Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "dresden"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

274 Ergebnis(se) für "dresden" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
261.
Pelz, 1904. Geologie des Königreichs Sachsen in gemeinverständlicher Darlegung [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

XV. Das Kreidemeer. In verschiedenen Zeitperioden wurden die Gebirge von innen heraus wirkenden Kräften aufgewölbt und durch die äußeren Einwirkungen der Sonnenwärme, des Frostes, der atmosphärischen Niederschläge, der Flußläufe...

 ... hinaus sich erhebenden Felsen siedelte sich eine ähnliche Tierwelt an, wie sie an ähnlichen Orten in den heutigen Meeren auftritt und besprochen wurde. Am GamighübeI, der von Dresden aus leicht zu erreichen ist, lassen sich diese Verhältnisse am besten studieren. Der Gamig, der einst Abb. 91. CUpnlOIpODgia Römer! GelDlb Abb. 92. SyobeUa glbbo. (D ... 

262.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... eine Art Punktierung aufweisen, die sich auch auf den Leisten findet, ohne daß sich aber eigentliche Poren feststellen lassen. Vorkommen: Selten im Oberturon von Strehlen bei Dresden und im Pläner von Weinböhla; in der umgelagerten Kreide von Kgl. Neudorf bei Oppeln. — Verbreiteter in der obersenonen Kreide von Rügen. Clausa lepida Novak 1877. (Figur ... 

263.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... Aufschlüsse in diesem Complexe findet man in den Steinbrüchen von Hundorf, ganz in der Nähe von Teplitz. Um die überraschende Aehnlichkeit mit dem sog. S t r e h l e n e r Kalk bei Dresden deutlich zu machen, stelle ich hier die Schichtenfolge, wie ich tsie (Sommer 1867) an beiden Orten gefunden habe, hier neben einander. Profil Hundorf Strehlen ... 

264.
Galerie: Polychaeta
kreidefossilien.de » Fossiliengalerie » Fossiliengalerie

Quellenhinweise unter Bibliographie der paläontologischen Literatur (Kreide) über Sachsen & Böhmen, Abschnitt 2.13 Annelida.

265.
Woldřich, 1918. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

ROCNÍK XXVI. TRIDA II. CÍSLO 41. Příspěvek k paleontologii a stratigrafii českého útvaru křídového.I. Fauna neratovická. Lamellibranchiata. PodáváDoc. Dr. JOSEF WOLDRICH.Se dvëma tabulkami a 5 obrazy v textu.(Prcdlozeno dne 8. cervna...

 ... Kojetic u. Lobkovic. Sitzber. d. Kgl. böhm. Gesellschaft d. Wissensch. 1909. 13. Geinitz H. B. Charakteristik d. Schichten u. Petrefakten d. sächsischen Kreidegeb. I—IlIl. Dresden-Leipzig. 1839 —42. 14. Das Ouadersandsteingeb. oder Kreidegeb. in Deutschland. Freiburg. 1849—50. 15. Das Elbtalgebirge in Sachsen, Palaeontographica XX., I. 187223. 16 ... 

266.
Gumprecht, 1835. Beiträge zur geognostischen Kenntniß einiger Theile Sachsens und Böhmens [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

a) Oberaue. Schon von weitem erkennt man östlich von Oberaue da, wo das Moritzburger Granitplateau in das Elbthal abfällt, und der S. 99 bereits erwähnte Fahrweg nach der Buschmühle in den Abfall tief einschneidet, dass der untere...

 ... von Nebilau und Stienowitz zureichen dürfte. Ich habe des halb nachträglich eine einfache Skizze der erwähnten Gegend beigefügt. Für die erste Abhandlung reichen die Blätter Dresden, Zittau, Teplitz der geogn. Charte von Sach sen und Schlesien, die jetzt bei Simon Schropp und Comp. in Berlin erscheint und eine Fortsetzung der vom Herrn Professor Hoffmann ... 

267.
Pietzsch, 1914. Verwitterungserscheinungen der Auflagerungsfläche des sächsischen Cenomans
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Ablagerungen der Kreideformation beginnen in Sachsen mit cenomanen Schichten, welche diskordant auf paläozoischem Gebirge auflagern. Dieses ist gerade im Verbreitungsgebiet der Kreide recht kompliziert gebaut, und zwar beteiligen...

 ... angetroffen, ohne daß allerdings gleichzeitig auch das gerötete Liegende überall mit aufgeschlossen gewesen wäre. So steht beim Hochbehälter westlich von Dohna (südlich von Dresden, auf Blatt Pirna) grobkörniger Granit intensiv gerötet zu Tage an; in einer kaum 150 m entfernten Tongrube dagegen überlagern cenomane Schichten einen kleinen Buckel völlig ... 

268.
Katzer, 1892. Geologie von Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich Katzer, 1892. Geologie von Böhmen. Der geognostische Aufbau und die geologische Entwickelung des Landes. Mit besonderer Berücksichtigung der Erzvorkommen und der verwendbaren Minerale und Gesteine. (I. Taussig) Prag: 1–1606 (1068 Abbildungen, 4 Porträts, 3 Kartenbeilagen).

 ... Kreidebildungen von Jiffn. Kreide der Umgebung von Teplitz u. Laun. Ibid , 1868. Nro. U. tt) Charakteristik der Schir.hten u. Petrefacten des säcbsischböhm. Kreidegebirges. Dresden, 1839-1842. Neue Au sgabe m. Su pp l. Leipzig. 1850. - Quadersandsteingebirge in Deutschl and. Freiberg, 1849 bis 1850. - Das Quadergebirge oder die Kreideformation in ... 

269.
Petrascheck, 1933. Der böhmische Anteil der Mittelsudeten und sein Vorland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Kreideformation. Zwei Faziesgebiete, die zweckmäßigerweise getrennt besprochen werden, sind zu unterscheiden: Die Adersbach-Wekelsdorfer Mulde, die sich gegen Süd in das Hochplateau der Heuscheuer fortsetzt und das innerböhmische...

 ... bekannt ist, daß diese weder eindeutig, noch entsprechend faunistisch begründet ist. ') In diesem Zusammenhang möchte ich darauf verweisen, daß m. E. i n •der Elbtalwanne von Dresden jüngere Mergel vorhan-d e n sind, als von den verschiedenen Autoren angenommen wird. Ich erhielt aus dem Bohrloch in der Waldschlößchen-Brauerei Nachfall mit Scaphites ... 

270.
Scupin, 1907. Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die stratigraphischen Beziehungen der obersten Kreideschichten in Sachsen, Schlesien und Böhmen. von Dr. Hans Scupin.   Durch eine große Zahl älterer und neuerer Arbeiten ist für die Kreide Sachsens, Böhmens und Schlesiens eine...

 ... d. schles. Ges. f. vaterl. Kultur z. Tagung d. deutsch, geol. Ges. in Breslau. Sept. 1904. III. Teil. * Über die jüngsten Schichten der Kreide Sachsens. Abhandl. d. Isis. Dresden 1904. Heft 1. p. 3. 5 Über das Alter des Überquaders im sächsischen Eibtalgebirge. Ab handl. d. Isis. Dresden 1897. p. 24.678 H. Scupin, Die stratigraphischen Beziehungen ... 

271.
Ziegler, 1984. Family Pleurotomariidae from the Bohemian Cretaceous Basin [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

FAMILY PLEUROTOMARIIDAE SWAINSON, 1840(GASTROPODA, ARCHAEOGASTROPODA)FROM THE BOHEMIAN CRETACEOUS BASIN INTRODUCTION This paper deals with the family Pleurotomariidae SWAINSON, 1840 from sediments of the Bohemia n Cretaceous Basin...

 ... vrstev korycanskych, Arch. prtrndoved. Vyzk. Cech, XV., 1. Praha GEINITZ, H. B. {1839-1842J: Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sacnsischen Kreide-gebirges. p. 46. Dresden -Leipzig GEINITZ, H. B. [1843J : Die Versteinerungen von Kieslingswalda und Nachtrag zur cnarakteristik des sachstsch-bohmischen Kreidegebirges. p. 23, 6 PI. Dresden ... 

272.
Klippe in Meißen-Zscheila
kreidefossilien.de » Fundorte » klassische Fundstellen

Das Typusprofil der Meißen-Formation (unteres Cenoman, Mantelliceras saxbii/Mantelliceras dixoni-Zone) befindet sich im oberen Bereich eines auflässigen Steinbruches in Joachimstal, Meißen-Zscheila. Die Ablagerungen bestehen aus rotbraunen...

273.
Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Carl Wilhelm Gümbel, 1867. Skizze der Gliederung der oberen Schichten der Kreideformation (Pläner) in Böhmen. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart 1867: 795–809.

 ... unmittelbar auflagernden sog. Hundorfer Mergel (Planerkalk) nur mit wenigen Worten zu erinnern, da ja bezüglich deren Stellung und Identität mit den Strehlener Schichten bei Dresden, sowie der ungefähren Parallele mit der französischen Craie marneuse à Micraster cor testudinarium und de Villedieu fast völlige Übereinstimmung herrscht. Die Fauna dieser ... 

274.
News
kreidefossilien.de » Suchen »

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen