Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "cotta"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

131 Ergebnis(se) für "cotta" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
101.
Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hermann Engelhardt, 1885. Die Crednerien im unteren Quader Sachsens. In Geinitz (Hrsg.): Festschrift der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft ISIS in Dresden zur Feier ihres 50 jährigen Bestehens am 14. Mai 1885 (Dresden): 55–62.

 ... Art unter diesem Namen in den Händen gehabt, da sie ja von den übrigen Species ganz wesentlich abweicht. Credneria cuneifolia Bronn. Taf. I. Fig. 2. 4. 7. 1836. Credneria sp. Cotta, Jahrb. f. Min. S. 585. 1838. Credneria cuneifolia. Bronn. Lethaeageogu.il. S. 583. Taf. 28. Fig. 11. Geinitz, Gaea v. Sachsen. S. 133. Ders., Quader Deutschlands. S. 274 ... 

102.
Danzig, 1875. Das Quadergebirge südlich von Zittau [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

[...] Es bleibt uns nun noch Übrig, so weit es nicht schon im bisherigen Verlauf der Betrachtung geschehen ist, einiges über die oberen Schichten des oberen Quaders anzuführen. Die petrographischen und Lagerungs-Verhältnisse sind...

 ... Herrn Hofrath Dr. Geinitz verdanken, dem wir hierdurch unseren Dank aussprechen. — In den „rothen Schichten fanden wir: Serpula filiformis Sow., Lima canalifera Goldf., Modiola Cottae Gein., Ostrea sp., Bryozoen; im Sandstein II: Inoceramus Brongniarli Sow., Pecten laevis Nilss., Exogyra Columba Lam.; die zahlreichsten Versteinerungen enthält aber ... 

103.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... desselben und auf die Angabe der für die Altersbestimmung seiner Schichten wichtigsten Punkte beschränke, ich kann aber nicht unterlassen, an dieser Stelle zu wiederholen, was von Cotta namentlich auf geistvolle Weise erläutert worden ist. Die Stellung der Pläner- und Quaderschichten lässt es an vielen Orten erkennen, dass erst nach ihrer Ablagerung ... 

104.
Nilsson, 1827. Petrificata suecana formationis cretaceae, descripta et iconibus illustrata [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Sven Nilsson, 1827. Petrificata suecana formationis cretaceæ, descripta et iconibus illustrata. 10 Tafeln: 1-37.

 ... speciet optimara & rarodesideratam notam hujnt fbrmationis; unde ut accura-v te deterininentur magni pro nostra re est momenti. A. Tista ixiut radiata L tiriata* a) Titta radiatim cottaia^ i^ Pecten Quin^uecostatus» Sow. P. tista inccquiudvit orbicutato^trigona^ hfiriut timicitculari ^ tfiXi^gntatai Imtva cdUrA ptana stxplicata & radiatim iostaia ... 

105.
Geinitz, 1871-1875. Das Elbthalgebirge in Sachsen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Druck dieser Blätter hatte kaum begonnen, als Professor von Reuss inmitten einer neuen Arbeit über die Bryozoen des österreichisch-ungarischen Miocäns am 1. November 1873 so heftig erkrankte, dass er die Revision eines grossen...

 ... Plänersandsteines wechseln, nach unten hin aber in blaugraue und durch Kohlenbrocken gefleckte glaukonitische Plänerplatten und glaukonitische Sandsteine (sogen. Copitzer oder Cottaer Grünsand) übergehen. Der ganze Schichten­complex entspricht den bei Kritzschwitz auftretenden oberturonen Plänerbildungen. Es ist an Versteinerungen noch nicht viel ... 

106.
Fritsch, 1897. Studien im Gebiete der Böhmischen Kreideformation. 6. Die Chlomeker Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. Mit der vorliegenden Abhandlung über die jüngsten Schichten unserer Kreideformation beschliesse ich die Reihe der Studiert, die ich im Jahre 1864 angefangen und im Jahre 1869 zu veröffentlichen begonnen habe. Es sind dies...

 ... costata, Röm. Fusus Nereidis, Münst. Cerithium pseudoclathratum, D’ Orb. Volate'elongata, Sow. sp. _ Area subglabra, D’Orb. Pinna nodulosa, Reuss Pinna decussata, Goldf, Mytilus (Cottae) lineat. Sow. Mytilus ‘cf,inornatus, D’Orb. Modiola.. Aagellifera, Forb, Modiola. typica, Forb. Glyeimeris Geinitzii, Holzapfel. Panopaea perlongata, Fr. Panopaea ... 

107.
Velenovský, 1888. Die Farne der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die vorliegende Arbeit, welche schon drei Jahre auf ihre Veröffentlichung warten musste, ist nur als Fortsetzung der früher erschienenen Publicationen „Die Flora der böhmischen Kreideformation“ (Mojsisovics und Neumayer, Beiträge...

 ... punctata Sternb. sp. Tafel V. Figur 2—4. Caulopteris punctata Göpp. — Protopteris Sternbergii Corda. — Lepidodendron punetatum Sternb. — Sigillaria punctata Brongn. — Protopteris Cottai Corda. — Protopteris Singeri Göpp. — Caulopteris Dieksonioides Carr. — Filieites- punetatus Mart. Karel Renger: Predvek& rostlinstvo, Ziva 1866. Jan Krejt: Kounickä ... 

108.
Fritsch, 1901. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 7. Perucer Schichten (Ergänzung) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VORWORT. In der ersten Publication des Comités für Landesdurchforschung i. J. 1870, wo ich die palaeontologische Untersuchung der einzelnen Schichten der böhmischen Kreideformation in Angriff nahm, waren unsere Kenntnisse über deren...

 ... sind, wurden auch einige interessante Kreidepflanzen aus Böhmen beschrieben und abgebildet; es sind: Prot opte ris (Dicksonia) punctata Presl, von Kounic in Böhmen (incl. Prot. Cottaeana Presl, von Grossenhein in Sachsen und Prot. S ingerí Presl, von Giersdorf in Schlesien), Dam m a rites albens Presl = Kranner a mirabilis Cda., von Neu-Bydzov in ... 

109.
Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1843. Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur Charakteristik des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 1–23.

 ... concinnus Röm, Turritella granulata sor, Patella orbis Röm, Fistulana Ostreae m., Arca bicornis m, ! Cucullaea glabra Sow., Cardium alutaceum Mün., C. Hillanum Sow., Mytilus Cottae Röm. Lima divaricata Duj., L. tecta Goldf, L. laticosta Röm, L. Rei chenbachi m., Pecten Faujasii Defr. ! P. digitalis Röm. Spondylus striatus Sow.! S. as per Mün, Erogyra ... 

110.
Wilschowitz, 1906. Beitrag zur Kenntnis der Kreideablagerungen von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hans Wilschowitz, 1906. Beitrag zur Kenntnis der Kreideablagerungen von Budigsdorf und Umgebung. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 19: 125–134.

 ... fand sich beim sogenannten Klingerbrünnel« im Walde oberhalb des Tunnels. Auch hier fällt an den spärlich vorhandenen Fossilien die geringe Größe auf. Es fanden sich: Modiola Cottae Roem. Avicula Geinitzi Reuss. Gervillea solenoides Defr. Inoceramus (Fragmente). Pecten decemcostatus Mün. Pectunculus sublaevis Sow. , , lens Nilss. Diese Mergelstufe ... 

111.
Engelhardt, 1892. Über böhmische Kreidepflanzen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Treffliche größere Arbeiten des Herrn Dr. Velenovsky in Prag haben seit einigen Jahren die Augen der Geologen auf die Flora der böhmischen Kreideformation gerichtet. Wohl waren schon vorher durch mehrere Werke anderer Forscher einzelne...

 ... 12. Ders., Neue Beitr. z. Kenntn. d. Pfl, d, böhm. Cenomana, S. 6, Fig. 14-16. Engelhardt, Kreidepfl. v, Nie- derschöna, S. 14. 1836. Lyoopodium strobiliferum, Roeamäsaler in Cotta, Geogn. Beschr, d. Ggd. v. Tharand, S. 58. 1843. Lyoopoditea inaignis. Reich in Gaea v. Sachsen, S. 133. Bronn, Lethaea geogr., S. 577, Tar. 28, Fig. 13. 1863. Frene1itea ... 

112.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... Schweizerbart) Stuttgart 1915: 285–287. Schreiter, R., 1926. Über eine Sandsteinstufe mit mutmaßlichen Bohrlochausfüllungen von Pholas Sclerotites Gein. aus dem Turon von Groß-Cotta bei Pirna – Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Ferdinand Enke) Stuttgart 77 (2): 182–188. Häntzschel, W., 1930. Spongia ottoi Geinitz, ein sternförmiges ... 

113.
Galerie: Cephalopoda
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Obwohl die Exemplare der sächsischen Kreide praktisch nie Details, wie etwa Lobenlinien besitzen, üben die Steinkerne eine gewisse Anziehungskraft aus. Insbesondere turone Funde sind oft genug zusätzlich sehr stark verdrückt, erreichen aber teils eine beachtliche Größe. 2013 erschien nach über hundert Jahren eine umfassende monographische Bearbeitung der sächsischen Ammoniten - allerdings beschränkt auf die Fauna des oberen Cenomans bis unteres Turon. Eine Auswahl der Literatur mit systematisch, paläontologischem Schwerpunkt findet sich unter Punkt 2.6 der Bibliographie.

114.
Geinitz, 1868. Die fossilen Fischschuppen aus dem Plänerkalke in Strehlen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I.Vorwort. Das Königliche mineralogische Museum in Dresden enthält in seiner geologischen Abtheilung eine sehr ansehnliche Sammlung Versteinerungen aus dem Quadergebirge oder der Kreideformation, worin Sachsen selbst würdig vertreten...

 ... Mächtigkeit erreicht.**) Das Leitfossil für tlen mittleru Pföner ist Inocr!rainus labiatus Schloth. s1f. oder J. _mytiloidcs Maut., neben welchen oft Pinna dcrw;safu Gohlf., P. Cottai Gein., Pecten Dujardini Röm. und mehrere andetc auch in dem oberen Ptiner vorkommendl' Arten getroffen werden. Siidöstlich von Pirna im Gebiete tler s[ichsischen Schweiz ... 

115.
Jahn, 1895. Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige Beiträge zur Kenntniss der böhmischen Kreideformation Von Jaroslav J. Jahn. Mit einer lithographirten Tafel (Nr. VIII) und vier Zinkotypien im Text. Das Comité für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen...

 ... eine unleugbare Ungewissheit und Verwirrung obwaltet. Die ersten ernsten Versuche einer Gliederung der böhm. Kreide formation sind von Seite der sächsischen Aufnahmsgeologen, Cotta. Naumann, v. Gutbier, vor allem aber II. B. Geinitz angestellt worden. 1839—1840. Geinitz hat die Gliederung der sächsischböhmischen Kreide in seiner Arbeit „Charakteristik ... 

116.
Schlönbach 1867. Über die Brachiopoden der Norddeutschen Cenoman-Bildungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Schichtencomplex, aus dem die auf den nachstehenden Blättern beschriebenen, bezw. einer kritischen Prüfung unterworfenen BrachiopodenArten stammen, ist in Norddeutschland in verschiedener Weise entwickelt; in  Folge dessen...

 ... wichtigsten Petrefacten sind: Ammonites Mantelli Sow. Ammonites varians Sow. Turrilites tuberculatus Bosc. Nautilus elegans Sow. Glaurotomaria texta Münst. Isoarca obesa Orb. Mytilus Cottai Roem. (= M. lineatus Auct.) Pecten asper Lam. Pecten comans Roem. Janira quinquecostata Sow. sp. Janira notabilis Münst. sp. Spondylus striatus Goldf. Ostrea conica ... 

117.
Wolf, 1865. Ueber die Gliederung der Kreideformation in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Während der Abfassung meines Berichtes über die Aufnahme im östlichen Böhmen (1862) hatte ich gelegentlich der Umschau in der Literatur über die Kreideformation Deutschlands den diiferentesten Auffassungsweisen begegnet, namentlich...

 ... Reus . 1r I]. ).).1. .I. .1 e!. .I 1. 11) 13] Nautilus simplex Sow. - . . .1®1 . . elegans Sw. .1.1*7] . Ammonites Rotomangensis v. Buch) 1.1.1. 17) 18] Lewesiensis Mantel. Cottae Roem. x . * .]. Germari Sow. Scaphites Geinitzi Sow.1* . ]. Turrilites polyplocus Reuss . * 19] 22) 26) 1.1.1.1]. # °8 lel.e Ii.1.1.]1. . . 1.1.1. 1.1.1.1. 1.1. Hamites ... 

118.
Reuss, 1845-46. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1845-1846. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation. Mit Abbildungen der neuen oder weniger bekannten Arten. (E. Schweizerbart) Stuttgart. Erste Abtheilung: 1-58. Zweite Abtheilung: 1-148. 51 Tafeln.

 ... 55, T. V, F. 3–9. Ammonites v. BUCH.B. L ist er i MANTELL, G. S. T. XIX, F. 17, 18, 23. Act in o c a max fusi sor m is VoLTZ, Belemn. T. I, F. 6. Planulat i v. Buch. 1. A. Cotta e RoEMER, – T. VII, F. 10 a, b, c. RoEMER, l. c. p. 86, T. XIII, F. 4. B. p ist il liform is BLAINviLLE , Belemn. T. V, F. 15–17. B. attenuatu 8 Sow. M. C. T. DLXXXIX, F ... 

119.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... Strehlen und Hundorf ident sind. Der Horizont dieses Lagers erhebt sich als eine deutliche Terrasse über dem sog. Bildhauersandstein an dem N. Thalgehänge bis gegen den grossen Cottaberg. A u f dem südlichen Thalgehänge setzt diese Terrasse mit ihrer östlichen Senkung fort. Eine Exkursion, welche ich hier unter der vortrefflichen Leitung meines Freundes ... 

120.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... mit der geologischen Erforschung ,einzelner Landestheile befasst. So namentlich von den älteren F. X. ZIPPE, LEOP. VON BUCH, GUMPRECHT, R!EPL, NöGGEIUTH, KLIPSTEIN, NAUMANN, COTTA, GEINITZ, BARRANDE; unter den jüngeren neben A. E. REuss (Sohn) allen voran die Geologen der k. k. geolog. Reichsanstalt FERDINAND V. HOCHSTETTER, M. V. LIPOLD, R. V. ZEPHAROVICH ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6|7

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen