Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "jura"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

148 Ergebnis(se) für "jura" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
141.
Velenovský, 1890. Květena českého cenomanu [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Předmluva. Práce tato jest dokončením studií o křídové floře české, jež bohužel pro různé příčiny nemohly zahrnuty býti v jediném souvislém díle, nýbrž roztříštěny jsou v následujících pojednáních: Die Flora der böhm. Kreideformation...

 ... jest proti mysli, že by dvouděložné rostliny cenomanské mohly býti prvními na povrchu zemském. První počátky dvouděložných nutno klásti do doby starší. Doby přeá- chozí (trias, jura) význačny jsou množstvím nahosemenných a posud velikým počtem cévnatých tajnosnubných, dvouděložné tu nikdy nebyly nalezeny. Bylo by odvážno tvrditi, že vzdor tomu, že ... 

142.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... wegei der Verdrückung des Exemplares nicht mehr ermitteln. Die beiden Seitenkiele sind in der Niilie des Endes als schwache Fig. l. Schloenbachia (Gauthiericeras Grossouvre) bajurarica Kedtenb. s¡. Aus den Prieaener Schichten von Friesen (Böhmen). (Naturgröese.) Fig. 2. Erhebungen seitlich vom Mediankiel angedeutet. Die Sculptur der Schale weist zablreicbe ... 

143.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

II. Gliederung und Lagerung der sächsischen Kreidebildungen. Quadersandstein und Pläner. Die Schreibkreide, welche der Kreideformation oder, wie wir nach den Beschlüssen des geologischen Kongresses jetzt eigentlich sagen müssten...

 ... sogar von ihnen überlagert, und an einzelnen Stellen steil geneigte Kalk- und Thonschichten dazwischen eingeschoben, welche sich durch ihre Versteinerungen unzweifelhaft als der Juraformation angehörig erweisen, aber nicht in der gewöhnlichen, sondern in umgekehrter Reihenfolge erscheinen. Der nordwestlichste Punkt, an welchem die bezeichneten Störungserscheinungen ... 

144.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Schichtencomplex, aus dem die auf den nachstehenden Blättern beschriebenen, bezw. einer kritischen Prüfung unterworfenen BrachiopodenArten stammen, ist in Norddeutschland in verschiedener Weise entwickelt; in  Folge dessen...

 ... Inhalt. Die Verantwortung für den Inhalt der einzelnen Aufsätze übernehmen stets allein die betreffenden Herren Autoren. Heft I (ausgegeben December 1865): lieber Trias und Jura in den Südalpen von Dr. E.W. Benecke Pag. 1 —204 Heft II (ausgegeben November 1866): Ueber die Zone des Ammonites transversarius von Prof. Dr. Albert Oppel, beendet und herausgegeben ... 

145.
Schlönbach, 1868. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VIII. Kleine paläontologische Mittheilungen von Dr. U. Schloenbach. Hiezu Tafel V. III. Die Brachiopoden der böhmischen Kreide. (Vorgelegt in der Sitzung am 3. März l868.) Stratigraphische Einleitung. Die folgenden Bemerkungen über...

 ... erkennen lässt, besitzt unsere Art einen sehr schmalen leistenartigen Hauptstamm ohne Vertiefung in der Mitte und ohne Digitationen, ähnlich wie wir ihn namentlich bei vielen jurassischen Thecidien kennen. Auch die Gestalt ist verschieden: bei Thec. vermiculare mehr viereckig, bei der anderen Art mehr dreieckig. Ich wüsste hiernach die Art von Kamajk ... 

146.
Reuss, 1853. Über Clytia leachi Rss. - einen langschwänzigen Dekapoden der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

ÜBER CLYTIA LEACHI Rss., EINEN LANGSCHWÄNZIGEN DEKAPODEN DER KREIDEFORMATION. VON PROF. Dr. A. EM. REUSS ZU PRAG, wirklichen Mitgliede der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften (MIT V TAFELN.) (VORGELEGT IN DER SITZUNG DER MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHEN...

 ... Untersuchung zahlreicherer und tbeilweise besser erhaltener Exemplare, kann ich von dieser Ansicht nicht abgehen. Der Umstandt dass Cl!JtiaLeachi grfüiser ist, als d.ie Cl,vtü-n derJuraformation, dass die Oberfläche des Kopfbrustschildes und der Scheere mit Höckern und Dornen besetzt, dass der Stirnsehnabel grösser und seitlich deutlich gezähnt iat ... 

147.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... the Cretaceous of the Elbe Valley again demonstrating a strong Tethyan Realm influence. Sequence stratigraphy and palaeogeographical changes Niederschöna Formation Uppermost Jurassic and most Lower Cretaceous strata are absent in the Elbe Valley. The uppermost Lower Cretaceous (?) through Cenomanian Niederschöna Formation is underlain by soils of ... 

148.
Pietzsch, 1922. Die geologische Literatur über den Freistaat Sachsen aus der Zeit 1870–1920
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Als erste Veröffentlichung der im Frühjahr 1872 unter der Leitung von HERMANN CREDNER ins Leben gerufenen Geologischen Landesuntersuchung von Sachsen erschien im Jahre 1874 die von ALFRED JENTZSCH bearbeitete Zusammenstellung...

 ... von: Die Geomorphogenie und Tektonik des (Gebietes der Lausitzer Überschiebung. Geolog. u. paläont. Abh. N. F.Bd.13, Heft 2. Jena 1914. 1) vgl. dazu auch die Literatur über die Jura-Vorkommen.1. Über den allgemeinen Aufbau des Landes. Kossmat, F.: Über die Tektonik des Gneisgebietes im westlichen Erzgebirg. Centralbl. f. Min. 1916. S. 135 —144 u ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen