Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "reuss"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

210 Ergebnis(se) für "reuss" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
61.
d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Étienne-Jules-Adolphe d'Archiac, 1847. Rapport sur les fossiles du Tourtia: légués par M. Léveillé à la Société géologique de France. Mémoires de la Société Géologique de France, 2ème série Paris 2 (=1846) (1): 291–351.

 ... âge, que l'on trouve à Tournay, où les individus à l'état adulte atteignent des dimensions de plus du double de celles de la coquille dupläner kalk de Strehlen. La C. protracta Reuss., (pl. 37, fig. 15), quoique assez voisine, a ses crochets beaucoup plus terminaux, cee qui rend la coquille encore plus transverse. CORBULA ELEGANS ? d'Orb., pl. 388 ... 

62.
Hibsch, 1930. Geologischer Führer durch das Böhmische Mittelgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ablagerungen der Oberen Kreideformation 63. Auf dem Grundgebirge und den spärlichen Resten des mittleren Rotliegenden lagern im Böhmischen Mittelgebirge unvermittelt Gebilde der Oberen Kreideformation, mit dem Zenoman beginnend...

 ... Borschen sehr zenomaner treten inZenoman 5 1 320—330 m S.H. weißlichgraue Hornsteine, teilweise verkieselte Letten, Mergel und Gneis-Breccien auf, „Konglomerat-Schichten“ von A. E. Reuss genannt. Stellenweise sehr reich an Fischzähnen, an Schalen von Terebratula, Ostreen, Stacheln von Cidaris u.a. Tierresten. In der Flur „Schillinge“ westlich vom ... 

63.
Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [Antonín Frič: Erinnerungen zum 70. Geburtstag]: 1–79. + Publikationsverzeichnis: 1–6.

 ... soustavné vypsání všech po tu chvfliznámých našich zbytkú fossilních obratlovcú křldových ze jmenovaných dvou skupin, jež byli před Um porúznu a z části popsali hlavně Agassiz, Reuss a Geinitz, a dílo Fričovo bylo i posud jest základem a nezbytným východiskem všem pozdějším studiím v tomto oboru. Podepsaný, převzav před několika lety další zpracování ... 

64.
Krenkel, 1914. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

2. Zur Gliederung der Kreideformation in der Umgebung von Dresden Von Herrn E. KRENKEL. Leipzig, den 23. September 1913. In den Erläuterungen zur Sektion Dresden der geologischen Spezialkarte von Sachsen hat R. Beck innerhalb der...

 ... Acanthoceras sp.; Prionotropis Carolinus D’ORB.; Scaphites Geinitzi D’ORB.; Scaphites sp. Aus dem Strehlener Kalk ist noch eine Reihe andrer Formen bekannt (z. B. Zeteroceras Reussianum). Zur DBrongniartistufe „Schichten Strehlen‘),. Ihr der Alter gehören war von Formen entsprechend der als Stufe oberstes des die Straße“ sogenannten PETRASCHECK einzelner ... 

65.
Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Johann Tuppy, 1912. Die als cenoman beschriebenen Kreidesedimente von Budigsdorf und Umgebung. Zeitschrift des mährischen Landesmuseums (Mährische Museumsgesellschaft) Brunn 12 (1): 12–32.

 ... cVOrh., Modiola typica Forb., Perna subspatidata Beuss. Lima ovata Eö7n., Hcteropora tuagnific« Nov. Petalophora seriata Nor., Bif lustra Pmzdid Nov., Entalophora Oeinitxi'i Reuss, Serpula gordialis ScJdott., Cilaris cf. Vendocinensis Ag., Microbafia eorouula Ooldf., so ist es wohl begreiflich, daß ich keinen Austand nehme, diese Sedimente den Iserschichten ... 

66.
Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Hermann Scheumann, 1913. Petrographische Untersuchungen an Gesteinen des Polzengebietes in Nord-Böhmen. Insebsondere über die Spaltungsserie der Polenzit-Trachydolerit-Phonolith-Reihe. Abhandlungen der Mathematisch-Physischen Klasse der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften (B. G. Teubner) Leipzig 32: 605–776.

 ... die Kreideformation, auf die sich diese Unter und schon in\den älteren Arbeiten über das sächsisch-böhmische Quadersandsteingebirge von F. M.X.Zippe1), H. B. Geinitz2), A. E. Reuss3) und 0. W. Gümbel4) sind eine Reihe nehmungen erstreckten, von Notizen über die Gliederung und Verbreitung dieser Formation in unserem Gebiete und über einzelne paläontologische ... 

67.
Krejčí & Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Jan Krejčí & Rudolf Helmacker, 1882. Erläuterungen zur Geologischen Karte des Eisengebirges (Železné Hory) und der angrenzenden Gegenden im östlichen Böhmen. Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen (Františka Rivnáce) Praha 5 (1): 1–207.

 ... kurze, dabei aber richtige Andeutungen über das Eisengebirge finden sich von Zippe in Sommers Topographie Böhmens 1847 Band 5 u. 11 sicht der (Chrudimer und Cäslauer Kreis) und Reuss, Kurze Über- Böhmens Prag 1854. Zippe hat eine besondere ' geognostischen Verhältnisse Gabe gehabt, in kurzen Worten die Verhältnisse klar zu legen. Wenn sich auch manches ... 

68.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Gattung: Salpeter (W., Nr. 106) 4. Ordnung: Salzsaure 144. Gattung: Steinsalz (W., Nr, 107) 14}. Salmiack (W., Nr. 108) 5. Ordnung: Schwefelsaure 146. Gattung: Mascagnin 857 147. Reussin 858 148. Glaubersalz (W., Nr. 10P 149. Bittersalz (W., Nr. 104) Ijo. Alaun (W., Nr. 10I) Ijl. Haarsalz (W., Nr.IOI) IjI. Bergbutter (W., Nr. 10j)\Ijj. Eisenvitriol ... 

69.
Petrascheck, 1933. Der böhmische Anteil der Mittelsudeten und sein Vorland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische...

 ... Dentalium medium Sow. B Baculites spec. B Venus cf. parva S Acantlwceras woolgari Mant. S V. cf. faba Sow. B Prionotropis Carolinas d'Orb. S Nucula pectinata Sow. S Aporhais Reussi Gein. S N. ? producta Nilss. S Rostellaria spec. S N. cf. semilunaris Reuß B Cerithium subfasciatum d'Orb. S Avicula pectinoides Reuß S Rostellaria cf. calcarata Sow. S ... 

70.
Weinzettl, 1884. O aporhaidkách (Rostellariích aut.) českého útvaru křídového [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

O aporhaidkách (Rostellariích aut.) českého útvaru křídového.Napsal V. Weinzettl, assist. palaeont. odděleni českého musea. (Pokračování.) (S vyobr. č. 10.) 5. Aporhais acanthochila Wein. (Obr Č. 10. 2, 3.).Na ulitě ohlé napočítati...

 ... Jizerských vrstvách. - 5) Ap. coarctata Geio. Dle originaln z C. Kamenice a 6) z Března. - 7) Ap papilionacea Goldf. Vyobrazeni vzato ze spisu Goldfussova. - 8) Ap. megaloptera Reuss. Dle originalu z Dřínova a 9) z Března. - v široké, snad jednoduché křldlo, jehož zadnl nadnřelý kmj skoro až ku basi třetlho závitku dosahoval, kdež mizivě v povrch ... 

71.
Schrammen, 1912. Ergebnisse meiner Bearbeitung der kretazischen Kieselspongien von Nordwestdeutschland
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ergebnisse und Schlussbemerkungen. Aus der Kreideformation der ganzen Erde waren etwa fünfzehn Kieselspongien-Familien bekannt. Jetzt sind es ca. fünfundvierzig geworden. Alle kommen auch in der Oberkreide von Nordwestdeutschland...

 ... Maeandrospongidae Zitt. in Camerospongidae, die einen allerseits schön abgegrenzten Formenkreis umfassen, und Becksidae mit den alten Gattungen Becksia Schlüter und Plocoscyphia Reuss und mehreren neuen zerlegt wurden. Schließlich sind noch die neuen Lychniscosa-FamiMen der Calyptrellidae, Plectascidae, Cinclidellidae, Bolitesidae und Ophrystomatidae ... 

72.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... unteren Quadratenschichten (Blankenburgschichten) von Blankenburg. Neues Material liegt nicht vor. Familie D y n o m e n i d a e Ort m a n n . Gattung D romiopsis Dromiopsis Reuss. sp. Taf. 8, Fig. 3—5. Material: Untersenon Braunschweig, Aktienziegelei; Geol. Inst. Braunschweig; 1 Scherenpaar mit einem kleinen Stück der Karapaxunterseite und 1 Einzelschere ... 

73.
Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation] [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Valentin Weinzettl, 1910. Gastropoda českého křídového útvaru [Die Gastropoden der böhmischen Kreideformation]. Palaeontographica Bohemiae (königl. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften) Praha 8: 1-56.

 ... pg. 41. Ulita útlá, slabe zahnutá pokryta jest cetnými velmi jemnými žebry, tak že prostému oku, zvlášt je-li otrelá, hladkou býti se zdá. Tím se vysvetluje omyl Geinitzuv i Reussuv. Dobre zachované vyskytuje se hojne u -Korycan a Mlíkojed. úplne otrelá prichází u Tisé a Zlosejna, odkudž Reussovi i Geinitzovi známo bylo. 2. Dentalium medium (Sow ... 

74.
Schlüter, 1877. Kreide-Bivalven, Zur Gattung Inoceramus [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

„Man darf sich nicht von einzelnen Exemplaren leiten lassen, das gilt für alle, oft verdrückte Inoceramen". von Strombeck, Z. d. d. g. G. 1859, pag. 49. Da der Wunsch, es möchten jene hervorragenden Formen unter den Inoceramen, welche...

 ... Scaphites inßatus, Scaph. binodosus, Ostrea sulcata, Cidaris seepti/er, Cid. claviger. 3 ) Brauns, die obere Kreide von Ilsede bei Peine. Verhandl. des naturhistor. Ver. der preuss. Rheinlande und Westfalens, 1874, pag. 59, pag. 66. ") Zeitsch. der deutsch, geolog. Ges. 1871, tom. 23, pag. 759. 5 ) Ch. Barrois, Recherches sur le terrain eretace sup ... 

75.
Klinger & Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Herbert Christian Klinger & Jost Wiedmann, 1983. Palaeobiogeographic affinities of Upper Cretaceous ammonites of Northern Germany. Zitteliana, Reihe B, Abhandlungen der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie München 10: 413–425.

 ... counterparts, the heteromorphs show peak endemism, and in addition, seem to be facies controlled. These include Otoscaphites bladenensh, Scaphites geinitzi s. 1., Hyphantoceras reussuinum, Pseudoxybeloceras (Christopheroceras) multinodosum, Allocrioceras angustum, A. strangulatum; all mainly known from the Turonian of Germany and England (see Wright ... 

76.
Prescher, 1962. Die Entwicklungsgeschichte der geologischen Forschung in der Südostoberlausitz [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

E. Die Zeit der intensiven Forschung (1911—1945) Die Kreideforschungen H. ANDERTs (1911—1939) Wie nicht anders zu erwarten war und wie z. B. im benachbarten Elbsandsteingebirge ebenfalls zu beobachten ist, fanden die Resultate der...

 ... Nr. 117) BERNHARD COTTA (1840) faßte diese Ergebnisse, engänzt und revidiert durch eigene Arbeiten, zusammen. Vorher waren eine Reihe kleinerer Notizen erschienen; so hatte REUSS 1795 die „Grenzen der Oberlausitz und Böhmens in mineralogischer Rücksicht betrachtet“, wobei er bereits drei Sandsteinarten zwischen Grottau und Oybin unterschied, — Die ... 

77.
Andert, 1927. Zur Stratigraphie der turonen Kreide des sächsischen Elbtales
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die bisherigen Ansichten über die Stratigraphie des sächsischen Turons. Bei meinen geologischen Arbeiten über die obere Kreide zwischen der Elbe bei Schandau und dem Jeschken wurde auch das sächsische Elbsandsteingebirge in den Kreis...

 ... SORGN. (St.) Modéola Cottae RÖM. (St.) Cardéaster ananchytfis LESKE lnoceramus Brongnéarti Sow. (St.) Inoceramus Lamarcki PARK. (St.) Catopygws albensís GEIN. Lima pseudocardéum REUSS (St.) Stellaster Schulzen REICH. Stellaster albensis GEIN. Lima semisulcata NILSS. (St.) Die durch 77St." bezeichneten Formen kommen auch in Strehlen vor. Ohne auf die ... 

78.
Pietzsch, 1922. Die geologische Literatur über den Freistaat Sachsen aus der Zeit 1870–1920
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Als erste Veröffentlichung der im Frühjahr 1872 unter der Leitung von HERMANN CREDNER ins Leben gerufenen Geologischen Landesuntersuchung von Sachsen erschien im Jahre 1874 die von ALFRED JENTZSCH bearbeitete Zusammenstellung...

 ... aus der Glimmerschiefer-Formation des Erzgebirges. Z. d. g. G. 1880. S. 204-205. (Verhandlg.) von Dechen: @eschiebe im Gneiss von Obermiltweida. Verh. d. naturhist. Ver. d. preuss. Rhld. u. Westph. 1880. Correspondenzblatt, S. 148—153. Roth, J.: Über geröllführende (Gneisse von Obermittweida im sächsischen Erzgebirge. Sitzber. d. K. preuss. Akad ... 

79.
Voigt, 1983. Zur Biogeographie der europäischen Oberkreide-Bryozoenfauna
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Es wird erstmals der Versuch unternommen, die Bryozoenfauna der europäischen Oberkreide daraufhin zu überprüfen, ob auch bei ihr, ebenso wie bei anderen Fossilgruppen, eine klimatisch motivierte Differenzierung in meridionale ,südliche...

 ... tethydischen Bereich nicht feststellbar. Die Beziehungen zu den westlichen Bryozoen-Faunen sind geringer als bisher angenommen, da manche Identifizierungen in den Arbeiten von Reuss (1846, 1872, 1874, NovAK (1877), PoCta (1892) und Prantl (1938) nicht aufrecht erhalten werden können und ein südlicher Einfluß, der durch das häufige Vorkommen von Rhynchostreon ... 

80.
Počta, 1883. Einige Bemerkungen über das Gitterskelet der fossilen Hexactinelliden [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Ich habe mich eine längere Zeit hindurch mit fossilen Spongien der böhm. Kreideformation befasst und bereits auch das Resultat dieser Studien zu veröffentlichen angefangen. Bei dieser meinen Untersuchung böhmischer Schwämme habe ich...

 ... octaedrisch durchbohrter Kreuzungknoten eines nov. gen. der Callodictyonidae von Kamajk, der die dünnen Hüllen der Axenkanäle gut sehen lässt. Vergr. 180. Fig. 2. Crat bifrons Reuss sp. Ein Kreuzungspunkt der sternförmig auslaufenden und blind endenden Axenkanäle Kamajk. Vergr. 180. Fig. 3. Die Oberfläche eines Sechsstrahlerarmes von Crat. explanata ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4|5 |6 |7 |8 |9 |10 |11

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen