Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "geinitz"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

237 Ergebnis(se) für "geinitz" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
141.
Göppert, 1847. Zur Flora des Quader-Sandsteins in Schlesien, Nachtrag [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Heinrich Robert Göppert, 1847. Zur Flora des Quader-Sandsteins in Schlesien, als Nachtrag zu der früher erschienen Abhandlung über den selben Gegenstand. Novorum Actorum Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosum [=Verhandlungen der kaiserlichen leopoldinisch-carolinischen Akademie der Naturforscher] (Eduard Weber) Breslau und Bonn 14 (1): 353-365.

 ... Grafschaft Glatz, Habelschwerdt, zwischen Habelschwerdt und Eisersdorf, bei Altwaltersdorf und Melling, Nieder- und Ober- Langenau, Ober-Kieslingswalde, in Sachsen und Böhmen nach Geinitz, im Quadersandstein bei Regensburg (Exemplare sah ich in der Sammlung des Grafen Münster), vielleicht auch in dem Quadersandstein Calabriens nach P. v. Tchicatcheff ... 

142.
Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens August Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens. Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Wilhelm Hertz) Berlin 14: 702-749

 ... Notices of new .forms in the Univer­sity collection at Cambridge. ( The lnnals and Maga­zine of Natural History. Vol. l V. 2. Ser. p. 11b­178 a. p. 330-33:). London.) 1850~ GEINITZ, Charakteristik der Schichten und Petrefakten des sächsisch -böhmischen Kreidegebirges, sowie der Versteinerungen von Kieslingswalde. m. 31 Tfl. N. Ausg. Leipzig. t 850 ... 

143.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... hleděl poznati též v přírodě samé soudobé vrstvy v západočeské křídě v čechách i Sasku. Při tom byli mu nápomocni také čeští a saští strati-[8] 821 grafové Krejčí, Frič, a Geinitz, kteří jej do svých klasifikací zasvětili a od nichž mnohé náhledy přijal, ale také badatelé v české křídě snažili se jeho zkušeností ve svých sledech vrstevných uplatniti ... 

144.
Fritsch, 1868. Ueber die Callianassen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1868. Ueber die Callianassen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. 6 Folge 1. Band (1867): 1-12

 ... gehörend erklärt und führt sodann im Nachtrag (pag. 103) an, dass Call. antiqua, Otto im unteren Quader von Kreibitz, Schirmdorf und Triebitz vorgekommen sei. Später gab Prof. Geinitz Abbildungen von Callianassa-Scheeren und -Körper*), welche ‚aus dem Grünsande des oberen Quadermergels von Kieslingswalda herrührten, jedoch nicht besonders gut erhalten ... 

145.
Müller, 1888. Beitrag zur Kenntnis der oberen Kreide am nördlichen Harzrande [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Beitrag zur Kenntniss der oberen Kreide am nördlichen Harzrande. Von Herrn G. Müller in Berlin. (Hierzu Tafel XVI-XVIII.) Schon Friedrich Hoffmann beschrieb eingehend die Kreideablagerungen zwischen Blankenburg, Halberstadt und Quedlinburg...

 ... Z1TrE1., Eine Oberschale einer 8 Millimeter grossen, stark gewölbten föin concentrisch gestreiften Anomia von der Schanzcnburg bei Heudeber stimmt mit der Beschreibung von GEINITZ und ZITTEL soweit gut überein. Doch ist die Muschel noch stärker gewölbt als wie dies bei den von den genannten Autoren gegebenen Abbildungen der Fall ist. 16. Anomia subtroncat ... 

146.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... SVAZKU III. — REPUBLIKY. 1923. ČESKÝ ÚTVAR KŘÍDOVÝ V SASKÉ ZÁTOCE. S 1 TABULKOU O 18 OBRAZCÍCH. SEPSAL ČENĚK 3, č. dopl. nam1. Úvod, 2. Oblasti 3. Stratigrafie oe. Reuss 1840 Geinitz 1839 Reuss 184. Reuss 1845—6 . Geinitz 1849—50 Reuss 1854. Reuss 1867 Gimbel 1867—8 Schlönbach i868 Krejčí 1870 Geinitz 1871I—5. Krejčí a Frič 1877 . Srovnäni vrstev ... 

147.
Müller, 1929. Die geologische Sektion Deutsch-Gabel des Kartenblattes Rumburg-Warnsdorf [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

B. Die Ablagerungen der Kreideformation. Böhmen wurde erst in der Mitte der Kreidezeit vom Meere überflutet. Auch in der Sektion D. Gabel dürften alle Ablagerungen dieses Meeres, also alle Stufen der Oberkreide vom Zenoman bis zum...

 ... jenseits’ des Ostrandes der Sektion liegender Aufschluß am Fuße des Kickelsberges lieferte dieselben Versteinerungen, wie der eingangs erwähnte Stadtwald und obendrein Pectunculus Geinitzi D’Orb. .[9] 197 Das vom Johnsdorfer Plateau gegen Ringelshain fließende Bächlein quillt auf tonigem, feinkörnigem Sandsteine. Im Passe zwischen Schwarzpfütze (Sc ... 

148.
Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Heinrich Robert Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien - als erster Beitrag zur Flora der Tertiärgebilde. Novorum Actorum Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosum [=Verhandlungen der kaiserlichen leopoldinisch-carolinischen Akademie der Naturforscher] (Eduard Weber) Breslau und Bonn 19 (2): 99-134.

 ... Cemmby~t· ' erglicheu. Tab. VI. F ig. 2. gleichen unserer Tab.LIII. Fig. 4. u. 5. Ob diese Güngc in wahrem vcrstcintcm Ilolzc sich befinden, geht aus der Bcsclirribnng des Herrn Geinitz nicht hinreichend deutUch hervor. Fast scheint es , da er von V crwandlung desselben in Qnadersandstein und Mergel spricht, dass es ebenfalls nur Steinkerne wie die ... 

149.
Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

William James Kennedy, 1967. Burrows and surface traces from the Lower Chalk of southern England - Bulletin of the British Museum (Natural History) Geology London 15 (3): 125-167.

 ... Som of rhythmic alternations of more or less calcareous marly chalk The whole sequence is intensely burrowed, the following burrow types are named: Thalassinoides saxonicus (Geinitz), T cf suevicus (Rieth), T ornatus ichnosp nov, T paradoxica (vVoodward), Spongeliomorpha sp, Spongeliomorpha? annulatum ichnosp nov and Chondrites sp Several other forms are discussed, including " Terebella" cancellata Bather and Keckia (?) sp Five burrow types too poor for detailed description are noted and discussed Two other trace-fossils, "laminated structures", regarded as related to T saxonicus and Pseudobilobites jefferiesi ichnosp nov (the "problematicum"

150.
Fritsch, 1882. Ueber Insecten aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Antonín Frič (=Anton Fritsch), 1882. Fossile Arthropoden aus der Steinkohlen- und Kreideformation Böhmens : 2. Ueber Insecten aus der böhmischen Kreideformation. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2: 1-7.

 ... durch die Entdeckung des ganzen Insectes bestätigt. Auch die Dictyoneuren (Ephemera procera Hg.) aus der Kohlenformation, Paläontogr. X. Bd. T. 15 und Ephevieritcs Rückerti Geinitz ^) aus den Rothliegenden wiesen auf grosse Thiere hin. Das vorliegende Xeuropter verglich ich vor Allem mit der in Ungarn häufigen Palingeiiia longicauda und fand eine ... 

151.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... Arbeit, welche trotz so vielfacher Bemühungen, auch bis heute noch nicht völlig gelöset ist. Niemand ist, welcher sich so wiederholt über die Arten der Gattung geäussert hat, wie Geinitz. Unmittelbar nach dem Erscheinen des Goldfuss'schen Prachtwerkes machte Geinitz die Inoceramen der sächsischen Kreide namhaft 2 ). Er glaubte so ziemlich alle von ... 

152.
Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - I. Glyphostoma (Latistellata). - Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten Berlin 4 (1): 1-72.

 ... aufgeführt. Diese Art kann hier gar nicht in Frage kommen, da sie den Typus der Gattung Leio80ma Cott. bildet, deren Stachelwarzen sowohl undurchbohrt, WIe ungekerbt sind. GEINITZ 4) beschreibt die Stücke von Essen allerdings als Cyphosoma granulosum Goldf. sp., meint aber, man könne sie unbedenklich zu Gypho8oma cenomanen8e Cott. 5) stellen. Abgesehen ... 

153.
O`Connell, 1919. The Schrammen Collection of Cretaceous Silicispongiae in the American Museum of Natural History [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bohemia In 1840 August Emanuel von Reuss began his elaborate work which appeared under the title of 'Geognostische Skizzen aus Böhmen' (1840-1844), on the stratigraphy of the Bohemian Mittlegebirge in the neighborhood of Teplitz and...

 ... stratigraphy and palaeontology of Miinsterland and later of northwest Germany. His chief contributions on the sponges appeared in 1868, 1870, 1872, and 1895. In Saxony, Hanns Bruno Geinitz was studying the Quadersandstein and during the years from 1871 to 1875 he published his memoir, entitled 'Das Elbthalgebirge in Sachsen,' in which he carefully ... 

154.
Petrascheck, 1905. Die Zone des Actinocamax plenus in der Kreide des östlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Daß sich die Plänersandsteinstufe der schlesischen Geologen weit nach Böhmen hinein verfolgen läßt, ist eine altbekannte Tatsache. Von Osten aus hat Beyrich diesen Horizont bis an die Gehänge des Aupaflußes verfolgt und in seiner...

 ... innerhalb der Plänerzone bemerkbar. In den Gesteinen, im Pläner und namentlich im Grünsandstein ist oft eine frappante Ähnlichkeit zu verzeichnen. Unter den Fossilien, die von Geinitz*) und von mir’) aus der Plenus-Zone in Sachsen "angeführt werden, befinden sich einige, die nicht gerade häufig sind und die anscheinend auch eine geringe vertikale ... 

155.
Roemer, 1864. Die Spongitarien des norddeutschen Kreidegebirges [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Ein Versuch, die früher von mir beschriebenen Seeschwämme des norddeutschen Kreidegebirges dem jetzigen Stande der Wissenschaft entsprechend zu ordnen und neu zu benennen, hat mich verleitet, eine allgemeinere Arbeit darüber...

 ... abwechselnde dichotomirenden Längsreihen (10 auf 5'") stellen und schmäler fein punktirte Zwischenräume haben. Quadraten-Kreide der Schillinge und der Steinholzmühle bei Quedlinburg. (Geinitz.) 5. C. Beaumont Reuss Tab. V. Fig. 1. Becherförmi ziemlich dickwandi mit breitem Fusse aufgewachse concentrisch runzeli innen fein längsgefurch mit ovalen (d ... 

156.
Perner, 1892. Über die Foraminiferen des böhmischen Cenomans [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorrede. Vor ungefähr 4 Jahren regte in mir mein hochgeehrter Lehrer, Prof. Dr. A. Frič, das Interesse an, die Foraminiferen der böhmischen Kreideformation zu studieren, als durch die Erweiterung der Kenntnisse über dieselben das...

 ... Kreideversteinerungen. III. Abtheilung. Neues Jahrbuch fiir Mineralogie etc. Bd. XV. 1845. A. E. Reuss: Die Versteinerungen der bóhmischen Kreideformation. Stuttgart. 1845 — 46. H. B. Geinitz: Grundriss der Versteinerungskunde. Leipzig. 1850. H. B. Geinitz: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sáchsischen bóhmischen Kreidegebirges. Leipzig ... 

157.
Velenovský, 1882–1887. Die Flora der böhmischen Kreideformation. 1–4 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Erschienen in vier Teilen: 1882. Die Flora der böhmischen Kreideformation – I. Theil. Credneriaceae und Araliaceae. Beiträge zur Paläontologie und Geologie Österreich-Ungarns und des Orients (Wilhelm Braumüller) Wien 2 (1–2): 8–32...

 ... „Le monde des plantes avant l’apparition de l’homme‘, Paris 1879) und Heer (‚Die Flora von Moletein‘) aus Mähren beschrieben. oo. Einige Nachrichten findet man in Dr. H. B. Geinitz’s, „Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland,“ Freiburg, 1849—1850, „Charakteristik der Schichten und Petrefacten des +) Abhandlungen der k. böhm ... 

158.
Bölsche, 1866. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreidegebirges. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

4. Die Korallen des norddeutschen Jura- und Kreide- Gebirges. Von Herrn Wilhelm Bölsche in Braunschweig. (Hierzu Taf. VII, VIII. IX.) Seitdem in Folge der classischen Arbeiten von Milne Edwards und Haime die Paläontologen mehr Aufmerksamkeit...

 ... ­denloberen Pläner mit Galerites conicus vom Fleischerkamp bei Salzgitter, zwischen Beuchte und \Veddingen bei Goslar, theils aus dem unteren Senon, oberen Pläner mit Scaphites Geinitzi vom Flöteberge bei Liebenburg, Fuchsberge .bei Salzgitter und Heiningen bei Wolfenbiittel. Leider sind sie in schlechtem Erhaltungszustande. Mehrere Exemplare vom ... 

159.
Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 3. Die Iserschichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1883. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. Paläontologische Untersuchungen der einzelnen Schichten. 3. Die Iserschichten. - Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (2): 1–137.

 ... tell t, das s alle in den I s er sc h ich t e n v 0 rkommenden Exogiren, die früher für Ex. columba gehalten wurden, der E. conica Sow. angehören. Oefters wurden früher von Geinitz und von uns die Iserschichten denjenigen von Kieslingswalde parallelisirt, da sie mit denselben die Trigonia limbata gemeinschaftlich haben; aber es zeigte sich nach der ... 

160.
Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Melchior Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. - Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft Berlin 27 (4): 854-942.

 ... fissicostatus ROEM. Hamites. „ flexuosus ORB. Hamites. „ Forbesianus S·roL. Ptychoceras. *) „ Fötterlei STUR. Ptychoceras. Fremonti MAncou. Hamites. gaultinus PrnT. I'tychoceras. Geinitzi Onn. Hamites. gigas STUR. Ptychoceras. gracilis ORB. Hamites. Halleri P!CT. Hamites. hamus QuENST. Hamulina. indicus FORB. Anisoceras. interruptus Scm,üT. Hamites ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8|9 |10 |11 |12

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen