Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "otto"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

110 Ergebnis(se) für "otto" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Heinrich Robert Göppert, 1842. Über die fossile Flora der Quadersandsteinformation in Schlesien - als erster Beitrag zur Flora der Tertiärgebilde. Novorum Actorum Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosum [=Verhandlungen der kaiserlichen leopoldinisch-carolinischen Akademie der Naturforscher] (Eduard Weber) Breslau und Bonn 19 (2): 99-134.

 ... in der Grafschaft Glatz, noch bei Bunzlau bis jetzt irgend eine Spur von den sonst in der fossilen Flora so häufigen Coniferen gefunden, bis ich durch Hrn. Geh. Med. Rath Dr. Otto jenen Tab. LIII. Fig. 3. abgebildeten Zapfen aus dem Quadersandstein bei Schömberg erhielt, welcher dadurch noch besonders interessant vvirl, dass in dem Qualersandstein ... 

42.
Dettmer, 1912. Spongites Saxonicus Geinitz und die Fucoidenfrage [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Was speziell sächsische Verhältnisse anbelangt, so wurde Sp. Saxonicus gedeutet von SCHULZE als Ausfüllungen von Crinoidenstielen; von GÖPPERT, der rezente Belege gab, als Seetange und von GEINITZ als Schwämme: „das sehr poröse Gewebe...

 ... sächsischen Kreidegebiete ist Spongites Saxonicus Geinitz (= Cylindrites spong iolcles Göppert). der bekannt geworden ist durch zahlreiche Veröffentlichungen von Göppert. Geinitz, Otto u. a. m. Literatur über Spongites Saxonicus Geinitz. Göppert, 1841. Nov. Act. Acad. C. Leop. Gar. 19, 2. p. 115. Tai 46 Fig. 1-5; Taf. 48 Fig. 1—2. — 1849. Ibid. 22 ... 

43.
Fritsch, 1868. Ueber die Callianassen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anton Fritsch, 1868. Ueber die Callianassen der böhmischen Kreideformation. Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha. 6 Folge 1. Band (1867): 1-12

 ... Scheerenglied von Hradek und eines von Priesen ab,.die er als wahrscheinlich zu Call. Faujassi gehörend erklärt und führt sodann im Nachtrag (pag. 103) an, dass Call. antiqua, Otto im unteren Quader von Kreibitz, Schirmdorf und Triebitz vorgekommen sei. Später gab Prof. Geinitz Abbildungen von Callianassa-Scheeren und -Körper*), welche ‚aus dem Grünsande ... 

44.
Prescher, 1954. Sedimentpetrographische Untersuchungen oberturoner Sandsteine im Elbsandsteingebirge
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Bei der großen Beachtung, welche die Sedimentpetrographie innerhalb der Geologie während der letzten 30 Jahre erfahren hat, war es unbedingt notwendig, die Ablagerungen der sächsischen Kreide ebenfalls mit zur Diskussion...

 ... Ophiomorpha NILSSON 1841 Cylindrites spongoides GÖPPERT Fossile Flora Ss. 115 1842 Spongites saxonicus T. 46 F. 1-5 GEINITZ Charakteristik S.96T.23F.1,2 1854 Spongia saxonica GEIN. v. OTTO Additamente I S. 20 T.6 FF. 1-3 1854 Cylindrites spongoides GÖPP. DUNKER Pflanzenreste S. 183 T.35 F.5 1871 Spongia saxonica GEIN. GEINITZ Elbtalgebirge I Ss. 21 ... 

45.
Paleontological literature of the Bohemo-Saxonian Cretaceous
kreidefossilien.de » Literature » Literature

The complete bibliography can be exported to the BiBTeX-format here. 1. General/Miscellaneous 2. Palaeozoology 2.1 Micro- & Nannofossils: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (and other Cnidaria) 2...

 ... Loliginidenreste in der Kreideformation – Abhandlungen der königlichen böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Prag 5.8: 29–32. Otto, E., 1856b. Ueber verdrückte Steinkerne und Formverschiedenheiten der Cephalopoden im Quadergebirge Sachsens und Böhmens – Allgemeine deutsche naturhistorische Zeitung ... 

46.
Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Hermann Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen. Insebsondere über die Spaltungsserie der Polenzit-Trachydolerit-Phonolith-Reihe. Abhandlungen der Mathematisch-Physischen Klasse der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften (B. G. Teubner) Leipzig 32: 605–776.

 ... Der Einsiedlerstein bei Bürgatein. Kmscher tuaderbluck mit diskordanter Parallelstraktur auf C'avlerimergel(Laubwald, yuellhurizont) im Hinter gründe Unk, der Kasaltschlot desKotto witzer Berges,dahinter der Stellabfall desMittelgebirges (Sonnobergplateau). die lokal recht reichlich Kohlepartikelchen, auftreten (Nähe des Der Emscher entwickelt sich ... 

47.
Pietzsch, 1922. Die geologische Literatur über den Freistaat Sachsen aus der Zeit 1870–1920
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Als erste Veröffentlichung der im Frühjahr 1872 unter der Leitung von HERMANN CREDNER ins Leben gerufenen Geologischen Landesuntersuchung von Sachsen erschien im Jahre 1874 die von ALFRED JENTZSCH bearbeitete Zusammenstellung...

 ... Verlag Ambrosius Barth, Leipzig. Proceed. amer. Phil. Soc. = Proceedings of the American Philosophical Society. Prometheus = Prometheus, Illustrierte Wochenschrift, herausgeg. v. Otto N. Witt, Berlin. R. = Referat.Verzeichnis der Abkürzungen. Rendic. ist. lomb. sc. lett. = Rendiconti del R. Istituto Lombardo di scienze e lettere. Sitzber. = Sitzungsbericht ... 

48.
Andert, 1927. Zur Stratigraphie der turonen Kreide des sächsischen Elbtales
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die bisherigen Ansichten über die Stratigraphie des sächsischen Turons. Bei meinen geologischen Arbeiten über die obere Kreide zwischen der Elbe bei Schandau und dem Jeschken wurde auch das sächsische Elbsandsteingebirge in den Kreis...

 ... scheint. Diese haben nur folgende Fossilien geliefert : Rhynchcmella plicatilfis Sow. Exogyra Columba LAM. Duma canaltılfera GOLDF. Pfinna decussata GOLDF. Callianassa afntíqua OTTO. Vom faunistischen Standpunkte aus spricht nichts dagegen, diese Schichten der Brongniartizone a-nzugliedern, sodaß gegen 20 m von der Labiatuszene abzuziehen und der ... 

49.
Prescher, 1957. Die Niederschönaer Schichten der Sächsischen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Einleitung Nachdem zwischen den beiden Kriegen die genauere Erforschung der sächsischen Oberkreide weit vorangetrieben worden war (ANDERT, SCHANDER, LAMPRECHT, SEIFERT, HÄNTZSCHEL, SCHEIDHAUER, UHLIG), sind die „Niederschönaer...

 ... Hunger, Freiberg war (HF „Freiberger Forschungshefte“, Schriftenreihe für alle Gebiete der Montanwissenschaften. Herausgeber: Der Rektor der Bergakademie Freiberg, Prof. Dr. phil. Otto Meißer — Chefredakteur: Dipl.-Ing. Rolf Wendler, Freiberg (Sachs), August-Bebel-Straße 5 (Fernruf 2198). — Verlag: Akademie-Verlag, GmbH. Berlin W 8, Mohrenstraße 39 ... 

50.
Zahálka, 1925. Bavorská a česká křída [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Le Crétacé de Baviere commence dans les Alpes de Baviere entre le lac de Constance et Salzbourg, oů il repose sur le Jurassique. Dans cette région le Crétacé ne forme à la surface terrestre qu'une bande étroite comprenant tous les...

 ... „Callianassenschichten““ v oboru nejvyšších Pulverthurmschichten (V) byl zrušen. Není to pásmo samostatné v oboru středoevropské křídy a nevystupuje v něm zřejmě Callianassa antigua Otto. Mimo vyznačil Giimbel slabé toto souvrství v oboru nejvyšších Pulverthurmschichten v domnění, že odpovídá svým stářím vrstvám IXd ve Hrubém Rohozci u Turnova a soupásmí ... 

51.
Zahálka, 1924. Český útvar křídový v saské zátoce [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Úvod. Bylo především i. v Čechách, Sazku, sousedního skou Slezska. křídou. naší snahou sz. Moravě, Křídu Z tohoto prozkoumati stratigrafii české křidy, t. Kladsku a pak rozsířiti výzkum ten i do slezskou celého a českou území dohromady...

 ... in den Umgebungen des Cottaer Berges vor“ ale tim mysli jen pásmo IV. čásť spodní na Ladech (Ladenberg) u Berggieshiiblu (viz dále) a na pásmo IV. (čásť horní) mezi Velkou Cottou a Lohmgrundem, nikoliv na pásmo VIII. u samého čediče Spitzbergu, což již z toho plyne, že jej tam na svém vyobrazeném profilu (ib.) nenarýsoval. Jedná-li tedy Geinitz (podobně ... 

52.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... i n : Homarus cf. hemprichi Mert. ( = Palaeohomarus), Flugplatz Quedlinburg. Linuparus schlüteri (Trib.) ( = L. laevicephalus n. sp.), Quedlinburg. Protocallianassa antiqua [Otto] ( = Pr. ex o f f . antiqua [Roem.]), Quedlinburg. Necrocarcinus cf. senoniensis S c h l ü t . , Quedlinburg.[11] Decapode Krebse aus dem subhercynen und Braunschweiger Emscher ... 

53.
Hibsch, 1930. Geologischer Führer durch das Böhmische Mittelgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ablagerungen der Oberen Kreideformation 63. Auf dem Grundgebirge und den spärlichen Resten des mittleren Rotliegenden lagern im Böhmischen Mittelgebirge unvermittelt Gebilde der Oberen Kreideformation, mit dem Zenoman beginnend...

 ... 8,40 22. Westtiroler Zentralalpen von Oberbergrat Dr. Wilh. Hammer. Mit 22 Textabb. u. 3 Taf. (VII u. 1508.) 1922 4,50 28. Helgoland unddie umliegenden Meeresgründe von Dr. Otto Pratje. Mit 4 Karten, 2 Profilen 8Abb. (VIII u. 1288.) 1923 24. Allgäuer Alpen. Zwischen Iller und Lech Dr.M.Richter. Mit 30 Textabb. u. 7 Taf. und 4,— von XI u. 2248.) 1924 ... 

54.
Makowsky & Rzehak, 1884. Die geologischen Verhältnisse der Umgebung von Brünn [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

VIII Kreide-Formation.(Nr. 10 und 11 der Karte).1. Literatur. K. Reichenbach: Geol. Mitth. aus Mähren; Darstellung der Umgegenden von Blansko. Wien, 1834.A, Reuss: Beiträge zur geognostischen Kenntniss Mährens. Jahrb. der k. k. geol...

 ... Verwitterungseinen eisenschüssigen und Thon, Zersetzungsproduct liefert der Kalkstein eine „terra rossa“, welche sich in graue Devonkalksteine häufig in Brünn als Bau- und Trottoirsteine zur Anwendung gelangten. Hingegen dienen die devonischen Kalksteine allgemein als vorzügliches Material zur Aetzkalkbereitung, besonders zwischen Kiritein und Ochos ... 

55.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... der Technik. Neben Fundorten wie Goslar, Radeberg, der Zwönitzer Heide, Annaberg, Schneeberg und Breitenbrunn bei Schwarzenberg wird das aus der Cadmia auf der Grube "Heiliger Otto" zu Annaberg gebildete sogenannte "scharfe Wassergemenge"29, das für Mäuse tödlich wirkt, besonders angeführt. Unter den harten Säften, die in Verbindung mit einem Metall ... 

56.
Andert, 1928. Die Kreideablagerungen zwischen Elbe und Jeschken Teil 1 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inhaltsverzeichnis Einleitung Geographische Einführung in das Gelände Petrographisch-tektonischer Teil Allgemeiner Aufbau. Die Störungslinien. Beschreibung der einzelnen Schollen Das nördliche Tafelland. A. Die Liliensteinscholle...

 ... grypheata SCHLOTH. „ Spondylus lamellatus NILSS. sp. Ostrea canaliculata So w. Ostrea vesicularis LAM. Ostrea semiplana Sow. Exogyra halioteidea Sow. sp. Callianassa antiqua OTTO Spongites saxonicus GEIN. Rhynochnella sp. Die hier aufgefundenen Arten werden auch von G. MüLLER aus dem Untersenon von Braunschweig und Ilsede 1) mit Ausnahme des Inoceramus ... 

57.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... Grundlage für die neue geologische Karte von Sachsen. Sitzungsberichte der „Isis", Dresden 1871.118 Dieser Meinung" war auch das Ministerium, vor Allem der Decernent Ge- heimrath Otto Freiesleben, der als Mitarbeiter bei der Naumann'schen Kartirung die Schwierigkeiten der Aufgabe voll zu würdigen verstand, besser als Naumann selbst, der sich die Aufnahme ... 

58.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen. Mit 6 Tafeln Abbildungen, nach der Natur gezeichnet von A. Langenhan und M. Grundey, Breslau. Einleitung: In dem Maaße, wie man gegenwärtig beim geographischen Unterrichte auch...

 ... vorn zwei lappenartige Fortsätze und Fühleransätze. Taf 1. Fig. 7—11 zeigen mehrere Exemplare dieser Art, sowie Teile derselben. Kopf Fig 16 a u. b. 2. Oalianassa antiqua. (Otto) Das erste und zweite Scheerenglied weicht von denen der vorigen Art Das nur wenig ab; doch ist das zweite Glied nur mit einer, selten mit zwei Reihen Körnchen besetzt. O ... 

59.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... Gerölle des Konglomerats bestehen aus oberjurassischen Karbonaten, die südöstlich von Hohnstein direkt anstanden, heute jedoch komplett abgebaut sind. 23. Rosenthal-Bielatal (mit Ottomühle und Ziegelei Raum) Die Kletterfelsen an der Ottomühle im Bielatal nahe der Grenze zu Tschechien werden am Fuß von schrägge9 GEOLOGICA SAXONICA — 62: 2016 schichteten ... 

60.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... Reihe von Versteinerungen geliefert. Das von Prof. Zimmermann und mir in der Nähe des Dorfes, sowie am Haselberg gesammelte Material umfaßt folgende Arten: Calianassu antiqua Otto, Tapes subfaba d'Orb., conf. Cardita Geinitzi d'Obb., Eriphyla lenticularis Goldf., Pecttmculus Geinitzi d'Ohb., Cucullaea nov. spec, Pinna decusxata Goldf., » cretacea ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4 |5 |6

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen