Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "systematik"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

65 Ergebnis(se) für "systematik" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
21.
Fritsch & Bayer, 1905. Neue Fische und Reptilien aus der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Neue Fische der böhmischen Kreideformation. _______ Die vorliegende Arbeit enthält die Beschreibungen neuer Fischreste der Kreideformation Böhmens, welche in die Sammlungen unseres Museums seit der Veröffentlichung der Monographie...

 ... und auf die Dimmensionen (das Verhältnis der Länge zur Höhe u. s. "._ ) Rü k icht nehmen. können wir getrost unsere Fische als Vertreter einer neuen, guten Spezies in die Systematik einführen und Fritsch Benennung (Osmeroides vinarensis, Fr.) erscheint ganz berechtigt. Elopopsis Smith-Woodwardi, n. sp. Taf. III. Fig. 1. Aus Priesen. Fritsch führt ... 

22.
Wegner, 1913. Tertiär und umgelagerte Kreide bei Oppeln (Oberschlesien) [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. In der Umgegend von Oppeln in Oberschlesien hat die Forschungsarbeit der Geologen schon sehr frühzeitig eingesetzt. Bereits in der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts hatten ihr C. v. Oeynhausen 1), Friedrich Adolph Roemer...

 ... the fossil Bryozoa Vol. I, Pag. '877—882, Pl. XII, Fig. 8—10, Textfig. 46—48. .Greg.ory (l. c. pag. 377—380) hat in seinem Katalog der Kreide-Bryozoen, der für die neuere Systematik maßgebend geworden ist, die Synonyma zusammengestellt, ich verweise daher des Näheren auf seine ausführlichen Literaturangaben und habe vorstehend nur die Literatur angeführt ... 

23.
Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Inoceramus labiatus v. Schloth. var. labiata Taf. 38, Fig. 1—3; Abb. 9 u. 10 1768           Ostracites J. E. I. Walch, S. 84, Taf. B II b**, Fig. 2. 1813          ...

 ... neben den übrigen Merkmalen zur Unter­ scheidung der Arten zu verwerten. Obwohl diese Untersuchungen in vieler Beziehung Anerkennung verdienen, ist doch gegenüber der „Neuen Systematik der Inoceramen“ ( He i n z , 1932) eine kritische Einstellung erforderlich. Der ganze Formenkreis wird von diesem Autor in zwei Familien, 24 Sub­ familien, 62 Genera ... 

24.
Niebuhr & Wilmsen, 2016. Kreide-Fossilien in Sachsen, Teil 2
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort zum Teil 2 Die Paläogeographie, Ablagerungsbedingungen und integrierte Stratigraphie der sächsischen Kreide (Elbtal- Gruppe, Cenomanium bis Coniacium) wurden bereits im Teil 1 der „Kreide-Fossilien in Sachsen“ von Wilmsen...

 ... den mehrere Zentimeter großen, dotterreichen Eiern (Arnold et al. 1987). Aktuelle Informationen zur Biologie rezenter Nautiliden finden sich bei Ward et al. (2016). 11.1.1. Systematik Dzik (1984) diskutiert die Phylogeny der Nautiliden; alle post-triassischen Nautiliden werden in der Überfamilie Nautiloidea Blainville, 1825 klassifiziert, zu der auch ... 

25.
Wagner, 1902. Die mineralogisch-geologische Durchforschung Sachsens in ihrer geschichtlichen Entwickelung
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Erforschungsgeschichte des heimathlichen Bodens ist so alt wie die Menschheit, die ihn bewohnt. Die ersten neolithischen Jäger, die, den Flussläufen folgend, Einzug in unser Land hielten, waren die ersten Geognosten. Sie durchsuchten...

 ... Biographie.) Die Ausgabe, die 1565 von Gesner besorgt worden ist, und die Verfasser allein auffinden konnte*), ist ein so bezeichnendes Schriftstück für den damaligen Stand der Systematik, die mineralogischen Fachausdrücke, dass es vielleicht nicht ganz ohne Interesse ist, hier einen Auszug — soweit sächsische Fundorte in Frage kommen — wörtlich einzuschalten ... 

26.
Fischer, 1939. Mineralogie in Sachsen von Agricola bis Werner
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Dieses Stück erwähnt schon 1749 J. C. Helk in seiner "Nachricht von den Versteinerungen um Dresden und Pirna" Hamburg. Magazin, Bd.4, 5. Stück, S.535); später nennt es auch C. F. Schulze auf S. 54 und Taf. lI, Fig.6, seiner "Betrachtung...

 ... Mineralogie und Geologie) Die auch heute noch fast ausschließlich übliche Aufstellung der minerar logischen und geologischen Sammlungen ist durch den jeweiligen Stand der Systematik dieser Wissenschaften gekennzeichnet. Die Entwicklung der Systematik spiegelt sich denn auch in der Geschichte solcher Museen so getreu wider, daß die Betrachtung des ... 

27.
Mertin, 1941. Decapode Krebse aus dem Subherzynen und Braunschweiger Emscher und Untersenon [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Die Überarbeitung ergab eine Reihe neuer Bestimmungen; die alten Namen werden in Klammern beigefügt. Eine Anzahl neuerer Fundstücke wurden, soweit sich ein Zusammenhang mit behandelten Arten ergab, in die Bearbeitung eingeschlossen...

 ... Gattimg Necrocarcinus B e l l N. cf. senoniensis S c h l ü t e r N.sp C. Allgemeiner Teil 1. Fehlerquellen bei der Fossilbeschreibung und der Artbestimmung 2. Ftagcu der Systematik 3. Beziehungen der Oberkreide-Decapoden zu den rezenten Formen 4. Flach- und Tiefwasserfaunen in der Oberkreide 5. Bodenständige Entwicklungen und Zuwanderungen bei den ... 

28.
Prescher, 1957. Die Niederschönaer Schichten der Sächsischen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Einleitung Nachdem zwischen den beiden Kriegen die genauere Erforschung der sächsischen Oberkreide weit vorangetrieben worden war (ANDERT, SCHANDER, LAMPRECHT, SEIFERT, HÄNTZSCHEL, SCHEIDHAUER, UHLIG), sind die „Niederschönaer...

 ... et VIN. Gleichenia crenata VEL. Didymosorus comptoniae folius DEB. et ETT. Mertensia zippei CORDA Mertensia kurriana HEER HH IH +H I I + rH H E 4 t + Die Stämme des 10 Die Systematik der vorliegenden Pflanzenliste wurde nach DIELS, LUDWIG: Pflanzenreichs. In: Handbuch der Biologie. Herausgegeben von Dr. L. v. BERTALANFFY, Potsdam 1942, f£., Band IV ... 

29.
Prescher, 1954. Sedimentpetrographische Untersuchungen oberturoner Sandsteine im Elbsandsteingebirge
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Bei der großen Beachtung, welche die Sedimentpetrographie innerhalb der Geologie während der letzten 30 Jahre erfahren hat, war es unbedingt notwendig, die Ablagerungen der sächsischen Kreide ebenfalls mit zur Diskussion...

 ... Binokularmikroskop mit schräger Beleuchtung. 4 ZurFrage derBenennung von Sedimentgesteinen Schon seit vielen Jahren sind Bestrebungen im Gange. eine allen Anforderungen genügende Systematik der Gesteine aufzustellen. Es soll hier nicht etwa der Versuch gemacht werden, eine neue Systematik aufzustellen, sondern es werden nur einige Fragen zur Diskussion ... 

30.
Seifert, 1955. Stratigraphie und Paläogeographie des Cenomans und Turons im sächsischen Elbtalgebiet
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

INHALT Einführung Überblick über die neuere Literatur und methodische Bemerkungen Petrostratigraphische Gliederung Bemerkungen zu den präcenomanen Verwitterungsbildungen Cenoman Crednerien-Schichten Basale Grundschotter, Kiese und...

 ... Feldgeologen interessiert, nämlich die vertikale Verbreitung der einzelnen Arten und Spezies — wie das auch STOLLEY (1937, S.8) zum Ausdruck brachte —, sondern die Fragen der Systematik. Ein möglicher Ausweg aus der bestehenden Kalamität wäre eine Gemeinschaftsarbeit der zuständigen Palä- ontologen und Geologen, um endlich zu einer möglichst einheitlichen ... 

31.
Andert, 1933. Inoceramen aus dem sudetischen Oberturon und Emscher [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Bei Bearbeitung der Inoceramen der sächsisch-schlesisch-böhmischen Kreide hat HEINZ (1932) meine Kreidestratigraphie einer Kritik unterzogen. Im folgenden sei hierzu Stellung genommen. Zatzschke und Hinterjessen. HEINZ (1932, S. 28...

 ... dem Mittelturon angehören. Nach dem Gestein könnte auch hier eine Verwechselung vorliegen. Auf Grund mündlicher Angaben von HEINZ (1932, S. 46) im Jahre 1927 habe ich an Systematik und Alter von J. weisei, I. erassus und J. Aoegleri ANDERT nichts geändert. Durch das Vorkommen des I. schloenbachi (ANDERT 1928, 8. 50, 124) ist mir die Zugehörigkeit ... 

32.
Pietzsch, 1922. Die geologische Literatur über den Freistaat Sachsen aus der Zeit 1870–1920
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort. Als erste Veröffentlichung der im Frühjahr 1872 unter der Leitung von HERMANN CREDNER ins Leben gerufenen Geologischen Landesuntersuchung von Sachsen erschien im Jahre 1874 die von ALFRED JENTZSCH bearbeitete Zusammenstellung...

 ... Zinnerzlagerstätten von Graupen in Böhmen. Jahrb. d. k. k. geol. R. 1914. S. 269—306. Taf. 9—13. — R: N. Jb. Min. 1917. S. -53—59-; Geol. Zbl. Bd. 22. Nr. 1196. Beck, R.: Zur Systematik der Erzlagerstätten. Centralbl. f. Min. 1915. S. 272— 277.188 13. Zinnerzlagerstätten des westlichen und mittleren Erzgebirges. 13. Zinnerzlagerstätten des westlichen ... 

33.
Schrammen, 1924. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung Das vorliegende Werk bringt Arbeiten über die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland zum Abschluß. Nach Veröffentlichung des größeren Teils der Makrofauna bedurfte es noch planmäßiger Untersuchungen aller...

 ... Borntraeger in Berlin Druck von E. Buchbinder (B. Duske) in Neuruppin Made in Germany wur Inhalts-Übersicht Seite Einleitung Klasse Silicea Gray. Ordnung Triaxonia F. E. Schulz Systematik Isoliert vorkommende Megasklere und Mikrosklere . Tribus Lychniscaria Schrammen . . . . 2:2. Uneinataria F. E. Schulze. Familien unsicherer Stellung -. Systematik ... 

34.
Stühmer, Spaeth & Schmid, Fossilien Helgolands. Teil 1: Trias und Unter-Kreide (1982) & Teil 2: Oberkreide (1986)
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Vorwort Bei der Verwirklichung eines Bildbandes über die mesozoischen Fossilien Helgolands zeigte sich sehr bald, daß es nicht zuletzt wegen der vielen Neufunde in den letzten Jahren notwendig war, die Zusammenstellung in zwei Teilbände...

 ... Helgoland-Ausstellung des Geol.-Paläont. Inst. Univ. Hamburg, 40 S . (Verlag Rasch); Bramsche. JÄGER, M. (1983): Serpulidae (Polychaeta sedentaria) aus der norddeutschen höheren Oberkreide. Systematik, Stratigraphie und Ökologie. - Geol. Jb., A 68 (Das Maastricht in NWDeutschland, Teil 3) S . 3 - 2 1 9 , 7 Abb., 15 Tab., 16 Taf.; Hannover. KEMPER ... 

35.
Schrammen, 1910. Die Kieselspongien der oberen Kreide von Nordwestdeutschland. I. Teil
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitung. Der große Reichtum an fossilen Kieselspongien, der eine auffallende Eigentümlichkeit der oberen Kreideformation Nordwestdeutschlands und hauptsächlich der preußischen Provinz Hannover bildet, hat schon seit langen Jahren...

 ... Jahren in den Mitteilungen aus dem BoEMER-Museum in Hildesheim einige kleinere Arbeiten veröffentlichen, die Beschreibungen neuer Arten und Beiträge zur Stammesgeschichte und Systematik enthalten. Die Autoren vor v. Zittel, von denen ja ein großer Teil der heute bekannten Arten herrührt, haben wohl die äußere Form mehr oder weniger eingehend beschrieben ... 

36.
vollständige Bibliographie [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Literatur

1935 Datensätze – Die letzten 25 Neuzugänge anzeigen [This section requires a browser that supports JavaScript and iframes.] Export der vollständigen Bilbiographie nach BibTeX (kreidefossilien-bibliographie.bib = Permalink: kreidefossilien...

 ... Survey) Prague & Freiberg : 9–23. Migoń, P., 2020. Sandstone geomorphology – Recent advances – Geomorphology (Elsevier) Amsterdam 373 (107484). Kunstmüllerová, L., 2020. Systematika, paleoekologie a trofická struktura asociací mlžů v rámci OAE2 eventu české křídové pánve (svrchní cenoman): lom Pecínov [unpublished Diploma thesis] – (Charles University ... 

37.
Federwürmer & Kalkröhrenwürmer aus dem oberen Turon der sächsisch-böhmischen Kreide
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Nahe der nordböhmischen Stadt Lovosice (dt. Lobositz im Ústecký kraj) befindet sich der Steinbruch Úpohlavy (Zementwerk). Der Kalksteinbruch wird derzeit durch die Firma Lafarge Cement betrieben und ist ein guter Fundpunkt für turone...

 ... Serpulidae (Annelida, Polychaeta): The state of affairs. Zootaxa 2036, 1–126. JÄGER, M. 1983. Serpulidae (Polychaeta, Sedentaria) aus der norddeutschen höheren Oberkreide – Systematik, Stratigraphie, Ökologie. Geologisches Jahrbuch, Reihe A 68, 3–219. JÄGER, M. 1991. Serpulidae und Spirorbidae (Polychaeta sedentaria) aus dem Alb und der Oberkreide ... 

38.
Velenovský, 1890. Květena českého cenomanu [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Předmluva. Práce tato jest dokončením studií o křídové floře české, jež bohužel pro různé příčiny nemohly zahrnuty býti v jediném souvislém díle, nýbrž roztříštěny jsou v následujících pojednáních: Die Flora der böhm. Kreideformation...

 ... nedokázal, že příbuzenské vztahy rostlin jen v květních ústrojích jsou vyznačeny. Vše, co na rostlině jest, má stejné právo rozhodovati o jejím poměru příbuzenském. Podrobná systematika ostatně sama ne vždycky na povaze květů se zakládá. Kombinace znaků všech pronáší soud o systematickém postavení rostliny. O tom, kdy pouhý list lze určiti neb neurčiti ... 

39.
Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Adolf Franke, 1928. Die Foraminiferen der Oberen Kreide Nord- und Mitteldeutschlands. Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Neue Folge (Akademie-Verlag) Berlin 111: 1–207.

 ... Drchm esser zu brauchen. Die Mehrkammerigen oder Polythalamia werden durch Km m erscheidew ände (Septen) in Kam m ern (Segmente) geteilt. Von besonderer Wichtigkeit für die Systematik sind die Afangskam m er (P rim ordialkam m er) und die Endkam m er. Die Kammerung läßt sich meist an der Oberfläche der Schale erkennen, indem die Stellen, wo die Kammerscheidewände ... 

40.
Otto, 1857. Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen... [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Nachtrag zu den Versteinerungen des Kreidegebirges in Sachsen, seit dem Erscheinen des Werkes : Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland, H. Br. Geinitz 1849. Von E. v. Otto. Acht Jahre sind verflossen, seit die...

 ... Schichten, in welchen man sie bisher noch nicht entdeckte, anzudeuten, dass wohl nicht alle Unterabtheilungen einer Formation so ängstlich zu trennen sind, als es bisher immer die Systematik verlangte. Sicher wird sich diese Ansicht immer mehr und mehr Bahn brechen. Noch wollen wir hier einer factischen nicht uninteressanten Erscheinung gedenken ... 

Ergebnisseiten: 1 |2|3 |4

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen