Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "pläner"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

259 Ergebnis(se) für "pläner" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
221.
Želízko, 1917. Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die im Jahre 1902 im Zentrallblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie veröffentlichte Mitteilung Frechs "Ueber Gervillia" erinnerte mich an eine neue, von mir seinerzeit in der Oberkreide der Gegend von Jičín gefundene Form...

 ... Malnitzer Schichten und auf der alten Karte der k. k. geolog. Reichsanstalt als „Oberer Planer" (= Teplitzer- und Prieseuer Schichten), dessen Liegende der , Mittelquader und Pläner" (= Weißenberger-, Malnitzer- und Iserschichten) bildet, gezeichnet. In dem mir von Herrn Schulleiter F er i na zur Verfügung ste- henden Material fand ich einen leider ... 

222.
Želízko, 1919. Nachtrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Anläßlich meiner fortgesetzten Studien in der ostböhmischen Oberkreide während des Sommers 1918 konnte ich endlich den Rest der umfangreichen, mehr als zehntausend Fossilien zählenden Sammlung des Herrn Schuldirektors Ferina in Morašic...

 ... meiner Ansicht nach wahrscheinlich einem jüngeren, der Xa-Zone Zahalkas (Teplitzer Schichten nach Fric) entsprechenden Horizonte an. Die hie und da zutage tretenden Priesener Plänermergel bilden dann das Hangende der besprochenen Schichten, wie übrigens aus den Forschungen Jahns hervorgeht. Von den hier beschriebenen Gervillien sind zwar meistens ... 

223.
Bayer, 1898. Ein neuer Fund des Sauriers Polyptchodon Owen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Resume des böhmischen Textes. In der vorangehenden böhmischen Originalabhandlung wird ein neues, interessantes Schädelfragment von Polyptychodon interruptus Ow. beschrieben.8) Dasselbe wurde im heurigen Frühjahre in einem Steinbruche...

 ... hinteren und mittleten Thei} von einem Schädel, einige WiJ'belkörper und ein Stück von einer Rippe abgebildet und beschrieben. Bei uns wurden nach Fritsch 12) im Wehlowitzer Pläner der sogenannten Weissenberger Schichten bisher nur isoli!te 'Zähne, und zwar meistens nur. Steinkerne aus der Pulpahöhle solcher Zähne (ohne Dentin und sonstige Schichten ... 

224.
Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Vratislav Želízko, 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Gervillien der böhmischen Oberkreide. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 67 (2): 337-340

 ... liegt südwestlich von Morasic in einer Entfernung von zirka 20 Minuten. Die bloßgelegte, nordwestlich streichende Wand besteht aus ungleich mächtigen, transversal gespalteten Plänerbänken, deren Hangendes eine stellenweise 1 m mächtige Schicht braunen diluvialen Lehms bildet, der mit Plänerbruchstücken, Quarz- und Konglomeratgeröllen vermengt ist ... 

225.
Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August Emanuel Reuss, 1860. Die Foraminiferen der westphälischen Kreideformation. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 40: 147-238.

 ... zuzurechnen sind die Gesteine von Hamm, Fliericb, Haustenbeck, Bergeamen, (Jedinghoff, Ostheide bei Hamm und vom Bhynerberg bei Haustenbeck an der Senne. In das Gebiet des Pläners müssen die Schichten von Horde, Ahaus, Unna, Graes, Wullen bei Ahaus, und Opherdieke, so wie die oberen Schich ten von Essen und von Kleine eingereiht werden, während die ... 

226.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... anders geformt. Vorkommen. Nach dOrbigny im französischen Cenoman, nach Barrois in den Zonen M. inflatus, Pecten asper und A. láticlavius Frankreichs, nach Geinitz im unteren Pläner und Quader von Sachsen, nach Tiessen in der unteren Tourtia am Harze, nach Woods in der Zone ‚ger Schloenbachia (Mortoniceras) varians (Basis des Chalk ' marl) in England ... 

227.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... Teplitzer Schichten. Teplitz. xs-, ------ Bryozoenschichten. d. --- 'I'rigonienschichten. Umgebung r, IX. --- IserZweiter Kokorfner Quader. von b. schichten. Hled'seber Zwischenpläner. Kokofin. I~ Erster Kokoffner Quader. VII[. super. Byschitzer ÜbergangsByschitz bei Melnik. IV b. schicbten. Avellanenscbichten. Malnitz bei Laun. Va. Mnlnitzer I Schichten ... 

228.
Želízko, 1900. Die Kreideformation der Umgebung von Pardubitz und Prelouc in Ostböhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Im August 1898 wurde ich von der Direction der k. k. geologischen Reichsanstalt in Wien beauftragt, im Einvernehmen mit Dr. J. J. Jahn die Kreideschichten einzelner Fundorte in der von Jahn kürzlich aufgenommenen Umgebung von Pardubitz...

 ... in losen Schotter übergehen), oder aus Sandsteinen. und Pflanzenund Lignitkohlen-führenden Letten. Nach Norden zu folgen dann die Seichtwasser- und Tiefseeablagerungen, die Plänersandsteine, Plänerkalke, Plenermergel und Thone des Turons und Senons mit sehr häufigem und mannigfaltigem Wechsel der Facies der Gesteinsbeschaffenheit und der Fauna der ... 

229.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... genannten Tu-ron-Fauna aus der Touraine besteht keine Übereinstimmung; die Mülheimer Fauna hat daher wohl vorwiegend Nord-Charakter. Aus den im Norden verbreiteten turonen Plänerkal-ken liegen nur Einzelfunde vor. Die auch hier meist in Bohrungen angetroffenen Arten Cltnopora lineata (Beissel), Si-phoniotyphlm tenuis (v. Hag.) und Kvambyella ornata ... 

230.
Zahálka, 1887. Beitrag zur Kenntniss der Phymatellen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Phymatella intumescens, Röm. sp. aus den Scaphiten-Schichten der Rohatetzer Anhöhe bei Raudnitz a.E. (Fig. 1-8). Eine Phymatella intumescens mit erhaltener Struktur der Oberfläche und Skelet wurde bisher in der böhmischen Kreideformation...

 ... gefunSeine Abbildung Taf. 11, Fig. 1 entspricht am mei- .den. Als Fundort der Phymatella intumescens führt sten unseren Fig. 1 u. 2. Unsere Abbildungen Fig. 3 Quenstedt den Obern Pläner von Dörnten bei Salz- (auf Exemplar Fig. 2) angewachsen. u. 4 unterscheiden sich von Römer’s Figur dadurch, dass sie den oberen Theil etwas gekrümmt haben und dass ... 

231.
Böhm, 1909. Inoceramus Cripsi auct. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Th. WEGNER¹) leitet seine Besprechung von Inoceramus regularis D’ORB. mit folgenden Worten ein: »Es kann wohl keinem Zweifel unterliegen, daß von den Autoren unter In. Cripsi keine Art, sondern ein Inoceramentypus verstanden wird...

 ... Artnamen fernerhin zu unterdrücken und in die Synonymie des Inoceramus Orippsi MAnT. aufzunehmen sind. Wie das englische, so wurden auch die deutschen Vorkommnisse im ‚Varianspläner gefunden. Inoceramus orbicularis ist aus diesem Horizont von Altenbeken, /n. latus Münst. (non MANT.) von Büren beschrieben worden. Letzterer findet sich nicht hier, sondern ... 

232.
Schlüter, 1867. Beitrag zur Kenntnis der jüngsten Ammoneen Norddeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Tafel: Figur Originalbezeichnung in Schlüter, 1867 revidierte Bezeichnung (Riegraf & Scheer, 1991) Bem. I: 1, 4 Ammonites coesfeldiensis n. sp Hoplitoplacenticeras coesfeldiense (Schlüter, 1867)   I: 2-3 - " - Hoplitoplacenticeras...

 ... mit Epiaster brevis und Inoceramus Cuvieri. 4. Micraster Leskei u. Spondylus spinosus, Scaphites Geinitzi. 5. Inoccramus Brongniarti und Ammonites W oolgari incl. Ga leriten-Pläner. 6. Inoceramus mytiloides (= labiatus) und Ammonites Cun ningtoni. 7. Ammonites Rotomagensis und Discoidea cylindrica. 8. Ammonites varians und Mantelli. 9. Pecten asper ... 

233.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... sie die fibreuse Schale nur an Pinna anzuschliessen. Da die Schale der grössten lebenden Pinna ') C. Schlüter, der Emscher-Mergel. Vorläufige Notiz über ein zwischen Cuvieri- Pläner und Quadraten-Kreide lagerndes mächtiges Gebirgsglied. Zeitsch. d. deutsch, geolog. Ges. 1874. C. Schlüter, Verbreitung der Cephalopoden in der oberen Kreide Nord-Deutschlands ... 

234.
Hoffmann, 1750. Abhandlung vom Plauischen Grund bey Dresden, und denen daselbst auch einiger andrer Orten dortherum gefundenen versteinerten Sachen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

§. 6. Allein, die Felsen meiner Merckwürdigkeiten, sind von ganz anderer Art, und deren einer als die große Seltenheit zu bewundern. Allerseits sind auf der Koschizer Seite, um der Gegend des Weinbergs herum. Der erste ist zwischen...

 ... andern beschreiben. \ - § - 12. Die erste Art dieser Steine, bricht Tafeln weiß, wie der Schiefer, jedoch weit dicker, daß die dinnsten 1. oder 2. Zollstarck sind. Sie werden Plänerte genennet, und sind die ordentlichen Mauer-Steine, hiesiger Gegend. Diejenigen, so um Dölzschen herum brechen, haben für denen übrigen, dieses besondere, daß sie versteinerte ... 

235.
Velenovský, 1888. Die Farne der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die vorliegende Arbeit, welche schon drei Jahre auf ihre Veröffentlichung warten musste, ist nur als Fortsetzung der früher erschienenen Publicationen „Die Flora der böhmischen Kreideformation“ (Mojsisovics und Neumayer, Beiträge...

 ... Wurzeln sich vereinigen, zusammengesetzt sind.24 Im Perucer Quadersandsteine bei Rynholec, Läny und StraSeci bei Rakovnik, bei Triblic (nach Reuss) und Kuälfn bei Bilin (hier im Pläner nach Reuss). Die verkieselten Stämme dieser Art sind den böhmischen Palaeontologen schon längst bekannt und haben eine ganze Geschichte erlebt. Nebst den oben erwähnten ... 

236.
Weiß, 1827. Ueber einige geognostische Punkte bei Meißen und Hohnstein [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Christian Samuel Weiß, 1827. Ueber einige geognostische Punkte bei Meißen und Hohnstein. Archiv für Bergbau und Hüttenwesen (Georg Reimer) Berlin 16 (1): 3–16.

 ... Sienit-Gebirges. Hier sind die Entblößungen jetzt so schön, daß das Unglaubliche selbst mit ganzer Evidenz da liegt, im eigentlichsten Sinn mit Händen zu greifen ist. Man bricht dort Plänerkalkstein, die reichlich vorkommenden gestreiften Chamiten ja noch mehr die ebenfalls darin vorkommenden Spatangen, lassen über die Neuheit dieses Flötzkalkes keinen ... 

237.
Schulze, 1769. Nachricht von den in der dreßdnischen Gegend vorhandenen Mineralien und Foßilien [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

p. 207f. Wenn man von Langebrück nach Dreßen gehet, so gelangt man ohnweit der dreßdnischen Heyde an eine ziemliche Anhöhe, welche unter den Namen des Trobsberges bekannt ist. Dieser ganze Berg ist über und über mit Steinen und Geschieben...

 ... Churfürstlichen Sächsischen Geheimdefl Rache dem errn Grafen vsn Vünau jugchö» , ' rotdieumDreßden gesunden werden. 225 ret hat. In dem bey und hinter diesem Dorfe vor« handenen Pläner» Steinbrüchen findet man nicht nur einen zapfen s und wellenförmigen, sondern auch einen drusigen Sinter von weißer oder gelblicher Farlze, und bey den seitwärts gelegenen ... 

238.
Die paläontologische Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

Der Export der vollständigen Bibliographie nach BiBTeX ist hier möglich. 1. Allgemeines 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... 2.2 Porifera 2.3 Anthozoa (und andere Cnidaria) 2...

 ... Dresden 62: 3–10. 2. Paläozoologie 2.1 Mikro- & Nannofossilien: Foraminifera, Radiolaria, Dinoflagellata, ... Reuss, A.E., 1872. Die Bryozoen und Foraminiferen des unteren Pläners. In: Geinitz: Das Elbthalgebirge in Sachsen. Erster Theil. Der untere Quader – Palaeontographica – Beiträge zur Naturgeschichte der Vorzeit (Theodor Fischer) Cassel 20 (1 ... 

239.
Tröger, 2003. The Cretaceous of the Elbe valley in Saxony (Germany) - a review [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Kreide im sächsischen Elbtalgebiet (Deutschland). Eine der wesentlichen Verbindungen des tethyalen Faunenreiches mit dem nördlichen gemäßigten Faunenreich liegt in der Elbtalzone zwischen den Blöcken des Erzgebirges (Teil der Mitteleuropäischen...

 ... with Chondrites events 1 and 2 (Fig. 2). These events permit a comparison with the NW German - Polish basin. A rich fauna (Fig. 2) was found in the basal part of the plenus Pläner1 in the Pennrich Sandstone and in the "Klippen-" biofacies. Praeactinocamax plenus (BLAINVILLE), the key fossil of the plenus event, is rare. The species was observed in ... 

240.
Jahn, 1891. Ueber die in den nordböhmischen Pyropensanden vorkommenden Versteinerungen der Teplitzer und Priesener Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die nordböhmischen Pyropensande 2) waren wiederholt Gegenstand Wissenschaftlicher Untersuchungen. F. A. Reuss, 3) A. v. Humboldt, 4) L. v. Buch,5) Caspar Graf Sternberg,6) A. E. Reuss,7) H. B. Geinitz,8) F. v. Hochstetter,9) J. Krejci,10...

 ... wekhen stellenweise edJe Mineralien mit vielfach gut erhaltenen Kreidepetrefacten zusammen vorkommen. Sie füllen drei zusammenhängende, muldenförmige Vertiefungen zum Theil im Plänersandsteine, zum Theil im Plänerkalke und im PHinermergel aus. An der Bildung dieser Tri.immer haben nicht nur der Pläner, die Thonmergel und Sandsteine der oberen Kreide ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12|13

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen