Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "pläner"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

259 Ergebnis(se) für "pläner" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
101.
Otto, 1857. Callianassa antiqua Otto, aus dem untern Quader von Malter in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Fisch-Flosse, oder des Praeoperculum eines grössern Fisches. Es ähnelt sehr dem Praeoculum von Beryx Zippei Agassiz aus dem Plänersandstein von Zaluz (Reussi I. Taf. I). Vielleicht gelingt es dem unverdrossenen Forscher, Herrn Actuar...

, Naturhistorische Zeitung . Im Auftrage der Gesellschaft ISIS in Dresden und unhr MUwlrkung der Herren Ed. Pb. Almaa, Y. Jter18p1Oh. A. B. lIrehm, L.·lIrehm, lL .. GeiDitl, A. Y. Gutbier, P. Jrarhrig, P.lude1ch, Bail Xl., P. A. J[oleuti, G. ][n1ll8, Pr. JUrte1, O. KüUer, E. v. Otto, B. Pdel'l8n, Tb. Beibiach, P. Voigtlinder, B. ZIobau L. Beichenbaoh ... 

102.
Tauber, 1799. Mineralogische Beschreibung des Plauischen Grundes bis Tharand [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der verhärtete Mergel, oder der sogenannte Pläner. Die erste unter dieser Decke liegende Steinart ist das verhärtete Mergelflötz, welches aus der Tiefe des Elbthals heraufsteigt und sich über das Gebirge hinauf bis hinter Koschitz...

 ... lich sehen damit der Wanderer init nach den Höhen antreffen würde. Erklärung liegen, den, hier unter dem noch ein strick liegendes Thonlager, auflieigende das sanft an Namen Pläner bekannten sich in einein sehr starken hinter Koschitz und Dölzschen bis an Flotze hier aus verhärteten Mergel der Tiefe des Elbthals bis dem Gebirge hinaufzieht," dort ... 

103.
Perner, 1897. Foraminifery vrstev Bělohorských [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...aufgenommen die Foraminiferen aus der weissen, jetzt unzugänglichen Foraminiferenschichte von Weissenberg, die auf dem Pläner direct aufgelagert und von einem unsicheren Alter ist. Für die systematische Anord nung wählte ich wie...

TŘÍDA II FORAMINIFERY VRSTEV BĚLOHORSKÝCH. SEPSAL DR JAROSLAV PERNER, ASSISTENT ČESKÉHO MUSEA. SE VII LITOGRAFO VÁNÝMI TABULEMI A 21 VYOBRAZENÍM V TEXTU. (.['ALAEONTOGR APHICA BOHÉMI AE NRO. IV. (PŘEDLOŽENO DNE 11. PROSINCE 1896.) NÁKLADEM ČESKL V PRAZE. AKADEMIE CÍSAŘE FRANTIŠKA JOSEFA PRO VĚDY, 1897. SLOVESNOST A UMĚNÍ. ČESKÁ AKADEMIE CÍSAŘE FRANTIŠKA ... 

104.
Schulze, 1770. Nachricht von dem ohnweit Dresden befindlichen Zschonengrunde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Gegend, und zwar hinter demDorfe Cotta, befindet sich ein beträchtlicher Stein-bruch, in welchem die sogenannten Pläner gebro-chen werden, welche man hier zum Aufbauen derHäuser und Mauren anwendet. [...] p. 71:Tab. 2. Fig. 8 Die...

 ... im Stande etwas gewisses hiervon anzugeben. In eben dieser Gegend, und zwar hinter dem Dorfe Cotta, befindet sich ein beträchtlicher Stein bruch, in welchem die sogenannte Pläner gebro- - chen werden, welche man hier zum Aufbauen der Häuser und Mauren anwendet. Dieser Stein bricht, V.befindlichen Zschonengrunde 7 bricht insgemein Tafeln und Schalenweise ... 

105.
Der Plauensche Grund
kreidefossilien.de » Fundorte » klassische Fundstellen

...Plauenschen Grund. Abbgebaut wurden dort die rötlichen Monzonitoide. Den Monzoniten lagern obercenomane Konglomerate und Pläner der sogenannten "Schwellenfazies" auf. Ausführlicher Beitrag zum ehemaligen Ratssteinbruch in Dresden-Dölzschen...

106.
Otto, 1856. Blatt-Abdruck aus dem Schieferthon des untern Quader von Paulsdorf bei Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Blättern: „Sie scheinen uns jedoch vielmehr mit den von Reuss Tab. LI, Fig. 4 und 5 abgebildeten Blättern aus dem Plänerkalk von Trziblilz in Böhmen Aehnlichkeit zu haben. Es dürfte daher wenigstens die Vermuthung gerechtfertigt...

 ... Akademie der Wissenschaften, München 18M, No. 63] Ton unsern Blättern: ,,sie 8cheinen UD8 jedoch vielmehr mit den von &tus Tab. LI, Fig. 4 und :, abgebildeten Blättern aU8 dem Plänerkalk Ton lrziblitz in Böhmen Aehnlichkeit zu haben. Es dtirfte daher wenig- stens die Vermuthung gerechtfertigt erscheinen, dass beide Arten der- aelben Gatiung angehören ... 

107.
Perner, 1891. O radiolariích z českého útvaru křídového : Die Radiolarien aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Anregung meines geehrten Lehrers Prof. Dr. Ant. Fric untersuchte ich eine grössere Anzahl von Schliffen aus dem Pläner von Priesen und zwar systematisch von den untersten bis zu den obersten Unterabtheilungen, wobei neue Formen nachgewiesen...

 ... gefunden, welche sich später als Radiolarien erwiesen. Auf die Anregung meines geehrten Lehrers Prof. Dr. Ant. Fr i c untersuchte ich eine grössere Anzahl von Schliffen aus dem Pläner von Priesen und zwar' systematisch von den untersten bis zu den obersten Unterabtheilnngen, wobei neue Formen nachgewiesen werden konnten. Dadurch ermuntert verfertigte ... 

108.
Hochstetter, 1868. Ein Durchschnitt durch den Nordrand der böhmischen Kreideablagerungen bei Wartenberg unweit Turnau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Umgegend von Turnau und weiterhin im Bunzlauer Kreise, wie sie von Jokely in seiner Abhandlung über die Quader- und Pläner-Ablagerungen des Bunzlauer Kreises3) gegenüber den richtigen Ansichten früherer Beobachter gegeben wurde...

 ... habe, dass die Auffassung der Kreideablagerungen in der Umgegend von Turnau und weiterhin im Bunzlauer Kreise, wie sie von Jokely in seiner Abhandlung über die Quader- und Pläner-Ablagerungen des Bunzlauer Kreises ®) gegenüber den richtigen Ansichten früherer Beobachter gegeben wurde, eine irrige war, so zwar, dass auch die geologische Colorirung ... 

109.
Häntzschel, 1930. Ein neuer Granit- und Cenoman-Aufschluss nördlich Dohna bei Dresden
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Granitdurchragungen mit überlagernder Kreide erschlossen. In diesem Aufschluß stehen zu beiden Seiten gutgeschichtete, plattige Pläner an, die besonders im unteren Teil des Einschnittes ziemlich gleichmäßig unter 10-15° nach NO einfallen...

 ... Anlage einer Seilbahn geschaffen wurde, zwei Granitdurchragungen mit überlagernder Kreide erschlossen. In diesem Aufschluß stehen zu beiden Seiten gut geschichtete, plattige Pläner an, die besonders im unteren Teil des Einschnittes ziemlich gleichmäßig unter 10—15 ° nach NO einfallen. An der südwestlichen Seite wird ihre gleichförmig e Lagerung unterbrochen ... 

110.
Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Cäsar von Leonhard, 1834. Einige geologische Erscheinungen in der Gegend um Meissen. - Neues Jahrbuch für Geologie und Mineralogie Stuttgart 1834: 127-150. 2 Tafeln.

 ... bekannt gewordeneu Umgebungen des berühmten Badeortes, diese Stelle für besonders belehrend, wegen der Durchbrüche von Feldstein-Porphyr und von Phonolith durch die Kreide- (Plänerkalk-) Ablagerungen. An der unmittelbaren Grenze der kalkigen Formation und des Phonoliths namentlich sieht man an mehreren Punkten sehr deutlich die Störungen, welche die ... 

111.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Westsudetischen Insel (Lausitz) im Nordosten. Lithologisch ist sie durch marine Sandsteine, karbonatische Siltsteine (Pläner), Mergel und Mergelkalke dominiert, die zum Teil sehr fossilreich sind. Die Elbtal-Gruppe nimmt in Europa...

 ... zwischen der Mitteleuropäischen Insel im Südwesten und der Westsudetischen Insel (Lausitz) im Nordosten. Lithologisch ist sie durch marine Sandsteine, karbonatische Siltsteine (Pläner), Mergel und Mergelkalke dominiert, die zum Teil sehr fossilreich sind. Die Elbtal-Gruppe nimmt in Europa während der späten Kreidezeit eine wichtige intermediäre Position ... 

112.
Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen. Heft II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ernst von Otto, 1854. Additamente zur Flora des Quadergebirges in Sachsen - II. Heft, Enthaltend meist noch nicht oder wenig bekannte fossile Pflanzen. (Verlag von G. Mayer) Leipzig: 1-53.

 ... beiden Fundorte dmch Autopsie kennen lernten. Einige Phylliten von Paulsdorf haben eine unverkennbare Aehnlichkeit mit den vegetabilischen Vorkommnissen einiger Fundorte im Plänersandstein und Quadersandstein Böhmens, betrachtet man mehrere Abbildungen und liest man deren Beschreibtmgen von Corda.in Reuss"II. Ein neuer Beweis für die Richtigkeit der ... 

113.
Schrammen, 1910. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. I. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Der große Reichtum an fossilen Kieselspongien, der eine auffallende Eigentümlichkeit der oberen Kreideformation Nordwestdeutschlands und hauptsächlich der preußischen Provinz Hannover bildet, hat schon seit langen Jahren...

 ... von Wollemann *) über die Kreide von Biewende, die Kreide von Lüneburg und die Kreidebildungen in der Umgebung von Braunschweig. Pocta 2 ) hat die Spongienfauna des Cuvieri-Pläners von Paderborn besehrieben, und auch der Verfasser 3 ) konnte vor einigen Jahren in den Mitteilungen aus dem BoEMER-Museum in Hildesheim einige kleinere Arbeiten veröffentlichen ... 

114.
Obst, 1909. Die Oberflächengestaltung der schlesisch-böhmischen Kreide-Ablagerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kapitel I. Der geologische Aufbau der schlesisch- böhmischen Kreideformation. Grundlegend für alle späteren Arbeiten über die Geologie unseres Gebietes waren ohne Zweifel die vorzüglichen Forschungen Beyrichs, wenngleich ihn auch...

 ... Neisse 104 Kapitel IL Verwitterung und Abtragung im Gebiet der schlesisch-böhmischen Kreideformation 108 — 157 a) Verwitterung der Kreidesandsteine 108 b) Verwitterung der plänerartigen Gesteine . . 134 c) Abtragung 138 Kapitel III. Oberflächen- und Felsformen im Gebiet der schlesisch-böhmischen Kreideformation 158—188 Nachtrag und Literaturverzeichnis ... 

115.
Soukup, 1940. Fund eines Seesternes (Stellaster schulzei) im Mittelturon der Umgebung von Budigsdorf in Nord-Mähren [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XXII. Fund eines Seesternes (Stellaster schulzei) im Mittelturon der Umgebung von Budigsdorf in Nord-Mähren. Dr. JOSEF SOUKUP. (Eingegangen am 13. Juni 1939.) Bei meiner gründlichen paläontologischen, stratigraphischen und petrographischen...

 ... Stäbchen, den Rest einer chalcedonisierten Nadel. Unser Gestein ist mehr oder weniger ein Übergang zum sandigen Spongilit. Am zutreffendsten kann man es als spongilitischen Plänersandstein bezeichnen. In der von Bu. ZahAlka ausgearbeiteten Klassifikation spongil. Gesteine entspricht es am besten dem Typus E3. — spongilitischer Sandstein mit völlig ... 

116.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... Paraclytia nephropica Fritsch. Taf. 2, Fig. 1, Abb. 6. 1887 F r i t s c h u. K a f k a , S. 37, Taf. 4, Fig. 1—6, Abb. 57 u. 58. M a t e r i a l : ein Exemplar aus dem unterturonen Pläner des Weißen Berges bei Prag (Museum Dresden). An der Beschreibung F r i t s c h s ist die Z a h l d e r K i e l e zu berichtigen. F r i t s c h gab drei an (Abb ... 

117.
Reichert, 1961. Tharandter Wald und Umgebung von Tharandt
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1.3 Das Cenoman im Tharandter Gebiet In der Unteren Kreide war die Landoberfläche bei einem subtropischen Klima im Tharandter Gebiet tiefgründig roterdig verwittert. Die Auflagerungsfläche für die Sedimente der Oberen Kreide war flachwellig...

 ... Dresden | vg 2202 Tha 1 NR. 3TPrEZLST TR Ve loy Nephelinbasalt und Basalttuff des Land- Oligozän berges und Ascherhübels Knollensteine und Sande IE Stufe des Glaukonit führender Pläner cenoman-Turon | Actinocamax plenus | sandstein und Sandstein Stufe der Neithea aequicostata Cenoman Konglomerate u. Sandsteine oO Stufe der Grundschotter, Sande und ... 

118.
Jahn, 1892. Ein Beitrag zur Kenntniss der Fauna der Priesener Schichten der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jaroslav Jahn, 1892. Ein Beitrag zur Kenntniss der Fauna der Priesener Schichten der böhmischen Kreideformation: Ueber die Ausbildung der Rückenlippe bei einem Scaphiten & Guilfordia Waageni nov. form. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 41 (1): 179-186.

 ... ausgebildet und wohl erhalten. Es entstammt den Pr i e sen e r S c h i c h te n Jahrbuch der k. k, geol, Relchsanstalt. 1891. 41. Band. 1. Heft. (J. Jahn.) 23*180 Dr. J . Jahn. [2] (Plänerrnergel) und wurde in einem Sphärosideritknollen bei P r i es e n unweit L a 11 n gefunden. In den cretacischen Gebilden Böhmens treten S p h ä 1'0 S i d e r i t ... 

119.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XV. Das Kreidemeer. In verschiedenen Zeitperioden wurden die Gebirge von innen heraus wirkenden Kräften aufgewölbt und durch die äußeren Einwirkungen der Sonnenwärme, des Frostes, der atmosphärischen Niederschläge, der Flußläufe...

 ... Sergelröhren oder bildete kleine helle Quarzkristalle, die sich leicht von den ursprünglichen Quarzkörnern unterscheiden. Diesen von Haus aus kalkreichen Sandstein nennt man Plänersandstein. Er ist eine durch Beimischung von Kalksand zerriebener Organismenreste kalkig gewordene Abänderung des Kontinentalschlammes. Nach N und NO zu tritt der Sandgehalt ... 

120.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... Palaeont., 1867, Kurze Notiz über die Gliederung der sächsischen u. bayer. oberen S. 664. Kreideschichten. S. 795. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen — Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreideformation im nordwestl. Böhmen mit den gleichzeit. Ablagerungen in Bayern und Sachsen. Abhandl. der math ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6|7 |8 |9 |10 |11 |12 |13

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen