Erstellt:
Aktualisiert:
Permalink: kreidefossilien.de/8

Suchergebnisse: "geinitz"

Suchbereich: ? logische Verknüpfung: ? Ergebnisse pro Seite:

237 Ergebnis(se) für "geinitz" gefunden

Hinweise zur Suche:
  1. Sollten keine Dokumente gefunden werden, bitte die Zahl der Suchbegriffe reduzieren.
  2. Verallgemeinern Sie gegebenenfalls ihre Suchbegriffe: anstelle von "Dresdner", lieber nach "Dresden" suchen, etc.
  3. TIPPS zur Suchfunktion
41.
Kreidehistorie
kreidefossilien.de » Suchen »

Als Begründer der Kreideforschung in Sachsen gilt Hanns-Bruno Geinitz. Mit seinem Werk "Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsischen Kreidegebirges" ab 1839 legte er den Grundstein zur Erfoschung der böhmisch-sächsischen Kreide.

43.
Seitz, 1935. Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...1813           Ostracites labiatus v. Schlotheim, S. 93. 1872-1875 Inoc. labiatus Geinitz, S. 46, Taf. 12, Fig. 1. ?1933         Mytiloides...

Jahrbuch der Preußischen Geologischen Landesanstalt zu Berlin für das Jahr 1934 Band Schriftleitung: 55 Bergrat Meisner Heft 1 W issenschaftlicher Nichtamtlicher) Teil B E R i r 'I N Im Vertrieb bei der Preußisdien Geologischen Landesanstalt Berlin N4, Invalidenstraße 44 1 9 3 Die Variabilität des Inoceramus labiatus v. Schloth. Von O tto S e it z ... 

44.
Ziegler, 1984. Family Pleurotomariidae from the Bohemian Cretaceous Basin [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...described by some authors, among which the most important were G. A. GOLDFUSS and G. z. MÜNSTER (1 826-1844 ) and H. B. GEINITZ (1839-1842 ). In the for ties H. B. GEINITZ (1843 , 1845 - 46, 1850 ) published additiona l three papers...

 ... futher studies. In the meantime, new pleurotomariids were described by some authors, among which the most important were G. A. GOLDFUSS and G. z. MUNSTER (1826-1844) and H. B. GEINITZ (1839-1842). In the forties H. B. GEINITZ (1843, 1845 -46, 1850) published additional three papers describing 7 new species of the family Pleurotomariidae SWAINSON ... 

45.
Fritsch, 1889. Studien im Gebiete der böhmischen Kreideformation. 4. Die Teplitzer Schichten [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...Iserschichten vorliegen. Ebenso kann ich voraussetzen, dass sie das Reussische Werk, sowie das Eibthalgebirge von Geinitz eher sich werden verschaffen können als die kostspieligen Werke von Goldfuss und D'Orbigny. Auch kann ich voraussetzen...

 ... Weissenberger und Malnitzer Schichten, sowie die über die Iserschichten vorliegen. Ebenso kann ich voraussetzen, dass sie das Reussische Werk, sowie das Elbthalgebirge von Geinitz eher sich werden verschaffen können als die kostspieligen Werke von Goldfuss und D'Orbigny. Auch kann ich voraussetzen, dass die in den Bibliotheken der Lehranstalten öfters ... 

46.
Schlüter, 1871-1876. Cephalopoden der oberen deutschen Kreide
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

Scaphites Geinitzii, d'Orb. Taf. 23. Fig. 12—22. Taf. 27. Fig. 9. 1840. Scaphites aequalis, Geinitz, Characterist. der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges, pag. 40 (Fundort Strehlen). [...] Das Gehäuse...

 ... Nautilus &ussi Fr. Scaphites auritus Fr. Ammonites subtricarinatus d'Orb. Hamitea Bohemim.uJ Fr. Ammollites Tezallus Röm. Hamites VerU8 Fr. A71I.mo1lites Germari ReuBS. Hamites Geinitzi d'Orb. Ammonites dentato-canna.tus Röm. Hamites cOnsObrinU8 d'Orb. Ammonites Schlänbachi Fr. Helicoceras armatus d'Orb. Am71l.onites clOrbign!lanus Gein. Baculitps ... 

47.
Böhm, 1920. Aporrhais requieniana Wzttl., non d´Orb. [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...unterteufenden Sandstein bei Tyssa als Vertreter des Lower Greensand an. Dieser Ansicht schlossen sich A. Roemer1), Geinitz2) und Reuss3) an, bis d'Orbigny4) 1850 Tyssaer Versteinerungen in seine Cenomanstufe einreihte. Die von Reuss5...

48.
Sturm, 1901. Der Sandstein von Kieslingswalde in der Grafschaft Glatz und seine Fauna [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...geologische Landes-Anstalt zu Berlin schickte mir Vergleichsmaterial in entgegenkommender Weise zu. Im Jahre 1843 gab Geinitz (»Die Versteinerungen von Kieslingswalde und Nachtrag zur Charakteristik des sächs.-böhm. Kreidegebirges«...

 ... Prager Museums näher besichtigen. Auch die Königl. preuss. geologische Landes-Anstalt zu Berlin schickte mir Vergleichsmaterial in entgegenkommender Weise zu. Im Jahre 1843 gab Geinitz (»Die Versteinerungen von Kieslingswalde und Nachtrag zur Charakteristik des sächs.-böhm. Kreidegebirges«) eine kurze Bearbeitung der Kieslingswalder Fossilien, deren ... 

49.
Otto, 1852. Additamente zur Flora des Quadergebirges in der Gegend um Dresden und Dippoldiswalde [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...ein alter Knabe. Die freundliche Aufmunterung meiner sehr geehrten Freunde, besonders die der Herren Professor Dr. Geinitz und Oberstleutnant von Gutbier in Dresden, sowie die ziemlich gewisse Vermuthung, dass mit mehrern hier folgenden...

 ... nur noch Lehrling in der Paläontologie, wenn auch sonst ein alter Knabe. Die freundliche Aufinunterung meiner sehr geehrten Freunde, besonders die der Herren Professor Dr. Geinitz und Oberstleutnant von Gutbier in Dresden, sowie die ziemlich gewisse Vermuthung, dass mit mehrern hier folgenden ganz identische Vorkommnisse noch nicht beschrieben und ... 

50.
Exkursionsführer
kreidefossilien.de » Geologie » Geologie

...Ablagerungsbedingungen der Kreide in Sachsen (Elbtal-Gruppe, Cenomanium–Unterconiacium) in: Lange 3. Internationales Hanns-Bruno-Geinitz-Symposium Geologica Saxonica – Journal of Central European Geology (Museum für Mineralogie und...

51.
Flegel, 1905. Heuscheuer und Adersbach-Weckelsdorf. Eine Studie über die obere Kreide im böhmisch-schlesischen Gebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreideablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und schließlich einen oberen Quader, ohne...

 ... Dr. Fritz Frech. I. Stand der Kenntnis. Die älteste nennenswerte Aufzeichnung über die Adersbach-Weckelsdorfer Kreidcablagerungen und das Heuscheuergebirge findet sich bei Geinitz.1) Er unterscheidet einen unteren Quader, darüber einen Pläner und schließlich einen oberen Quader, ohne eine Begrenzung der einzelnen Schichten zu geben und ihre stratigraphische ... 

52.
Details zur neuen B6-Ortsumgehung Cossebaude
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

...in Cossebaude Unterlagen zur Planung im BVWP2030 Geologische Karte des Gebietes der neuen B6 Exkursionsführer zum Geinitz-Symposium 2014 mit Fundort in Dresden-Kemnitz (Mittel-Turon) Datengrundlagen: GK50: Darstellung auf der Grundlage...

53.
Dohna: Kahlbusch
kreidefossilien.de » Fundorte » klassische Fundstellen

...reiche Schwammfauna. Walter Häntzschel untersuchte die Taschen 1931 und erwähnt Funde von Astrobolia plauensis (Geinitz), Siphonia geinitzi Zittel, Craticularia sp. und Chonella sp. Auch Austern, wie sie auch "[...] von allen Fundpunkten...

54.
Kafka, 1886. Kritisches Verzeichnis der Ostracoden der böhmischen Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...böhmischen Kreideformation“ 'und eben auch in einer späteren Arbeit „Die Ostracoden des sächsischen Pläners“, welche in „Geinitz. Das Elbthalgebirge in Sachsen II.“ veröffentlicht war, zusammentrug. Reuss kannte zuerst 17 Arten von...

 ... böhmischen Kreideformation folgende Arten bekannt sind: 1. B. subdeltoidea v. Münst. Reuss. Verst. d. böhm, Kreidef. 1. p. 16. T. V. F. 38. Reuss. Die Ostr. d. sächs. Pläners in "Geinitz. Das Elbthgb. in Sachsen." 11. p. 140. T. 26. F. 5. Eine der verbreitetsten und häufigsten Ostracodenspecien nicht nur in den Kreide- und Tertiaer-Formationen anderer ... 

55.
Sonderausstellung zur Börse Dresden im April 2010
kreidefossilien.de » News » kreidefossilien.de

Bereits Hanns-Bruno Geinitz veröffentlichte, beim Bau des Eisenbahntunnels, gemachte Beobachtungen in seiner "Charakteristik der Schichten und Petrefacten" im Jahr 1839. Von dort stammen auch einige Erstnachweise von, für Sachsen...

57.
Drescher, 1863. Ueber die Kreide-Bildungen der Gegend um Löwenberg [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...S. 140) Erwähnung gethan hatte. Drei Alterstufen unterschied in denselben Ablagerungen bald darauf im Jahre 1843 Geinitz in den geognostischen Skizzen, welche den „Petrefakten von Kieslingswalda" vorausgeschickt sind; er sonderte...

 ... verschiedenen organischen Einschlüssen, deren schon v. Dechen (S. 140) Erwähnung gethan hatte. Drei Alterstufen unterschied in denselben Ablagerungen bald darauf im Jahre 1843 Geinitz in den geognostischen Skizzen, welche den „Petrefakten von Kieslingswalda" vorausgeschickt sind; er sonderte auf Grund seiner Beobachtungen in dem Gebiet der sächsischen ... 

58.
Petrascheck, 1897. Ueber das Alter des Ueberquaders im sächsischen Elbthalgebirge [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...betreffenden Sectionen***) ausführlich geschildert sind. Der Thon lässt sich von Zatzschke, wo er eine reiche, von Geinitz †) auf gezählte Fauna geliefert hat, im Elbthal mit einigen Unterbrechungen am rechten Ufer aufwärts bis in...

 ... deren Lagerungsverhältnisse in den Erläuter ungen zu den betreffenden Sectionen***) ausführlich geschildert sind. Der Thon lässt sich von Zatzschke, wo er eine reiche, von Geinitzf) auf gezählte Fauna geliefert hat, im Elbthal mit einigen Unterbrechungen am rechten Ufer aufwärts bis in die Gegend von Zeichen und am linken Ufer von Naundorf bis zur ... 

59.
Počta, 1886. Über zwei neue Spongien aus der böhm. Kreideformation [ebook]
kreidefossilien.de » Literatur » Digitale Bibliothek

...typisches Exemplar der Plocoscyphia pertusa Gein., das in den Teplitzer-Schichten bei Settenz-Hundorf gefunden wurde. Geinitz **) gibt diese Art bekanntlich aus dem cenomanen Serpulasande des unteren Quaders von Bannewitz und Welschhufa...

60.
Digitale Sammlungen - Nachtrag
kreidefossilien.de » Dies & Das » Dies & Das

...ausfallen. Bei etwa 0,37 EUR pro Seite - was nicht allzuviel ist - ergeben sich bei dem Werk "Elbthalgebirge" von H.B. Geinitz und 460 zu scannenden Seiten ein Gesamtpreis von stolzen 170,60 EUR [2]. In Aller Regel wird das digitale...

Ergebnisseiten: 1 |2 |3|4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12

Nicht fündig geworden? Versuchen Sie es mit der Suche in den Literaturnachweisen