Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "cenoman"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

279 Ergebnis(se) für "cenoman" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
241.
Želízko, 1900. Die Kreideformation der Umgebung von Pardubitz und Prelouc in Ostböhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Im August 1898 wurde ich von der Direction der k. k. geologischen Reichsanstalt in Wien beauftragt, im Einvernehmen mit Dr. J. J. Jahn die Kreideschichten einzelner Fundorte in der von Jahn kürzlich aufgenommenen Umgebung von Pardubitz...

 ... Želízko.) 530 J. V. Zelizko. [2] Der nordöstliche Fuss des Eisengebirges, das ehemalige Ufer des ostböhmischen Kreidemeeres, ist von einem Bande littoraler Bildungen umsäumt; die cenomanen Perutzer und Korycaner Schichten, die diese überall ganz regelmässig auftretende Umrandung bilden, bestehen nämlich aus zuweilen sehr grobkörnigen Conglomeraten ... 

242.
Galerie: Ichnia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Bereits 1731 wurden erstmals Grabbauten, dekapoder Krebse in den Sandsteinen der sächsischen Kreide abgebildet. Die Interpretation als Solche, erfolgte erst Mitte des 20. Jahrhunderts. Weitere aktuelle Literatur über Spurenfossilien kann in der Bibliographie zur paläontologischen Literatur, Punkt 2.12 eingesehen werden.

243.
Klinger & Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Herbert Christian Klinger & Jost Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany. Zitteliana, Reihe B, Abhandlungen der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie München 10: 413–425.

 ... Heteromorphen, besonders die Scaphiten und Vertreter der Nostoceratinae-Diplomoceratinae. Das Auftreten von typischen „borealen" Elementen, wie Schloenhachia und Hyphoplites während des Cenoman ist auffällig, sie werden begleitet von kosmopolitischen Faunen, besonders Turrilitinae. Während der übrigen Oberkreide ist die deutsche Fauna nicht so sehr ... 

244.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... Bereich 320 2.2 Der südliche Bereich 322 3. Kriterien zurUnterscheidungvon ,Nord"-und ,Süd"-Arten 323 4. Die biogeographische Verbreitung der Bryozoen in der Oberkreide 324 4. 1 Cenomanium 324 4.2 Turonium 326 4.3 Coniacium 326 4.4 Santonium 327 4.5 Campanium 329 4.6 Maastrichtium 330 5. Rückblick 332 6. Anhang 333 Heteroconopeum n. g 333 7. Literaturverzeichnis ... 

245.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Tafel: Figur Originalbezeichnung in Schlüter, 1867 revidierte Bezeichnung (Riegraf & Scheer, 1991) Bem. I: 1, 4 Ammonites coesfeldiensis n. sp Hoplitoplacenticeras coesfeldiense (Schlüter, 1867)   I: 2-3 - " - Hoplitoplacenticeras...

 ... Brachiopoden aus dem unteren Gault von Ahaue in Westphalen. (Zeitschr. d. deutsch. geol. Gesellsch. 1866. S. 365 W.) 6 CI. S chI U t e r, Die Makruren Dekapoden der Senon-und Cenomanbild~ngen W t'stphalens. Mit 4 Taf. (Zeitschr. d. deutsch. geol. Gesellsch. 1862. S. 702 W.) 7 W. von der Mar c k, Fossile Fische, Krebse und Pflanzen aus dem Plattenkalke ... 

246.
Želízko, 1917. Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die im Jahre 1902 im Zentrallblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie veröffentlichte Mitteilung Frechs "Ueber Gervillia" erinnerte mich an eine neue, von mir seinerzeit in der Oberkreide der Gegend von Jičín gefundene Form...

 ... Schalenskulptur ist undeutlich. Stratigraphische Verbreitung der Gervillien in der böhmischen Kreideformation. Die Gattung Gervillia läßt sich nach Fric fast von der untersten cenomanen Stufe bis in den obersten senonen Horizont, das heißt von den Korycaner bis in die Chlomeker Schichten verfolgen'). Als verbreitetste, in allen Horizonten (Perucer ... 

247.
Rüst, 1888. Beiträge zur Kenntniss der fossilen Radiolarien aus Gesteinen der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

David Rüst, 1888. Beiträge zur Kenntniss der fossilen Radiolarien aus Gesteinen der Kreide. Palaeontographica - Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 34: 181-213.

 ... reich sind eigentlich nur Neocom und Gault. Ausser den von v. ZrTTEL im Kreidemergel von Haldem bei Osnabrück und Vordorf bei Braunschweig aufgefundenen 6 Arten wlirden im Cenoman nur noch wenige Arten und in· wenigen Exemplaren beo.bachtet, wä;brend in den Feuersteinen des Senon und Turon sich ausser Bruchstücken nur zwei Arten nachweisen liessen ... 

248.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... 112, fig. 4, Falkenberg, Haldem, ,, lobatus Münst. tab. 110, fig. 3, Quedlinburg, Dülmen, „ cancellatus Gold. tab. 110, fig. 4, Dülmen, „ latus Mant. tab. 112, fig. 5, Büren (Cenoman), ,, Lingua Goldf. tab. 110, fig. 5, Dülmen, ,, planus Münst. tab. 113, fig. 1, Frankreich, ,, cordiformis Sow. tab. 1 10, fig. 6a, Quader, Schandau, fig. 2, Haldem ... 

249.
Bayer, 1920. Phytopalaeontologische Beiträge zur Kenntnis der Perucer Kreideschichten in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Perucer Sandsteíne in der Umgebung von „Bad Bělohrad". Im Jahre 1903 hat Herr Prof . Dr. Anton Fric bei B a d Bělohrad am Bache in der Schlucht bei B r t e v sehr interessante Perucer Kreidesandsteinschichten mit äusserst reichlichen...

 ... Prof. V. M a ř í k im Slivenecer Ton gef unden und unter dem Namen Gleichenites k floře čeští coriaceus Mařík beschrieben hat, (V. Marik: »Příspěvek X. č. 3. ročn. II.. tř. cenomanu.« Rozpravy česk. Akad. cis. Frant. Jos. verwandte, doch r. 1901, pag. 7,'tab. L, fig. 16.), welche Pflanze als in der Kreidegrössere Art zu unserer Pflanze gruppiert ... 

250.
sächsische-kreide.de: Infoblatt 10/12-2011
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Im letzten Infoblatt des Jahres 2011 werden zwei Einsatzvarianten von GPS-Geräten für Feldarbeiten vorgestellt. Das englische Satmap Active 10 mit seinem großen 3,5"-Bildschirm und der amtlichen Topographischen Karte 1 : 25 000 als...

251.
Böhm, 1922. Zur systematischen Stellung der Gattung Neithea Drouet [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Ilsenburgmergel 1), das Abschlußglied der Kreideformation in der subhercynen Mulde, umgrenzt am Austberge bei Benzingerode Sande, die zwar den Anschein diluvialen Alters, in Wahrheit jedoch, wie die organischen Einschlüsse dartun...

 ... Zwischenrippen wiederholt sich an räumlich und zeitlich wt'it getrrunteu _Formen. Es sf"ien hierfür aus der Literatur zwei Befspil'le angeführt. Neitltea Shawi PERV. aus dem tunesischen Cenoman hat auße.· sechs Hippen erster je drei Rippen zweiter Ordnung. »Manchmal werden die drei Zwischen rippen, die unter sicb gleich stark bleiben, kräftiger, so ... 

252.
Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Carl Wilhelm Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 1867: 795–809.

 ... Glaukonit-reiche Sandsteine mit weissen Algen-ähnlichen Zeichnungen, theils mächtige Quadersandsteine kennzeichnen die oberen Lagen des Unterpläners in Böhmen. Hier findet man die Cenomanarten den tieferen Lagen mehr zertreut: Ostrea Columba, 0. biauriculata, 0. conica, 0. carinata, Cardium hülanum, C. produetum, Nautilus elegans, Ammonites navicularis ... 

253.
d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Étienne-Jules-Adolphe d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia: légués par M. Léveillé à la Société géologique de France. Mémoires de la Société Géologique de France, 2ème série Paris 2 (=1846) (1): 291–351.

 ... allongés, très régulièrement disposés dans les stries dont les intervalles ne forinent point d'ailleurs de côtes proprement dites. Les mêmes caractères l’éluignent encore du €. cenomanense d’Orb., (pl. 249, fig. 9). — Touruay. CARDIOM MICHELINI, nov. sp., pl. XIV. fig. 8, &. Coquille sub-orbiculaire , sub-équilatérale , uniformément renflée. Crochets ... 

254.
Petrascheck, 1897. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

IV. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge. Von Wilhelm Petraczek in Dresden-Plauen. Bei der Aufnahme des Gebietes zwischen Pirna und Wehlen für die geologische Specialkarte des Königreiches Sachsen wurde von...

 ... Bei Nautilus elegans Sow., mit dem das Stück zu vergleichen man wohl zunächst geneigt ist, sind die Bippen viel feiner, was am deutlichsten der Vergleich mit einem aus dem Cenoman von Welschhufe stammenden, im Dresdener Museum aufbewahrten Stücke zeigt, das einem Individuum von annähernd derselben Grösse angehört. Das Stück passt sehr gut zu dem von ... 

255.
Počta, 1903a. Über einige neue Schwämme der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

O některých nových houbách z křidového útvaru PodáváProf. Dr. Filip Počta.(Se 2 tabulemi)Předloleno dne 30. ledna 1903. Během 18 let, kterážto doba uplynula od uveřejnění třetího dílu mého pojednání o houbách českého křidového útvaru...

 ... zminuje se o nich již prof. Kurz (Geologický nástin okolí kh. 1877, str. 17.); v poslední dobe ale nejvfce jich pochází z onech der, patrne tedy z míst, které jsou na doteku s cenomanským vápencem. Proto jsou zkameneliny ty vlastne v druhotném uloženi a ukazují vesmes povrch na zevnejšku odrený tak, že jest patrno, že dlouhou dobu ve vodách byly smýkány ... 

257.
Geinitz, 1848. Über obern Quader [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1848. Über obern Quader. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart. 1848: 778-780.

Nei eues Jahrbuch Mineralogie, Geognogie, Geologie „und Petrefakten-Kunde, herausgegeben von Dr. K. C. von L.E0NHARD und Dr. H. G. BRo0NN, Professoren an der Universität zuHeidelberg. Jahrgang 1848. Mit X Tafeln und 7 eingedruckten Holzschnitten, STUTTGART, E. Schweizerbar?'sche Verlagshandlung und Druckerei. € 1848.Über OoObern de rr, Herrn H. BRUNO ... 

258.
Slavík, 1893. Die Kreide-Formation in Böhmen und den benachbarten Ländern [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreide-Formation in Böhmen und den benachbarten Ländern. Eine Erwiederung des Artikels „Uiber die in den nordböhmischen Pyropensanden vorkommenden Versteinerungen der Teplitzer und Priesener Schichten", von Dr. Jar. Jahn Von Dr...

 ... müssen diese Lagen un zweifelhaft als ein selbstständiger Complex von den unteren, seiner Meinung nach turonen Schichten getrennt werden, mit demselben Rechte, wie man die cenomanen Korytzaner Schichten von der turotwt Weissenberger Stufe trennt. Man darf sich in dieser Hinsicht nicht auf das Studium der Teplitzer und Priesener Schichten im nordwest ... 

259.
Teller, 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Teller, 1877. Über neue Rudisten aus der böhmischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 75 (1-5): 97-112.

 ... neuen Namen an- geführt, da sie mit keiner der wenigen aus der Kreideformation Böhmens und Sachsens bekannt gewordenen Sphäruliten über- einstimmt, und auch zu den aus anderen Cenomanbildungen beschriebenen Arten keine Beziehungen zeigt, welche eine Identi- fieirung gestatten würden, I Captr 't 1l a ILatueri nov, spee, Taf. I. Fig. 9, II. Fig. 1-5 ... 

260.
Počta, 1884. Beiträge zur Kenntniss der Spongien der böhmischen Kreideformation. II. Abtheilung: Lithistidae [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. In der I. Abtheilung dieser „Beiträge“*) habe ich die Hexactinelliden unserer Kreideformation beschrieben und schreite nun, dem entworfenen Plane gemäss, zur Beschreibung der Lithistiden, so weit sie mir aus den Sammlungen...

 ... zahlreiche Furchen ausstrahlen, und mit mehr oder weniger dünnem Stiel versehen Was die Zahl der grosscn Öffnungen betrifft, so steht *) D1 Deichmülle1 : Über das Vorkommen cenomaner Versteinerungen bei Dohna Sitzgsber Isis 1881 pag, 100 entweder - und das in seltenen Fällen - ein terminales Osculum auf dem Scheitel der walzenförmigen Individuen oder es bedecken den, in diesem Falle stark augeschwolleneu Kopf des Schwammkörpers seitlich 2-5 Osculu Die einfach walzenförmigen Varietäten pflegen in ihrer Mitte bauchig auzuschwellen Die von Reuss (Kr pag 74 Taf XVIII Fig 3 4 ) abgebildete Spongien scheinen hicher zu gehöl'ell "') Das Skelet besteh

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13|14

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen