folgte ich bei Bestimmung derselben der Angabe des Herrn Assessors Römer, der ein dem meinigen sehr ähnliches Individuum in der pe trefactologischen akademischen Sammlung zu Freiberg als diese seltene Art bezeichnet hatte. Beide Taf. XIV, 6 und 7 vorliegende Exemplare sind fast noch die vollkommen sten, die mir aus unserem Kreidegebirge bekannt sind ... 

87.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... sächsische Pläner beginnt, dem Pflanzen-führenden weissen Sa n d s t e i n mit Scliieferthonzwisclienlagen, wie im Oberauer-Tunnel und in den Steinbrüchen von Niederschöna bei Freiberg, oder mergeligen Congloineratschichten mit merkwürdigen Kudisten-Einschlüssen (Muschelfels bei Koschütz, Oberhässlich, Oberau). demselben Punkte zugleich und Beide ... 

88.
Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Cäsar von Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. - Neues Jahrbuch für Geologie und Mineralogie Stuttgart 1834: 127-150. 2 Tafeln.

 ... herrlichen Formen ihres Sandsteines, durch die malerisch schönen Gegenden und Aussichten — zogen uns die Umgebungen von Schandau zunächst an. Herr Bergamts-Assessor Haering von Freiberg, dessen persönliche Bekanntschaft ich in Teplitx machte, hatte die Güte, unsere Aufmerksamkeit einigen Punkten jener Gegend zuzuwenden. An der Ostrauer Mühle, dicht ... 

89.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) IAGoogle 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle … 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... 600. — Ueber Pseudomorphosen von Steinsalz nach Carnallit. P. — 26. 364. — Geschiebegranit mit Granaten von Reetz. P. — 26. 616. — Lieber Erzgänge von Langenstriegis bei Freiberg. P. — 26. 917. — Ueber Haetwig's Werk "..Ueber die Schifffahrts- und Vorfluths- Verhältnisse in und bei Berlin". P. — 26. 980. Die Untersuchungen von DES Cloizealx über ... 

90.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Wir verlassen nun die Kalkbrüche und gehen in der alten Richtung auf Weinböhla weiter. Wir folgen erst noch der Spitzgrundstraße, gehen sodann ein Stück auf der Moritzburger Straße, am Oberen Gasthof vorbei und biegen in die Nizzastraße...

 ... durch das Elbtalgebiet Sammlung geologischer Führer I Geologischer Führer Dresdner Elbtalgebiet Meissen und Tetschen von occ. Dr. Richard Beck Professor an der Bergakademie zu Freiberg Dr. ph.il. h. c. Dr. mont. h. c, Oberbergrat Mit 1 Karte und 9 Tafeln. Zweite umgearbeitete und vergrößerte Annage W35 Schönerer' Üfer'l2el durch das zwischen Budid-acterei ... 

91.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesisch- böhmischen Kreideformation. Grundlegend für alle späteren Arbeiten über die Geologie unseres Gebietes waren ohne Zweifel die vorzüglichen Forschungen Beyrichs, wenngleich ihn auch...

 ... Beyrich: Das Quadersandstein-Gebirge in Schlesien, Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft 1849 Bd. I. 3 ) E. Geinitz: Das Quadersandstein-Gebirge in Deutschland. Freiberg 1849. 4 ) J. Roth; Erläuterungen zu der geognostischen Karte vom Niederechlesischen Gebirge und den umliegenden Gegenden. Berlin 1867. a ) K. A. Weithofer; Der SchaUlar-Schwadowiteer ... 

92.
Schönfeld, 1919. Über einige neue Funde fossiler Hölzer aus der Umgebung Dresdens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Über einige neue Funde fossiler Hölzer aus der Umgebung Dresdens. Von G. Schönfeld, Dresden. Mit 1 Tafel und 6 Abbildungen im Text.   1. Laurinium radiatum sp. nov. Taf. I. Bereits vor einer längeren Reihe von Jahren wurde...

 ... von Lauraceen in unserer sächsischen Kreide ist bereits durch mehrere Blattüberreste eswiesen. So beschreibt Ettingshausen^ den cenomanen Schiefertonen von Niederschöna bei Freiberg Laurus cretacm Ett. und Daphnogene primigenia Ett. Ferner ist ein bis jetzt noch nicht beschriebener Blattüberrest im Mineral.-geologischen Museum zu Dresden, der aus ... 

93.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XV. Das Kreidemeer. In verschiedenen Zeitperioden wurden die Gebirge von innen heraus wirkenden Kräften aufgewölbt und durch die äußeren Einwirkungen der Sonnenwärme, des Frostes, der atmosphärischen Niederschläge, der Flußläufe...

 ... Sandsteine als Küstenbildungen, Kalksteine mit Muschelresten u. dergl. als Flachsee-nnd dichte Kalksteine, Quarzite und Tonschiefer als Tiefseebildungen an. Nordwestlich von Freiberg bei Langenhennersdorf liegen auf dem Rücken des Erzgebirges Gerinsehiehten die vorzugsweise aus Quarz und Kieselschiefem bestehen. Sie ziehen sich mehrfach unterbrochen ... 

94.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Nahe der nordböhmischen Stadt Lovosice (dt. Lobositz im Ústecký kraj) befindet sich der Steinbruch Úpohlavy (Zementwerk). Der Kalksteinbruch wird derzeit durch die Firma Lafarge Cement betrieben und ist ein guter Fundpunkt für turone...

 ... oscillations and synsedimentary tectonic activity, 32–42. Stratigraphy and Facies of the Bohemian-Saxonian Cretaceous Basin, Field Trip Guide, 5th International Cretaceous Symposium. Freiberg. CHAMBERLIN, R.V. 1919. The Annelida Polychaeta of the Albatross Tropical Pacific Expedition, 1891–1905. Memoirs of the Museum of Comparative Zoology, Harvard ... 

95.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... Leipzig. (PP. 18-19, P1. vi, figs. 12-15, 18, 19.) 217 1919] Bulletin American Museum of Natural History 1849-1850. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland. Freiberg. 292 pages, 12 plates. (Sponges pp. 254-266, P1. xii, fig. 6 (7?); 110 species listed; correlation table for Quader of northwest Europe, pp. 76, 77.) 1870. Versteinerungen ... 

96.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... sächsisch-böhmischen Kreidegebirges." Dresden, 1839— —1842. Neue Ausgabe mit Suppl. 1850. Leipzig. Derselbe: „Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland." Freiberg 1849—1850. Derselbe: „Das Eibthalgebirge in Sachsen." I. Th. „Der untere Quader", Cassel. 1871—75. „Pflanzenreste des unteren Quaders", pag. 304—310, Tab. 66, 67. Dunker ... 

97.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Amaltheidae Fischer. Placenticeras Meek. Es war üblich geworden, lediglich auf Grund oberflächlicher habitueller Uebereinstimmungen recht verschiedene Arten zudieser Gattung zusammenzufassen. Erst neuere Untersuchungen, namentlich...

 ... Douvilléiceras Mantelli ist im sächsischen Cenoman recht verbreitet, geht aber nicht über dieses hinaus. Wir kennen es aus dem Carinaten-Quader von Niederschöna und Ehrlicht bei Freiberg, von Ockerwitz, Cunnersdorf, Welschhufe, Bannewitz, von der Goldenen Höhe und der Prinzenhöhe bei Dresden ferner aus dem Thone, der bei Cunnersdorf diesen Quader ... 

98.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... Al'beit erfüllte mich die so gütige Unterstützung der Herren Professoren Hofrath Dr. Reicltenhaclt und Dr. Geinitz in Dresden, Dr. Bemhard Cotta und B€l'grath Dr. Reich in Freiberg, Dr. Göppert in Breslau, °"velche mir nicht nur kostbare 'Verke zur Benutzung überliessen , sondern auch höchst seltene lebende und fossile Pflanzen, so wie auch Handzeichnungen ... 

99.
Geinitz, 1900. Hanns Bruno Geinitz - ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Franz Eugen Geinitz, 1900. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert. - Leopoldina (E. Blochmann & Sohn) Halle 36 (4–6): 59-70,85-89,98-104.

 ... die er im Juni 1840 mit 7 seiner Schüler durch das Erzgebirge ausführte, ist ersichtlich, wie anregend er zu wirken verstand: Die bemerkenswerthen Pflanzen, die Bergwerke Freibergs, die Spinnereien und Webereien, alles was sich dem offenen Auge darbot, wurde eingehend beobachtet und besichtigt. „Von der Aufsichtführung im Blochmannschen Institut war ... 

100.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... vorliegen.» Es sind diese Gegenden sowohl durch den verstorbenen Oberforstrath Cotta und den Professor Bernhard Cotta,*) als auch durch ausgezeichnete Männer von Fach, welche in Freiberg**) gelebt und gewirkt haben, so ausgebeutet und genau beschrieben worden, dass mir nur wenig noch übrig bleibt, über sie zu bemerken. Diese Kürze lässt sich hier ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5|6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen