Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "cotta"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

135 Ergebnis(se) für "cotta" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
21.
Fischer, 1856. Die Fischreste aus den Plänerschichten von Plauen, Strehlen, Weinböhla und Grosssedlitz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Meeresgrund ziemlich eben gewesen sein. Wiederholte gewaltsame Catastrophen durch das Empordringen der Basaltmassen des Cottaer Spitzberges, des Wilisch, der Basalte bei Tharand, des Melaphires von Plauen u. a. m. spalteten und hoben...

 ... untere Plän er niederschlug, muss der hier befindliche Meeresgrund ziemlich eben gewesen sein. Wiederholte gewaltsame Catastrophen durch das Empordringen der Basaltmassen des Cottaer Spitzberges, des Wilisch, der Basalte bei Tharand, des Melaphires von Plauen u. a. m. spalteten und hoben den Meeresboden, gaben dem Eibthal und den in dasselbe einmündenden ... 

22.
Soukup, 1940. Fund eines Seesternes (Stellaster schulzei) im Mittelturon der Umgebung von Budigsdorf in Nord-Mähren [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Auf Grund der mir zur Verfügung gestandenen Literatur bestimmte ich die Budigsdorfer Art als Stellaster schulzei (Cotta et Reich). Es folgt nun eine eingehende Beschreibung des Fundes. Der Rest stellt den Abdruck der oberen oder...

 ... Arme mit großen unteren und oberen Randplatten gekennzeichnet. Auf Grund der mir zur Verfügung gestandenen Literatur bestimmte ich die Budigsdorfer Art als Stellaster schulzei (Cotta et Reich). Es folgt nun eine eingehende Beschreibung des Fundes. Der Rest stellt den Abdruck der oberen oder Rückenseite (adoralen oder Dorsalseite) dar. Von den 5 der ... 

23.
Hettner, 1887. Gebirgsbau und Oberflächengestaltung der sächsischen Schweiz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...durch eine Thonschicht getrennt, der mittlere Pläner von Geinitz, der, wie Gümbel nachwies, nach Pirna hin in den Cottaer Bildhauersandstein (mittlerer Quader von Geinitz) übergeht. Gümbel selbst bezeichnet diese Stufe als Mittelplänersandstein...

 ... Canonform. Felswände, Steine und Ebenheiten . Felskessel. Gestaltung der Felswände. Felsrevier zwischen Schandau und Dittersbach i. B. Das rechte Elbufer westlich von Schandau. Die Cottaer und die Struppener Ebenheit. Gegend zwischen Biela und Elbe. Gegend zwischen oberer Elbe und Kamnitz. Zerstörung der Ebenheiten. Bildung derselben durch kontinentale ... 

24.
sächsische-kreide.de: Infoblatt 1/2-2011 erschienen
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...aus dem Jahr 1992, welche mehrere undeutliche, bis 10 mm große Muschelabdrücke enthält, näher beleuchtet. Bernhard Cotta erwähnte 1836 sowie 1842 den Fund einer Anodonta ähnlichen Süßwassermuschel in Niederschöna. Die in der Probe...

25.
Richter, 1882. Der Ursprung des Wortes Pläner [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Gewissheit. Während des 15. Jahrhunderts wird das fragliche Gestein, welches stets von Bauern in Plauen, Löbtau und Cotta geliefert ward und in Dresden neben dem Sandstein („Gehörne" genannt) und Ziegeln das gewöhnliche Häuserbaumaterial...

26.
Ausblick: Aufschlüsse in der Elbtalkreide, Teil III
kreidefossilien.de » Fundorte » potentielle Aufschlüsse

...Elbtal/Osterzgebirge Update vom 24.04.2014 anderweitig geplante Projekte: geplanter Straßenbau am Emerich-Ambros-Ufer, Dresden-Cotta letzter Bauabschnitt Wohngebiet STESAD, Dresden-Nickern Informationen zu weiteren Projekte sind...

27.
Helck, 1749. Nachricht von den Versteinerungen um Dreßden und Pirna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Eine halbe Stunde von Dreßden fängt sich bey dem Dorfe Plauen der so genannte plauische Grund an, durch welchen die Äeißeriß herab in die Elbe fließe Dieses enqe Thal, welches das Auge, besonders des Natursorschers, vergnügen kann...

 ... Kern, so sich von der Schale sowohl durch seine Härte, als dunkele Farbe, unterscheidet. Daher ich zur Zeit nicht weiß, was ich ihnen für einen Namen geben soll. Unter dem Dorfe Cotta *, so von dar etwas näher gegen Dreßden zu liegt, ist eine Thongrube, so voll einschaligter Müschelchen ist. Ich habe derselbigen 4 Arten darinnen gefunden, als gemeine ... 

28.
Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft (1849-1962)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Band (Jahr) durch archive.org oder BHL digitalisiert durch Google digitalisiert Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle 1 (1849) IABHL IAGoogle IAGoogle 2 (1850) IABHL IAGoogle IAGoogle 3 (1851) IABHL IAGoogle 4 (1852) IABHL IAGoogle IAGoogle 5 (1853) IABHL IAGoogle IAGoogle 6 (1854) IABHL IAGoogle IAGoogle 7 (1855) IABHL IAGoogle IAGoogle 8 (1856) IABHL 9 (1857) IABHL IAGoogle 10 (1858) IABHL IAGoogle 11 (1859) IABHL IAGoogle IAGoogle 12 (1860) IABHL IAGoogle IAGoogle 13 (1861) IABHL IAGoogle 14 (1862) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 15 (1863) IABHL IAGoogle IAGoogle 16 (1864) IABHL IAGoogle IAGoogle 17 (1865) IABHL IAGoogle 18 (1866) IABHL IAGoogle IAGoogle 19 (1867) IABHL IAGoogle IAGoogle 20 (1868) Register für 11-20 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 21 (1869 IABHL IAGoogle IAGoogle 22 (1870) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 23 (1871) IABHL IAGoogle IAGoogle 24 (1872) IABHL IAGoogle 25 (1873) IABHL IAGoogle IAGoogle 26 (1874) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 27 (1875) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 28 (1876) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle IAGoogle 29 (1877) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 30 (1878) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 31 (1879) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 32 (1880) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 33 (1881) IABHL IAGoogle IAGoogle 34 (1882) IABHL IAGoogle IAGoogle 35 (1883) IABHL IAGoogle IAGoogle 36 (1884) IABHL IAGoogle IAGoogle 37 (1885) IABHL IAGoogle 38 (1886) IABHL IAGoogle 39 (1887) IABHL IAGoogle IAGoogle 40 (1888) IABHL IAGoogle 41 (1889) IABHL IAGoogle IAGoogle 42 (1890) IABHL IAGoogle 43 (1891) IABHL IAGoogle 44 (1892) IABHL IAGoogle IAGoogle 45 (1893) IABHL 46 (1894) IABHL IAGoogle 47 (1895) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 48 (1896) IABHL IAGoogle IAGoogle 49 (1897) IABHL 50 (1898) Register für 1-50 IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 51 (1899) IABHL 52 (1900) IABHL IAGoogle IAGoogle 53 (1901) IABHL IAGoogle IAGoogle IAGoogle 54 (1902) IABHL IAGoogle 55 (1903) IABHL IAGoogle IAGoogle 56 (1904) IABHL IAGoogle IAGoogle 57 (1905) IABHL IAGoogle 58 (1906) IABHL IAGoogle IAGoogle 59 (1907) IABHL IAGoogle 60 (1908) IABHL IAGoogle IAGoogle 61 (1909) IABHL 62 (1910) IABHL 63 (1911) IABHL 64 (1912) IABHL 65 (1913) IABHL 66 (1914) IABHL 67 (1915) IABHL 68 (1916) IABHL 69 (1917) IABHL 70 (1918) IABHL 71 (1919) IABHL 72 (1920) IABHL 73 (1921) IABHL 74 (1922) IABHL 75 (1923) IAGoogle 76 (1924) IAGoogle 77 (1925) IAGoogle 78 (1926) 79 (1927) 80 (1928) 81 (1929) IAGoogle … 104 (1952) IAGoogle 106 (1954) IAGoogle 114 (1962) IAGoogle weiterführende Links: Auflistung der digitalisierten Bände der ZDGG (unsortiert) im Internet Archive durch die BHL digitalisierte Bände (gute Qualität) Google Books (gute Texterkennung) - mit US-Proxy bis 1908, sonst -140 Jahre)

 ... Graptolithenschiefern des Harzes. P. — 50. 5. — L. und Denekmann, A., Ergebnisse eines Ausfluges in den Oberharz. B. — 46. 480. Beust, v.. Ueber das III. Heft der Gangstudien von Cotta, B. — 1. 104. — Gegenwärtiger Umfang des Berg- und Hüttenwesens in Spanien. A. - 2. "382. — Ueber spanische Mineralvorkommnisse und Bergwesen. P. — 3. 9. Beyer, O ... 

29.
Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Čeněk Zahálka, 1916. Die Sudetische Kreideformation und ihre Aequivalente in den westlichen Ländern Mitteleuropas. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt (Lechner) Wien 65 (1/2): 1-176.

 ... Rostellaria Muleti D'Orb. Rostellaria carinella D' Orb. Fusus gaultinus D'Orb. Fusus' subelegans J)'Orb. Fusus Vibrayeanus D!o-« Fusus Clementinus D'Orb. Fusus indecisus D'Orb. Fusus Cottaldinus D' Orb. Cerithium subspinosum Desh. Cerithium Lallierianum D'Orb. Cerithium Vibrayeanum D' Orb. Cerithium tectum D'Orb, Cerithium trimonile Mie" . 1) Memoire ... 

30.
Beck, 1914. Geologischer Führer durch das Dresdner Elbtalgebiet zwischen Meißen und Tetschen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Wir verlassen nun die Kalkbrüche und gehen in der alten Richtung auf Weinböhla weiter. Wir folgen erst noch der Spitzgrundstraße, gehen sodann ein Stück auf der Moritzburger Straße, am Oberen Gasthof vorbei und biegen in die Nizzastraße...

 ... nach Zschertnitz ........ 17 B. Von Zschertnitz über die Ziegeleien bei Leubnitz und den Gamig -Hügel sowie über Prohlis nach Dresden . . » . . 41 2. Exkursion. Ton Vorstadt Cotta über Leutewitz, Pennrich, Merbitz, Mobschatz nach Kemnitz , 51 3. Exkursion. Von Potschappel über Oberpesterwitz, Zauckerode, Kesselsdorf, Unkersdorf, Kaufbach nach "Wilsdruff ... 

31.
Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens August Schlüter, 1862. Die macruren Decapoden der Senon- und Cenoman-Bildungen Westphalens. Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft (Wilhelm Hertz) Berlin 14: 702-749

 ... Niederrheins. (Hierzu Taf~l VI.) 655 R o'rn. Ueber eine neue Weise die quantitative mineralogische Zusammensetzung der krystallinischen Silikatgesteine zu berechnen . 675 v. CoTTA. Die Erzlagerstätten Europas _ . . 686 v. ALBERT. Vorkommen von Kohlenkalk-Petrefakten in Ober­schlesien . 689 J. G. BonNEMANN . Ansichten von Stromboli. (Hierzu Tafel VII ... 

32.
Woldřich, 1918. Die Kreidefauna von Neratovic in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Nördlich von der Eisenbahnbrücke an der Strecke der böhmischen Nordbahn wurde bei Neratovic bei der Flußregulierung unweit des rechten Elbeufers ein Fangdamm errichtet. Ehedem ragte hier bei normalem Wasserstande der felsige...

 ... Korycan (Korycaner Schichten 10, S. 38) angeführt. 36*278 Dr. Josef Woldřich. [12] Genus: Septifer Récluz. Septifer lineatus (Sowerby). Taf. IV (D), Fig. 9a, b. 1840. Modiola Cottae, Geinitz, Charakteristik (19), II, S. 56, Taf. 10, Fig. 5. 1844. Myritus, Hneatus, d'Orbigny, Paléont. franc. (44), III., S. 266, Taf. 337, ig. 7—9. 1846. 1873. 1889 ... 

33.
Böhm, 1922. Zur systematischen Stellung der Gattung Neithea Drouet [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Ilsenburgmergel 1), das Abschlußglied der Kreideformation in der subhercynen Mulde, umgrenzt am Austberge bei Benzingerode Sande, die zwar den Anschein diluvialen Alters, in Wahrheit jedoch, wie die organischen Einschlüsse dartun...

 ... LAMAHCK se rapportent ;'i fesprce de SOWEUHY. II n'en est pas de m'me pour celui de la collection du Musrum de Ganeve qui appartient ä une forme allongee de /'. (Neithea) quadricottata Sow (non D'ORB } de l'Albien«. 2) Ãoeber dio Synonymie dieser 4 Arten vergl. PEiivi.syuikifii. a. a. 0. Tuuisie, S. 133. 3) PKTHÖ, a. a. 0. I'etenvardeiner Gebirge ... 

34.
Zahálka, 1928. Das Cenoman in der belgischen und böhmischen Kreide, Teil IV, 3 [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

ÉTAGE CÉNOMANIEN DE LA BELGIQUE ET DE LA BOHÊME. (Le Crétacé sudétique et ces équivalents dans les pays occidentaux de T Europe Centrale. Tome IV Partie 3.) Par Č. Zahálka Résumé du texte tchèque. Dans cette note, nous présentons...

 ... c. Cucullae (Arca) Galliennei D ’Orb. II. F = c. Cucullae (Arca) subdinensis D’Orb. F = c. Nucula antiquata Sow. IX. A = al. Nucula impressa Sow. II. F = c. A = al. Mytilus Cottae Roem. II, 1116a, Xa X6c. Jinde od n. az do s. M ytilus Galliennei D ’Orb. (Tornacensis D. Arch.) II, III6, IX. F = c. Mytilus peregrinus D’Orb. F = c. Caprotina semistriata ... 

35.
Scupin, 1913. Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Löwenberger Kreide und ihre Fauna. Von HANS Scupin, Halle a. S. (Mit Taf. 1—XV und 50 Textfiguren.) Einleitung. Die ersten Notizen über Teile des Löwenberger Kreidegebietes stammen schon aus dem 18. Jahrhundert und finden sich...

 ... glatte Form) L. Vola Dresleri Dkesch. L. Ha. Sp&ndylus striatus Sow. L. Plicatida Barroisi Peron. Nk. Ostrea semiplana Sow. Ln. Exogyra lateralis Nils. H. Serpula septemsulcata Cotta L. Guettardia steliata Mich. N. Tremabolites megastoma A. Roem. L. H. 1 Hier wohl nur im obersten Kalkschiefer (vergl. Textfig. 31”33, S. 203). ” 30 ” Von diesen Arten ... 

36.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XV. Das Kreidemeer. In verschiedenen Zeitperioden wurden die Gebirge von innen heraus wirkenden Kräften aufgewölbt und durch die äußeren Einwirkungen der Sonnenwärme, des Frostes, der atmosphärischen Niederschläge, der Flußläufe...

 ... Geologie deI Könlgreiohe Saoheen. 7 Bei Königswald im Eulauer Tal sind sie mittelkörnig und fUhren einzelne Gerölle. Die mittelkörnige Struktur hält nordwärts an bis .K1ein-Cotta. Von hier an wird das Gestein feinkörnig und liefert den beliebten Cottaer Bildhauersandstein (Groß-Cotta). Weiter nach Norden stellt sich ein kalkiges Bindemittel ein, und ... 

37.
Galerie: Ichnia
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Bereits 1731 wurden erstmals Grabbauten, dekapoder Krebse in den Sandsteinen der sächsischen Kreide abgebildet. Die Interpretation als Solche, erfolgte erst Mitte des 20. Jahrhunderts. Weitere aktuelle Literatur über Spurenfossilien kann in der Bibliographie zur paläontologischen Literatur, Punkt 2.12 eingesehen werden.

38.
Weinzettl, 1885. O čeledi Nerineid z českého útvaru křídového [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Valentin Weinzettl, 1885. O čeledi Nerineid z českého útvaru křídového. [~ Über die Familie Nerineidae der böhmischen Kreideformation] [~Über die Familie Nerineidae der böhmischen Kreideformation]. Vestnik Ceského geologického ústavu Praha XIV: 127-129

 ... druhu. Průi'ezy závitků černě vyplněny. - 5) Nerinea ornatissima Weinz. Dva závitky zvětš. - 6) Ulomek téhož druhu s ústírri. Přiroz. velikost. Obě z Pi·emyšlan. - 7) Nerinea Cottai Gein. Jádro ze Zlosejna z geol. laboratoi'e universitní .. Pi'irozeuá velikost - 8) Průřez závitku. - 9) Nerinea sp. z Tannenberg~ v přirozené velikosti. -110) ltieria ... 

39.
Pietzsch, 1914. Verwitterungserscheinungen der Auflagerungsfläche des sächsischen Cenomans
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Ablagerungen der Kreideformation beginnen in Sachsen mit cenomanen Schichten, welche diskordant auf paläozoischem Gebirge auflagern. Dieses ist gerade im Verbreitungsgebiet der Kreide recht kompliziert gebaut, und zwar beteiligen...

 ... petrographische Ausbildung dieser zurzeit nicht mehr aufgeschlossenen Schichten nur wenig eingehend sind. Die älteste Schicht bildet bei Hohnstein die sog. rote Lage, die nach COTTA 2) aus rotem, weißem und gelbem Ton besteht. Ihre Zugehörigkeit zum. Jura muß als unsicher betrachtet werden; da andernorts an der Verwerfung auch Rotliegendes festgestellt ... 

40.
Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [Antonín Frič: Erinnerungen zum 70. Geburtstag]: 1–79. + Publikationsverzeichnis: 1–6.

 ... New Yorku, Bostonu a Cambridži bohatě nadaná, poskytuji ovšem látky a poučeni hojnost. Netušený materiál palaeontologický vynesen na světlo na půdě americké pracemi Marshe, Scotta, Beechera Osborna, Walkerta a jiných. Nové světlo vychází odtud v posuzování tvorů vymřelých. Frič jen krátce formuluje panujici náhled zdejších badatelů: descendenčni nauka ... 

Ergebnisseiten: 1 |2|3 |4 |5 |6 |7

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen