Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "aufschluss"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

165 Ergebnis(se) für "aufschluss" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
121.
Deichmüller, 1882. Ueber das Vorkommen cenomaner Versteinerungen bei Dohna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

97 Ueber das Vorkommen cenomaner Versteinerungen bei Dohna. Von Dr. J. V. Deichmüller. Schon seit längerer Zeit sind die Lagerungsverhältnisse der Quader- und Plänerschichten der Gegend um Dohna durch die Arbeiten von Geinitz und...

122.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111: 1–207.

Abhandlungen der Mschen Geologischen Londesanstalt Neue Folge, Hell 111 Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands Von Herrn A. Franke in Arnstadt Thüringen Mit 18 Tafeln und 2 Textfiguren Herausgegeben von der Preufiischen Geologischen Landesanstaltt BERLIN Im Vertrieb bei der Preußischen Geologischen Landesanstalt Berlin N 4 ... 

123.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Es bleibt uns nun noch Übrig, so weit es nicht schon im bisherigen Verlauf der Betrachtung geschehen ist, einiges über die oberen Schichten des oberen Quaders anzuführen. Die petrographischen und Lagerungs-Verhältnisse sind...

Das Quadergebirge südlich von Zittau. Von E. Danzig aus Oybin. (Mit 1 Tafel Profile.) Grenzen des Gebiets. Das untersuchte Quadersandsteingebiet, das die Hauptmasse des Gebirges bildet, welches allein mit Recht als „Lausitzer Gebirge" bezeichnet werden kann, wird im Norden durch das ebene oder hügelige Land westlich, nördlich und östlich von Zittau ... 

124.
Petrascheck, 1900. Studien über Faciesbildungen im Gebiete der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] II. Das obere Cenoman und seine Faciesverschiedenheiten. Im Gebiete der Sächsisch-Böhmischen Schweiz ist das Cenoman wesentlich als Quader ausgebildet und streicht als solcher unter der turonen Labiatus-Stufe z. B. bei Niedergrund...

 ... groben Conglomeraten ist eine Folge davon, dass sich der Untergrund hier zu einer Klippe erhebt. Südöstlich von Dohna befindet sich im Bahrethal ein von Beck*) erwähnter Aufschluss, welcher den auf Granit liegenden Carinaten- Quader, hierauf ein lockeres Conglomerat und Thon (zusammen 2 m mächtig), sodann Planersandstein zeigt. Diesen letzteren beschreibt ... 

125.
Bergt, 1901. Der Plänerkalkbruch bei Weinböhla [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Bekanntlich verläuft auf der rechten Elbseite von Oberau bei Meissen über Weinböhla, Hohnstein und Saupsdorf in Sachsen, Sternberg und Khaa in Böhmen bis zum Jeschkengebirge die sogenannte Lausitzer Hauptverwerfung. Das ist...

 ... 1836 und 1837. In seinen „Geognostischen Wanderangen IL 1838" (Litt. No. 18) giebt er den versprochenen Bericht, den Actionären unentgeltlich. Zwar ist Weinböhla bei den Aufschlussarbeiten nicht berührt worden; diese entschieden aber ebenso über Hohnstein, wie über Weinböhla und alle anderen Orte mit gleichen oder ähnlichen Lagerungsverhältnissen ... 

126.
Beck, 1897. Geologischer Wegweiser durch das Dresdner Elbthalgebiet zwischen Meissen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VI. Von Kötzschenbroda über Neucoswig1 nach den Plänerbrüchen von Weinböhla.   Diese halbtägige Excursion bewegt sich ausschliesslich im Gebiete von Section Kötzschenbroda und soll die geologische Zusammensetzung des Steilabfalles...

 ... Reste der Fauna des cenomanen Kreidemeeres, dessen Brandung dereinst diese Höhlung ausgenagt hatte. Zur Zeit ist es vom Besitzer zur wohlberechtigten Schonung des seltenen Aufschlusses und zugleich der Thurmfundirung streng untersagt, hier zu sammeln, wie die Inschrift „Nicht pickern" warnend bezeugt. Wir können die hier einst gefundenen Petrefacten ... 

127.
Überblick: alle Bilder
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Experimentelle Auflistung einiger Fotos aus den Bildergalerien. Abbildungen von Fossilien und Fundortfotos.

128.
Häufig gestellte Fragen
kreidefossilien.de » Suchen »

Ich möchte selbst vor Ort Fossilien suchen! Mit dem Ende des großen Projektes, dem Bau der A17 Dresden-Prag, sind wir leider wieder auf kleinere, temporäre Aufschlüsse angewiesen. Aktive Steinbrüche gibt es in direkter Dresdner Umgebung...

129.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat schon seit dem Beginn des laufenden Jahrhunderts die Aufmerksamkeit der Geognosten erregt. Schon im Jahre 1819 widmete ... 

130.
Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Georg Bruder, 1886. Neue Beiträge zur Kenntniss der Juraablagerungen im nördlichen Böhmen. II. Denkschriften der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe (Wien) 93 (3): 193–214.

 ... am Rande des den glätzisch-mährischen Golf begrenzenden Urgebirges, ähnliche Lagerungsverhältnisse platzgegriffen wie zwischen Liebenau und Meissen. Den interessantesten Aufschluss hierüber bietet der rothe Berg bei Glatz* dar. In überstürzter Stellung unter 50°— 13° gegen das Urgebirge einfallend stossen mit krystallinischen Schiefern Schichten des ... 

131.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Mineralien-Sammlungen als Faserkalk begegnet. A I. Brongniart' s Abbildungen des Catits Cuvieri können sich füglich nur auf I. Brongniarti beziehen. d'Orbigny gibt hierüber keinen Aufschluss, indem er Pal. fran9. terr. cret. III. p. 52 0 ausspricht, dass er von jener Art nur Bruchstücke kenne und sie daher nicht bildlich darstellen könne. v. Strom ... 

132.
Geinitz, 1873. Über Inoceramen der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Unsere Arbeiten über das Elbthalgebirge in Sachsen haben vor Kurzem zu neuen Untersuchungen der Inoceramen geführt, über die wir schon 1844, S. 148 in diesem Jahrbuche berichtet hatten. Seit dieser Zeit ist das damals zur Verfügung...

 ... Mineraliensammlungen als Faserkalk begegnet. Ad. Brongniart's Abbildungen des Catillus Cuvieri können sich füglich nur auf Inoceramus Brongeinrti beziehen. d'ORBiGNY gibt hierüber keinen Aufschluss, indem er Pal. fr. lerr. crét. Ill, p. 520 ausspricht, dass er von jener Art nur Bruchstücke kenne und sie daher nicht abbilden kmne: v. Stbobbeck hat ... 

133.
Geinitz, 1868. Die fossilen Fischschuppen aus dem Plänerkalke in Strehlen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I.Vorwort. Das Königliche mineralogische Museum in Dresden enthält in seiner geologischen Abtheilung eine sehr ansehnliche Sammlung Versteinerungen aus dem Quadergebirge oder der Kreideformation, worin Sachsen selbst würdig vertreten...

DIE FOSSILEN FISCHSCHUPPEN AUS DEM PLÄNERKALKE IN STREHLEN. DR. HANNS BRUNO GEINITZ, DIREKTOR DES KÖNIGL. MINERALOGISCHEN MUSEUMS UND PROFESSOR AN DEM KÖNIGL. POLYTECHNIKUM~ IN DRESDEN. MIT 4 TAFELN ABBILDUNGEN. DIE FOSSIIEN FISCHSCHUPPEN AUS DEM PIÄNERKALKE IN STREHLEN. 1. Vorwort. Das Königliche mineralogische Museum in Dresden enthält in seiner ... 

134.
Jahn, 1905. Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige neue Fossilienfundorte in der ostböhmischen Kreideformation. Von Jaroslav J. Jahn. Während meiner Aufnahmsarbeiten im Gebiete der ostböhmischen Kreideformation habe ich zahlreiche neue Fossilienfundorte entdeckt, von denen...

JAHRBUCH DER KAISERLICH-KÖNIGLICHEN LIV. BAND 1904. Mit 16 Tafeln. UNIVERSE i Wien, 1905. Verlag der k. k. geologischen Reichsanstalt. In Kommission hei R. Lechner (Wilh. Müller), k. □. k. HofBuchhandlung, [., Graben 31.EACH SOBNCE UBItARY Die Autoren allein sind für den Inhalt ihrer Mitteilungen verantwortlich.Inhalt. Seite Persooalstand der k. k ... 

135.
Pötzsch, 1803. Bemerkungen und Beobachtungen über das Vorkommen des Granits in geschichteten Lagen oder Bänken ... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

§39 Die übrigen Gänge allhier übergehe ich mit Stillschweigen, da sie sowohl in dem Sienit, als auch in dem am Ausgange desselben (wo sich der Grund erweitert) anschließenden Thonporphyr weiter nichts auszeichnendes an sich haben...

Bemerkungen und Beobachtungen über das Vorkommen des Granits in geschichteten Lagen oder Bänken, besonders in der Oberlausitz und dessen relatives Alter, wie auch über den Sienit, mit Berichtigungen und Zusätzen zur mineralogischen Beschreibung der Gegend um Meißen, von Christian Gottlieb Pötzsch, der Kaiserliche Akademie l Naturforscher kortespondtrendem ... 

136.
Bayer, 1900. Einige neue Pflanzen der Perucer Kreideschichten in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Edvin Bayer, 1900. Einige neue Pflanzen der Perucer Kreideschichten in Böhmen. Sitzungsberichte der königlich-böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften in Prag (mathematisch-naturwissenschaftliche Classe) (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Prag: 1-51.

 ... des Schieferthones von Kuchelbad wurden von mir mehreremal vorsichtig untersucht, ob ich irgendwelche Früchte beziehungsweise Samen fände, die mir über diese Pflanze einen Aufschluss geben könnten; und ich kann sagen, dass mir bei allen den hier in Hülle und Fülle vorkommenden Blättchen irgend ein der Lil"iodendronfrucht ähnliches Gebilde nie zu Gesicht ... 

137.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... Mineralogie und Geologie zu Dresden (Staatliches Museum für Mineralogie und Geologie) Dresden 43/44: 151–172. Westphal, V., 1998. Fundmitteilung aus dem Plauenschen Grund – Der Aufschluss – Zeitschrift für Freunde der Mineralogie und Geologie (VFMG) Heidelberg 49 (1): 48. Kiel, S., 2001. Taxonomy and Biogeography of Late Cretaceous Gastropoda [unpublished ... 

138.
Eastman, 1894. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historische Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidae-Typus, welche...

Beiträge zur Kenntniss der Gattung Oxyrhina mit besonderer Berücksichtigung von Oxyrhina Mantelli Agassiz von Charles R. Eastman. Hierzu Tafel XVI—XVIII. Historisehe Einleitung. Die fossilen Haifischzähne des Lamnidac-TyipüS, welche Agassiz vor 50 Jahren mit grossem Scharfsinn in eine Anzahl Gattungen und Species zerlegte, gehören nicht allein zu den ... 

139.
Neues von der OPAL & Der Verfall von Aufschlüssen im Tharandter Wald
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Die Ablagerungen der Mobschatz-Formation (MF) beginnen mit einem Basiskonglomerat von geringer Mächtigkeit. Darüber lagern feine bis mittelkörnige Quarzsandsteine, sowie Sedimente einer schluffig-tonig-kalkigen Fazies. Die MF verzahnt...

140.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation. 159 Baden", wie Frit sc h meint, sondern bei systematischer Abgehung des Elbeufcrs), betrug die Entblössung des Ufers und der Aufschluss der Priesener Schichten kaum eine Quadratklafter, heutzutage findet man dort eine sehr hohe, lange und steile Lehne, die nur bei niedrigem Wasserstande begangen werden ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7|8 |9

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen