Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "beck"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

198 Ergebnis(se) für "beck" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
121.
Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Karl Kořistka, 1902. Antonín Frič: vzpomínky k sedmdesátým narozeninám [Antonín Frič: Erinnerungen zum 70. Geburtstag]: 1–79. + Publikationsverzeichnis: 1–6.

 ... Gehiete der bOhmischen Kreideformalion. ftber díe Entdeckung eines Lurchfisehes Ceratodus Die Weissenberger und Malnitzer Schichten. Archiv Barrandei in der Gaskohle des Rakonitur Beckens. f. d. Landesdurchforschung von Bohmen. Bd. IV. Sitzungsb. d. gel. Ges. J. Wiss. 6. Novemb. 1874. 1878. 155 Holzschnitte, 154 Seiten Text. 1875. Oher die Fauna der ... 

122.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna. Von Herrn Friedrich Sturm in Breslau. (Hierzu Taf. II—XI.) Einleitung. Die Anregung zu vorliegender Arbeit verdanke ich Herrn Professor Dr. Frech, der mir im...

 ... gleich. Bei der einen Scheere sind die schlanken, geschwungenen Finger mit einem Zahne versehen, bei der anderen sind die Finger gerader und ungezähnt. Podocrates Duelmenensis Becks. 1849—50. Geinitz, Quadersandsteingeb. Deutschlands. Taf. 11, Fig. 6. 1862. Schlüter, Macrure Decapoden der Cenomanund Senonbildungen Westphalens. Zeitschr. d. D. geolog ... 

123.
Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Clemens Schlüter, 1883. Die Regulären Echiniden der norddeutschen Kreide - I. Glyphostoma (Latistellata). - Abhandlungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten Berlin 4 (1): 1-72.

 ... können. Alle Exemplare wegen der Dünne der Schale verdrückt. e n. Die Art fand sich im Kreidemergel mit Belemnitella mucronata bei Ahen. Vielleicht auch im westfälischen Kreidebecken 2). Phymosoma maeandrinnm, TaL 3, Fig.6 10. Phymosoma maeandrinum, Sitz. d. niederrhein. Gesellsch. für Natur-und Heilkunde in 7. Nov. 1881. Maasse 40mm Durchmesser Gehäuses ... 

124.
Novák, 1877. Beitrag zur Kenntniss der Bryozoen der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einleitende Bemerkungen. Die böhmischen Kreidebryozoen fanden ihre erste, theilweise Bearbeitung in Prof. Reuss' „Versteinerungen der böhmischen Kreideformation" (1845—46). Alles, was der Autor bei dem Verfassen seines Werkes an Überresten...

 ... Roemer, Die Versteinerungen des norddeutschen Kreidegebirges. 1845—46. H eu ss. Die Versteinerungen der böhmischen Kreideformation. 1847. Reuss, Die Polyparien des Wiener Tertiärbeckens. (N'aturwiss. Abhandlungen, herausgegeben von W.Hai dinger. Band II.) 1850—51. d'Orbigny, Paléontologie française. Terrains crétacés. Tome V. Bryozoaires. 1851—об ... 

125.
Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Hanns Bruno Geinitz, 1840. Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges. Zweites Heft. A. Das Land zwischen dem Plauen'schen Grunde bei Dresden und Dohna. B. Fische, Crustaceen, Mollusken (Arnoldische Buchhandlung) Dresden und Leipzig: 31–62.

 ... dieselben, nur kann man hier die Ueberlagerung des Plänersandsteins nicht so verfolgen. Oestlich von der Chaussee, auf Welsch hufa er Flur, ist der bedeutende Bruch des Herrn van der Beck in einer 7–8 Ellen mächtigen Quadersandsteinbank, wel che von 2 Ellen Thon und, ganz wie in dem Bruche des Herrn von Burgk, von einem theils festeren, theils loseren ... 

126.
Häntzschel & Seifert, 1932. Groß- und Kleinrippeln im Elbsandsteingebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Während in den letzten Jahren die geologische F'orschung im Elbsandsteingebirge zumeist stratigraphische Fragen zu klären versuchte, worüber eine Anzahl wichtiger Arbeiten vorliegt, fehlen sedimentpetrographische, Iilhogenetische...

 ... Beitrag zu einer Untersuchung der Ablagerungsbedingungen (Lithogenesis) der Elbsandsteine darstellen. Das bisher vorliegende Schrifttum ist recht gering . 1897 beschrieb R. BEcK (1897, S. 1) aus dem Grenzbruch bei Schmilka und aus den Postelwitzer Steinbrüchen große Wellenfurchen, die wir nach der heutigen Terminologie als Großrippeln bezeichnen ... 

127.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Gesteine von Haltern mit Pecten mwricatw 240 12. Kalkig-sandige Gesteine von Dülmen mit Scaphitea binodo8U8 242 V. Im 0 b er-Sen 0 n. Coeloptychien-Kreide. 243 13. Zone der BeckBi:a Soekelandi (Obere Quadraten-Kreide) 244 14. Zone des AmmoniteB Coe8feldien8iB, Micraater gfMJhw, LepidoBpongia rugoBa. (Untere Mucronaten-Kreide) . 245 16. Zone des Heteroce1'as ... 

128.
Fritsch, 1877. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 2. Die Weissenberger und Malnitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Charakteristik der Schichten. A. Die Weissenberger Schichten. Die Weissenberger Schichten wurden zuerst von Prof. Reuss als Plänersandstein von Hradek und Triblitz besehrieben, und später bezeichnete man sie als Pläner des weissen...

 ... Böhmens von Prof. Dr. Em. Boficky. Y Nro. . Flora des Flussgebietes der Cidlina und Mrdlina von Prof. Ed. Pospichal. „Nto, Der Hangendflötseug im Schlan-Rakonitser Steinkohlenbecken von Carl Feistmantel, Druck von Dr, Edv. Oröge in Prag. — Selbstverlag,STUBIEN im Gebiete der BÖHNISCHEN KREIDEFORMATION Die Weissenberger und Malnitzer Schichten von ... 

129.
Zittel, 1878-1879. Studien über fossile Spongien. I - III [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Hexactinellidae. Systematische Stellung der Hexactinelliden. Unter den zahlreichen Entdeckungen O. Schmidts im Gebiete der Spongiologie hat in paläontologischer Hinsicht keine eine Bedeutung von so grosser Tragweite erlangt, wie...

 ... Knotenpunkten (Laternen-Nadeln) nur bei Myliusia Grayi. Bow. und Myliusia Zitteli. Marsh. M. S., bei den fossilen Formen dagegen sind sie sehr verbreitet. (Coeloptychium, Ventriculites, Becksia, Plocoscyphia, Pachyteichisma etc.) Eine eigenthümliche Erscheinung bei den Gattungen Farrea, Dactylocalyx und Aphrocallistes bilden die winzig kleinen sechsstrahligen ... 

130.
Laube, 1885. Ein Beitrag zur Kenntniss der Fische des böhmischen Turons [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EIN BEITRAG ZUR KENNTNISS DER FISCHE DES BÖHMISCHEN TURON'S. VON Prof. Dr. GUSTAV C. LAUBE. VORGELEGT IN DER SITZUNG AM 10. APRIL 1885. Die untere Etage des böhmischen Turon's, Schloenbach's Zone des Inoceramus labiatus, wird in der...

 ... Flossen und der Rückenflosse, eines Theiles der Beschuppung und der Kiemenhautstrahlen, aber auch den Hohlabdruck der Wirbelsäule, der Rippen, Flossenträger, Stützgräten und des Beckens. Die dazu gehörigen Theile bilden den Hohlabdruck des Steinkernes, sie geben die äussere Abformung der Schädelbedeckung, der Beschuppung und einen Theil der Wirbelsäule ... 

131.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und...

 ... wie sie Fritsch mit Recht klagend genannt hat. Als Leitfossil führt der Plänersandstein Inoceramus labiatus Schloth. Seine Zugehörigkeit zum Unter-Turon und zwar zur v. Strombeckschen Zone des Inoceramus labiatus darf als sicher angenommen werden. Entspricht der Cenoman-Quader mit seinen rötlichen Konglomeraten im Liegenden einer Brandungs- und Flachseebildung ... 

132.
Gallwitz, 1935. Das Pliocän von Oberau in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

1. Die Aufschlüsse beim Bau des Oberauer Tunnels und bei seinem Abtrag Der Bau des ersten Eisenbahntunnels in Deutschland durch die "Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie" in den Jahren 1837 - 1839 war für die damalige Zeit ein großes...

 ... Schichten vergleichbare, fossilführende Ablagerung findet sich bei Reichenberg in Böhmen. Hier hat B. MüLLER (1933) bei Machendorf im Hangenden des dortigen miocänen Braunkohlenbeckens Schotter festgestellt, die mit einer Torfschicht an der Basis diskordant über dem Miocän liegen. Eine Pollenanalyse der gesamten Schichtfolge hat K. RunoLPH (1933 ... 

133.
Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Gideon Mantell, 1822. The Fossils of the South Downs, or Illustrations of the Geology of Sussex: 1-320.

 ... these argillaceous limestone strata is in- volved in some obscurity. The lowermost beds at Ashburnham are supposed by an eminent geologist f, to coincide with those of the Pur- beck hmestone ; but at the same time he remarks, " that until they shall have been more scientifically observed, it is impossible to speak with absolute certainty." In the ... 

134.
Hagenow, 1839-1842. Monographie der Rügenschen Kreide-Versteinerungen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Friedrich von Hagenow, 1842. Monographie der Kreide-Versteinerungen Neuvorpommerns und Rügen. Besonderer Abdruck aus: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung) Stuttgart.

 ... südlichen Neigung unserer Lager zu erkennen, und es würde, wenn sorgfältige Untersuchungen an Ort und Stelle diess bestätigen, — worüber die geologische Skizze von Dänemark von Dr. BECK im Jahrb. 1837, S. 348 leider nichts enthält — die Hypothese vielleicht nicht zu gewagt erscheinen, dass demgeiuäss der Punkt, von welchem die Erhebung der sämmtlichen ... 

135.
Geinitz, 1849. Das Quadersandsteingebirge oder Kreidegebirge in Deutschland [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

A. Lagerungsverhältnisse des Quadersandsteingebirges. Nicht Neuerungssucht ist es, dass ich den eingebürgerten Namen „Kreidegebirge“ mit dem von „Quadersandsteingebirge“ vertausche. Der alte Name passt nicht mehr für das neue Gewand...

 ... Paléontologie française, terrains crétacés, 1840—1848, giebt Aleide d'Orbigny im zweiten Bande (1842) eine Classification des Kreidegebirges von Frankreich, welches vier ansehnliche Becken erfüllt, das von Paris, das pyrenäische, das der Loire und das mittelländische Becken. Die Richtigkeit dieser Classification hat bereits allgemeine Anerkennung ... 

136.
Gümbel, 1868. Beiträge zur Kenntniss der Procän- oder Kreide-Formation im nordwestlichen Böhmen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Weisser Berg bei Prag. Sobald wir über den Badschin hinaus durch das Strauber Thor vor die Stadt treten, begegnen wir sofort sandigen Schichten, welche auf Silurschiefer auflagernd der Reihe der Procängebilde angehören. Gleich vor...

 ... den nächsten nördlichen unsern Alpen am Fusse des Untersberges und in der Gosau kein Gebirgsrücken mehr sichtbar geblieben ist, welcher als Scheidewand zwischen beiden Meeresbecken gedacht werden muss. Schwieriger ist die Frage zu beantworten, ob auch in Bezug auf h e r c y n i s c h e s und subhercyni sehe-Gebi et — letzteres die Procängebilde in ... 

137.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

3. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend von Löwenberg. Von Herrn R. Drescher in Berlin. Hierzu Tafel VIII. und IX. Die eigentümliche Entwickelung der Gebirgsarten und geognostischen Formationen am Nordrande des Riesengebirges hat...

 ... Lima Hoperi MAnt. Exogyra columba Lam. Rhynchonella sp. ind. Nicht zu übersehen ist das verhältnissmässig häufige Vorkommen des Ammonites Rotomagensis, nach welchem v. StbomBeck in jüngster Zeit die obersten Cenoman-Schichten am Nordrande des Harzes benannt hat. Nicht minder merkwürdig ist das Auftreten von Lima Hoperi, welche bisher sowohl in Sachsen ... 

138.
Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Melchior Neumayr, 1875. Die Ammoniten der Kreide und die Systematik der Ammonitiden. - Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft Berlin 27 (4): 854-942.

 ... spricht, besteht darin, dass die vollständigen Formenreihen der Mehrzahl nach aus Süsswasserablagernngen, die intermittirenden aus marinen Bildungen stammen; in kleinen Binnenbecken können wir die Gesammtheit der Entwickelung leichter überblicken, während wir stets nur einen ausserordentlich kleinen Theil eines marinen Formengebiets vor uns haben ... 

139.
Geinitz, 1850. Das Quadergebirge oder die Kreideformation in Sachsen [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

EINLEITUNG. Die neuesten Untersuchungen *) im Gebiete der Kreideformation haben gelehrt, dass diese Gruppe von Gebirgsarten auf die folgenden Etagen zu vertheilen ist: 1. den oberen Quadersandstein, 2. den Quadermergel, und zwar a...

 ... losen Sande oder lockeren Sandsteine Millionen verkieselter Wurmröhren der Serpula Plexus begraben wurden. Am nördlichen Abhange des Goligberges liegt der grosse, Herrn van der Becke auf Bärenclause gehörige, Welschhufaer Bruch, in dem eine 7 bis 8 Ellen mächtige Sandsteinbank sich gleichfalls zu gröberen Bildhauerarbeiten trefflich eignet. Zwei Ellen ... 

140.
Schulze, 1760. Betrachtung der versteinerten Seesterne und ihrer Theile [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Einige der abbgebildeten Stücke stammen aus der sächsischen Kreide. Vom "Petrefactenberg" von Krebs (Dohna) & Pirna-Zehista stammen die vermeintlichen "Korallengewächse" (entnommen aus Henkel, 1731); der Abdruck eines Seesternes...

 ... untermenget, daß man öfters an einem Orte vier, fünf und mehr Arten hiervon zusammen bringen kann. Die vor nehmsten Gegenden, wo sie gefunden werden, sind folgende. Bey Alfeld und Einbeck, im Fürstenthume Grubenhagen, sind dieselben von grauer Farbe. Diejenigen, welche man bey Schafhausen, in der Schweiz, antrift, sind meistentheils weiß; und die ... 

Ergebnisseiten: 1 |2 |3 |4 |5 |6 |7|8 |9 |10

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen