Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "böhm"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

317 Ergebnis(se) für "böhm" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
202.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...jährlich 5 8/4 Millionen, der Ganges aber gar 520 000 Millionen Kubikmeter Schlamm zu. Die EIbe entführt jährlich Böhmen ca. 1200000 cbm fester Substanzen. Bei solchen Zahlen ist es nicht wunderbar, daß im Laufe langer Zeiten selbst...

 ... Jahren um 1 m abgetragen wird. So flihrt der Rhein seiner Mündung jährlich 58/" Millionen, der Ganges aber gar 620000. Millionen Kubikmeter Schlamm zu. Die EIbe entfUhrt jährlich Böhmen ca. 1200000 cbm fester Substanzen. Bei solchen Zahlen ist es nicht wunderbar, daß im Laufe .la,nger Zeiten selbst die höchsten Gebirge zerstört und ihr Material dem ... 

203.
Elbtalkreide (Cretaceous of the Elbe Valley)
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...Plänerfazies" (Dresden & Umgebung) sandige Ausbildung (Elbsandsteingebirge, Tharandter Wald, Dippoldiswalder Heide) böhmische Kreide     Strehlen-Formation Schrammstein-Formation Teplice-/Brezno-Formation oberes Turon - unteres Coniac   Räcknitz-Formation Postelwitz-Formation Jizera-Formation mittleres - oberes Turon   Brießnitz-Formation Schmilka-Formation Bila-Hora-Formation unterstes Turon - basales Mittelturon (auch Briesnitz, Prießnitz, Briessnitz) Dölzschen-Formation Oberhäslich-Formation Peruc-Korycany-Formation oberstes Cenoman   Oberhäslich-Formation oberes Cenoman   Mobschatz-Formation siehe Litholex oberes Cenoman von Tröger (2003) beschrieben Niederschöna-Formation mittleres - oberes Cenoman   Meißen-Formation - - unteres Cenoman  

204.
Wanderer, 1908. Ein Vorkommen von Enoploclytia Leachi Mant. sp. im Cenoman von Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...eine sehr bezeichnende Form für das mittlere Turon. A. Fritsch**) weist sie im gesamten Turon und im unteren Senon Böhmens nach, in den Weißenberger, Malnicer-, Iser, Teplitzer- und Priesenerschichten. [...] Auszug S. 23

Teplitzer- und Priesenerschichten. H. B. Geinitz *) ruhrt Enoploclytia Leachi; als "selten" im Labiatuspläner von Briessnitz a. E. an, als häufiger" im Plänerkalk von Strehlen und Weinböhla, sowie aus dem Oberturonen Quadermergel von Königsbrunn unweit Königstein. Zwei neuere Funde entstammen dem kleinen Bruch an der Windmühle von Leutewitz bei Dresden ... 

205.
Neues von der OPAL & Der Verfall von Aufschlüssen im Tharandter Wald
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...Sandsteinen geprägten gleich alten Sedimenten der Oberhäslich-Formation (OF), die von (groben) Sandsteinen geprägt ist. Im böhmischen Teil der Kreide sind die mittleren Abschnitte der Peruc-Korycany-Formation die zeitgleiche Einheit...

206.
Petrascheck, 1902. Die Ammoniten der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Palaeontographica, Bd, 20, pag. 188, Taf. 34, Fig. 3. 1887. Placenticeras Memoria-Schlönbachi, Laube u. Bruder: Ammoniten der böhmischen Kreide. Palaeontographica, Bd. 33, pag. 221, Taf. 23, Fig. 1. Die Möglichkeiten, dass die von...

 ... Mich.), Geinitz: Das Elbthalgebirge in Sachsen. Palaeontographica, Bd, 20, pag. 188, Taf. 34, Fig. 3. 1887. Placenticeras Memoria-Schlönbachi, Laube u. Bruder: Ammoniten der böhmischen Kreide. Palaeontographica, Bd. 33, pag. 221, Taf. 23, Fig. 1. Die Möglichkeiten, dass die von Geinitz ursprünglich als Lewesiensis, später, wenn auch mit Vorbehalt ... 

207.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...zu. Im Jahre 1843 gab Geinitz (»Die Versteinerungen von Kieslingswalde und Nachtrag zur Charakteristik des sächs.-böhm. Kreidegebirges«) eine kurze Bearbeitung der Kieslingswalder Fossilien, deren Abbildungen aber sehr wenig gelungen...

 ... schickte mir Vergleichsmaterial in entgegenkommender Weise zu. Im Jahre 1843 gab Geinitz (»Die Versteinerungen von Kieslingswalde und Nachtrag zur Charakteristik des sächs.-böhm. Kreidegebirges«) eine kurze Bearbeitung der Kieslingswalder Fossilien, deren Abbildungen aber sehr wenig gelungen sind. Ueberdies fehlt noch die Beschreibung vieler, nachträglich ... 

208.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...sonstiger merkmalsarmer Arten sowie neue Taxa, mußten ebenso wie die Fauna der mediterran beeinflußten sächsisch-böhmischen Kreide noch unberücksichtigt bleiben. Die Obermaastrich-tium-Faunen des Cotentin (Manche) und der holländischen...

 ... erheblich vermehrt werden. Die große Menge inkrustierender und sonstiger merkmalsarmer Arten sowie neue Taxa, mußten ebenso wie die Fauna der mediterran beeinflußten sächsisch-böhmischen Kreide noch unberücksichtigt bleiben. Die Obermaastrich-tium-Faunen des Cotentin (Manche) und der holländischen Maastrichter Tuffkreide werden hinsichtlich ihrer ... 

210.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse hat durchschnittlich eine Länge von 45...

 ... früher bekannten Arten anreihte: Nautilus quadrilineatus, Ammonites Galicianus und Helicoceras Srhlönbachi. Darauf unternahm Urban Schlönbach die Bearbeitung der Cephalopoden der böhmischen Kreide, welche nach dem zu frühen Tode dieses ausgezeichneten Forschers mit einigen Zusätzen versehen von A. Fritsch edirt wurde 4). Die in diesem wichtigen Werke ... 

211.
Deninger, 1905. Die Gastropoden der sächsischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...erwähnt, die Anknüpfungspunkte nicht sehr zahlreich. Vor allem ist auffallend wie wenig Arten (nur 6) sich bisher in der böhmischen Kreide nachweisen ließen. Diese gehören wesentlich dem cenomanen Hippuritenkalk von Koriczan an.

 ... Gastropodenfauna zu derjenigen anderer Gegenden, so sind, wie schon erwähnt, die Anknüpfungspunkte nicht sehr zahlreich. Vor allem ist auffallend wie wenig Arten (nur 6) sich bisher in der böhmischen Kreide nachweisen ließen. Diese gehören wesentlich dem cenomanen Hippuritenkalk von Koriczan an. Mit dem Cenoman Frankreichs, Belgiens und Englands besitzt ... 

212.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Kreidekalkstein bezeichnet fand, und so Mancher hat wohl dabei an schwarze Kreide gedacht, wenn er von sächsischem oder böhmischem Kreidegebirge sprechen hörte. Zweckmässig wird diese Gruppe der hierher gehörigen Schichten in Hannover...

 ... Quadersandstein als Kreidesandstein, wenn er den Pläner als Kreidekalkstein bezeichnet fand, und so Mancher hat wohl dabei an schwarze Kreide gedacht, wenn er von sächsischem oder böhmischem Kreidegebirge sprechen hörte. Zweckmässig wird diese Gruppe der hierher gehörigen Schichten in Hannover und Westphalen das Mergelgebirge genannt, denn auch für ... 

213.
Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

August von Gutbier, 1858. Geognostische Skizzen aus der Sächsischen Schweiz und ihrer Umgebung. Weber-Verlag (Leipzig):1-108.

 ... Erratisches Diluvium, — 3nßVII! Inhaltsverzeichniß, wasserqnarz, — Schlifffiächen der Blöcke und Geschiebe, — Thierreste — Aus- waschung des tiefen (Abgrundes, — Lösung der böhmischen Seebecken, — Aus waschung der Nebenthäler, — Wasserfälle und Niesentopfbildung, — Gottleube- thal, — Nebenthäler der rechten Elbseite, — Wolkenbrüche, — Kalktuff. — ... 

214.
Galerie: Anthozoa
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Die sächsischen Korallen haben seit den späten 1980er Jahren durch Hannes Löser eine umfassende Neubearbeitung erfahren. Die Bearbeitung der Scleractinia (Steinkorallen) wurde mit neuem Material von historischen Fundstellen, wie Meißen-Zscheila, Dohna-Kahlbusch oder dem Ratssteinbruch im Plauenschen Grund durchgeführt. Aus Letzterem sind bereits seit Ende des 18. Jahrhunderts Funde von Korallen bekannt. Die Taxonomie richtet sich nach Löser, 2009. Fossile Korallen aus Jura und Kreide. Weitere Literatur findet sich in der Bibliographie der paläontologischen Literatur, Punkt 2.3

215.
Literatur
kreidefossilien.de » Suchen »

216.
Počta, 1886. Über fossile Kalkelemente der Alcyoniden und Holothuriden und verwandte recente Formen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Filip (Philipp) Počta, 1886. Über fossile Kalkelemente der Alcyoniden und Holothuriden und verwandte recente Formen. Sitzungsberichte der Königlich-Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe Wien 1885 = 92 (1): 7–12.

 ... 80 Pfg.]..VI XXIII. Sitzung vom 12. November 1885: Übersicht Zahälka, Über Isoraphinia texta, Roem. sp. und Scytalia pertusa, Reuss sp. aus der Umgebung von Raudnitz a. E. in Böhmen. (Mit 2 Tafeln.) [Preis: 30 kr. = 60 Pig.). 647 XXIV. Sitzung vom 19. November 1885: Übersicht... . . . 658 XXVYV, Sitzung vom 3. December 1885: Übersicht . . 2... 659 ... 

217.
Geinitz, 1873. Über Inoceramen der Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Unsere Arbeiten über das Elbthalgebirge in Sachsen haben vor Kurzem zu neuen Untersuchungen der Inoceramen geführt, über die wir schon 1844, S. 148 in diesem Jahrbuche berichtet hatten. Seit dieser Zeit ist das damals zur Verfügung...

 ... 1844. J. cortcentricus Gein., im Jahrb. f. Min. p. 149 z. Th. 1846. Desgl. Gein., Grundr. d. Verst. p. 462 z. Th. Taf. 20, f. 9. Inoceramus conc. a. Inoceramus striatus Redss, böhm. Kr. II, p. 24, 25. 1849. Gein., Quad. DeutschInoceramus, p. 174 (excl. Inoceramus pictus Sow.). 1863. Кшггн in Zeitschr. d. deutsch, geol. Ges. p. 727 (excl. Inoceramus ... 

218.
Scupin, 1933. Zur Stratigraphie und Tektonik der Nordsudetischen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorbemerkungen. Zur Gliederung des Turons und Emschers: a) Das nördliche Hauptgebiet. b) Die Lähner Grabenmulde. Zur Tektonik des Gebietes: a) Das tektonische Kartenbild. b) Bemerkungen zur Frage der jüngeren Krustenbewegungen im...

 ... Profilen Umstellungen versucht. Die infolge schriftlichen Meinungsaustausches ausgesprochene Bitte von Herrn ANDERT, erst nach Erscheinen seiner weiteren Arbeiten über die sächsischböhmische Kreide in eine öffentliche Polemik einzutreten, ließen auch hier noch eine gewisse Zeit hingehen. So sollen sich die nachstehenden Ausführungen im wesentlichen ... 

219.
Langenhan, 1891. Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Das Kieslingswalder Gestein und seine Versteinerungen. Mit 6 Tafeln Abbildungen, nach der Natur gezeichnet von A. Langenhan und M. Grundey, Breslau. Einleitung: In dem Maaße, wie man gegenwärtig beim geographischen Unterrichte auch...

 ... Quedlinburg und den Schichten von Warthau bei Loewenbergi. Schl. an die Seite ganzes Museum der Vorwelt. von sk) 4 Heft der Characteristik der Schichten und Petrefakten des sächsisch- böhmischen Kreidegebirges sowie Kieslingswaldez Leipzig Arnoldi’s sche Buchhandlung 1850. der Versteinerungen 4stellen ist, aufgeschlossen sind, oder zu Tage stehen ... 

220.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... werthvollen Sammlungen von Petrefakten der Löwenberger Kreide-Ablagerungen zur Benutzung anvertrauten. I. Gliederung der Kreideformation bei Löwenberg Wie überall in Sachsen, Böhmen und in anderen Gegenden Schlesiens sind auch am Nordrande des Riesengebirges nur solche Kreideschichten vertreten, welche jünger sind als der Gault, unter diesen aber ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11|12 |13 |14 |15 |16

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen